Die Trainer Frage

Diskussionen zum FCZ
Benutzeravatar
spitzkicker
Beiträge: 2982
Registriert: 04.03.12 @ 10:36

Re: Die Trainer Frage

Beitragvon spitzkicker » 22.09.22 @ 13:49

Pyle hat geschrieben:
MetalZH hat geschrieben:Wieso gehen hier so viele davon aus dass Weiler und Cillo nicht zusammenpassen würden?
Ich habe seine Karriere nicht verfolgt und kann mich spontan nur an einen Konflikt von Weiler mit dem Luzern-Präsi erinnern, der allerdings auch sonst ein ziemlicher Joggel war, nicht?

Cillo redet dem Trainer meines Wissens nicht drein, wenn er ihn mal verpflichtet har, im Gegenteil. Und wenn Weiler und Cillo sich von vornherein bzgl. Möglichkeiten auf der Transferfront absprechen, sehe ich kein Problem. Aber ich kenne mich wie gesagt nicht aus, wäre einfach froh um eine Präzisierung dieses "Vorwurfs", der hier im Raum steht.


Weiler sagte damals bereits nach kurzer Zeit ziemlich unverblümt, dass das Kader des FCL nicht genüge und forderte (meiner Erinnerung nach via Medien) neue Spieler. Das kam nicht gut an.

Auch sonst ist er direkt, selbstbewusst, laut und nimmt kein Blatt vor den Mund. Mit dieser Mentalität kommt Cillo nicht klar. Wenn ein Alphatier, dann eines mit Charme wie Breite, welcher Canepa perfekt einlullen konnte. Weiler ist da zu wenig jovial, zu nüchtern.

Zudem bin ich nicht sicher, ob er mit seiner Art unsere sensible Truppe abholen könnte.


Wer Weiler holt, weiss, was er bekommt. Also muss Canepa wissen, ob er das will oder nicht.

Bei Luzern war es so, dass Weiler auf Verstärkungen pochte, die man ihm bei Vertragsabschluss versprochen hatte.

Du kannst sicher sein, dass er seine Meinung beim FCZ bei Verhandlungen unverblümt einbringen wird. Sofern überhaupt verhandelt wird. Das wissen wir ja nicht. Bei Weiler kauft man sicher keine Katze im Sack.


Benutzeravatar
pexito
commissario tecnico
Beiträge: 3313
Registriert: 03.06.03 @ 11:36
Wohnort: Aussersihl, Alstetten, Albisrieden.
Kontaktdaten:

Re: Die Trainer Frage

Beitragvon pexito » 22.09.22 @ 14:33

Wer auch immer der neue Coach beim FCZ werden sollte, muss sich gut mit dem Klub auseinandersetzen.
Es geht nicht nur um Trainings, Taktik etc.

In den letzten Tagen habe ich mehrmals versucht mir selbst zu erklären, wie so etwas wie in den vergangenen 4 Monaten möglich war.
Auch hierzu meine gedanken zu den FCZ Schwächen: https://www.fczforum.ch/forum/topic15581-5383.html#p944280
TL;DR - Der Verein muss sich hinterfagen. Der FCZ ist kein Spitzenklub.

Gedankenexperiment:

Der FCZ ist eine Black Box, du weisst welche Leistung reingeht und siehst welche rauskommt.
Diese Black Box hatte nun erstmal weniger Input (Abgänge AB, Doumbia, Ceesay, etc.) und dann wieder mehr Input (Foda, Selnaes, Okita, Avdijaj, Conde, etc.).
Die Ausgangsleistung hat enorm gelitten, für etwas Verlust am Input?

Kann es sein, vor allem die Abgänge dermassen ausschlaggebend sein können, vom Meister zum Tabellenende?
Ich werte heute die Leistung AB's als noch grösser ein als bis vor kurzem.

Das wir sportlich etwas verloren haben, ist wahrscheinlich allen klar. Doumbia und Ceesay wurden nicht adäquat ersetzt.
Allerdings kann das alleine nicht für die sportliche Misere in diesem Ausmass herhalten. Auch das wir im Coaching etwas verloren haben ist offensichtlich.
Ob dann taktisch/technischer Natur, könnte man noch lange debattieren. Mit Sicherheit hat die menschliche, psychologische Seite gelitten.

