Die Trainer Frage

Diskussionen zum FCZ
Benutzeravatar
Maloney
Beiträge: 5853
Registriert: 22.05.07 @ 12:20

Re: Die Trainer Frage

Beitragvon Maloney » 24.02.20 @ 13:38

Pyle hat geschrieben:
Mushu hat geschrieben:Jetzt:
- der Assi

Im Sommer:
- Bruno Berner


Der Assi soll bitte mit Ludo gehen. Sehe nicht, was der bisher uns bisher gebracht haben soll.

Berner gerne im Sommer. Bis dahin kann von mir aus sogar der Rizzo coachen, wenn es unserem Wunsch und dem Portemonnaie unserer Royal Family dient.

Ich habe gehört, dass es zu seiner Zeit als FCZ-Jugendtrainer zwischen Berner und Canepa schon nicht wirklich harmonisch verlief. Also diesen Kandidaten können wir uns leider eher schon mal abschminken.

Benutzeravatar
eifachöppis
Herr Oberholzer
Beiträge: 2107
Registriert: 10.08.11 @ 13:47

Re: Die Trainer Frage

Beitragvon eifachöppis » 24.02.20 @ 13:40

Kollegah hat geschrieben:
Infant hat geschrieben:
eifachöppis hat geschrieben:
Ensis hat geschrieben:Leider wird unser Präsi den Ludo nie selber entlassen, solange wir nicht gerade absteigen, da er seine Fachkompetenz viel zu sehr mit dem Projekt "Magnin" verbunden hat, weshalb es für ihn ein riesiger Gesichtsverlust wäre, wenn er mit einer Entlassung von Ludo öffentlich eingestehen müsste, dass es nicht hingehauen hat.


Ich sehe noch eine zweite Chance und habe dies auch bereits vor Monaten geschrieben.

Druck von der Kurve (sowie wenn irgendwie möglich auch von Ost/West)
- Transparente, Magnin raus, usw.
- Echo Magnin / raus
- usw.
90 Minuten pure Anti Magnin Stimmung.
Leider ist das nächste Heimspiel erst Mitte März...

Danach wird die Presse die Thematik auffassen.
Anschliessend kann sich Canepa hinter dem öffentlichen Druck verstecken und Magnin entlassen.


Druck von der Kurve, sowie auch von anderen Tribünen und Fans ist ja in Ordnung, aber bei einer solchen "Hexenjagt" bin ich und wohl viele andere nicht dabei.
Magnin hat solch eine Blossstellung jetzt auch nicht verdient.
Klar, viele sind nicht zufrieden wie es läuft aber eine gewisse Würde hat man und folglich einen Respekt gegenüber Ludo.
Wir haben auch immerhin noch den Cup mit ihm gewonnen.

Die FCZ-Fans sind allgemein sehr sehr geduldig. In der Abstiegssaison eskalierte die Situation ja eigentlich erst beim letzten Spiel. Da wurde dann Canepa ja erst klar, dass auch er ziemlich grossen Anteil am Abstieg hat. Dass er Fehler einsah, lag auch an den wütenden Fans.

Druck von den Fans im gesunden Rahmen: Sehr gerne!

Man kann gleich nach dem YB-Spiel damit anfangen.

Canepa muss die Macht der Fans spüren. Er wird sonst nie lernen.


Habe dies bewusst überspitzt formuliert.

So, wie von Kollegah geschrieben, darf man gerne "Druck" machen.

Benutzeravatar
Jea
Beiträge: 3531
Registriert: 04.10.02 @ 11:08
Wohnort: Züri-City

Re: Die Trainer Frage

Beitragvon Jea » 24.02.20 @ 14:12

Kollegah hat geschrieben:Die FCZ-Fans sind allgemein sehr sehr geduldig. In der Abstiegssaison eskalierte die Situation ja eigentlich erst beim letzten Spiel. Da wurde dann Canepa ja erst klar, dass auch er ziemlich grossen Anteil am Abstieg hat. Dass er Fehler einsah, lag auch an den wütenden Fans.

Druck von den Fans im gesunden Rahmen: Sehr gerne!

Man kann gleich nach dem YB-Spiel damit anfangen.

Canepa muss die Macht der Fans spüren. Er wird sonst nie lernen.


ob das jetzt Geduld oder blinde Liebe ist, sei mal dahingestellt.

