Premier League

Hier kommt alles über Fussball rein, das nicht mit dem FCZ zu tun hat.
Benutzeravatar
Demokrit
Beiträge: 3807
Registriert: 03.12.03 @ 7:33
Wohnort: Turicum.

Re: Premier League

Beitragvon Demokrit » 24.02.17 @ 8:07

Dankbarkeit

Ähmm.....what the f**k ist das denn?
Die Kritik an anderen hat noch keinem die eigene Leistung erspart. Noël Coward, britischer Dramatiker (1899 - 1973)

Benutzeravatar
fczlol
Beiträge: 4721
Registriert: 08.09.06 @ 15:41

Re: Premier League

Beitragvon fczlol » 24.02.17 @ 10:04

Demokrit hat geschrieben:
Dankbarkeit

Ähmm.....what the f**k ist das denn?


Leider nichts (mehr).. Ich habe mir bei Leicester immer noch den Turn - Around gewünscht mit Ranieri aber jetzt sollen sie ruhig im Abstiegskampf bleiben..
FCZ

Benutzeravatar
Don Ursulo
König der Narren
Beiträge: 5636
Registriert: 07.02.06 @ 18:03
Wohnort: San José, Costa Rica

Re: Premier League

Beitragvon Don Ursulo » 14.03.17 @ 11:31

schön gseit: Judas is number 1! :-)

EDI NAEGELI - G.O.A.T. - #TBE
Don&Don - Thunder Buddies for Life !!!
Wer alles zu tun begehrt, was ihn gelüstet, muß entweder als König
oder als Narr geboren sein.
(Römisches Sprichwort)

Benutzeravatar
Demokrit
Beiträge: 3807
Registriert: 03.12.03 @ 7:33
Wohnort: Turicum.

Re: Premier League

Beitragvon Demokrit » 11.04.17 @ 15:53

Jamie Carragher über die Spieler von Arsenal....

„Sie haben das Besondere verloren, das sie einmal hatten. Graeme Souness hat es am besten formuliert, als er sagte, dass es ein Team von Schwiegersöhnen ist. Aber wer will, dass seine Tochter einen von denen datet? Willst du, dass so ein Typ sich mit deiner Tochter trifft? Feiglinge, die sich vor Herausforderungen drücken? Mit diesem Klub stimmt etwas ganz und gar nicht“, sagte der ehemalige Liverpool-Verteidiger: „Es sieht so aus, als ob die Spieler einen Wechsel wollen. Ich bin ein großer Bewunderer von Wenger, aber es ist Zeit für einen Wechsel.“
Die Kritik an anderen hat noch keinem die eigene Leistung erspart. Noël Coward, britischer Dramatiker (1899 - 1973)

Benutzeravatar
Tschik Cajkovski
Beiträge: 2255
Registriert: 26.07.10 @ 20:35
Wohnort: Goldcoast

Re: Premier League

Beitragvon Tschik Cajkovski » 11.04.17 @ 16:32

Demokrit hat geschrieben:Jamie Carragher über die Spieler von Arsenal....

„Sie haben das Besondere verloren, das sie einmal hatten. Graeme Souness hat es am besten formuliert, als er sagte, dass es ein Team von Schwiegersöhnen ist. Aber wer will, dass seine Tochter einen von denen datet? Willst du, dass so ein Typ sich mit deiner Tochter trifft? Feiglinge, die sich vor Herausforderungen drücken? Mit diesem Klub stimmt etwas ganz und gar nicht“, sagte der ehemalige Liverpool-Verteidiger: „Es sieht so aus, als ob die Spieler einen Wechsel wollen. Ich bin ein großer Bewunderer von Wenger, aber es ist Zeit für einen Wechsel.“


mein tipp, wenger nachfolger wird lucien favre.
"we do these things not because they are easy, but because they are hard"

Benutzeravatar
Zhyrus
Beiträge: 8498
Registriert: 10.09.10 @ 13:49

Re: Premier League

Beitragvon Zhyrus » 11.04.17 @ 17:00

Demokrit hat geschrieben:Jamie Carragher über die Spieler von Arsenal....