Aber ist das nur auf den Trainer zurückzuführen? Die alte Fussballschule spricht im italienischen vom "Commissario Tecnico", also technische Leitung.
Sollte es nicht die Aufgabe des gesamten Vereins sein, eine gewisse Grundeinstellung zu verbreiten und vorzuleben? Alle Teile des Vereins zu verbinden und das Zusammenleben zu fördern? Die Siegermentalität in jedem Bereich des Vereins zu etablieren?
Es scheint nun allerdings so, als das AB alleine all diese Aspekte gefördert hatte, im Stile eines modernen Coach/Manager. Und mit seinem Abgang, ist alles wieder wie zuvor.
Nur noch etwas schlimmer, weil die Erwartungshaltung gestiegen ist.

Der neue Coach tut gut daran sich eine Strategie vorzubereiten, wie er den Verein inklusive Leitung, also nicht nur Mannschaft, in eine gewisse Richtung lenken kann. Wenn er "nur" seinen Job macht, wird es bestenfalls zu durchschnittlichen Resultaten führen.

Saludos Pexito
"We will always rebel against a threatening defeat" RED REBELS

Benutzeravatar
Blerim_Dzemaili
Beiträge: 7057
Registriert: 03.04.04 @ 19:03
Wohnort: Thalwil / ZH
Kontaktdaten:

Re: Die Trainer Frage

Beitragvon Blerim_Dzemaili » 22.09.22 @ 14:53

pexito hat geschrieben:Wer auch immer der neue Coach beim FCZ werden sollte, muss sich gut mit dem Klub auseinandersetzen.
Es geht nicht nur um Trainings, Taktik etc.

In den letzten Tagen habe ich mehrmals versucht mir selbst zu erklären, wie so etwas wie in den vergangenen 4 Monaten möglich war.
Auch hierzu meine gedanken zu den FCZ Schwächen: https://www.fczforum.ch/forum/topic15581-5383.html#p944280
TL;DR - Der Verein muss sich hinterfagen. Der FCZ ist kein Spitzenklub.

Gedankenexperiment:

Der FCZ ist eine Black Box, du weisst welche Leistung reingeht und siehst welche rauskommt.
Diese Black Box hatte nun erstmal weniger Input (Abgänge AB, Doumbia, Ceesay, etc.) und dann wieder mehr Input (Foda, Selnaes, Okita, Avdijaj, Conde, etc.).
Die Ausgangsleistung hat enorm gelitten, für etwas Verlust am Input?

Kann es sein, vor allem die Abgänge dermassen ausschlaggebend sein können, vom Meister zum Tabellenende?
Ich werte heute die Leistung AB's als noch grösser ein als bis vor kurzem.

Das wir sportlich etwas verloren haben, ist wahrscheinlich allen klar. Doumbia und Ceesay wurden nicht adäquat ersetzt.
Allerdings kann das alleine nicht für die sportliche Misere in diesem Ausmass herhalten. Auch das wir im Coaching etwas verloren haben ist offensichtlich.
Ob dann taktisch/technischer Natur, könnte man noch lange debattieren. Mit Sicherheit hat die menschliche, psychologische Seite gelitten.

Aber ist das nur auf den Trainer zurückzuführen? Die alte Fussballschule spricht im italienischen vom "Commissario Tecnico", also technische Leitung.
Sollte es nicht die Aufgabe des gesamten Vereins sein, eine gewisse Grundeinstellung zu verbreiten und vorzuleben? Alle Teile des Vereins zu verbinden und das Zusammenleben zu fördern? Die Siegermentalität in jedem Bereich des Vereins zu etablieren?
Es scheint nun allerdings so, als das AB alleine all diese Aspekte gefördert hatte, im Stile eines modernen Coach/Manager. Und mit seinem Abgang, ist alles wieder wie zuvor.
Nur noch etwas schlimmer, weil die Erwartungshaltung gestiegen ist.

Der neue Coach tut gut daran sich eine Strategie vorzubereiten, wie er den Verein inklusive Leitung, also nicht nur Mannschaft, in eine gewisse Richtung lenken kann. Wenn er "nur" seinen Job macht, wird es bestenfalls zu durchschnittlichen Resultaten führen.

Saludos Pexito


Danke Pexito für deine immer wieder guten Beiträge.