Einerseits find ich es ebenfalls gut, dass es nicht gleich eskaliert, aber beklatschen muss man den scheiss nun auch nicht! bin absolut einig mit Euch, dass Druck langsam aber sicher angebracht ist, aber mit Respekt und auch Selbstkritik und nicht einfach "Drischüsse"

Infant hat geschrieben:Wir haben auch immerhin noch den Cup mit ihm gewonnen.


Leider ist das noch das Argument für Viele und ich kannst mehr hören... irgendwann ist auch der Kredit aufgebraucht.
Wie schon ein paarmal gesagt, würde man Fortschritte sehen, ein System oder einfach auch jeder für jeden, wäre das eine ganz andere Geschichte. und in diesem Fall wäre es auch noch nicht soo dringend, sofort zu handeln, wie ich es jetzt im Moment sehe.
Der Unterlegene spielt nicht, um Meister zu werden und verstaubte Pokale zu ergattern, sondern um seine Ehre mit Stolz zu verteidigen...

Benutzeravatar
Kiyomasu
Beiträge: 4121
Registriert: 01.07.16 @ 11:46

Re: Die Trainer Frage

Beitragvon Kiyomasu » 24.02.20 @ 14:22

Bild

Die Aussage war glaube ich ziemlich deutlich, nachdem man dann ein erneutes Mal schlecht gespielt hat sollte Canepa schon langsam aber sicher darüber nachdenken, ob er die Liebesbeziehung mit Magnin nicht doch beenden will.
Wer im Glashaus sitzt, scheisst im Keller.

Pyle
Beiträge: 1522
Registriert: 11.08.08 @ 17:58

Re: Die Trainer Frage

Beitragvon Pyle » 24.02.20 @ 14:43

Ich fand die Aktion super und in einem geeigneten Ton, ohne unnötigen Klamauk oder Polemik.

Ob Cillo sich davon beeinflussen lässt, wage ich zu bezweifeln. Eher könnte der Schuss sogar nach hinten los gehen und er verlässt bei zu viel Kritik das sinkende Schiff Knall auf Fall wegen vermeintlicher Undankbarkeit (und auch um sein Gesicht nicht ein zweites Mal zu verlieren). Dann stünde der FCZ jedoch vor dem Ruin.

Vielleicht wird sich etwas ändern, wenn wir direkt gegen den Abstieg kämpfen. Eine zweite Challenge League wird das House of Canepa nicht akzeptieren. Spätestens dann würde Ludo in Ungnade fallen und als Hofnarr vom Hofe gejagt, da bin ich mir ziemlich sicher.

Benutzeravatar
tehmoc
Beiträge: 1821
Registriert: 03.03.04 @ 23:49
Wohnort: 8052

Re: Die Trainer Frage

Beitragvon tehmoc » 24.02.20 @ 15:00

Pyle hat geschrieben:Ich fand die Aktion super und in einem geeigneten Ton, ohne unnötigen Klamauk oder Polemik.

Ob Cillo sich davon beeinflussen lässt, wage ich zu bezweifeln. Eher könnte der Schuss sogar nach hinten los gehen und er verlässt bei zu viel Kritik das sinkende Schiff Knall auf Fall wegen vermeintlicher Undankbarkeit (und auch um sein Gesicht nicht ein zweites Mal zu verlieren). Dann stünde der FCZ jedoch vor dem Ruin.

Vielleicht wird sich etwas ändern, wenn wir direkt gegen den Abstieg kämpfen. Eine zweite Challenge League wird das House of Canepa nicht akzeptieren. Spätestens dann würde Ludo in Ungnade fallen und als Hofnarr vom Hofe gejagt, da bin ich mir ziemlich sicher.


Knall auf Fall wird jemand wie AC nicht abtreten. Der FCZ ist seine einzige Verbindung zur Öffentlichkeit.
Für einen Unternehmensberater oder Buchhalter der an der Seite einer ehemaligen Topmanagerin steht, interessiert sich allein keine Sau.
Ich glaube, AC hält sehr viel von dieser Profilierung, sie nährt sein Ego und seinen Selbstwert. Das wäre auf einen Schlag futsch, wenn er beim Verein versagt.