„Sie haben das Besondere verloren, das sie einmal hatten. Graeme Souness hat es am besten formuliert, als er sagte, dass es ein Team von Schwiegersöhnen ist. Aber wer will, dass seine Tochter einen von denen datet? Willst du, dass so ein Typ sich mit deiner Tochter trifft? Feiglinge, die sich vor Herausforderungen drücken? Mit diesem Klub stimmt etwas ganz und gar nicht“, sagte der ehemalige Liverpool-Verteidiger: „Es sieht so aus, als ob die Spieler einen Wechsel wollen. Ich bin ein großer Bewunderer von Wenger, aber es ist Zeit für einen Wechsel.“

Sagt Jamie Carragher, der Inbegriff des Trophäensammlers...
Champions fail down and stand up!
SBE Management

Benutzeravatar
Blerim_Dzemaili
Beiträge: 5974
Registriert: 03.04.04 @ 19:03
Wohnort: Thalwil / ZH
Kontaktdaten:

Re: Premier League

Beitragvon Blerim_Dzemaili » 11.04.17 @ 20:16

Zhyrus hat geschrieben:
Demokrit hat geschrieben:Jamie Carragher über die Spieler von Arsenal....

„Sie haben das Besondere verloren, das sie einmal hatten. Graeme Souness hat es am besten formuliert, als er sagte, dass es ein Team von Schwiegersöhnen ist. Aber wer will, dass seine Tochter einen von denen datet? Willst du, dass so ein Typ sich mit deiner Tochter trifft? Feiglinge, die sich vor Herausforderungen drücken? Mit diesem Klub stimmt etwas ganz und gar nicht“, sagte der ehemalige Liverpool-Verteidiger: „Es sieht so aus, als ob die Spieler einen Wechsel wollen. Ich bin ein großer Bewunderer von Wenger, aber es ist Zeit für einen Wechsel.“

Sagt Jamie Carragher, der Inbegriff des Trophäensammlers...

Immerhin hat er die CL gewonnen :)
GÖTTER:IKE,FISCHER,PESCU,TIHINEN,RiRo,GYGI,DZEMAILI,DJURIC,CESAR,NONDA,BARTLETT,CHASSOT,KEITA,PHÖNSI, RAFFAEL,MEHMEDI,CHERMITI,DRMIC,MS27,CEDI,NEF
********************************************************************************************************

Pescadito
Despacito
Beiträge: 331
Registriert: 25.05.16 @ 23:53

Re: Premier League

Beitragvon Pescadito » 12.04.17 @ 11:11

Tschik Cajkovski hat geschrieben:
mein tipp, wenger nachfolger wird lucien favre.


Ist auch mein Tipp, seit Favre den Job in Frankreich übernommen hat. Wenger wird seinen Nachfolger selber auswählen und hat sich in der Vergangenheit jeweils am liebsten (und auch sehr erfolgreich) in der französischen Liga bedient. Ausserdem war Favre, wenn ich mich recht erinnere (das war mal irgendwo in einem Interview zu lesen), schon bei Wenger als Besucher in Trainings. Favre dürfte damit definitiv auf Wengers Radar sein.

Bei bwin wurde eine Wette aufgeschaltet betr. Wenger-Nachfolger. 80 Namen waren da drauf, aber weit und breit kein Favre. Da es hiess „weitere auf Anfrage“, habe ich eine solche Anfrage mal platziert. Dann haben sie 10 Tage gerechnet und mich per Email informiert, dass man ihn nun auf die Liste genommen habe. Leider nicht auf Platz 81 mit der entsprechenden Quote sondern auf Platz 6 (!)

Benutzeravatar
Tschik Cajkovski
Beiträge: 2255
Registriert: 26.07.10 @ 20:35
Wohnort: Goldcoast

Re: Premier League

Beitragvon Tschik Cajkovski » 12.04.17 @ 15:00

Pescadito hat geschrieben:
Tschik Cajkovski hat geschrieben:
mein tipp, wenger nachfolger wird lucien favre.


Ist auch mein Tipp, seit Favre den Job in Frankreich übernommen hat. Wenger wird seinen Nachfolger selber auswählen und hat sich in der Vergangenheit jeweils am liebsten (und auch sehr erfolgreich) in der französischen Liga bedient. Ausserdem war Favre, wenn ich mich recht erinnere (das war mal irgendwo in einem Interview zu lesen), schon bei Wenger als Besucher in Trainings. Favre dürfte damit definitiv auf Wengers Radar sein.

