Die Trainer Frage

Diskussionen zum FCZ
camelos
Beiträge: 1007
Registriert: 06.05.09 @ 10:52

Re: Die Trainer Frage

Beitragvon camelos » 07.07.20 @ 13:04

yellow hat geschrieben:
Pyle hat geschrieben:Wie kannst du nach vier Spielen (und drei Siegen) bereits final festlegen, dass sich die Mannschaft und Ludo markant verbessert haben? Wie oft erlebten wir in den letzten 2,3 Jahren schon ein kurzes Strohfeuer vor dem nächsten Fiasko? Jedesmal ging wieder die Euphoriewelle hier drin los (teilweise auch nach nur 1 Sieg), nur um ein paar Spieltage später in Ernüchterung zu schweigen. Canepa liess sich davon auch immer wieder blenden.

Ludo und das Team sollen mal über mehrere Spiele (ich spreche von mind. 8-10) Konstanz zeigen, bevor man wirklich feststellen kann, ob wir (endlich) den Erfolgsweg eingeschlagen haben. Möge er uns dies beweisen.


Was genau erwartest du vom FCZ mit dem jetzigen Kader? Ist für dich das Erreichen des dritten Platzes ein Muss? Oder bist du sogar vermessen genug, ein Mitmischen bei der Titelvergabe zu fordern, so nach dem Motto: Wenn St. Gallen das kann, dann sollte dies doch auch für uns möglich sein?

Bei der grundsätzlichen Diskussion kann ich mich gerne Yekini_RIP anschliessen: Bei Siegen etwas gebremste Euphorie, bei Niederlagen aber auch weniger Eindreschen auf Magnin. Es kann ja nicht sein, dass Magnin die Verantwortung für jede Niederlage fast alleine tragen muss, bei Siegen aber kaum etwas Lob abbekommt.

PS. Die von dir geforderte Konstanz (mind. 8-10 Spiele) hat man übrigens im 2. Drittel dieser Saison mit 19 Punkten in 9 Spielen durchaus erreicht. Offensichtlich haben aber die beiden Kanterniederlagen in dieser Phase bei dir mehr Eindruck hinterlassen.



Ich denke für dieses Zwischenhoch, wurde er ja mit der Vertragsverlängerung mehr als großzügig belohnt...
Wenns nicht weh tut, ists nicht der FCZ.
Zitat Ostler

Benutzeravatar
Shorunmu
Beiträge: 2312
Registriert: 27.07.06 @ 11:54
Wohnort: bim Letzi

Re: Die Trainer Frage

Beitragvon Shorunmu » 07.07.20 @ 16:24

yellow hat geschrieben:
Pyle hat geschrieben:Wie kannst du nach vier Spielen (und drei Siegen) bereits final festlegen, dass sich die Mannschaft und Ludo markant verbessert haben? Wie oft erlebten wir in den letzten 2,3 Jahren schon ein kurzes Strohfeuer vor dem nächsten Fiasko? Jedesmal ging wieder die Euphoriewelle hier drin los (teilweise auch nach nur 1 Sieg), nur um ein paar Spieltage später in Ernüchterung zu schweigen. Canepa liess sich davon auch immer wieder blenden.

Ludo und das Team sollen mal über mehrere Spiele (ich spreche von mind. 8-10) Konstanz zeigen, bevor man wirklich feststellen kann, ob wir (endlich) den Erfolgsweg eingeschlagen haben. Möge er uns dies beweisen.


Was genau erwartest du vom FCZ mit dem jetzigen Kader? Ist für dich das Erreichen des dritten Platzes ein Muss? Oder bist du sogar vermessen genug, ein Mitmischen bei der Titelvergabe zu fordern, so nach dem Motto: Wenn St. Gallen das kann, dann sollte dies doch auch für uns möglich sein?

Bei der grundsätzlichen Diskussion kann ich mich gerne Yekini_RIP anschliessen: Bei Siegen etwas gebremste Euphorie, bei Niederlagen aber auch weniger Eindreschen auf Magnin. Es kann ja nicht sein, dass Magnin die Verantwortung für jede Niederlage fast alleine tragen muss, bei Siegen aber kaum etwas Lob abbekommt.

