Quo Vadis FCZ

Diskussionen zum FCZ
Victor Jara
Beiträge: 555
Registriert: 10.05.16 @ 23:50

Re: Quo Vadis FCZ

Beitragvon Victor Jara » 24.10.20 @ 15:23

spitzkicker hat geschrieben:
Victor Jara hat geschrieben:
spitzkicker hat geschrieben:
spitzkicker hat geschrieben:
neinei hat geschrieben:
Womit haben denn die Canepas ihr Geld verdient? Ist Biotech und Aktienhandel für gewisse User denn moralisch besser gestellt, als für was Ratcliffe Gewinn erzielte? Das ist für mich der erste heuchlerische Aspekt in der gesamten Diskussion. Kapitalismus bleibt Kapitalismus, nicht?


Brauchen wir jetzt tatsächlich noch politische Parolen in diesem Forum?


Vor allem brauchen wir keine Zeigefinger-User, die den Kapitalismus pauschal verurteilen, aber eine Millionenmannschaft spielen sehen wollen. Bin auch nicht für Red Bull, Ineos oder Chinesen - so lange wir in unserem Umfeld Leute finden, die unseren FCZ finanzieren. Aber dann die Canepas anpflaumen, wie diese ihr Geld verdient haben, ist nur primitiv. Dann sollen doch jene, denen das nicht passt, den FC Grün oder den FC Sozi gründen. Mal schauen, wie weit sie damit kommen.


Lieber Spitzkicker

Ich finde, dass Du da zu schnell geschossen hast. Neinei hat die Heuchlerei in der Diskussion verurteilt und nicht die Canepas. Siehe die fett markierte Stelle.
Dass Dir Kapitalismuskritik nicht passt, weil Du allenfalls dem realitätsfremden Motto "Sport hat mit Politik nichts zu tun" nachhängst, ist eine andere Geschichte. Aber dies war nicht die Botschaft von neinei.

Übringens würde es im Letzi noch ein ganz wenig leerer aussehen, wenn alle "rot-grünen" nicht mehr zu den Spielen kommen würden. An normalen Spieltagen versteht sich.


Ist mir auch klar, dass man Sport und Politik nicht trennen kann, auch wenn es schön wäre. Ich bin politisch nicht engagiert und leben nach dem Motto "Leben und leben lassen". Ja, ohne die Rot-Grünen hätte es sicher weniger Fans auf den Rampen. Aber ohne die sogenannten Kapitalisten eben auch keine Mannschaft auf dem Rasen. Deshalb finde ich es müssig und überflüssig, hier in diesem Forum darüber zu diskutieren, weil es weder ohne die einen noch ohne die anderen geht.


OK, danke für Deine Klarstellung. Ich kann Deinen Standpunkt verstehen.
Mein 1. Matchbesuch im Letzi am 04.09.1966 vor 11'000 Z: YF - GC 1:0 und FCZ - Biel 5:0...Dank an http://www.dbfcz.ch
Tommie Smith - John Carlos - Muhammad Ali- Vincent Matthews - Wayne Collett - Colin Kaepernick - Megan Rapinoe - Milwaukee Bucks

Benutzeravatar
roliZ
Beiträge: 686
Registriert: 10.02.03 @ 17:56
Wohnort: Turbenthal

Re: Quo Vadis FCZ

Beitragvon roliZ » 26.10.20 @ 17:28

Weiss man schon etwas zum Fall Vaduz? Müssen unsere Spieler sich vermehrt testen lassen? Hoffe nicht schon wieder Quarantäne.
Alles, nur nöd normal, euse FCZ !!!

Benutzeravatar
riot666
Döner-petzer
Beiträge: 6749
Registriert: 04.07.06 @ 10:12
Wohnort: 4057

Re: Quo Vadis FCZ

Beitragvon riot666 » 26.10.20 @ 17:36

roliZ hat geschrieben:Weiss man schon etwas zum Fall Vaduz? Müssen unsere Spieler sich vermehrt testen lassen? Hoffe nicht schon wieder Quarantäne.


das steht im match-thread:

MF2000 hat geschrieben:Auf BLICK-Anfrage heisst es vonseiten des FC Vaduz, dass die drei betroffenen Spieler am Samstag beim Spiel gegen den FCZ (1:4) nicht im Aufgebot standen.
Burt hat geschrieben:Ich bin so schlecht da gibts gar kein stöhnen :)

Glarona
ADMIN
Beiträge: 12231
Registriert: 03.10.02 @ 7:09
Wohnort: im hundertmorgenwald!!!

