Medien

Diskussionen zum FCZ
Benutzeravatar
1896_
Beiträge: 4934
Registriert: 14.09.08 @ 15:33

Re: Medien

Beitragvon 1896_ » 21.12.18 @ 7:40

LiGhmasteR hat geschrieben:https://www.blick.ch/sport/fussball/superleague/fcz-fan-outet-sich-nach-eklat-ich-bin-der-bananenwerfer-von-basel-id15081756.html

Das ist ein Scherz oder? Ein Türke mit Ostschweizer Dialekt schmeisst eine Banane gegen einen Basler und stellt sich dann der ganzen Schweiz öffentlich? Wie viel hat Blick dem Kerl bezahlt?

Fremdscham pur beim Interview.


Oh ja, das habe ich auch gedacht. Konnte nur den Kopf schütteln. Ich vermutete einen 14jährigen pubertierenden Jugendlicher, welcher sich "beweisen" muss & dann so etwas. Irgendwie stinkt diese Geschichte bis zum Himmel... :S
Libanese Blonde hat geschrieben:min coiffeur isch übrigens dä einzig typ uf däm planet woni s'oke gib wänners mir am schluss no schnäll vo hine zeigt.

Benutzeravatar
Zhyrus
Beiträge: 8501
Registriert: 10.09.10 @ 13:49

Re: Medien

Beitragvon Zhyrus » 21.12.18 @ 7:51

So verquer einige Aussagen sind (Zeitspiel in der 9 min ;)), Mut hat er bewiesen, dass er mit Namen und Gesicht hinsteht (könnte ja noch eine Busse und Stadionverbot geben)! Dem zolle ich durchaus Respekt. Ich hoffe, er (und andere potentielle Werfer) haben etwas aus der Dummheit dieser Aktion gelernt!
Champions fail down and stand up!
SBE Management

Benutzeravatar
Krönu
Szeni-Bünzlikacker
Beiträge: 9013
Registriert: 18.09.08 @ 21:00
Wohnort: Limmattal

Re: Medien

Beitragvon Krönu » 21.12.18 @ 7:59

1896_ hat geschrieben:
LiGhmasteR hat geschrieben:https://www.blick.ch/sport/fussball/superleague/fcz-fan-outet-sich-nach-eklat-ich-bin-der-bananenwerfer-von-basel-id15081756.html

Das ist ein Scherz oder? Ein Türke mit Ostschweizer Dialekt schmeisst eine Banane gegen einen Basler und stellt sich dann der ganzen Schweiz öffentlich? Wie viel hat Blick dem Kerl bezahlt?

Fremdscham pur beim Interview.


Oh ja, das habe ich auch gedacht. Konnte nur den Kopf schütteln. Ich vermutete einen 14jährigen pubertierenden Jugendlicher, welcher sich "beweisen" muss & dann so etwas. Irgendwie stinkt diese Geschichte bis zum Himmel... :S


Zuerst habe ich gedacht, das ist bestimmt ein St. Galler, welcher uns auf die Schippe nimmt. Aber eine kurze Internet-Recherche zeigt: der Typ ist authentisch.
Cupfinalwette mit MetalZH, Einsatz 50 CHF, FCZ - YB; Krönu: 1, MetalZH: 2

Benutzeravatar
Sektor D
Beiträge: 2031
Registriert: 21.07.10 @ 12:30

Re: Medien

Beitragvon Sektor D » 21.12.18 @ 8:05

Immerhin dürfte sich der Rassisten-Vorwurf erledigt haben. Stadionverbot für die Rückrunde, dann sollte man es gut sein lassen. Ist ja nicht auszuhalten, dieses mümümü....
"En huchhöse äh.. huchhöse äh.. huushöche Favorit trifft me aso au nöd jede Tag!" - by A.C. / 10.02.2019

In addition, credo quod Basilee habet destrui. (o.V.)