PS. Die von dir geforderte Konstanz (mind. 8-10 Spiele) hat man übrigens im 2. Drittel dieser Saison mit 19 Punkten in 9 Spielen durchaus erreicht. Offensichtlich haben aber die beiden Kanterniederlagen in dieser Phase bei dir mehr Eindruck hinterlassen.


Ich bin der Meinung, dass der FCZ mit seinen Möglichkeiten ein Wort bei der Vergabe von Platz 3 mitreden muss. Durch die unsägliche Millionarios-Debatte im CH-Fussball während Corona wurde auch bestätigt, dass der FCZ nach Basel und YB die höchsten Durchschnittslöhne bezahlt. Natürlich sind die Angaben von Sion mit Vorsicht zu geniessen.

Wobei ich auch klar sagen muss, dass es auch Platz 4 sein darf. Eine gute Kaderzusammenstellung kann da einiges wett machen, siehe St. Gallen dieses Jahr.

Dieser vierte Platz ist momentan absolut in Reichweite, auch dank der starken Auftritte nach der Corona-Pause.

Davor hat es aber überhaupt nicht so ausgesehen, dass wir auf dem vierten Platz etwas zu suchen hätten. Kann sein, dass Magnin der Mannschaft nun sein System beibringen konnte. Ich bin da aber noch nicht ganz sicher. Auf jeden Fall macht der FCZ auch schon mehr Freude als auch schon.

Was mich aber nachdenklich stimmt, ist dass der zweite Anzug überhaupt nicht sitzt. In der Verteidung genügt keiner der Ersatzspieler und im MF und auf den Flügeln haben haben wir jeweils einen adäquaten Ersatz. Und im Sturm muss ein Flügel aushelfen, wenn Kramer nicht spielt. Das ist schon dürftig mit dieser Lohnstruktur.

Und diesen Zustand schiebe ich nicht Magnin in die Schuhe. Jedoch hat er sehr lange gebraucht, bis er die optimal Formation gefunden hat und diese zum Funktionieren brachte.

Er darf gerne so wie jetzt weitermachen, sein Vertrag läuft ja noch lange genug.
Deco (auf die Frage "Wenn Sie kein Fußballprofi wären - was wären Sie dann?"): Irgendwas mit Fußball. Vielleicht Zuschauer.

Benutzeravatar
yellow
Beiträge: 4819
Registriert: 08.10.02 @ 20:01

Re: Die Trainer Frage

Beitragvon yellow » 07.07.20 @ 16:56

camelos hat geschrieben:
yellow hat geschrieben:
Pyle hat geschrieben:Wie kannst du nach vier Spielen (und drei Siegen) bereits final festlegen, dass sich die Mannschaft und Ludo markant verbessert haben? Wie oft erlebten wir in den letzten 2,3 Jahren schon ein kurzes Strohfeuer vor dem nächsten Fiasko? Jedesmal ging wieder die Euphoriewelle hier drin los (teilweise auch nach nur 1 Sieg), nur um ein paar Spieltage später in Ernüchterung zu schweigen. Canepa liess sich davon auch immer wieder blenden.

Ludo und das Team sollen mal über mehrere Spiele (ich spreche von mind. 8-10) Konstanz zeigen, bevor man wirklich feststellen kann, ob wir (endlich) den Erfolgsweg eingeschlagen haben. Möge er uns dies beweisen.


Was genau erwartest du vom FCZ mit dem jetzigen Kader? Ist für dich das Erreichen des dritten Platzes ein Muss? Oder bist du sogar vermessen genug, ein Mitmischen bei der Titelvergabe zu fordern, so nach dem Motto: Wenn St. Gallen das kann, dann sollte dies doch auch für uns möglich sein?

Bei der grundsätzlichen Diskussion kann ich mich gerne Yekini_RIP anschliessen: Bei Siegen etwas gebremste Euphorie, bei Niederlagen aber auch weniger Eindreschen auf Magnin. Es kann ja nicht sein, dass Magnin die Verantwortung für jede Niederlage fast alleine tragen muss, bei Siegen aber kaum etwas Lob abbekommt.

PS. Die von dir geforderte Konstanz (mind. 8-10 Spiele) hat man übrigens im 2. Drittel dieser Saison mit 19 Punkten in 9 Spielen durchaus erreicht. Offensichtlich haben aber die beiden Kanterniederlagen in dieser Phase bei dir mehr Eindruck hinterlassen.



