Quo Vadis FCZ

Diskussionen zum FCZ
Benutzeravatar
Jure Jerković
Beiträge: 39
Registriert: 30.11.15 @ 7:55

Re: Quo Vadis FCZ

Beitragvon Jure Jerković » 23.05.19 @ 12:48

crosshair hat geschrieben:Unser aller Wunsch:

Magnin darf noch ein letztes Mal am Samstag an der Linie stehen. Nach seiner Verabschiedung, wird in der Woche darauf die Verpflichtung von Stephane Henchoz bekannt gegeben. Henchoz übernimmt das Team nach kurzen Ferien schon Ende Mai und hat nun 2 Monate zeit, mit Bickel eine MANNSCHAFT zu formen. Der neue Trainer hat genügend Zeit sich ein Bild von der Mannschaft und den Spielern zu machen. Wir starten überragend in die neue Saison. Nach einem Viertel der Saison sind wir auf dem - für dieses Team - guten zweiten Platz. Henchoz wird hochgejubelt. Wir sind wieder da wo wir am 15.09.2008 waren. https://www.dbfcz.ch/saison.php?saison_ ... s=1&pord=1

Wie es kommen wird:

Der FCZ verliert das letzte Spiel gegen St. Gallen mit 0:2. Magnin und die Jungs gehen in die Ferien, posten Bilder von Geburipartys oder wie sie sich an der Côte d'Azur bräunen und ein schönes Leben leben. Man trifft sich mitte Juni zum ersten Training in strömendem Regen. Die erhofften Verstärkungen bleiben aus. Dafür verpflichtet man ein 18-jähriges Mittelfeldtalent aus Burkina Faso, welches zunächst jedoch 2 Jahre Anlaufzeit in der U21 braucht. Die Saison startet mit einer Niederlage gegen Servette Genf. Nach einem Viertel der Saison sind wir auf dem - für dieses Team - guten neunten Platz. Magnin wird entlassen. Wir sind wieder da, wo wir am 13.09.2015 waren. https://www.dbfcz.ch/saison.php?saison_ ... s=1&pord=1


+1
RIP Jure. Du warst einer der Besten, die je für den FCZ gespielt haben!

Benutzeravatar
riot666
Döner-petzer
Beiträge: 5973
Registriert: 04.07.06 @ 10:12
Wohnort: Gwaltstette

Re: Quo Vadis FCZ

Beitragvon riot666 » 23.05.19 @ 12:56

wieso sind hier viele davon überzeugt, dass auch bickel eine jobgarantie hat?
Burt hat geschrieben:Ich bin so schlecht da gibts gar kein stöhnen :)

Benutzeravatar
JohnyJLucky
Beiträge: 5847
Registriert: 03.10.06 @ 0:19
Wohnort: Wo ächt?

Re: Quo Vadis FCZ

Beitragvon JohnyJLucky » 23.05.19 @ 12:57

Vielleicht werden wir die nächste Saison wenig bis nichts davon spüren, sollten die Insekten aber unten bleiben denke ich schon das sich mehr Möglichkeiten im Bereich Talentscout und Sponsoring eröffnen. Ebenfalls könnten sich nun auch mehr Politiker zu oder für uns bekennen was vorher nicht möglich war ohne ein Teil der Wählerschaft zu vergraulen. Im SL FCZ Fan und in der ChL Winti oder gcN. Ob oder was das für Vorteile mit sich bringt kann ich nicht sagen.
Dann gibt es vielleicht Firmen in Zürich welche gerne Kunden oder Lieferanten an ein Spiel in der höchsten Schweizer Spielklasse einladen möchten, somit fällt die Wahl automatisch auf uns.
Aber eben, das setzt voraus das die Würmer aus Niederhasli für eine längere Zeit unten bleiben.
Maloney hat geschrieben:Ich bitte dich. Wir sind keine Politiker. Wir sind Fussball-Fans. Wir sagen nicht "Mit Verlaub, aber das halten wir nicht für angemessen.", sondern "Figg di!"

Benutzeravatar
riot666
Döner-petzer
Beiträge: 5973
Registriert: 04.07.06 @ 10:12
Wohnort: Gwaltstette

Re: Quo Vadis FCZ

Beitragvon riot666 » 23.05.19 @ 12:59

jetzt zuschlagen und die Zürich Versicherung als Sponsor holen.
Burt hat geschrieben:Ich bin so schlecht da gibts gar kein stöhnen :)

schwizermeischterfcz
Beiträge: 3781
Registriert: 21.01.16 @ 16:35

Re: Quo Vadis FCZ

Beitragvon schwizermeischterfcz » 23.05.19 @ 12:59

riot666 hat geschrieben:wieso sind hier viele davon überzeugt, dass auch bickel eine jobgarantie hat?


Wollte ich gerade schreiben, hoffe Canepa handelt nicht kurzschlussmässig in den Emotionen, stellt Bickel frei und sagt dann ‚es funktioniert ja auch mit Sportchef nicht besser‘. Cillo ist alles zuzutrauen, besonders wenn Bickel den Vorstoss wagen würde, Magnin zu entlassen.

