Quo Vadis FCZ

Diskussionen zum FCZ
schwizermeischterfcz
Beiträge: 4726
Registriert: 21.01.16 @ 16:35

Re: Quo Vadis FCZ

Beitragvon schwizermeischterfcz » 09.04.20 @ 16:19

Tja, unsere Träume vom liquidierten GC wurden leider nicht erfüllt, knapp nicht. Was nun im B-Thread schon etwas angekündigt wurde: Quo Vadis FCZ?

Was sind die Visionen des FCZ, wo wollen wir hin, wie sieht die Zeit nach Canepa aus, sind wir genug verankert in der Stadt etc. ?

Generell haben wir mit dem Stadion und dem kommenden Campus im Herrenschürli keine schlechte Aussichten. Und trotzdem: Lausanne kommt mit einem Milliardenbudget in die SL. Servette scheint uns bereits überholt zu haben. Basel und YB momentan unerreichbar. St.Gallen schwer einschätzbar, aber finanziell sicher nicht gross besser dran. Wenn die Chinesen Erfolg haben in Niederhasli, laufen wir Gefahr, die Vorherrschaft im Einzugsgebiet im und um den Kanton Zürich zu verlieren etc.

Werden wir irgendwann wieder zum sympathischen Arbeiterclub, der zwischen NLA und B pendelt? Werden wir in den nächsten 10 Jahren wieder Meister? Quo Vadis FCZ?
Köbi für immer

Benutzeravatar
roliZ
Beiträge: 545
Registriert: 10.02.03 @ 17:56
Wohnort: Turbenthal

Re: Quo Vadis FCZ

Beitragvon roliZ » 09.04.20 @ 16:40

schwizermeischterfcz hat geschrieben:Tja, unsere Träume vom liquidierten GC wurden leider nicht erfüllt, knapp nicht. Was nun im B-Thread schon etwas angekündigt wurde: Quo Vadis FCZ?

Was sind die Visionen des FCZ, wo wollen wir hin, wie sieht die Zeit nach Canepa aus, sind wir genug verankert in der Stadt etc. ?

Generell haben wir mit dem Stadion und dem kommenden Campus im Herrenschürli keine schlechte Aussichten. Und trotzdem: Lausanne kommt mit einem Milliardenbudget in die SL. Servette scheint uns bereits überholt zu haben. Basel und YB momentan unerreichbar. St.Gallen schwer einschätzbar, aber finanziell sicher nicht gross besser dran. Wenn die Chinesen Erfolg haben in Niederhasli, laufen wir Gefahr, die Vorherrschaft im Einzugsgebiet im und um den Kanton Zürich zu verlieren etc.

Werden wir irgendwann wieder zum sympathischen Arbeiterclub, der zwischen NLA und B pendelt? Werden wir in den nächsten 10 Jahren wieder Meister? Quo Vadis FCZ?

Que Sera... Dank Covid 19 gehen alle Vereine pleite ausser Bisel, YB, LS und gc. Wird traurig ;-)
Alles, nur nöd normal, euse FCZ !!!

Benutzeravatar
Mushu
Beiträge: 397
Registriert: 30.03.15 @ 23:18

Quo Vadis FCZ

Beitragvon Mushu » 09.04.20 @ 17:59

roliZ hat geschrieben:
schwizermeischterfcz hat geschrieben:Tja, unsere Träume vom liquidierten GC wurden leider nicht erfüllt, knapp nicht. Was nun im B-Thread schon etwas angekündigt wurde: Quo Vadis FCZ?

Was sind die Visionen des FCZ, wo wollen wir hin, wie sieht die Zeit nach Canepa aus, sind wir genug verankert in der Stadt etc. ?

Generell haben wir mit dem Stadion und dem kommenden Campus im Herrenschürli keine schlechte Aussichten. Und trotzdem: Lausanne kommt mit einem Milliardenbudget in die SL. Servette scheint uns bereits überholt zu haben. Basel und YB momentan unerreichbar. St.Gallen schwer einschätzbar, aber finanziell sicher nicht gross besser dran. Wenn die Chinesen Erfolg haben in Niederhasli, laufen wir Gefahr, die Vorherrschaft im Einzugsgebiet im und um den Kanton Zürich zu verlieren etc.

Werden wir irgendwann wieder zum sympathischen Arbeiterclub, der zwischen NLA und B pendelt? Werden wir in den nächsten 10 Jahren wieder Meister? Quo Vadis FCZ?

Que Sera... Dank Covid 19 gehen alle Vereine pleite ausser Bisel, YB, LS und gc. Wird traurig ;-)


Jetzt kommt RB Zürich!!

RB steht natürlich für René Botteron!!

Glarona
ADMIN
Beiträge: 12066
Registriert: 03.10.02 @ 7:09
Wohnort: im hundertmorgenwald!!!

