Quo Vadis FCZ

Diskussionen zum FCZ
Benutzeravatar
fred
Beiträge: 958
Registriert: 01.11.03 @ 14:42
Kontaktdaten:

Re: Quo Vadis FCZ

Beitragvon fred » 23.05.18 @ 11:54

Yekini_RIP hat geschrieben:Der FCZ war zudem als Auswärtsmannschaft am attraktivsten und es kamen dabei im Schnitt 13'000 Fans.

selber ausgerechnet oder von wo hast du diese zahl?
Von meinem iPad gesendet

Benutzeravatar
Yekini_RIP
Beiträge: 1998
Registriert: 12.02.16 @ 8:40
Wohnort: Republik GERSAU

Re: Quo Vadis FCZ

Beitragvon Yekini_RIP » 23.05.18 @ 12:23

fred hat geschrieben:
Yekini_RIP hat geschrieben:Der FCZ war zudem als Auswärtsmannschaft am attraktivsten und es kamen dabei im Schnitt 13'000 Fans.

selber ausgerechnet oder von wo hast du diese zahl?

http://www.sfl.ch/news/news/artikel/die ... a9d716a257
Ich bin Yekini...angemeldet eigentlich 2002...dann gehackt worden ca. 2014...jetzt wieder auferstanden als Yekini_RIP

Stephen, the next Rashidi...

FritzRosa
Beiträge: 524
Registriert: 03.01.06 @ 15:56

Re: Quo Vadis FCZ

Beitragvon FritzRosa » 23.05.18 @ 12:41

Das ist eine Aussage, die so aus der Zahlenzusammenstellung heraus falsch interpretiert wird. Bei Auswärtsspielen von Basel oder YB fallen deren hohe Heimschnitte aus der Rechnung. Bei Auswärtsspielen des FCZ in Basel oder Bern fallen die hohen Heimschnitte dieser beiden Clubs hingegen in die Rechnung.
Sicher ist aber, dass der FCZ für GC der zugkräftigste Gegner ist vom Zuschauerinteresse her.

Benutzeravatar
MetalZH
Beiträge: 1891
Registriert: 05.01.16 @ 16:44
Wohnort: K3

Re: Quo Vadis FCZ

Beitragvon MetalZH » 23.05.18 @ 12:44

Sektor D hat geschrieben:
MetalZH hat geschrieben:Wir hatten als Aufsteiger drei grosse Saisonziele:

- Ligaerhalt
- Klassierung vor dem Pack
- EL-Quali-Platz


Dieses Ziel hatten vor allem wir hier drin, nicht? :D


Natürlich, es zählen ja auch nur unsere Ziele hier drin! XD
We are Motörhead. And we play Rock'n'Roll.

Benutzeravatar
Yekini_RIP
Beiträge: 1998
Registriert: 12.02.16 @ 8:40
Wohnort: Republik GERSAU

Re: Quo Vadis FCZ

Beitragvon Yekini_RIP » 23.05.18 @ 13:14

FritzRosa hat geschrieben:Das ist eine Aussage, die so aus der Zahlenzusammenstellung heraus falsch interpretiert wird. Bei Auswärtsspielen von Basel oder YB fallen deren hohe Heimschnitte aus der Rechnung. Bei Auswärtsspielen des FCZ in Basel oder Bern fallen die hohen Heimschnitte dieser beiden Clubs hingegen in die Rechnung.
Sicher ist aber, dass der FCZ für GC der zugkräftigste Gegner ist vom Zuschauerinteresse her.

Da hast du natürlich recht...
Ich bin Yekini...angemeldet eigentlich 2002...dann gehackt worden ca. 2014...jetzt wieder auferstanden als Yekini_RIP

Stephen, the next Rashidi...

pluto
Beiträge: 1138
Registriert: 31.01.15 @ 1:45

Re: Quo Vadis FCZ

Beitragvon pluto » 30.05.18 @ 1:03

Talentscouting mit Bournemouth?
Naja, wieso nicht.
IdR macht aber der kleine Verein den Schlechteren.