Hier stand einmal ein Zhyrus-Zitat vom 15.09.2014

Benutzeravatar
Zhyrus
Beiträge: 8501
Registriert: 10.09.10 @ 13:49

Re: Medien

Beitragvon Zhyrus » 21.12.18 @ 8:07

Krönu hat geschrieben:
1896_ hat geschrieben:
LiGhmasteR hat geschrieben:https://www.blick.ch/sport/fussball/superleague/fcz-fan-outet-sich-nach-eklat-ich-bin-der-bananenwerfer-von-basel-id15081756.html

Das ist ein Scherz oder? Ein Türke mit Ostschweizer Dialekt schmeisst eine Banane gegen einen Basler und stellt sich dann der ganzen Schweiz öffentlich? Wie viel hat Blick dem Kerl bezahlt?

Fremdscham pur beim Interview.


Oh ja, das habe ich auch gedacht. Konnte nur den Kopf schütteln. Ich vermutete einen 14jährigen pubertierenden Jugendlicher, welcher sich "beweisen" muss & dann so etwas. Irgendwie stinkt diese Geschichte bis zum Himmel... :S


Zuerst habe ich gedacht, das ist bestimmt ein St. Galler, welcher uns auf die Schippe nimmt.
Aber eine kurze Internet-Recherche zeigt: der Typ ist authentisch.

Zu dem sind die St. Galler nicht fähig!

Erinnert mich an Bruno Petardo, nun haben wir auch noch Bruno Banani! :)

Champions fail down and stand up!
SBE Management

Franky_H
Beiträge: 280
Registriert: 20.10.15 @ 13:57

Re: Medien

Beitragvon Franky_H » 21.12.18 @ 8:34

Eigentlich bin ich einfach nur froh hat sich diese ganze Sache aufgelöst und wir haben wirklich unter all den Spinnern die es bei uns gibt keinen der ernsthaft und mit Absicht einem Afrikaner eine Banane zuwirft. Faith in SK restored. Und dieser Bruno Petardo ist eher Bruno Retardo.. Gott was ein peinliches Stück Youtube-Kotze. Mehr als 2 Minuten konnte ich mir davon nicht ansehen.
JUBEL!!!

Benutzeravatar
yellow
Beiträge: 4462
Registriert: 08.10.02 @ 20:01

Re: Medien

Beitragvon yellow » 21.12.18 @ 8:46

Bleibt aber noch der Wurf einer Glasflasche beim Luganospiel. Seit langem war ich wieder einmal froh über die Tartanbahn im Letzi. Hätte die Flasche den Spieler Gernd getroffen, wären wir wohl nicht um eine Forfaitniederlage herumgekommen.
Ich verstehe generell nicht, was das Werfen von Gegenständen auf das Spielfeld bewirken soll. Dass man damit dem FCZ u.U. grossen Schaden zufügen kann, scheint den Vollpfosten nicht klar zu sein. Oder noch schlimmer, es ist ihnen einfach egal. Unter Fansein verstehe ich in jedem Fall etwas anderes.

FrauHolle
Beiträge: 18
Registriert: 19.12.17 @ 10:58

Re: Medien

Beitragvon FrauHolle » 21.12.18 @ 8:55

Somit können wir das Thema jetzt beenden.

Benutzeravatar
Los Tioz
Beiträge: 2078
Registriert: 05.03.04 @ 12:05
Wohnort: Im Süden

Re: Medien

Beitragvon Los Tioz » 21.12.18 @ 9:24

Franky_H hat geschrieben: Und dieser Bruno Petardo ist eher Bruno Retardo.. Gott was ein peinliches Stück Youtube-Kotze. Mehr als 2 Minuten konnte ich mir davon nicht ansehen.


Du weisst hoffentlich schon, dass dieser Film eine Satire ist? Das hättest du auch in den 2 Minuten merken müssen...
Fussball ist ein Way of Life, etwas, das Aussenseiter nie verstehen werden, etwas, von dem die Medienvertreter gerne fehlerhaft und skandalträchtig aus der Geborgenheit ihrer plüschbesesselten Büros berichten - ohne jegliches Verständnis der Realität.