Finde ich übrigens noch speziell, dass Bickel im Interview sagt, LM ist unbestritten, man könne nicht einfach immer alles am Trainer festmachen. Das ist ein völliger Widerspruch zu seiner Kurzschlussreaktion damals bei Forte
Babu65 hat geschrieben:
NZZaS vom 21.7. hat geschrieben:

Eine Mannschaft spielt immer so, wie der Verein organisiert ist. Thun: einfach, bodenständig. So spielen sie.


FCZ: Amateurhaft, Chaotisch. So spielen sie.

Benutzeravatar
Don Ursulo
König der Narren
Beiträge: 5663
Registriert: 07.02.06 @ 18:03
Wohnort: San José, Costa Rica

Re: Quo Vadis FCZ

Beitragvon Don Ursulo » 23.05.19 @ 13:40

schwizermeischterfcz hat geschrieben:
riot666 hat geschrieben:wieso sind hier viele davon überzeugt, dass auch bickel eine jobgarantie hat?


Wollte ich gerade schreiben, hoffe Canepa handelt nicht kurzschlussmässig in den Emotionen, stellt Bickel frei und sagt dann ‚es funktioniert ja auch mit Sportchef nicht besser‘. Cillo ist alles zuzutrauen, besonders wenn Bickel den Vorstoss wagen würde, Magnin zu entlassen.

Finde ich übrigens noch speziell, dass Bickel im Interview sagt, LM ist unbestritten, man könne nicht einfach immer alles am Trainer festmachen. Das ist ein völliger Widerspruch zu seiner Kurzschlussreaktion damals bei Forte


Ich glaube, da war etwas im Hintergrund passiert, das wir bis heute nicht wissen ...
Zuerst wird der Vertrag von Forte ohne Zeitdruck nach einem Jahr vorverlaengert (das war Ende Juli 2017),
und dann wird er im Februar 2018 (auf Platz 3 und im Cup noch dabei) entlassen ...
Seine andere Auffassung bezueglich der Förderung des Spielertypus in der Academy (Forte steht auf kräftige
und große IV’s und Stossstuermer mit Minimum 1.88) und keine technisch versierte Leichtgewichte) kann ja
nicht die Begründung sein, dass man dann auch noch 2 Jahre lang den Lohn zahlen muss. Zudem wusste man ja
über seine Vorlieben Bescheid beim Antritt. Ok, die Academy kostet ueber 2 Mio. pro Jahr, und wenn man zum Schluss
kommt, dass man junge Spieler ausbildet, die der Trainer von der 1.Mannschaft gar nicht will, vielleicht ... ?
Es bleibt fuer mich ein Misterium...
EDI NAEGELI - G.O.A.T. - #TBE
Don&Don - Thunder Buddies for Life !!!
Wer alles zu tun begehrt, was ihn gelüstet, muß entweder als König
oder als Narr geboren sein.
(Römisches Sprichwort)

Benutzeravatar
1896
Beiträge: 1556
Registriert: 18.05.05 @ 14:29
Wohnort: Züri-Chreis 9

Re: Quo Vadis FCZ

Beitragvon 1896 » 23.05.19 @ 14:41

Nach dem gestrigen Abend ist für mich klar, Magnin muss seinen Trainerposten räumen! Er kann offensichtlich die Mannschaft nicht einmal in so einem kapitalen Spiel richtig einstellen. Hätte er dies richtig gemacht, dann hätten sicher nicht alle Spieler so einen Bullshit gespielt. In den letzten Spielen agierte unsere Mannschaft mit einer 4er Kette. Wieso zum Henker stellt er wieder um?! Die Krönung war dann noch die Auswechslung von Kryeziu nach 35 Minuten. Wie es auch der Reporter sagte, ist das die höchste Bestrafung für einen Fussballer. Will nicht wissen, wie er sich heute fühlt. Aber eben Herr Magnin, wenn man immer herumpröbelt und umstellt, dann kommt es eben so raus. Für mich absolut unverständlich, weshalb er eine in den letzten Spielen wieder besser funktionierende Mannschaft umstellt (Verteidigung).

Magnin ist für mich definitiv kein SL-Trainer. Denn taktisch stimmt es hinten und vorne nicht. Egal gegen wen man spielt, zuhause oder auswärts, ist die taktische Ausrichtung immer die gleiche. Immer voll offensiv...kein Wunder laufen wir immer wieder in Konter die dann das Spiel entscheiden. Da hätte man gestern angesichts dieser wichtigen Partie defensiv beginnen können, um dann die zweite Halbzeit mit einem Wechsel die Mannschaft offensiver auszurichten. Aber nein, Ludo geht immer von Anfang an auf volles Risiko. Ludo, wir haben nicht eine Übermannschaft, welche die SL dominiert! So nach dem Motto: "Hey, wir sind der FCZ! Die anderen müssen sich uns anapassen!"