Aber mit dem vom Hofe jagen liegst du glaube ich richtig. Fringer stand Canepa ähnlich nahe und
wie diese "Freundschaft" schliesslich endete, wissen wir alle.

Ich denke, die Worte der Südkurve geben dem Präsi schon sehr zu denken
und werden haften bleiben.

Benutzeravatar
yellow
Beiträge: 4777
Registriert: 08.10.02 @ 20:01

Re: Die Trainer Frage

Beitragvon yellow » 24.02.20 @ 16:02

südkurve wescht hat geschrieben:
yellow hat geschrieben:
südkurve wescht hat geschrieben:
yellow hat geschrieben:
südkurve wescht hat geschrieben:
yellow hat geschrieben:
spitzkicker hat geschrieben:
südkurve wescht hat geschrieben:Schaue mir gerade SG gegen YB an. Da ist Dynamik drin, die Spieler zeigen Präsenz und gegen vorne gibts richtig Druck und den Willen ein Tor zu schiessen. Wann hatten wir dies beim FCZ gesehen? Da kommen mir nur zwei Spiele seit Magnin in den Sinn, und das ist schon länger her.


Schau mir das Spiel auch gerade an. Da kommt mir in den Sinn, dass wir in der Vorrunde St. Gallen daheim geschlagen haben. Und es wird augenfällig, welche Entwicklung die Ostschweizer seither gemacht haben. Wir zwar auch, aber in die andere Richtung.


Ist mir genau gleich ergangen, mit dem Unterschied, dass ich nach 15 Minuten die Glotze ausschalten musste. Es war zu schmerzhaft, zumal ich den Hüppi nicht ausstehen kann.
Wie ist es möglich, dass sich zwei Mannschaften, die Mitte August letzten Jahres noch etwa auf dem gleichen Niveau spielten, so unterschiedlich entwickeln? Oder weshalb kann St. Gallen sein Hoch scheinbar problemlos in die Rückrunde übertragen und wir schlittern ohne ersichtlichen Grund einfach ins nächste Tief? Liegt's wirklich nur am Trainer?


Gegenfrage, an wen kann es dann liegen? Canepa hin oder her, schlussendlich ist der Trainer Tag für Tag mit den Spielern zusammen. Und er gibt taktische Richtungen vor. Bei uns eine die man nicht umsetzen kann oder auch für die Spieler eine täglich Unberechenbare. Anyway ich hab genug mit dem Projekt Magnin


Magnin ist also für dich der Alleinschuldige?
Habe gerade vorhin so zwei Minuten lang Heimspiel auf TC geschaut. Der FC Thun ist dort das Thema. Und in diesen zwei Minuten hatte Fringer das Wort. Sinngemäss sagte er: Thun hatte Probleme im Sturm und hat reagiert. Thun hat gemerkt, dass mit Hediger wohl nicht mehr gerechnet werden kann und hat reagiert.
Auch wir haben seit langer Zeit Probleme im Sturm und reagieren indem wir einen der beiden gelernten Stürmer verleihen, immerhin nicht mehr an einen direkten Konkurrenten wie damals mit Sadiku.


Ob Alleinschuldig oder nicht, wo würdest Du den Hebel für eine schnelle Lösing ansetzen? Für mich kommt hier nur der Trainer in Frage, sorry Ludo


Richtig, für eine kurzfristig Lösung bleibt nur die Trainerentlassung. Ob sie dann etwas bringt, müste sich noch weisen. Wenn die Mannschaft, wie von einigen Usern vermutet, wirklich nicht mehr hinter Magnin steht, dann wären die Chancen wohl ziemlich gut.
Wenn der FCZ aber längerfristig besser werden will, dann wird das nie und nimmer reichen. Da gibt es zu viele noch grundlegendere Probleme.
Bevor du mich um Lösungsvorschläge fragst, verweise ich auf die diversen Threads, die sich mit diesem Thema sehr ausgiebig befasst haben.

Zum Schluss erlaube ich mir auch noch eine Frage an dich: Glaubst du wirklich an eine Trainerentlassung? Traust du Canepa zu, dass er über seinen Schatten springt?


Was ich Canepa zutraue oder nicht ist hier eigentlich gar nicht mein Thema. Canepa und auch andere wie vielleicht Du können sich weitere Zeit für ein Magnin Projekt vorstellen.