Re: Quo Vadis FCZ

Beitragvon Glarona » 09.04.20 @ 18:33

Mushu hat geschrieben:
roliZ hat geschrieben:
schwizermeischterfcz hat geschrieben:Tja, unsere Träume vom liquidierten GC wurden leider nicht erfüllt, knapp nicht. Was nun im B-Thread schon etwas angekündigt wurde: Quo Vadis FCZ?

Was sind die Visionen des FCZ, wo wollen wir hin, wie sieht die Zeit nach Canepa aus, sind wir genug verankert in der Stadt etc. ?

Generell haben wir mit dem Stadion und dem kommenden Campus im Herrenschürli keine schlechte Aussichten. Und trotzdem: Lausanne kommt mit einem Milliardenbudget in die SL. Servette scheint uns bereits überholt zu haben. Basel und YB momentan unerreichbar. St.Gallen schwer einschätzbar, aber finanziell sicher nicht gross besser dran. Wenn die Chinesen Erfolg haben in Niederhasli, laufen wir Gefahr, die Vorherrschaft im Einzugsgebiet im und um den Kanton Zürich zu verlieren etc.

Werden wir irgendwann wieder zum sympathischen Arbeiterclub, der zwischen NLA und B pendelt? Werden wir in den nächsten 10 Jahren wieder Meister? Quo Vadis FCZ?

Que Sera... Dank Covid 19 gehen alle Vereine pleite ausser Bisel, YB, LS und gc. Wird traurig ;-)


Jetzt kommt RB Zürich!!

RB steht natürlich für René Botteron!!

Sehe seine Schwester prsktisch jeden Tag. Nur Ihn habe ich schon lange nicht mehr im Zigerschlitz gesehen.
"Bei uns sind die Höhen halt höher und die Tiefen dafür richtig tief."
Zitat Ussersihl

Benutzeravatar
Cavoka
Beiträge: 154
Registriert: 28.07.04 @ 16:04

Re: Quo Vadis FCZ

Beitragvon Cavoka » 09.04.20 @ 22:51

[quote="Mushu"][quote="roliZ"][quote="schwizermeischterfcz"]Tja, unsere Träume vom liquidierten GC wurden leider nicht erfüllt, knapp nicht. Was nun im B-Thread schon etwas angekündigt wurde: Quo Vadis FCZ?

Was sind die Visionen des FCZ, wo wollen wir hin, wie sieht die Zeit nach Canepa aus, sind wir genug verankert in der Stadt etc. ?

Generell haben wir mit dem Stadion und dem kommenden Campus im Herrenschürli keine schlechte Aussichten. Und trotzdem: Lausanne kommt mit einem Milliardenbudget in die SL. Servette scheint uns bereits überholt zu haben. Basel und YB momentan unerreichbar. St.Gallen schwer einschätzbar, aber finanziell sicher nicht gross besser dran. Wenn die Chinesen Erfolg haben in Niederhasli, laufen wir Gefahr, die Vorherrschaft im Einzugsgebiet im und um den Kanton Zürich zu verlieren etc.

Werden wir irgendwann wieder zum sympathischen Arbeiterclub, der zwischen NLA und B pendelt? Werden wir in den nächsten 10 Jahren wieder Meister? Quo Vadis FCZ?[/quote]
Que Sera... Dank Covid 19 gehen alle Vereine pleite ausser Bisel, YB, LS und gc. Wird traurig ;-)[/quote]

Jetzt kommt RB Zürich!!

RB steht natürlich für René Botteron!![/quote]

Oder im schlimmsten Fall Roger Berbig

Benutzeravatar
spitzkicker
Beiträge: 2136
Registriert: 04.03.12 @ 10:36

Re: Quo Vadis FCZ

Beitragvon spitzkicker » 10.04.20 @ 8:50

schwizermeischterfcz hat geschrieben:Generell haben wir mit dem Stadion und dem kommenden Campus im Herrenschürli keine schlechte Aussichten.

Wenn du noch einmal Herrenschürli statt Heerenschürli schreibst, hast du die Emanzen am Ranzen!

Benutzeravatar
zuerchergoalie
Beiträge: 1219
Registriert: 02.03.16 @ 15:59

Re: Quo Vadis FCZ

Beitragvon zuerchergoalie » 10.04.20 @ 10:58

spitzkicker hat geschrieben:
schwizermeischterfcz hat geschrieben:Generell haben wir mit dem Stadion und dem kommenden Campus im Herrenschürli keine schlechte Aussichten.

Wenn du noch einmal Herrenschürli statt Heerenschürli schreibst, hast du die Emanzen am Ranzen!