Ich denke für dieses Zwischenhoch, wurde er ja mit der Vertragsverlängerung mehr als großzügig belohnt...


Da machst du es dir aber viel zu einfach. Ich habe mit keinem Wort unseren Präsi kritisiert, obwohl sogar ich manchmal ich das Gefühl hatte, dass seine Unterstützung von Magnin zu weit geht. Mit der Vertragsverlängerung hätte ich wohl noch etwas zugewartet. Aber grundsätzlich fand ich es gut, dass Cillo nicht sofort dem Mainstream nachgab und einfach den Trainer auswechselte.

Nein, nein, hier gehts um die User, die bei Niederlagen deutlich mehr über Magnin schreiben als bei Siegen.

Benutzeravatar
Yekini_RIP
Beiträge: 3119
Registriert: 12.02.16 @ 8:40
Wohnort: Republik GERSAU

Re: Die Trainer Frage

Beitragvon Yekini_RIP » 07.07.20 @ 17:07

yellow hat geschrieben:
Nein, nein, hier gehts um die User, die bei Niederlagen deutlich mehr über Magnin schreiben als bei Siegen.


Bei FCZ Siegen habe ich mich schon manchmal gefragt, ob sich diese User dann überhaupt noch an einem FCZ Sieg erfreuen können...;-)
Ich bin Yekini...angemeldet eigentlich 2002...dann gehackt worden ca. 2014...jetzt wieder auferstanden als Yekini_RIP

Metti, RoMario, Duo Infernale, Züri Fans uf ewig...

Benutzeravatar
yellow
Beiträge: 4819
Registriert: 08.10.02 @ 20:01

Re: Die Trainer Frage

Beitragvon yellow » 07.07.20 @ 17:08

Shorunmu hat geschrieben:Ich bin der Meinung, dass der FCZ mit seinen Möglichkeiten ein Wort bei der Vergabe von Platz 3 mitreden muss. Durch die unsägliche Millionarios-Debatte im CH-Fussball während Corona wurde auch bestätigt, dass der FCZ nach Basel und YB die höchsten Durchschnittslöhne bezahlt. Natürlich sind die Angaben von Sion mit Vorsicht zu geniessen.

Wobei ich auch klar sagen muss, dass es auch Platz 4 sein darf. Eine gute Kaderzusammenstellung kann da einiges wett machen, siehe St. Gallen dieses Jahr.

Dieser vierte Platz ist momentan absolut in Reichweite, auch dank der starken Auftritte nach der Corona-Pause.

Davor hat es aber überhaupt nicht so ausgesehen, dass wir auf dem vierten Platz etwas zu suchen hätten. Kann sein, dass Magnin der Mannschaft nun sein System beibringen konnte. Ich bin da aber noch nicht ganz sicher. Auf jeden Fall macht der FCZ auch schon mehr Freude als auch schon.

Was mich aber nachdenklich stimmt, ist dass der zweite Anzug überhaupt nicht sitzt. In der Verteidung genügt keiner der Ersatzspieler und im MF und auf den Flügeln haben haben wir jeweils einen adäquaten Ersatz. Und im Sturm muss ein Flügel aushelfen, wenn Kramer nicht spielt. Das ist schon dürftig mit dieser Lohnstruktur.

Und diesen Zustand schiebe ich nicht Magnin in die Schuhe. Jedoch hat er sehr lange gebraucht, bis er die optimal Formation gefunden hat und diese zum Funktionieren brachte.

Er darf gerne so wie jetzt weitermachen, sein Vertrag läuft ja noch lange genug.


Bin im Grossen und Ganzen mit dir einverstanden. Allerdings sehe ich unser Hauptproblem eher in der mangelnden Konstanz bezüglich guter Spiele. Eigentlich sind wir nur in Sachen Inkonstanz wirklich konstant. Deshalb verzichte ich eigentlich immer darauf, einen Resultattipp abzugeben. Vom Papier her müssten wir z.B. aus den nächsten beiden Spielen 6 Punkte holen. Ob wir das schaffen?