Bei bwin wurde eine Wette aufgeschaltet betr. Wenger-Nachfolger. 80 Namen waren da drauf, aber weit und breit kein Favre. Da es hiess „weitere auf Anfrage“, habe ich eine solche Anfrage mal platziert. Dann haben sie 10 Tage gerechnet und mich per Email informiert, dass man ihn nun auf die Liste genommen habe. Leider nicht auf Platz 81 mit der entsprechenden Quote sondern auf Platz 6 (!)

wenger wird vermutlich der arsenal organisation erhalten bleiben (wird aus england so gemunkelt). somit dürfte er - wie du schreibst - sicher einfluss nehmen wer sein nachfolger wird. eben genau weil er favre gut kennt mein tipp.
"we do these things not because they are easy, but because they are hard"

Benutzeravatar
Tschik Cajkovski
Beiträge: 2255
Registriert: 26.07.10 @ 20:35
Wohnort: Goldcoast

Re: Premier League

Beitragvon Tschik Cajkovski » 14.04.17 @ 9:10

scheint sich ja schon stark mit Arsenal zu beschäftigen der Lucien:

Favres vernichtende Kritik am englischen Fussball

Nizza-Coach Lucien Favre nimmt in einem Interview mit dem «Tagesspiegel» kein Blatt vor den Mund und übt Kritik am englischen Fussball.

Der vielgescholtene Granit Xhaka kommt allerdings richtig gut weg.Der Schweizer Startrainer Lucien Favre ist auf bestem Weg mit Nizza die Champions League zu erreichen. Nicht zuletzt, weil er es geschafft hat, Problemspieler Mario Balotelli zu zähmen. Trotzdem käme es für Favre einem Wunder gleich, wenn er sein Team in die Champions League führt. Nizzas Budget ist im Vergleich zu den direkten Konkurrenten um ein vielfaches kleiner. Aber Favre sagt, dass er alles tun werde, damit das Wunder wahr werde: «Es gibt nichts Grösseres als die Champions League, auch nicht die Weltmeisterschaft.»
Die Champions League sage sehr viel über den europäischen Fussball aus: «Es ist ja kein Zufall, dass Spanien im Viertelfinale mal wieder mit drei Vereinen dabei ist. Die Primera Division ist zwar nicht besonders spannend, weil sich im Normalfall Barça oder Real beim Gewinn der Meisterschaft abwechseln. Aber sie ist und bleibt die beste Liga der Welt», so Favre. Nicht umsonst hätten die spanischen Teams in den letzten drei Jahren alle Wettbewerbe gewonnen. Das liege aber nicht an der Nachwuchsarbeit, denn die sei jenseits von Barcelona und Madrid gar nicht so grossartig. «Aber die Spanier machen verdammt gute Transfers. Sie achten nicht nur auf Technik und Athletik, sondern auch auf Spielverständnis und taktische Intelligenz» erklärt der Schweizer Fussball-Lehrer.
«Es gibt nichts Grösseres als die Champions League, auch nicht die Weltmeisterschaft»
Lucien Favre
Und was läuft in England schief? Die teuerste Liga der Welt ist in der Champions- und Europa-League nur noch mit je einem Team vertreten. Favre sieht das Hauptproblem in der fragwürdigen Prioritätensetzung: «Die Prioritäten in der Premier League sind doch sehr fragwürdig. Die Klubs spielen alle paar Tage irgendwelche Pokalwettbewerbe aus, es bleibt kaum Zeit für Regeneration und für ein richtiges Training, alles wird dem Fernsehvertrag untergeordnet. Manchmal habe ich den Eindruck, dass der Fussball nur eine Nebenrolle spielt. Wenn ich mir englische Ligaspiele ansehe, frage ich mich: Was machen die da eigentlich, also taktisch gesehen?»

Er gönne den Engländern das viele Geld, aber der Fussball komme zu kurz, so Favre. Und er belegt es mit Beispielen: «Tottenham ist in der Premier League Zweiter und scheitert in der Europa League an Gent! Manchester City reist in der Champions League mit zwei Toren Vorsprung nach Monaco und fliegt noch raus. Und Arsenal hat gegen den FC Bayern nicht den Hauch einer Chance.»
Interessant ist auch, was Favre auf die Frage antwortet, ob Arsenals Langzeit-Coach Arsène Wenger diese Saison sportlich überleben werde. Der Schweizer ist überzeugt: «Das entscheidet ganz allein er. Arsènes Verdienste sind zu gross, als dass er sich Sorgen machen müsste. Aber wenn er bleibt, steht er vor einer gigantischen Aufgabe. Er muss eine komplett neue Mannschaft aufbauen. Von der jetzigen genügen nur Laurent Koscielny und Granit Xhaka den Ansprüchen, die ein Klub wie Arsenal haben sollte.»
Kein Özil, kein Sanchez, kein Walcott?

Favre knallhart: «Kein Özil, kein Sanchez, kein Walcott.»



https://www.bluewin.ch/de/sport/fussbal ... sball.html
"we do these things not because they are easy, but because they are hard"


Zurück zu „Fussball allgemein“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: din Vater, Funkateer, nixon11 und 23 Gäste