Apropos Heeeerenschürli: Weiss jemand, wie weit man dort ist und ob oder inwiefern Corona dieses Projekt verzögern könnte?
MS27: «Die Journalisten schreiben ab und zu einen Mist zusammen. Und wir spielen ab und zu einen Mist zusammen.» Dann lacht er.
Tagesanzeiger, 23.11.2019

Victor Jara
Beiträge: 460
Registriert: 10.05.16 @ 23:50

Re: Quo Vadis FCZ

Beitragvon Victor Jara » 10.04.20 @ 14:34

schwizermeischterfcz hat geschrieben:Tja, unsere Träume vom liquidierten GC wurden leider nicht erfüllt, knapp nicht. Was nun im B-Thread schon etwas angekündigt wurde: Quo Vadis FCZ?

Was sind die Visionen des FCZ, wo wollen wir hin, wie sieht die Zeit nach Canepa aus, sind wir genug verankert in der Stadt etc. ?

Generell haben wir mit dem Stadion und dem kommenden Campus im Herrenschürli keine schlechte Aussichten. Und trotzdem: Lausanne kommt mit einem Milliardenbudget in die SL. Servette scheint uns bereits überholt zu haben. Basel und YB momentan unerreichbar. St.Gallen schwer einschätzbar, aber finanziell sicher nicht gross besser dran. Wenn die Chinesen Erfolg haben in Niederhasli, laufen wir Gefahr, die Vorherrschaft im Einzugsgebiet im und um den Kanton Zürich zu verlieren etc.

Werden wir irgendwann wieder zum sympathischen Arbeiterclub, der zwischen NLA und B pendelt? Werden wir in den nächsten 10 Jahren wieder Meister? Quo Vadis FCZ?


Aus meiner Sicht gibt es zwei gegenläufige Tendenzen. Die Preise für die Spieler fallen und damit werden irgendwann auch die Gehälter niedriger. Es wird für den FCZ einfach werden, gute Spieler zu halten.

Auf der einen anderen Seite wird es wahrscheinlch für ein unbestiimmte Zeit keine normalen Spiele mit einer vollbestzten Südkurve geben. Da wird der "Marketingwert" des FCZ noch weiter in den Keller gehen. Denn dieser basiert bei uns vor Allem auf Emotionen, den Zusammenhalt von Mannschaft und Fans.

In Summe werden wir uns wahrscheinlich noch knapp zwischen NLA und NLB halten können.
Mein 1. Matchbesuch im Letzi am 04.09.1966 vor 11'000 Z: YF - GC 1:0 und FCZ - Biel 5:0...Dank an http://www.dbfcz.ch
Scheiss Corona-Diktatur

Josi
Beiträge: 894
Registriert: 18.08.03 @ 11:05
Wohnort: In der Zentrale

Re: Quo Vadis FCZ

Beitragvon Josi » 14.04.20 @ 12:09

Ich frage mich halt einfach, was für Visionen A. und H. Canepa für den FCZ haben? Sie wollen nicht mehr weiter für den FC Zürich investieren, trotzdem erwarten sie dass der FCZ vorne in der Meisterschaft mitspielt. Lausanne legt Investorenmässig vor, GC jetzt mit den Chinesen nach. Der FCB und YB sind schwer einzuholen ohne grossen Investor beim FCZ, wird es zukunftsmässig schwierig. Selbst Thun hat eine Geldquelle erschlossen. Tatsächlich scheint die Gefahr real zu sein, dass Zürich, trotz neuem Stadion, den Anschluss verliert. Was nützte es dem FCZ wenn sie in "Zürcher Hände bleiben", wenn der sportliche Abstieg droht. Dann doch lieber RB und dafür wieder Fussballspiele bei denen es um etwas geht, weil die Spieler dazu passen. Ich denke auch, dass die Zuschauerzahlen weiter zurückgehen, so nur Fussball um die "goldene Ananas" gespielt wird. Gibt es keine Interview mit A. Canepa mit dem Thema, wie er den FCZ in der Zukunft sieht?
"I don't know what it is, but i Love it"
Chris Rea

Pyle
Beiträge: 1522
Registriert: 11.08.08 @ 17:58

Re: Quo Vadis FCZ

Beitragvon Pyle » 14.04.20 @ 13:30

Lieber 5. Liga als RB oder die VR China. Weder die einen, noch die anderem bescheren auch nur 1 Zuschauer mehr. Im Gegenteil. Ein völlig neues Publikum würde Einzug halten. Wenn RB übernähme und sich unser Verein in einen Plastikverein verwandelt, wars das für mich mit Fussball.

Ohne Zweifel aber werden wir mit der bisherigen Strategie keine Zukunft in Liga 1 haben. Ich befürchte gar, dass die Canepas die finanziellen Daumenschrauben nach Covid-19 noch stärker anziehen werden - zum Preis des sportlichen Erfolgs.


Zurück zu „Fussball Club Zürich“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot] und 144 Gäste