Quo Vadis FCZ

Diskussionen zum FCZ
Benutzeravatar
Yekini_RIP
Beiträge: 3477
Registriert: 12.02.16 @ 8:40
Wohnort: Republik GERSAU

Re: Quo Vadis FCZ

Beitragvon Yekini_RIP » 21.03.21 @ 19:40

Ujfalushi hat geschrieben:Mit dieser Mannschaft kann man das Kurzpassspiel vergessen. Zu viele technisch Limitierte in der Truppe.

Dann hat man aber "TIPS" nicht wirklich gut umgesetzt beim FCZ...;-)
Ich bin Yekini...angemeldet eigentlich 2002...dann gehackt worden ca. 2014...jetzt wieder auferstanden als Yekini_RIP

Metti, RoMario, Duo Infernale, Züri Fans uf ewig...


camelos
Beiträge: 1684
Registriert: 06.05.09 @ 10:52

Re: Quo Vadis FCZ

Beitragvon camelos » 21.03.21 @ 19:43

Yekini_RIP hat geschrieben:
Ujfalushi hat geschrieben:Mit dieser Mannschaft kann man das Kurzpassspiel vergessen. Zu viele technisch Limitierte in der Truppe.

Dann hat man aber "TIPS" nicht wirklich gut umgesetzt beim FCZ...;-)


Oder bei Luzern, Lugano, YB ,...und all den anderen
14.9.20 Herr Canepa, ist Magnin nach dem Cup-Out bereits vor dem Meisterschaftsstart ein Thema? Canepa: «Nein. Diese Frage langweilt mich!»
5.10.20 Der FCZ trennt sich von Ludovic Magnin

Benutzeravatar
Salocin27
Beiträge: 148
Registriert: 25.02.16 @ 11:32

Re: Quo Vadis FCZ

Beitragvon Salocin27 » 21.03.21 @ 20:46

Uff, bin ich froh, habe ich mir den trostlosen Auftritt des FCZ im Wankdorf heute nicht angeschaut - sorry, das war sowas von klar, dass wir heute verlieren würden. Nicht, dass es im Fussball Wunder geben kann und ich auch ein unverbesserlicher FCZ-Optimist bin. Doch für ein solches Wunder müsste man eine Truppe zusammen haben, bei welcher die technischen Fertigkeiten nur ansatzweise stimmen. Beim FCZ Ausgabe 2021 - klare Fehlanzeige. Die Tendenz des FCZ ist seit geraumer Zeit klar negativ- es geht unaufhörlich "nidsi". Leider spüre ich seit Wochen eine grössere Resignation, welche sich bei mir und anderen Forum-Usern - breit macht. Ein paar Gründe gefällig?
- Der Effekt des Neuen Trainers ist längst verflogen. Mit der Defense-First -Strategie reicht das einfach nicht mehr. Rizzo scheint immer noch keinen wirklichen Plan zu haben, wie er den Turnaround schaffen will. Zudem coacht er meines Erachtens viel zu passiv. Wann nahm er heute die ersten Wechsel vor? - Ich zweifle, dass er der richtige Trainer für eine baldige Besserung ist...
- Für mich ein riesiger Ablöscher, wie man wirklich unfähige Leute weiterhin regelmässig einsetzt - was für ein Graus, wenn wir Woche für Woche Kramers, Hekis und Ceesays Unfähigkeiten über uns ergehen lassen müssen. Wenn diese Leute nicht endlich ersetzt werden, sehe ich tiefschwarz.
- Ebenso unverständlich die Tatsache, dass ein Wallner dem Fäbu Rohner vorgezogen wird. Wozu liess man den bei Wil Spielpraxis auf RV sammeln, wenn er jetzt auf unserer Bank wieder versauert? Wieso lässt man Heki die ganze Zeit IV spielen, wenn ihm bis jetzt kaum ein gutes Spiel auf dieser Position gelungen ist? - Beim nächsten Spiel erwarte ich zwingend Kamberi an dessen Stelle.
- Was macht Gnonto 85 min. auf der Bank?
- u.a.m.
Oh mein FCZ, was ist nur aus dir geworden? - Die 4:0 Klatschen gegen YB gehen munter weiter...