Ich frage mich zur Zeit auch noch welchen Einfluss der Abgang vom Spielanalysten hatte. Dieser war zwar bereits vor AB beim FCZ aber wurde dann von AB abgeworben. Vermutlich machte dieser einen hervorragenden Job zusammen mit AB. Vielfach habe ich das Gefühl, dass unsere Mannschaft gar nicht gut auf den Gegner eingestellt ist.
GÖTTER:IKE,FISCHER,PESCU,TIHINEN,RiRo,GYGI,DZEMAILI,DJURIC,CESAR,NONDA,BARTLETT,CHASSOT,KEITA,PHÖNSI, RAFFA,MEHMEDI,CHERMITI,GAVRA,DRMIC,MS27,CEDI,NEF
*********************************************************************

Benutzeravatar
Kiyomasu
Beiträge: 452
Registriert: 01.07.16 @ 11:46

Re: Die Trainer Frage

Beitragvon Kiyomasu » 22.09.22 @ 17:09

Los Tioz hat geschrieben:mümümü dr Vrband hät Ziiiri dr Meischtertitel gschänggt mümümü Läggerli und Rahmdääfeli

Benutzeravatar
zuerchergoalie
Beiträge: 2411
Registriert: 02.03.16 @ 15:59

Re: Die Trainer Frage

Beitragvon zuerchergoalie » 22.09.22 @ 19:23

Weiss nicht ob er hier schon explizit genannt oder einfach als Kandidat aufgelistet wurde aber ich sehe Thomas Reis (Ex Bochum) mittlerweile als die ideale Lösung für uns. Seine bisherigen Erfolge erinnern mich extrem an Breitenreiters Leistungsausweis vor uns und ich bin eigentlich der Meinung, dass man nicht meiden muss, was bereits gut funktionierte.
Das Ziel wäre dann einfach, etwas Längerfristiges daraus zu machen.

Er hat zudem Ahnung oder zumindest Erfahrung, was den Nachwuchsfussball betrifft, Bochum bei seinem Einstieg vor dem Abstieg gerettet und sodann in der nächsten Saison sensationell zum Meister der 2. Bundesliga gemacht. Nur um dann Bayern und Dortmund zu schlagen und den Klassenerhalt ziemlich deutlich festzumachen. Der schlechte Saisonstart und dadurch die Trennung zuletzt soll gemäss deutschen Medien auf einen Flirt mit Schalke zurückzuführen sein.

Ich denke, wenn man Reis aufzeigen kann, dass er der Baumeister für ein langfristiges Konzept beim FCZ sein soll und ihm dadurch eine sehr wichtige Rolle im Verein anbieten würde, könnte ihm der Trainerjob zusagen.

https://www.transfermarkt.ch/thomas-rei ... iner/19735
MS27: «Die Journalisten schreiben ab und zu einen Mist zusammen. Und wir spielen ab und zu einen Mist zusammen.» Dann lacht er.
Tagesanzeiger, 23.11.2019
Schönbi #27 Immer eine vo ois.

Benutzeravatar
Kiyomasu
Beiträge: 452
Registriert: 01.07.16 @ 11:46

Re: Die Trainer Frage

Beitragvon Kiyomasu » 22.09.22 @ 20:56

Ich hoffe es wird einfach jemand, der die Jungen wieder vermehrt forciert. Wenn im ersten Spiel des neuen Trainers Krasniqi wieder auf der Bank ist kannste den auch direkt wieder schicken. Aktuell würde ich folgende Aufstellung bevorzugen:

Brecher;
Kamberi, M. Kryeziu, Aliti;
Boranijasevic, Conde, Selnæs, Guerrero;
Krasniqi;
Tosin, Marchesano.
Zuletzt geändert von Kiyomasu am 22.09.22 @ 21:39, insgesamt 1-mal geändert.
Los Tioz hat geschrieben:mümümü dr Vrband hät Ziiiri dr Meischtertitel gschänggt mümümü Läggerli und Rahmdääfeli

mancebo
Beiträge: 157
Registriert: 05.12.10 @ 16:57

Re: Die Trainer Frage

Beitragvon mancebo » 22.09.22 @ 20:59

Kiyomasu hat geschrieben:Ich hoffe es wird einfach jemand, der die Jungen wieder vermehrt forciert. Wenn im ersten Spiel des neuen Trainers Krasniqi wieder auf der Bank ist kannste den auch direkt wieder schicken. Aktuell würde ich folgende Aufstellung bevorzugen:

Brecher;
Krasniqi, M. Kryeziu, Aliti;
Boranijasevic, Conde, Selnæs, Guerrero;
Krasniqi;
Tosin, Marchesano.


2x Krasniqi? Ich hoffe unser neuer Trainer kennt unser Kader besser ;)
07.08.2011 FCZ 6:0 GC


Zurück zu „Fussball Club Zürich“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: alpöii, Blerim_Dzemaili, din Vater, face a hacke duo, ikarus, komalino, Lemieux, LiAM, mischifcz, ted mosby, TheOx, Vapor, ZüriAlain und 242 Gäste