Quo Vadis FCZ

Diskussionen zum FCZ
Benutzeravatar
spitzkicker
Beiträge: 2030
Registriert: 04.03.12 @ 10:36

Re: Quo Vadis FCZ

Beitragvon spitzkicker » 28.10.18 @ 13:31

yellow hat geschrieben:
spitzkicker hat geschrieben:Die Gefahr, dass wir Magnin bald verlieren, ist minim. Wir haben zwar mit Ludo grosse, wichtige Spiele gewonnen und begeistert. Aber beim Tagesgeschäft, der Meisterschaft, haben wir mehr wirre, denn begeisternde Spiele gesehen und unnötige Punktverluste eingefahren. Wenn Magnin uns auch in der SL stabilisert und einen deutlichen Vorsprung zum biederen Mittelfeld schafft, dann werden sicher Angebote kommen. Aber so lange wir in der Tabelle noch hinter Thun stehen, gibt es noch sehr viel Luft nach oben. Und wenn man schon mit Hütter vergleicht: Er ist mit YB nach Aufbaujahren souverän Meister geworden. Also geben wir Ludo die Aufbaujahre, dann wird er uns noch ein bisschen erhalten bleiben.


Bin eigentlich mit fast allem einverstanden. Mich stört allerdings der Satz über Thun. Erstens wird da die Arbeit, die in Thun geleistet wird, viel zu gering geschätzt und zweitens hättest du auch schreiben können, dass Magnin es immerhin geschafft hat, den FCZ vor dem FCB zu platzieren. Dass es sich dabei nur um eine Momentaufnahme handelt, ist uns beiden natürlich durchaus bewusst.

Den Teil mit den z. T. wirren Spielen relativierst ja gleich selbst, da du zu Recht Magnin und den FCZ in einer Aufbauphase siehst und dich bereit erklärst, ihm die dazu benötigte Zeit zu geben.


Wenn man die Budgets und den Wert der Kader vergleicht, müssen wir klar vor Thun stehen, auch wenn sie dort super arbeiten. Ob wir es geschafft haben, uns vor dem FCB zu klassieren (zeitweise), weil wir so gut sind oder weil sich die Bebbi selbst kaputt gemacht haben, sei dahingestellt. Und weil Magnin in der Aufbauphase ist, ihm diese Zeit sicher auch gegeben wird, ist die Trainerdiskussion im Moment ohnehin überflüssig. In diesem Sinn: Habe fertig!

Victor Jara
Beiträge: 421
Registriert: 10.05.16 @ 23:50

Re: Quo Vadis FCZ

Beitragvon Victor Jara » 28.10.18 @ 22:55

MetalZH hat geschrieben:
Victor Jara hat geschrieben:Bei Leverkusen zumindest wird Ludo in der nächsten Zeit wohl nicht anheuern! Dafür war er im Bewerbungsgespräch vom Donnerstag eine kleine Spur zu unhöflich :-)

Ich glaube auch nicht, dass er so schnell wie möglich als Trainer in der BuLi arbeiten will. Im Gegensatz zu den meisten Trainern, die aus der Schweiz heraus den Sprung in die Buli schaffen, hat er diese als Spieler schon ausgiebig kennengelernt. So wie ich seine Interviews verstehe, will er eher seine Erfahrung aus der BuLi nutzen, um beim FCZ einen Mentalitätswechsel zu erzielen, der den FCZ wieder zu Grossem befähigen soll. Ich kann mich völlig täuschen, aber wie ich Ludo einschätze, wird er erst in die Buli oder anderswo gehen, wenn er sich mit dem FCZ national und international durchgesetzt hat. Und da reicht ein Sieg gegen einen Buli-Vertreter nicht aus und auch ein Cupsieg nicht!


Vielleicht muss ich in Zukunft kürzere Posts schreiben, da ihr offenbar jeweils nur Teile davon lest.. ;-)

Mir ist klar, dass Ludo nicht so schnell wie möglich abhauen will, sondern hier etwas aufbauen möchte. Und dass es noch weitere hervorragende Leistungen braucht, bis überhaupt ein Angebot aus einer grossen Liga kommt, sage ich auch gerne noch ein drittes Mal.