Re: Quo Vadis FCZ

Beitragvon Glarona » 26.10.20 @ 17:45

riot666 hat geschrieben:
roliZ hat geschrieben:Weiss man schon etwas zum Fall Vaduz? Müssen unsere Spieler sich vermehrt testen lassen? Hoffe nicht schon wieder Quarantäne.


das steht im match-thread:

MF2000 hat geschrieben:Auf BLICK-Anfrage heisst es vonseiten des FC Vaduz, dass die drei betroffenen Spieler am Samstag beim Spiel gegen den FCZ (1:4) nicht im Aufgebot standen.

Sind unterdessen sxhon 5 Spieler von Vaduz die Positiv sind.
"Bei uns sind die Höhen halt höher und die Tiefen dafür richtig tief."
Zitat Ussersihl

Benutzeravatar
MetalZH
Beiträge: 3362
Registriert: 05.01.16 @ 16:44
Wohnort: K5

Re: Quo Vadis FCZ

Beitragvon MetalZH » 26.10.20 @ 20:30

Glarona hat geschrieben:
riot666 hat geschrieben:
roliZ hat geschrieben:Weiss man schon etwas zum Fall Vaduz? Müssen unsere Spieler sich vermehrt testen lassen? Hoffe nicht schon wieder Quarantäne.


das steht im match-thread:

MF2000 hat geschrieben:Auf BLICK-Anfrage heisst es vonseiten des FC Vaduz, dass die drei betroffenen Spieler am Samstag beim Spiel gegen den FCZ (1:4) nicht im Aufgebot standen.

Sind unterdessen sxhon 5 Spieler von Vaduz die Positiv sind.


Das Problem ist, dass man gemäss NZZ zwei Tage VOR dem Auftreten der Symptome am ansteckendsten ist. Das heisst folglich, dass möglicherweise einige infizierte Vaduzer unsere Spieler angekeucht und auf dem Platz herumgerotzt haben...
We are Motörhead. And we play Rock'n'Roll.

Benutzeravatar
Philippescu
ADMIN
Beiträge: 2443
Registriert: 21.09.02 @ 15:24
Kontaktdaten:

Re: Quo Vadis FCZ

Beitragvon Philippescu » 28.10.20 @ 17:01


schwizermeischterfcz
Beiträge: 5465
Registriert: 21.01.16 @ 16:35

Re: Quo Vadis FCZ

Beitragvon schwizermeischterfcz » 28.10.20 @ 17:08

Philippescu hat geschrieben:https://twitter.com/fc_zuerich/status/1321481387329937413


Stellungnahme zum Entscheid des Bundesrates
ERSTE MANNSCHAFT, 28. OKTOBER 2020, FCZ
Der Bundesrat verschärft die Massnahmen im Kampf zur Bewältigung der COVID-19-Pandemie und beschränkt öffentliche Veranstaltungen aufgrund der epidemiologischen Situation mit sofortiger Wirkung wieder auf 50 Personen.
FCZ-Präsident Ancillo Canepa kommentiert den Entscheid wie folgt:
"Der Entscheid des Bundesrates, im Profifussball nur noch Geisterspiele zuzulassen, war zu erwarten. Dass der Bewältigung der Coronakrise grösste Priorität eingeräumt wird, akzeptieren wir selbstverständlich.
Trotzdem möchten wir darauf hinweisen, dass mit diesem Verbot auch für uns ein weiterer grosser finanzieller Schaden entstehen wird. Aus der operativen Tätigkeit kann dieser Schaden nicht kompensiert werden. Seit März dieses Jahres sind wir mit wesentlichen Mindereinnahmen konfrontiert.
Damit die Liquidität sichergestellt werden kann, ist es unabdingbar, dass die vom Bund in Aussicht gestellten Notkredite - welche notabene zurückbezahlt werden müssen - rasch und unbürokratisch gewährt werden. Auch die Frage nach der Gewährung von Kurzarbeit für Berufssportler muss geprüft werden. Dass der Fussball gesellschaftspolitisch und auch wertschöpfungsmässig eine grosse Bedeutung hat, wird mittlerweile von vielen anerkannt. Deshalb sollte der Sport eine gleichwertige Unterstützung erhalten wie kulturelle Institutionen.
Wir haben in den letzten Wochen viel Energie und Ressourcen in die Ausarbeitung eines professionellen Schutzkonzeptes investiert. Wir sind deshalb in der Lage, auch weiterhin einen möglichst sicheren Spielbetrieb zu organisieren
Köbi für immer

schwizermeischterfcz
Beiträge: 5465
Registriert: 21.01.16 @ 16:35

Re: Quo Vadis FCZ

Beitragvon schwizermeischterfcz » 03.11.20 @ 22:43

Köbi für immer


Zurück zu „Fussball Club Zürich“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Los Tioz, MF2000, Schmiedrich, Umluft, yellow und 196 Gäste