Ich kann nur von mir reden und ich bin klar für Mganin raus, von dem her Ja ich glaube das eine Trainer Entlassung richtig wäre.!


Sorry, aber du verfehlst den entscheidenden Punkt. Weder du noch ich entscheiden über die Zukunft von Magnin bei uns. Diese Entscheidung liegt einzig und allein bei Canepa. Und ich kann mir nicht vorstellen, dass er Ludo vor dem Ende der ersten Hälfte der Rückrunde entlässt. Ob du und/oder ich das toll oder schlecht finden, spielt dabei nicht den Hauch einer Rolle.

Benutzeravatar
südkurve wescht
Beiträge: 2600
Registriert: 15.09.10 @ 10:21
Wohnort: Oinkoinkamt

Re: Die Trainer Frage

Beitragvon südkurve wescht » 24.02.20 @ 16:18

yellow hat geschrieben:
südkurve wescht hat geschrieben:
yellow hat geschrieben:
südkurve wescht hat geschrieben:
yellow hat geschrieben:
südkurve wescht hat geschrieben:
yellow hat geschrieben:
spitzkicker hat geschrieben:
südkurve wescht hat geschrieben:Schaue mir gerade SG gegen YB an. Da ist Dynamik drin, die Spieler zeigen Präsenz und gegen vorne gibts richtig Druck und den Willen ein Tor zu schiessen. Wann hatten wir dies beim FCZ gesehen? Da kommen mir nur zwei Spiele seit Magnin in den Sinn, und das ist schon länger her.


Schau mir das Spiel auch gerade an. Da kommt mir in den Sinn, dass wir in der Vorrunde St. Gallen daheim geschlagen haben. Und es wird augenfällig, welche Entwicklung die Ostschweizer seither gemacht haben. Wir zwar auch, aber in die andere Richtung.


Ist mir genau gleich ergangen, mit dem Unterschied, dass ich nach 15 Minuten die Glotze ausschalten musste. Es war zu schmerzhaft, zumal ich den Hüppi nicht ausstehen kann.
Wie ist es möglich, dass sich zwei Mannschaften, die Mitte August letzten Jahres noch etwa auf dem gleichen Niveau spielten, so unterschiedlich entwickeln? Oder weshalb kann St. Gallen sein Hoch scheinbar problemlos in die Rückrunde übertragen und wir schlittern ohne ersichtlichen Grund einfach ins nächste Tief? Liegt's wirklich nur am Trainer?


Gegenfrage, an wen kann es dann liegen? Canepa hin oder her, schlussendlich ist der Trainer Tag für Tag mit den Spielern zusammen. Und er gibt taktische Richtungen vor. Bei uns eine die man nicht umsetzen kann oder auch für die Spieler eine täglich Unberechenbare. Anyway ich hab genug mit dem Projekt Magnin


Magnin ist also für dich der Alleinschuldige?
Habe gerade vorhin so zwei Minuten lang Heimspiel auf TC geschaut. Der FC Thun ist dort das Thema. Und in diesen zwei Minuten hatte Fringer das Wort. Sinngemäss sagte er: Thun hatte Probleme im Sturm und hat reagiert. Thun hat gemerkt, dass mit Hediger wohl nicht mehr gerechnet werden kann und hat reagiert.
Auch wir haben seit langer Zeit Probleme im Sturm und reagieren indem wir einen der beiden gelernten Stürmer verleihen, immerhin nicht mehr an einen direkten Konkurrenten wie damals mit Sadiku.


Ob Alleinschuldig oder nicht, wo würdest Du den Hebel für eine schnelle Lösing ansetzen? Für mich kommt hier nur der Trainer in Frage, sorry Ludo


Richtig, für eine kurzfristig Lösung bleibt nur die Trainerentlassung. Ob sie dann etwas bringt, müste sich noch weisen. Wenn die Mannschaft, wie von einigen Usern vermutet, wirklich nicht mehr hinter Magnin steht, dann wären die Chancen wohl ziemlich gut.
Wenn der FCZ aber längerfristig besser werden will, dann wird das nie und nimmer reichen. Da gibt es zu viele noch grundlegendere Probleme.
Bevor du mich um Lösungsvorschläge fragst, verweise ich auf die diversen Threads, die sich mit diesem Thema sehr ausgiebig befasst haben.