(Inteview von Wettstein mit Cillo im Blick)


btw. Noch ein Tip an Canepa uA.
Hört auf jetzt auf den paar vermeintlich negativen Ausschlägen von 2 Spielern und paar Fans rumzureiten!
Man kann nicht auf der einen Seite von der hervorragenden Einstellung mit Spannungsaufbau zum Cupspiel schwärmen, und dann auf der anderen Seite verwundert sein, wenn sich diese Spannung halt auch unkontrolliert entlädt!!!!!

ELfussballversteher
Beiträge: 44
Registriert: 31.08.09 @ 15:11

Re: Quo Vadis FCZ

Beitragvon ELfussballversteher » 28.06.18 @ 10:45

Aus dem Transferthread, will ich einige Anregungen über Schönbi und den FCZ thematisieren.

Schönbi ist durchaus eine Idenifikations-Figur. Jedoch muss man auch sehen, dass seine sportlichen Perspektiven mehr als fraglich sind. Seine Verletzungshistorie, sein eher fortgeschrittenes Alter sowie die mangelnde Spielpraxis sind leider schlechte Argumente, um einen neuen lukrativen Vertrag zu erhalten.

Es eine emotionale Angelegenheit. Schönbi ist ein letztes Ressentiment einer Generation, welche den FCZ in diesem Jahrtausend geprägt haben. Diese emotionale Verbundenheit ist menschlich und logisch. Er verkörpert den FCZ und Zürich sondergleich. Er steht für den Erfolg der letzten Jahre, verkörpert aber auch die Leiden, welche uns begleitet haben.

Ich hoffe nachwievor auf eine Einigung, welche dem Sinne des Clubs entspricht. Ich vertraue dabei unserer Führung eine Lösung zu finden. Und falls nicht, dann nicht.
Mit oder ohne Schönbi stehen andere Fragen im Vordergrund, welche mit der Thematik der Identifikation diskutiert werden müssen und sich in diesem Beispiel perfekt manifestiert.

Wie erreichen wir es, eine Mannschaft zu formen, welche eine Stadt, eine Subkultur und eine Generation von Fans so prägen, wie es Lucien, Alexandre Alphonse, Raffael, Keita, Schönbi, Blerim ect. damals taten? Welche Spieler werden es sein, welche gefeiert werden und unabdingbar als Teil des FCZ's gesehen werden?
Die Herausforderung, welcher wir heute entgegentreten ist immens. Doch ich bin guten Mutes, dass unsere Führung das nötige Gespühr, sowie die nötige Erfahrung hat eine solche erfolgreiche, neue Epoche einzuläuten. Mit oder ohne Schönbi.

schwizermeischterfcz
Beiträge: 2481
Registriert: 21.01.16 @ 16:35

Re: Quo Vadis FCZ

Beitragvon schwizermeischterfcz » 02.07.18 @ 15:38

ELfussballversteher hat geschrieben:Aus dem Transferthread, will ich einige Anregungen über Schönbi und den FCZ thematisieren.

Schönbi ist durchaus eine Idenifikations-Figur. Jedoch muss man auch sehen, dass seine sportlichen Perspektiven mehr als fraglich sind. Seine Verletzungshistorie, sein eher fortgeschrittenes Alter sowie die mangelnde Spielpraxis sind leider schlechte Argumente, um einen neuen lukrativen Vertrag zu erhalten.

Es eine emotionale Angelegenheit. Schönbi ist ein letztes Ressentiment einer Generation, welche den FCZ in diesem Jahrtausend geprägt haben. Diese emotionale Verbundenheit ist menschlich und logisch. Er verkörpert den FCZ und Zürich sondergleich. Er steht für den Erfolg der letzten Jahre, verkörpert aber auch die Leiden, welche uns begleitet haben.