Unser zweites Problem liegt bei der Kaderzusammenstellung - wie du schon erwähnt hast. Dabei geht es nicht bloss um einzelne Positionen, die viel zu dünn besetzt sind, sondern auch um die fehlenden Führungsspieler (einer würde u.U. ja schon reichen). Aber das haben wir schon zur Genüge diskutiert. In der nächsten Transferperiode gibts die nächste Chance für die nötigen Korrekturen.

schwizermeischterfcz
Beiträge: 4955
Registriert: 21.01.16 @ 16:35

Re: Die Trainer Frage

Beitragvon schwizermeischterfcz » 16.07.20 @ 21:39

aber dieser Celestini ist doch soo viel besser als Ludo ;))
Köbi für immer

Benutzeravatar
rsab
Beiträge: 294
Registriert: 11.08.05 @ 10:43
Wohnort: tsöri

Re: Die Trainer Frage

Beitragvon rsab » 18.07.20 @ 14:12

ich dämpfe mal ein wenig die erwartungen und male den teufel an die wand... spielen sie heute nach der quarantäne wieder die selbe scheisse wie die letzten gefühlt 18 monate, haben sie wenigstens eine ausrede. sollten sie wider erwarten gut spielen, dann spricht das wohl auch für einen trainerwechsel.

es ist ja nicht so, dass kein system erkennbar wäre, vermutlich ist es einfach das falsche für diese mannschaft. ich finde es eigentlich gut, wenn man an trainern etwas länger festhält, aber irgendwann muss einfach mal etwas kommen. und damit meine ich nicht sowas wie eine serie ende 2019 oder den sieg gegen st.gallen, denn da waren wir nie wirklich die bessere mannschaft.
chömed nomol

Kollegah
Beiträge: 1480
Registriert: 02.03.10 @ 1:24
Wohnort: ZH

Re: Die Trainer Frage

Beitragvon Kollegah » 18.07.20 @ 15:31

rsab hat geschrieben:ich dämpfe mal ein wenig die erwartungen und male den teufel an die wand... spielen sie heute nach der quarantäne wieder die selbe scheisse wie die letzten gefühlt 18 monate, haben sie wenigstens eine ausrede. sollten sie wider erwarten gut spielen, dann spricht das wohl auch für einen trainerwechsel.

es ist ja nicht so, dass kein system erkennbar wäre, vermutlich ist es einfach das falsche für diese mannschaft. ich finde es eigentlich gut, wenn man an trainern etwas länger festhält, aber irgendwann muss einfach mal etwas kommen. und damit meine ich nicht sowas wie eine serie ende 2019 oder den sieg gegen st.gallen, denn da waren wir nie wirklich die bessere mannschaft.

Auch ich habe immer wieder Zweifel an Magnin, doch trotdem bin ich überzeugt, dass er weiterhin der richtige Trainer ist. Die Mannschaft hätte ganz sicher den nächsten Schritt gemacht, wenn die vereinzelten Fehltransfers wie Popovic nicht passiert wären.

Seit dem Lockdown ist die Mannschaft jedoch stabil und das merken auch die Spieler (siehe Interview mit Kololli). Aktuell bin ich zufrieden.

Benutzeravatar
FCZ1896 mis Läbe
Beiträge: 827
Registriert: 16.05.13 @ 19:22

Re: Die Trainer Frage

Beitragvon FCZ1896 mis Läbe » 20.07.20 @ 16:06

Hier noch die Noten für die Trainer in der Super League.
Magnin schneidet relativ gut ab. Wie viel man auf diese Auswertung vom Blick geben kann, sei mal dahin gestellt.

https://www.blick.ch/sport/fussball/sup ... 02368.html
I never predict anything, and I never will.
Paul Gascoigne

Benutzeravatar
lapen
Beiträge: 1825
Registriert: 19.09.05 @ 0:01
Wohnort: bi mir dihei

Re: Die Trainer Frage

Beitragvon lapen » 23.07.20 @ 15:10

FCZ1896 mis Läbe hat geschrieben:Wie viel man auf diese Auswertung vom Blick geben kann, sei mal dahin gestellt.

gar nichts! magnin hat diese saison 6 mal 4:0 und 2 mal 5:0 verloren. gab es in der geschichte des fcz einen anderen trainer der total 8 mal mit mind. 4 toren differenz verloren hat?
GANZ ZÜRI ISCH OIS!

https://soundcloud.com/lucienforever/rec0730-143005 © by phil rip


Zurück zu „Fussball Club Zürich“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Fczbabo, Zhyrus, Zigaman und 326 Gäste