Aber ich möchte den Trainer und übrigens auch den Spieler noch sehen, der ein Angebot bspw. aus der BL bekommt und dieses ablehnt, weil er beim FCZ noch mehr erreichen will. Da müsste man sich fast schon für die CL qualifizieren und höhere Löhne zahlen können. Im Fall von Hütter hat nicht einmal das gereicht.

Eine Absage wäre ja auch ein Risiko für die eigene Karriere, denn falls der Erfolg danach ausbleibt, hat man seine Chance womöglich verpasst.
Ich würde Ludo diesen Schritt übrigens sehr gönnen und Cillo würde es sowieso verstehen... :)

Aber mir ist klar, dass all dies noch weit weg ist und auf einem sportlichen Idealszenario beruht. Jetzt schauen wir erstmal, wie es in der MS weitergeht. Ich bin sehr gespannt und hoffe, dass das Team den Schwung sowie den Kampfgeist vom Donnerstag mitnehmen und heute gegen die Güller gewinnen kann!


Ich habe Dein Post schon genau gelesen und dachte, klar genug darauf geantwortet zu haben. Aber vielleicht habe ich mich nicht klar genug ausgedrückt.

Kommt immer darauf an, was Du als Karriere siehst. Für die meisten Schweizer Trainer wäre ein BL-Angebot eine einmalige Chance. Aber Magnin hat schon 8 erfolgreiche Jahre BL hinter sich. Kann doch gut sein, dass er es viel spannender findet, mit einem kleiner Budget in der Schweiz etwas zu erreichen, als bei einem Mittelfeld-Verein der BL zwar viel mehr Geld zu verdienen, aber kaum etwas bewegen zu können.
Mein 1. Matchbesuch im Letzi am 04.09.1966 vor 11'000 Z: YF - GC 1:0 und FCZ - Biel 5:0...Dank an http://www.dbfcz.ch

Der Weg ist das Ziel - Setze Deine Ziele hoch! Konzentration und Kondition für 93 Minuten

Benutzeravatar
MetalZH
Beiträge: 2796
Registriert: 05.01.16 @ 16:44
Wohnort: K5

Re: Quo Vadis FCZ

Beitragvon MetalZH » 29.10.18 @ 7:28

Victor Jara hat geschrieben:
MetalZH hat geschrieben:Vielleicht muss ich in Zukunft kürzere Posts schreiben, da ihr offenbar jeweils nur Teile davon lest.. ;-)

Mir ist klar, dass Ludo nicht so schnell wie möglich abhauen will, sondern hier etwas aufbauen möchte. Und dass es noch weitere hervorragende Leistungen braucht, bis überhaupt ein Angebot aus einer grossen Liga kommt, sage ich auch gerne noch ein drittes Mal.

Aber ich möchte den Trainer und übrigens auch den Spieler noch sehen, der ein Angebot bspw. aus der BL bekommt und dieses ablehnt, weil er beim FCZ noch mehr erreichen will. Da müsste man sich fast schon für die CL qualifizieren und höhere Löhne zahlen können. Im Fall von Hütter hat nicht einmal das gereicht.

Eine Absage wäre ja auch ein Risiko für die eigene Karriere, denn falls der Erfolg danach ausbleibt, hat man seine Chance womöglich verpasst.
Ich würde Ludo diesen Schritt übrigens sehr gönnen und Cillo würde es sowieso verstehen... :)

Aber mir ist klar, dass all dies noch weit weg ist und auf einem sportlichen Idealszenario beruht. Jetzt schauen wir erstmal, wie es in der MS weitergeht. Ich bin sehr gespannt und hoffe, dass das Team den Schwung sowie den Kampfgeist vom Donnerstag mitnehmen und heute gegen die Güller gewinnen kann!


Ich habe Dein Post schon genau gelesen und dachte, klar genug darauf geantwortet zu haben. Aber vielleicht habe ich mich nicht klar genug ausgedrückt.