Benutzeravatar
yellow
Beiträge: 5053
Registriert: 08.10.02 @ 20:01

Re: Quo Vadis FCZ

Beitragvon yellow » 21.03.21 @ 21:49

Eine ganz andere Frage: Weiss irgendjemand, für welche Aufgaben Joel Magnin zuständig ist?.
Er wurde heute einmal auf TC eingeblendet, als er mit Rizzo heftig am Diskutieren war.

Benutzeravatar
dennisov
Beiträge: 2804
Registriert: 02.02.12 @ 18:05
Wohnort: In Züri, wo suscht?

Re: Quo Vadis FCZ

Beitragvon dennisov » 22.03.21 @ 9:02

Ja und wer hat Vaduz genau gestern zum Sieg geschossen? Di Giusto! Und dann war es auch noch ein Treffer, für den man Technik braucht, so wie sie ein Kramer oder Ceesay eben nicht hat. Ich glaub's einfach nicht, wir haben NICHTS aus der Saison vor 5 Jahren gelernt, NICHTS! Und auch wenn die super krassen Experten bei Di Giusto kein Talent gesehen haben (warum auch immer, waren sicher die selben Experten, die Talent/Können bei Kramer, Ceesay, oder Hekis sehen), dann gibt man ihn nicht zur f***ing Konkurrenz ab! Aber man war sicher einmal mehr der Überzeugung; wir oben, Vaduz unten = keine Konkurrenz. Super überheblich eben.
Nun gut, es sind noch 10 Spiele und mir grauts!
!!!LEGALIZE IT NOW!!!
Für ein Fascho-freies Forum. FCKNZS!
Und wenn du denkst, schlimmer gehts nicht mehr, kommt von irgendwo ein QAnon Spinner her

Benutzeravatar
Yekini_RIP
Beiträge: 3477
Registriert: 12.02.16 @ 8:40
Wohnort: Republik GERSAU

Re: Quo Vadis FCZ

Beitragvon Yekini_RIP » 22.03.21 @ 10:06

Es geht mir nicht darum schon wieder den nächsten Trainer in Frage zu stellen und möchte das Ganze eher über die letzten 10 Jahre beleuchten. Darum meine Ausführungen hier drin:

Die Platzierungen seit der Vize Meisterschaft 2011 waren 6., 4., 5., 3., 10.(Abstieg), 1.(Aufstieg), 4., 7., 7. und momentan Platz 6. Also einmal in den letzten 10 Jahren waren wir unter den besten 3 Mannschaft der SL klassiert, das ist ein Fakt.
Die Cuperfolge 14, 16 und 18 und die durchaus erfolgreichen EL Kampagnen will ich erwähnen. Aber mir geht es um die Meisterschaft, wo man die Leistungen konstanter messen kann und da sind wir meiner Meinung nach für die Ansprüche meines FCZ und wohl auch die des Präsidenten leider seit Jahren konstant ungenügend unterwegs.

Die Trainer in dieser Zeit wurden 3x aus dem eingenen Nachwuchs rekrutiert. Dazwischen wurde mit Sami ein grosser Spieler Name sowie als sein Nachfolger und aus der Not heraus mit Uli ein "Feuerwehrmann" verpflichtet.
Einem Trainer aus dem Nachwuchs eine Chance zu geben, finde ich durchaus legitim aber das sollte nicht einfach Gesetz werden. Man tut teilweise auch diesen Trainer keinen Gefallen, da Ihnen einfach die Erfahrung auf der höchsten Ebene fehlt, um dann auch bei einem ambitionierten Verein wie dem FCZ erfolgreich arbeiten zu können. Daher wünsche ich mir für die Zukunft ein wenig mehr Weitsicht bei der Trainerwahl.

