Die Trainer Frage

Diskussionen zum FCZ
Benutzeravatar
LuisCypher
Beiträge: 1684
Registriert: 12.02.07 @ 12:47
Wohnort: In Teufels Küche

Re: Die Trainer Frage

Beitragvon LuisCypher » 11.09.18 @ 14:23

MetalZH hat geschrieben:
Yekini_RIP hat geschrieben:Hier bin ich eher auf der Seite von Spitzkicker, es wird mMn viel zu viel Tamtam um einen neuen Spieler gemacht. Wenn man von ihm überzeugt ist, er davor genügend Spielpraxis hatte, kann man ihn doch sofort loslaufen lassen. Darum gehört Ceesay sofort in die Stammelf, wir haben keine Zeit mehr einen Spieler wohlbehütet aufzubauen und die anderen treffen ja auch nicht, also Leinen los für Assan!


+1 zu allem sowie auch zu Spitzkickers letztem Post!

Wir wissen nicht genau, wie es zu diesen (Nicht-)Transfers im Sommer gekommen ist. Es ist jetzt so, wie es ist. Ich gehe auch davon aus, dass wir jetzt niemanden mehr holen, da einfach nichts Gescheites mehr auf dem Markt ist. Ausser vielleicht ein junges CH-Stürmertalent, da sich auf dieser Position offenbar keine eigenen Junioren aufdrängen. Und hört mir bitte endlich auf mit Pagliuca, der müsste eine Zauberverwandlung hinlegen, um uns in dieser Saison weiterhelfen zu können.

Bis zum Winter liegen die Hoffnungen nun eben auf Ceesay und Odey, folglich soll Ceesay auch möglichst sofort spielen. Unabhängig davon müssen aber vor allem Kololli, Schönbi und alle anderen mal richtig in die Gänge kommen!
Davon hängt es ab, nicht von irgendeinem Panikkauf mit unabsehbarem Resultat.

+1
Die dicksten Eier hat der nicht darauf herumreitet

Benutzeravatar
Tschik Cajkovski
Beiträge: 2135
Registriert: 26.07.10 @ 20:35
Wohnort: Goldcoast

Re: Die Trainer Frage

Beitragvon Tschik Cajkovski » 07.02.19 @ 9:12

konnte gestern das spiel nicht verfolgen, geschäftliche verpflichtungen. wenn ich aber all die beiträge zum gestrigen spiel lese, wird mir echt unwohl. es muss jetzt raus und ich stelle hier die frage: hat das mit magnin wirklich zukunft? ich habe viele spiele der U21 verfolgt, als er dort noch trainer war. ich mochte seine aufbrausende art an der seitenlinie nie. zu beginn als A trainer und mit dem entsprechenenden erfolg fand ich mich mit ihm (besser) ab. sollte aber dieses gehabe mit zunehmenden druck / mässigem erfolg exponentiell zunehmen (wie es den anschein macht), sollte man den stecker ziehen. insbesondere sollte festgestellt werden, dass mit seiner art die spieler nicht mehr erreicht werden. ein trainer, den ich mir schon länger wünschte, wäre seit letzte woche auf dem markt. michel decastel.
"we do these things not because they are easy, but because they are hard"

Benutzeravatar
Schweri
Beiträge: 1805
Registriert: 20.12.04 @ 13:35

Re: Die Trainer Frage

Beitragvon Schweri » 07.02.19 @ 9:32

Nachdem man vor einem Jahr Forte ohne Not feuerte und Magnin als Trainer der Zukunft vorstellte, ist man genau gleich weit wie damals.
Schmeisst Canepa Magnin raus, muss er sich eingestehen dass er mit der Verpflichtung von diesem einen Fehler gemacht hat.
Hält er weiterhin an ihm fest und bleiben die Resultate aus, sind wir schneller im Abstiegskampf als gedacht.

Benutzeravatar
Sektor D
Beiträge: 1684
Registriert: 21.07.10 @ 12:30

Re: Die Trainer Frage

Beitragvon Sektor D » 07.02.19 @ 9:38

Schweri hat geschrieben:Nachdem man vor einem Jahr Forte ohne Not feuerte und Magnin als Trainer der Zukunft vorstellte, ist man genau gleich weit wie damals.
Schmeisst Canepa Magnin raus, muss er sich eingestehen dass er mit der Verpflichtung von diesem einen Fehler gemacht hat.
Hält er weiterhin an ihm fest und bleiben die Resultate aus, sind wir schneller im Abstiegskampf als gedacht.


Gut, daran hat er sich doch mittlerweile gewöhnt: Fischer, Meier, Hyypiä, Forte.. kam nicht bei all diesen Coaches das Gefühl auf, Canepa sehe in ihnen DEN Trainer für die nächsten 10 Jahre? Eben...
"En huchhöse äh.. huchhöse äh.. huushöche Favorit trifft me aso au nöd jede Tag!" - by A.C. / 10.02.2019

In addition, credo quod Basilee habet destrui. (o.V.)