Kommt immer darauf an, was Du als Karriere siehst. Für die meisten Schweizer Trainer wäre ein BL-Angebot eine einmalige Chance. Aber Magnin hat schon 8 erfolgreiche Jahre BL hinter sich. Kann doch gut sein, dass er es viel spannender findet, mit einem kleiner Budget in der Schweiz etwas zu erreichen, als bei einem Mittelfeld-Verein der BL zwar viel mehr Geld zu verdienen, aber kaum etwas bewegen zu können.


Bei diesem Satz hier hatte ich jetzt nicht das Gefühl, dass du meinen Post genau gelesen hattest:
Victor Jara hat geschrieben:Und da reicht ein Sieg gegen einen Buli-Vertreter nicht aus und auch ein Cupsieg nicht!


Beim Rest bin ich einfach anderer Meinung. Ich glaube nicht, dass es irgendeinen ambitionierten Trainer gibt, der die NLA der BL vorzieht, egal ob und wie viele Jahre er in der BL gespielt hat.
Aber ich muss das jetzt nicht ausdiskutieren. Abgesehen davon würde ich mich sehr darüber freuen, wenn du recht behältst! ;-)
We are Motörhead. And we play Rock'n'Roll.

Victor Jara
Beiträge: 421
Registriert: 10.05.16 @ 23:50

Re: Quo Vadis FCZ

Beitragvon Victor Jara » 29.10.18 @ 9:07

MetalZH hat geschrieben:
Bei diesem Satz hier hatte ich jetzt nicht das Gefühl, dass du meinen Post genau gelesen hattest:
Victor Jara hat geschrieben:Und da reicht ein Sieg gegen einen Buli-Vertreter nicht aus und auch ein Cupsieg nicht!


Beim Rest bin ich einfach anderer Meinung. Ich glaube nicht, dass es irgendeinen ambitionierten Trainer gibt, der die NLA der BL vorzieht, egal ob und wie viele Jahre er in der BL gespielt hat.
Aber ich muss das jetzt nicht ausdiskutieren. Abgesehen davon würde ich mich sehr darüber freuen, wenn du recht behältst! ;-)


Zunächst würde es mich auch sehr freuen, wenn ich recht behalte :-) Aber whs. ist Dein realistischer und nüchterner Standpunkt die Vorbereitung auf kommende Enttäuschungen! Nur hoffe ich sehr, dass es nie so weit kommt: dass ein x-beliebiger BL-Club, der nach dem rettenden Strohhalm sucht, mit einem Batzen Geld wedelt und Magnin sein unvollendetes Projekt abbricht. Meine Hoffnung beruht darauf, dass er gerne selbst den Zeitpunkt für den nächsten Schritt bestimmt und sich das eigene Handeln nicht gerne von anderen diktieren lässt. Seine bisherigen Erfolge als Trainer des FCZ sollten ihm daher die nötige Gelassenheit geben, einen Wechsel in die BuLi oder anderswo geplant anzugehen.
Mein 1. Matchbesuch im Letzi am 04.09.1966 vor 11'000 Z: YF - GC 1:0 und FCZ - Biel 5:0...Dank an http://www.dbfcz.ch

Der Weg ist das Ziel - Setze Deine Ziele hoch! Konzentration und Kondition für 93 Minuten

Benutzeravatar
ouagi
Beiträge: 11925
Registriert: 25.06.04 @ 12:57

Re: Quo Vadis FCZ

Beitragvon ouagi » 29.10.18 @ 9:14

Mickrige drei Punkte aus den letzten vier Spielen ist nicht gerade Werbung in eigener Sache. Insbesondere deshalb, weil man zwei dieser vier Spiele zwingend hätte gewinnen müssen (Xamax und Thun). Ich werte den Sieg gegen Leverkusen sehr hoch. Trotzdem besteht momentan wohl kaum die Gefahr, dass Magnin uns in Richtung Ausland verlässt. Denn momentan sind wir - wie von einigen hier drin schon betont - dem Abstiegsplatz um einiges näher als der grosse Jäger von YB zu sein. Und ja, der gestrige Match hat Magnin aus meiner Sicht taktisch vercoacht. Also, schön auf dem Boden bleiben.