Obwohl ich mir durchaus vorstellen könnte, dass auf Rizzo irgendwann Inka Grings folgen wird, was ich trotz Widerspruch meinerseits ;-) nicht mal sooo uninteressant finden würde....:-D

Wie seht ihr das so!?
Ich bin Yekini...angemeldet eigentlich 2002...dann gehackt worden ca. 2014...jetzt wieder auferstanden als Yekini_RIP

Metti, RoMario, Duo Infernale, Züri Fans uf ewig...

Benutzeravatar
chuk
Beiträge: 422
Registriert: 24.04.05 @ 18:33
Wohnort: Alt-Wiedikon

Re: Quo Vadis FCZ

Beitragvon chuk » 22.03.21 @ 10:43

Yekini_RIP hat geschrieben:Einem Trainer aus dem Nachwuchs eine Chance zu geben, finde ich durchaus legitim aber das sollte nicht einfach Gesetz werden. Man tut teilweise auch diesen Trainer keinen Gefallen, da Ihnen einfach die Erfahrung auf der höchsten Ebene fehlt, um dann auch bei einem ambitionierten Verein wie dem FCZ erfolgreich arbeiten zu können. Daher wünsche ich mir für die Zukunft ein wenig mehr Weitsicht bei der Trainerwahl.


Sehe ich ähnlich, vor allem verlierst du mit diesem System mittelfristig einen guten Mitarbeiter in der Nachwuchsabteilung, die beim FCZ essentiell für das wirtschaftliche Fortbestehen ist.

Ich würde es sehr begrüssen, wenn Rizzo, analog Pal Dardai bei Herta, wieder seinem Job im Nachwuchs nachgehen würde ab der nächsten Saison und persönliche Animositäten und verletzter Stolz für einmal keine Rolle spielen würde beim FCZ. Aus der Ferne traue ich Rizzo durchaus die entsprechende Demut zu und hoffe doch sehr, dass man diese Option mit ihm besprochen hat vor seinem Antritt als Cheftrainer.

Benutzeravatar
komalino
Beiträge: 3134
Registriert: 07.05.04 @ 13:05
Wohnort: Im Kreis 4. Beiträge: Ja

Re: Quo Vadis FCZ

Beitragvon komalino » 22.03.21 @ 10:54

chuk hat geschrieben:
Yekini_RIP hat geschrieben:Einem Trainer aus dem Nachwuchs eine Chance zu geben, finde ich durchaus legitim aber das sollte nicht einfach Gesetz werden. Man tut teilweise auch diesen Trainer keinen Gefallen, da Ihnen einfach die Erfahrung auf der höchsten Ebene fehlt, um dann auch bei einem ambitionierten Verein wie dem FCZ erfolgreich arbeiten zu können. Daher wünsche ich mir für die Zukunft ein wenig mehr Weitsicht bei der Trainerwahl.


Sehe ich ähnlich, vor allem verlierst du mit diesem System mittelfristig einen guten Mitarbeiter in der Nachwuchsabteilung, die beim FCZ essentiell für das wirtschaftliche Fortbestehen ist.

Ich würde es sehr begrüssen, wenn Rizzo, analog Pal Dardai bei Herta, wieder seinem Job im Nachwuchs nachgehen würde ab der nächsten Saison und persönliche Animositäten und verletzter Stolz für einmal keine Rolle spielen würde beim FCZ. Aus der Ferne traue ich Rizzo durchaus die entsprechende Demut zu und hoffe doch sehr, dass man diese Option mit ihm besprochen hat vor seinem Antritt als Cheftrainer.

Ob man diese Option besprochen hat? Ich wage es zu bezweifeln. Weitsicht scheint beim FCZ nicht sehr ausgeprägt vorhanden zu sein.
So alt wie sie bin ich schon lange,auch wenn ich früher viel jünger war.


Zurück zu „Fussball Club Zürich“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: schwizermeischterfcz, spitzkicker, Ulldrael, yellow und 449 Gäste