Die Mannschaft tritt nicht als Einheit auf. Zwischen Verteidigung und Sturm liegen oft geschätzte 50 Meter dazwischen. Ist das nun die Schuld der Spieler? Er ist der Trainer und gibt die Ausrichtung und die Taktik vor. Darum, wenn wir nächste Saison nicht wieder so einen Achterbahn-FCZ sehen wollen, muss Ludo entlassen werden (von mir aus in die U21). Er hatte nun sein Chance und konnte sie nicht nutzen. Der FCZ stagniert, ja macht sogar den Eindruck schlechter geworden zu sein. Ich sehe keine Handschrift des Trainers und ausbleibende Resultate. Die herausgegebenen Ziele anfangs der Saison wurden verfehlt. Da spielt es für mich keine Rolle, sollten wir kommenden Samstag gewinnen und trotzdem auf einen EL-Platz landen. Wir haben 43 Punkte, das ist sehr sehr mager. Schiessen deutlich zu wenig Tore und sind hinten löchrig wie ein Käse.

Bickel kündigt Konsequenzen an. Ja, da bin ich aber gespannt darauf. Mit grosser Wahrscheinlichkeit wird gar nichts gehen, oder nur Weniges. AC: "Durch das Nichterreichen der EL, haben wir nun nicht die nötigen Mittel..." Tja, Ancillo, wie ich oft geschrieben habe, muss INVESTIERT werden, um Erfolg zu haben. Habe aber das Gefühl, dass AC unter Investition "Junge raufholen" versteht.

Für mich ist weiterhin das zentrale Mittelfeld unser Schwachpunkt. Hier MUSS unbedingt gehandelt werden. Hier muss nicht nur ein Spieler, sondern wohl gleich zwei oder drei Spieler geholt werden. Das Mittelfeld ist das Herz einer jeder Mannschaft. Und momentan hat der FCZ kein Herz, in Tat und Wahrheit.

AC und TB haben nun die grosse Möglichkeit bis zu Saisonbeginn zu zeigen, das sie willig und fähig sind den FCZ wieder auf Kurs zu bringen.

Benutzeravatar
eifachöppis
Herr Oberholzer
Beiträge: 1850
Registriert: 10.08.11 @ 13:47

Re: Quo Vadis FCZ

Beitragvon eifachöppis » 23.05.19 @ 15:15

1896 hat geschrieben:Bickel kündigt Konsequenzen an. Ja, da bin ich aber gespannt darauf. Mit grosser Wahrscheinlichkeit wird gar nichts gehen, oder nur Weniges. AC: "Durch das Nichterreichen der EL, haben wir nun nicht die nötigen Mittel..." Tja, Ancillo, wie ich oft geschrieben habe, muss INVESTIERT werden, um Erfolg zu haben. Habe aber das Gefühl, dass AC unter Investition "Junge raufholen" versteht.


Hat er dies wirklich gesagt?
Wenn ja, dann Schande über den Journalisten, welcher Canepa interviewt hat.
Anschlussfrage auf diese Fake-News hätte lauten müssen: Durch den Verkauf von Dwamena/Frey sowie durch das Erreichen der EL Gruppenphase inkl. Krönung mit dem Napolispiel vor ausverkauftem Hause hätte lauten müssen: Brutto 20 Mio eingenommen und sie behaupten, die nötigen Mittel sind nicht vorhanden?

Benutzeravatar
Kiyomasu
Beiträge: 3059
Registriert: 01.07.16 @ 11:46

Re: Quo Vadis FCZ

Beitragvon Kiyomasu » 23.05.19 @ 15:34

Bei all der restlichen Scheisse die momentan läuft:

Haben wir immer noch keinen Trikotsponsor für nächste Saison?! Was machen die Leute von Infront Ringier genau?
"Schönheitspreise brauchen wir nicht, die gibts nur bei Germany's next Topmodel" - René van Eck

Benutzeravatar
Julian
Beiträge: 1875
Registriert: 19.03.04 @ 16:06
Wohnort: im alte Letzi

Re: Quo Vadis FCZ

Beitragvon Julian » 23.05.19 @ 15:44

Kiyomasu hat geschrieben:Bei all der restlichen Scheisse die momentan läuft:

Haben wir immer noch keinen Trikotsponsor für nächste Saison?! Was machen die Leute von Infront Ringier genau?


Das spielt für uns finanziell überhaupt keine Rolle, Infront Ringier bezahlt uns einen fixen Betrag und behält dafür den Betrag der ein allfälliger Sponsor bezahlt.
Für uns als Fans ist ein Trikot ohne Sponsor doch eh attraktiver :-)
königsblau hat geschrieben:Obacht: Der "direkte Wiederaufstieg" ist das neue "wir werden nicht absteigen"!


Zurück zu „Fussball Club Zürich“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: bluesoul, D27, mitleser, Ptikon, Schmiedrich und 85 Gäste