Hier stand einmal ein Zhyrus-Zitat vom 15.09.2014

Benutzeravatar
Titanium
Beiträge: 1150
Registriert: 04.08.03 @ 11:12
Wohnort: linkes Zürichseeufer

Re: Die Trainer Frage

Beitragvon Titanium » 07.02.19 @ 9:54

Ich finde diese Kritiken zwar nicht unangebracht, aber sogleich den Trainer komplett in Frage zu stellen doch äusserst übertrieben. Wenn die Leute auf dem Platz eine lasche Einstellung haben, dann kann das unmöglich nur am Trainer liegen. Wir haben diverse Umstellungen und neue Leute auf dem Rasen gehabt. Es ist eine Erklärung aber natürlich keine Entschuldigung. Eine Reaktion am Samstag ist zwingend erforderlich, that's it. Wenn wir GC klar besiegen ist der Trainer wieder plötzlich top.
Ich bin als FCZ-Fan auf die Welt gekommen und werde diese Erde als FCZ-Fan verlassen. Meine Kinder werden entsprechend erzogen und meine Einstellung von Herzen weiterleben, in Ewigkeit, Amen!

Benutzeravatar
eifachöppis
Herr Oberholzer
Beiträge: 1558
Registriert: 10.08.11 @ 13:47

Re: Die Trainer Frage

Beitragvon eifachöppis » 07.02.19 @ 10:04

Ich würde es begrüssen, wenn Bickel mit Magnin nochmals das ganze Spiel anschaut.
Die strittigen Szenen, welche gemäss Magnin zu Ungunsten vom FCZ ausgelegt wurden, ansprechen und darauf hinweisen, dass der Schiedsrichter (meist) richtig lag und hoffen/erwarten, dass Magnin dies auch eingestehen kann.

Anschliessend soll Bickel mit Magnin ein ernsthaftes, tiefgründiges Gespräch führen, in welchem Bickel sich als Sportchef (Chef von Magnin) aufführt und klar und deutlich macht, dass dieses Verhalten nicht geduldet wird und dass Magnin dem Team mit diesem Verhalten schadet. Dies kann sogar dazu führen, dass ein Schiedsrichter bei einer strittigen Szene eher gegen den FCZ pfeift. Evtl. am Schluss des Gesprächs noch eine schriftliche Abmahnung aushändigen.

Ich bin froh, dass Forte nicht mehr Trainer ist.
Ich bin grundsätzlich froh, dass Magnin unser Trainer ist.
Aber dieses Verhalten darf nicht toleriert werden.
Damit schadet er dem Team, dem Verein und sich selbst.

Benutzeravatar
Sektor D
Beiträge: 1684
Registriert: 21.07.10 @ 12:30

Re: Die Trainer Frage

Beitragvon Sektor D » 07.02.19 @ 10:06

Titanium hat geschrieben:Ich finde diese Kritiken zwar nicht unangebracht, aber sogleich den Trainer komplett in Frage zu stellen doch äusserst übertrieben. Wenn die Leute auf dem Platz eine lasche Einstellung haben, dann kann das unmöglich nur am Trainer liegen. Wir haben diverse Umstellungen und neue Leute auf dem Rasen gehabt. Es ist eine Erklärung aber natürlich keine Entschuldigung. Eine Reaktion am Samstag ist zwingend erforderlich, that's it. Wenn wir GC klar besiegen ist der Trainer wieder plötzlich top.


Klar sollte Magnin nicht allein wegen dem gestrigen Spiel an den Pranger gestellt resp. hinterfragt werden. Aber gewisse Fragen stellen muss man einfach! Wir sind in der Tat nicht viel weiter, als unter Forte. Cupsieg, wow. Gute EL-Kampagne, oke. Aber das Tagesgeschäft Liga ist einfach unter den Erwartungen was Leistung und Punkteausbeute betrifft. Die SL ist nun einmal er Alltag, dem eigentlich die grösste Aufmerksamkeit geschenkt gehört. Wenn du am Schluss in der Barage spielst, dann interessiert eine einigermassen gelungen EL-Kampagne keinen mehr. Und zur Barage sind es glaube ich gleich viele Punkte, wie zu Platz 2.

Aber hey, mit dem Konzept junge Talente aufzubauen und zu fördern kann ich gut leben. Aber dann hört auf von Platz 2-3 zu schwafeln, dafür sind wir momentan personell einfach zu schwach besetzt. Vielleicht schreibt hier noch der gestrige Frust etwas mit, aber ausser Rüegg und Odey (und Schönbi in Topform, die ganz Neuen/Jungen kann ich noch nicht beurteilen) besteht unsere Mannschaft doch aus absolut durchschnittlichen SL-Kickern... Auch ein Heki gehört momentan da leider dazu, auch wenn ich es mir anders wünschen würde.
"En huchhöse äh.. huchhöse äh.. huushöche Favorit trifft me aso au nöd jede Tag!" - by A.C. / 10.02.2019

In addition, credo quod Basilee habet destrui. (o.V.)