Ich hoffe nachwievor auf eine Einigung, welche dem Sinne des Clubs entspricht. Ich vertraue dabei unserer Führung eine Lösung zu finden. Und falls nicht, dann nicht.
Mit oder ohne Schönbi stehen andere Fragen im Vordergrund, welche mit der Thematik der Identifikation diskutiert werden müssen und sich in diesem Beispiel perfekt manifestiert.

Wie erreichen wir es, eine Mannschaft zu formen, welche eine Stadt, eine Subkultur und eine Generation von Fans so prägen, wie es Lucien, Alexandre Alphonse, Raffael, Keita, Schönbi, Blerim ect. damals taten? Welche Spieler werden es sein, welche gefeiert werden und unabdingbar als Teil des FCZ's gesehen werden?
Die Herausforderung, welcher wir heute entgegentreten ist immens. Doch ich bin guten Mutes, dass unsere Führung das nötige Gespühr, sowie die nötige Erfahrung hat eine solche erfolgreiche, neue Epoche einzuläuten. Mit oder ohne Schönbi.


Wie sich der FCZ unter Thommy Bickel professionalisiert und somit in stetigen Schritten zurück zur nationalen Spitze wandert in dieser schnellen Zeit verdient grossen Respekt und einmal mehr ein fettes Dankeschön!! Ohne Bickel wer weiss wo unser Verein nun stünde...
Vergleicht nur mal die Transferfenster unter Canepa, Meier, Rizzo zu Canepa/Bickel/Magnin (Forte). Cabral, Schneuwly, Rossini vs Frey Khelifi Kryeziu etc
Ich glaube übrigens, dass Bickel auch die bessere Lösung ist als es Marco Bernet gewesen wäre dazumals. Vielleicht täusche ich mich aber auch. Nun wirds aufwärts gehen die nächsten Jahre. Vor was ich mich fürchte ist was nach Canepa/Bickel kommen wird...?

Benutzeravatar
Rosa Martini
Beiträge: 420
Registriert: 26.06.07 @ 8:04

Re: Quo Vadis FCZ

Beitragvon Rosa Martini » 02.07.18 @ 15:49

schwizermeischterfcz hat geschrieben:Ich glaube übrigens, dass Bickel auch die bessere Lösung ist als es Marco Bernet gewesen wäre dazumals. Vielleicht täusche ich mich aber auch. Nun wirds aufwärts gehen die nächsten Jahre. Vor was ich mich fürchte ist was nach Canepa/Bickel kommen wird...?


nein, Du täuschst Dich nicht in Sachen Bernet.
Bernet ist ein Spitzenmann für den Nachwuchsbereich. Aber die Ernennung zum Technischen Direktor war von falscher Motivation und Einschätzung begleitet.
Schade!

Benutzeravatar
Z
Beiträge: 3887
Registriert: 04.10.04 @ 11:09
Wohnort: Osttribüne

Re: Quo Vadis FCZ

Beitragvon Z » 02.07.18 @ 20:10

Rosa Martini hat geschrieben:
schwizermeischterfcz hat geschrieben:Ich glaube übrigens, dass Bickel auch die bessere Lösung ist als es Marco Bernet gewesen wäre dazumals. Vielleicht täusche ich mich aber auch. Nun wirds aufwärts gehen die nächsten Jahre. Vor was ich mich fürchte ist was nach Canepa/Bickel kommen wird...?


nein, Du täuschst Dich nicht in Sachen Bernet.
Bernet ist ein Spitzenmann für den Nachwuchsbereich. Aber die Ernennung zum Technischen Direktor war von falscher Motivation und Einschätzung begleitet.
Schade!


Sehe das ähnlich.
Bin aber auch der Meinung, dass der FCZ Academy das Duo Bernet/Graf fehlt. Bin gespannt, was den Teams von U14-U18 geschiet.

P.s. glaube YB hat den ersten Junioren Meistertitel seit ich denken kann gewonnen. Die Romands Juwelen haben nun so eine neue, nähere Anlaufstelle....


Zurück zu „Fussball Club Zürich“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 37 Gäste