Benutzeravatar
yellow
Beiträge: 4664
Registriert: 08.10.02 @ 20:01

Re: Quo Vadis FCZ

Beitragvon yellow » 29.10.18 @ 9:43

ouagi hat geschrieben:Mickrige drei Punkte aus den letzten vier Spielen ist nicht gerade Werbung in eigener Sache. Insbesondere deshalb, weil man zwei dieser vier Spiele zwingend hätte gewinnen müssen (Xamax und Thun). Ich werte den Sieg gegen Leverkusen sehr hoch. Trotzdem besteht momentan wohl kaum die Gefahr, dass Magnin uns in Richtung Ausland verlässt. Denn momentan sind wir - wie von einigen hier drin schon betont - dem Abstiegsplatz um einiges näher als der grosse Jäger von YB zu sein. Und ja, der gestrige Match hat Magnin aus meiner Sicht taktisch vercoacht. Also, schön auf dem Boden bleiben.


Der Schlusssatz sollte auch für dich gelten. Was erwartest du vom FCZ und Magnin? Hast du wirklich das Gefühl, dass wir einen extrem starken Kader haben, mit dem man locker zum Jäger von YB werden sollte?
Bei uns fehlt doch die qualitative Breite. Deshalb wird es bei Verletzungen auf gewissen Positionen sehr schnell eng. Einige Spieler müssen dann auf ungewohnten Positionen spielen. Nicht zu unterschätzen sind halt auch die vielen Spiele, die einige Schlüsselspieler absolvieren mussten.
Wenn dann die Bälle nicht ins Netz wollen und der Gegner sehr effizient agiert, dann gibt halt schnell einmal den einen oder anderen "dummen" Punktverlust. Da kann ein Trainer auch nicht sehr viel dazu beitragen.
Zum gestrigen Spiel kann man nur sagen, dass man nachher immer schlauer ist. Auch die gestrige Niederlage war auf keinen Fall zwingend, dies aber allein am Trainer festzumachen, finde ich dann doch eher etwas billig.

Wir sind uns aber immerhin darin einig, dass uns Magnin ([von meiner Seite her] hoffentlich) noch länger erhalten bleibt.

Benutzeravatar
ouagi
Beiträge: 11925
Registriert: 25.06.04 @ 12:57

Re: Quo Vadis FCZ

Beitragvon ouagi » 29.10.18 @ 10:14

yellow hat geschrieben:
ouagi hat geschrieben:Mickrige drei Punkte aus den letzten vier Spielen ist nicht gerade Werbung in eigener Sache. Insbesondere deshalb, weil man zwei dieser vier Spiele zwingend hätte gewinnen müssen (Xamax und Thun). Ich werte den Sieg gegen Leverkusen sehr hoch. Trotzdem besteht momentan wohl kaum die Gefahr, dass Magnin uns in Richtung Ausland verlässt. Denn momentan sind wir - wie von einigen hier drin schon betont - dem Abstiegsplatz um einiges näher als der grosse Jäger von YB zu sein. Und ja, der gestrige Match hat Magnin aus meiner Sicht taktisch vercoacht. Also, schön auf dem Boden bleiben.


Der Schlusssatz sollte auch für dich gelten. Was erwartest du vom FCZ und Magnin? Hast du wirklich das Gefühl, dass wir einen extrem starken Kader haben, mit dem man locker zum Jäger von YB werden sollte?
Bei uns fehlt doch die qualitative Breite. Deshalb wird es bei Verletzungen auf gewissen Positionen sehr schnell eng. Einige Spieler müssen dann auf ungewohnten Positionen spielen. Nicht zu unterschätzen sind halt auch die vielen Spiele, die einige Schlüsselspieler absolvieren mussten.
Wenn dann die Bälle nicht ins Netz wollen und der Gegner sehr effizient agiert, dann gibt halt schnell einmal den einen oder anderen "dummen" Punktverlust. Da kann ein Trainer auch nicht sehr viel dazu beitragen.
Zum gestrigen Spiel kann man nur sagen, dass man nachher immer schlauer ist. Auch die gestrige Niederlage war auf keinen Fall zwingend, dies aber allein am Trainer festzumachen, finde ich dann doch eher etwas billig.