Hier stand einmal ein Zhyrus-Zitat vom 15.09.2014

Benutzeravatar
Zhyrus
Beiträge: 8081
Registriert: 10.09.10 @ 13:49

Re: Die Trainer Frage

Beitragvon Zhyrus » 07.02.19 @ 10:10

Titanium hat geschrieben:Ich finde diese Kritiken zwar nicht unangebracht, aber sogleich den Trainer komplett in Frage zu stellen doch äusserst übertrieben. Wenn die Leute auf dem Platz eine lasche Einstellung haben, dann kann das unmöglich nur am Trainer liegen. Wir haben diverse Umstellungen und neue Leute auf dem Rasen gehabt. Es ist eine Erklärung aber natürlich keine Entschuldigung. Eine Reaktion am Samstag ist zwingend erforderlich, that's it. Wenn wir GC klar besiegen ist der Trainer wieder plötzlich top.

Das finde ich auch. Es blieben zwar viele Fragen offen und Ludo soll bitte ein Anger Management Kürsli besuchen, die Tobsucht bei der kleinsten Fehlentscheidung hilft nicht. Der Match gegen GC wird die Standortsbestimmung sein! Leider haben die heute gesehen, wie schwer sich unsere Mannschaft mit einem motivierten Gegner tut.

Ludo muss für sich über die Bücher:
- Wieso schenken wir gegen biedere Mannschaften wie St. Galler so viele Punkte ab?
- Wo ist die Struktur, das Zusammenspiel, die Spielkultur? Gestern waren es ausnahmslos Einzelaktionen. Wer soll Tore schiessen, gerade wenn Odey noch verletzt ist?
- Wieso nehmen erfahrene Spieler wie Bangura, Kryeziu, (Maxsø) ihre Aufgaben nicht konzentriert an? Es kann doch nicht sein, dass diese Spieler, die oft zusammen gespielt haben, keine vernünftige Abwehrkette hinbekommen oder fundamentale Deckungsaufgaben vernachlässigen.
- Ist die U21 und der eigene Nachwuchs tatsächlich so Kacke, dass die gestern abgefallen wären?
Champions fail down and stand up!
SBE Management

Benutzeravatar
cuhulain
Beiträge: 753
Registriert: 24.09.02 @ 10:51

Re: Die Trainer Frage

Beitragvon cuhulain » 07.02.19 @ 10:12

Danke, Zhyrus.
“Real stupidity beats artificial intelligence every time.” ― Terry Pratchett, Hogfather

Benutzeravatar
bluesoul
Beiträge: 4174
Registriert: 03.08.06 @ 13:56
Wohnort: Ostblock

Re: Die Trainer Frage

Beitragvon bluesoul » 07.02.19 @ 10:38

eifachöppis hat geschrieben:Ich würde es begrüssen, wenn Bickel mit Magnin nochmals das ganze Spiel anschaut.
Die strittigen Szenen, welche gemäss Magnin zu Ungunsten vom FCZ ausgelegt wurden, ansprechen und darauf hinweisen, dass der Schiedsrichter (meist) richtig lag und hoffen/erwarten, dass Magnin dies auch eingestehen kann.

Anschliessend soll Bickel mit Magnin ein ernsthaftes, tiefgründiges Gespräch führen, in welchem Bickel sich als Sportchef (Chef von Magnin) aufführt und klar und deutlich macht, dass dieses Verhalten nicht geduldet wird und dass Magnin dem Team mit diesem Verhalten schadet. Dies kann sogar dazu führen, dass ein Schiedsrichter bei einer strittigen Szene eher gegen den FCZ pfeift. Evtl. am Schluss des Gesprächs noch eine schriftliche Abmahnung aushändigen.

Ich bin froh, dass Forte nicht mehr Trainer ist.
Ich bin grundsätzlich froh, dass Magnin unser Trainer ist.
Aber dieses Verhalten darf nicht toleriert werden.
Damit schadet er dem Team, dem Verein und sich selbst.



Genau!

Gestern haben sie gut und konzentriert begonnen. Auch fast das erste Tor gemacht. Dass es dann im Gegenzug 1:0 für St. Gallen hiess, ist vor allem dem Energieanfall von Rapp zuzuschreiben. Dass Bangura kein Notbremsefoul riskieren wollte... und dann der Prellball für Rapp noch erreichbar war ist einfach dumm gelaufen. Danach haben sie eigentlich ziemlich konzentriert und geduldig weiter gespielt. St. Gallen nach dem Tor mit mehr Überzeugung aber auch nicht zwingend. Und als unsere langsam wieder stärker wurden und den Druck erhöhten, konnten die St. Galler einen erfolgreichen Konter platzieren. Ich fand es nicht nur schlecht gestern. Aber Magnins Gemotze gegen die Schiris muss ganz dringend aufhören, oder zumindest fast. Das 3. St. Galler Tor geht klar auf Magnins Kappe. Er hat die Konzentration seiner Mannschaft mit seinem dummen Ausrasten geschwächt.


Zurück zu „Fussball Club Zürich“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 31 Gäste