Benutzeravatar
Tschik Cajkovski
Beiträge: 2255
Registriert: 26.07.10 @ 20:35
Wohnort: Goldcoast

Re: Medien

Beitragvon Tschik Cajkovski » 21.12.18 @ 9:28

yellow hat geschrieben:Bleibt aber noch der Wurf einer Glasflasche beim Luganospiel. Seit langem war ich wieder einmal froh über die Tartanbahn im Letzi. Hätte die Flasche den Spieler Gernd getroffen, wären wir wohl nicht um eine Forfaitniederlage herumgekommen.
Ich verstehe generell nicht, was das Werfen von Gegenständen auf das Spielfeld bewirken soll. Dass man damit dem FCZ u.U. grossen Schaden zufügen kann, scheint den Vollpfosten nicht klar zu sein. Oder noch schlimmer, es ist ihnen einfach egal. Unter Fansein verstehe ich in jedem Fall etwas anderes.


wer erinnert sich noch an den flaschenwurf auf zappa in sion (spieler wurde getroffen und verletzt). busse für fc sion: chf 6000.-- :

«Der Koloss lag auf der Trage»

FCZ-Spieler Gianpietro Zappa wurde im Tourbillon von einer Flasche getroffen

Es wäre ein schöner Samstagabend gewesen für den FC Sitten an diesem 28. April im Jahre 1980. Marian Cernicky, Guy Mathez und der Blondschopf Michael Perrier trafen für die Walliser gegen den FC Zürich zum 3:2-Sieg im alten Tourbillon.
Das waren die Zeiten, wo beim FC Sitten Kult-Goalie Pierre-Marie Pittier im Tor stand und die Nerven der Anhängerschaft mit schier unglaublichen Strafraum-Ausflügen strapazierte. Es war auch die Zeit, als beim FC Sitten ein gewisser
Jean-Paul Brigger für Gefahr im gegnerischen Strafraum sorgte. Auch Georges Bregy war damals dabei.

Vom Platz getragen
Aber an diesem Samstagabend, geschah etwas, was im Schweizer Fussball zuvor noch nie passiert war. Gianpietro Zappa, Nationalspieler und charismatischer Libero des FC Zürich, wurde von einer Bierflasche am Kopf getroffen. Ein Sitten-Fan hatte sie von der Tribüne geworfen.
Jean-Paul Brigger, heute Mitarbeiter der FIFA in Zürich, kann sich an die Szene mit seinem Nati-Kumpel Gianpietro «Franky» Zappa bestens erinnern. «Zürich schlug gerade einen Corner und ich stand neben Franky. Plötzlich kam ein Gegenstand geflogen und der Hüne lag am Boden und war wie tot», so Brigger.
Als Zappa daraufhin mit der Bahre vom Platz getragen wurde, musste Brigger lachen: «Ich konnte die Situation kaum ernst nehmen. Dieser Koloss lag wie ein Schosshund auf der Trage und regte sich nicht mehr. Dann ging ich zu ihm und bot ihm lachend an, ihn beim nächsten Mal zu verprügeln, damit er einen wirklichen Grund hat, sich vom Platz tragen zu lassen.»
Zappa wurde daraufhin ins Spital eingeliefert. Untersuchungen zeigten keine ernsthaften Verletzungen. «Eine polizeiliche Aufklärung konnte im Tourbillon am Samstagabend nicht mehr durchgeführt werden, weil der FC Sitten angeblich erst nach Spielschluss vom Flaschenwurf erfahren haben wollte», schrieb der «Walliser Bote» am 29. April 1980.
Die Walliser behaupteten sogar, Zappa habe sich in der Kabine die Wunde am Kopf selber zugefügt. Die damals noch unscharfen TV-Bilder bewiesen aber das Gegenteil; der FC Zürich brannte vor Wut.
Die Zürcher legten sofort nach dem Spiel beim Schweizer Fussballverband Protest ein. Dieser wurde zwei Tage später reglementskonform schriftlich bestätigt. Der FC Sitten fürchtete sich während zwei Wochen vor einer Forfait-Niederlage oder einer Spielwiederholung.
Es kam aber anders: Aufgrund des anscheinend unvollständiges Beweismaterials wurde der FC Sitten zwei Wochen später nur zu einer Busse von 6000 Franken verurteilt.
"we do these things not because they are easy, but because they are hard"


Zurück zu „Fussball Club Zürich“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: MetalZH, schwizermeischterfcz, spitzkicker und 61 Gäste