Zum Schluss erlaube ich mir auch noch eine Frage an dich: Glaubst du wirklich an eine Trainerentlassung? Traust du Canepa zu, dass er über seinen Schatten springt?


Was ich Canepa zutraue oder nicht ist hier eigentlich gar nicht mein Thema. Canepa und auch andere wie vielleicht Du können sich weitere Zeit für ein Magnin Projekt vorstellen.

Ich kann nur von mir reden und ich bin klar für Mganin raus, von dem her Ja ich glaube das eine Trainer Entlassung richtig wäre.!


Sorry, aber du verfehlst den entscheidenden Punkt. Weder du noch ich entscheiden über die Zukunft von Magnin bei uns. Diese Entscheidung liegt einzig und allein bei Canepa. Und ich kann mir nicht vorstellen, dass er Ludo vor dem Ende der ersten Hälfte der Rückrunde entlässt. Ob du und/oder ich das toll oder schlecht finden, spielt dabei nicht den Hauch einer Rolle.


Ich will die Diskussion nicht in die Länge ziehen. So wie ich Dich verstehe hängst Du auch nicht gerade an Ludo. Fein, dann verstehen wir uns doch. Du findest die Diskussion sinnlos weil wir eh nichts ãndern können und ich sage halt meine Meinung obwohl mir bewusst ist das ich selber nichts änderb kann.
Zhyrus hat geschrieben:Die echte Zürcher Männermesse gibt es seit 1896, alles andere ist eine billige Kopie!

Kollegah
Beiträge: 1456
Registriert: 02.03.10 @ 1:24
Wohnort: ZH

Re: Die Trainer Frage

Beitragvon Kollegah » 24.02.20 @ 17:06

https://www.blick.ch/sport/fussball/sup ... 65042.html
Kann Magnin eigentlich nicht einfach seine Fresse halten und arbeiten?

Immer diese Versprechungen, welche dann nie eintreffen. „Wir sehen einen ganz anderen FCZ“ blablabla.

Und jetzt fängt er wieder an, die ganze Mannschaft auszuwechseln. Unglaublich! Adrian Winter ist ja ein toller Typ, aber sehr limitiert. Ich glaube nicht, dass er uns weiterhelfen wird auf dem Platz.

Benutzeravatar
gelbeseite
ADMIN
Beiträge: 5107
Registriert: 15.06.06 @ 10:17

Re: Die Trainer Frage

Beitragvon gelbeseite » 24.02.20 @ 17:23

Momentan erübrigt sich die Trainerfrage wohl, da ausser Henchoz und Decastel kaum Trainer auf dem Markt sind, die die SL auf anhieb kennen und helfen können. Henchoz ist zu unerfahren, Decastel wäre für mich eine Option (war er schon vor Ludo), in diese Richtung scheint man beim FCZ aber nicht interessiert zu sein.
Der Frust über die mehr als triste Rückrunde hat mich dazu gebracht, dass ich mir einen neuen Trainer herbeiwünsche. Dabei gibt es schon Gründe, weshalb man momentan keinen Trainerwechsel vollzieht. Dazu gehört nicht zuletzt die Saisonplanung, wobei man sich wohl nun damit abgefunden hat, dass aus der Top 3 nichts wird, dafür ist man diese Saison schlicht zu unkonstant und sportlich fragil. Daher ist es auch keine grosse Überraschung, dass man keinen weiteren Stürmer mehr verpflichtet hat, (schlechte) Alternativen hätte es bestimmt gegeben, wenn man den 3. Platz unbedingt hätte angreifen wollen.
Man rechnet sich wahrscheinlich aus nicht gegen den Abstieg spielen zu müssen. Magnin wird vor Canepa teils berechtigt über die mangelnde Erfahrung auf Schlüsselpositionen und von individuellen Fehlern sprechen. Ich rechne daher frühestens im Sommer mit einer Neuauslegung, wahrscheinlich wird es sportlich schon für den Ligaerhalt reichen.
Suedkurvler hat geschrieben:Ich habe gehört, dass FCZ-Hooligans morgen Abend an die Hombrechtiker Chilbi gehen, um dort gegen Rechtsradikale zu "schlegle".
Vielleicht ist es ja auch nur ein Gerücht.
Wer weiss mehr?


Zurück zu „Fussball Club Zürich“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot] und 352 Gäste