Wir sind uns aber immerhin darin einig, dass uns Magnin ([von meiner Seite her] hoffentlich) noch länger erhalten bleibt.


Mein Beitrag war wohl etwas zu sehr im Thommystyle, sorry. Ich habe jedoch nirgends geschrieben, dass ich vom FCZ erwarte, erster YB-Jäger zu sein, sondern lediglich darauf hingewiesen, dass es nicht so ist. Es geht nur um Fakten, nicht um Wunschvorstellungen. Indirekt gibst Du mir ja recht mit Deinem Hinweis, dass man (bezogen auf das gestrige Spiel) im Nachhinein immer schlauer ist. Nur weil ich schreibe, Magnin hat sich vercoacht, heisst das noch lange nicht, dass ich ihm die ganze Schuld gebe.

schwizermeischterfcz
Beiträge: 4129
Registriert: 21.01.16 @ 16:35

Re: Quo Vadis FCZ

Beitragvon schwizermeischterfcz » 20.11.18 @ 16:28

Ich habe gerade gelesen dass Cillo an der GV vom Campus auf dem Herrenschürli was erzählt habe. Kann dies jemand der anwesenden kurz und knapp ausführen? Gibts Fortschritte dort? Besten Dank!
Köbi für immer

Benutzeravatar
MIND-Z
Beiträge: 503
Registriert: 17.04.11 @ 21:27

Re: Quo Vadis FCZ

Beitragvon MIND-Z » 20.11.18 @ 16:35

schwizermeischterfcz hat geschrieben:Ich habe gerade gelesen dass Cillo an der GV vom Campus auf dem Herrenschürli was erzählt habe. Kann dies jemand der anwesenden kurz und knapp ausführen? Gibts Fortschritte dort? Besten Dank!


Ja, der Architekturwettbewerb ist abgeschlossen und es gibt einen Gewinner (leider habe ich den Namen nicht verstanden). Aktuell wird die Strukturierung und Finanzierung geklärt. Behafte mich nicht darauf, aber ich meine Mitte 2020 oder 2021 soll das Teil stehen. Wie immer mit dem Vermerk, dass ein Nein am Sonntag alles ändern könnte.....
COMING FROM BEHIND! FCZ 2012/2013
COMING FROM BEHIND! FCZ 2013/2014

schwizermeischterfcz
Beiträge: 4129
Registriert: 21.01.16 @ 16:35

Re: Quo Vadis FCZ

Beitragvon schwizermeischterfcz » 20.11.18 @ 16:41

MIND-Z hat geschrieben:
schwizermeischterfcz hat geschrieben:Ich habe gerade gelesen dass Cillo an der GV vom Campus auf dem Herrenschürli was erzählt habe. Kann dies jemand der anwesenden kurz und knapp ausführen? Gibts Fortschritte dort? Besten Dank!


Ja, der Architekturwettbewerb ist abgeschlossen und es gibt einen Gewinner (leider habe ich den Namen nicht verstanden). Aktuell wird die Strukturierung und Finanzierung geklärt. Behafte mich nicht darauf, aber ich meine Mitte 2020 oder 2021 soll das Teil stehen. Wie immer mit dem Vermerk, dass ein Nein am Sonntag alles ändern könnte.....


Besten Dank! Ja bei einem Nein am Sonntag sieht natürlich vieles anders aus. Einzige für mich sinnvolle Möglichkeit wäre ist, dass die SP um ihre Glaubwürdigkeit zu retten den beiden Clubs versprechen würde, sofort alles in die Wege zu leiten für „ihr“ Stadion.
Das wäre für Gc vielleicht zu spät doch Cillo liesse sich womöglich überzeugen, noch einmal zu überbrücken bis zur nächsten Abstimmung. Gehört natürlich in den Stadion Fred sorry
Köbi für immer


Zurück zu „Fussball Club Zürich“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: chiiswaerch, EL-E, Google Adsense [Bot], MetalZH, mitleser, neinei, Schwizermaischter FCZ, Sir smoke-a-lot, spitzkicker und 84 Gäste