Quo Vadis FCZ

Diskussionen zum FCZ
Benutzeravatar
Liquid
Beiträge: 4630
Registriert: 13.10.04 @ 9:48
Wohnort: Churchtown

Re: Quo Vadis FCZ

Beitragvon Liquid » 17.05.18 @ 12:21

Antabus hat geschrieben:Machen wir halt eine C Trinkrunde...stehen auch zuoberst. Sitzen nur im Notfall.


bin ich auch dabei!
Noch einmal ein Einwurf für Zürich!

ähn wenn du dich versteckst kann ich dir keine PN schicken.

schwizermeischterfcz
Beiträge: 3950
Registriert: 21.01.16 @ 16:35

Re: Quo Vadis FCZ

Beitragvon schwizermeischterfcz » 20.05.18 @ 19:02

Zwei drei schöne Stats zum Ende der Saison:

- Wir haben am drittwenigsten Tore kassiert, nur minim mehr als YB, an der Defensive liegts also eher nicht
-Basel konnte uns diese Saison im Letzi nicht bezwingen. Wann gabs dies zuletzt?
-Allgemein habe ich das Gefühl, ist es ziemlich schwierig gegen uns zu gewinnen im Letzi. Kann mich auf die Schnelle an die bittere Derby-Pleite (0:4), an die knappe Niederlage gegen YB (1:2) , ans 1:2 gegen Luzern und an die 2:4 Niederlage gegen Thun erinnern. Das sind 4 Niederlagen in 18 Heimspielen. In Betracht der vielen Unentschieden kann man noch nicht von einer Heimmacht sprechen, doch ich denke wir sind auf gutem Weg dahin! Von dem her müsste der Cupfinal im Letzi sein dieses Jahr :-)
Babu65 hat geschrieben:
NZZaS vom 21.7. hat geschrieben:

Eine Mannschaft spielt immer so, wie der Verein organisiert ist. Thun: einfach, bodenständig. So spielen sie.


FCZ: Amateurhaft, Chaotisch. So spielen sie.

camelos
Beiträge: 719
Registriert: 06.05.09 @ 10:52

Re: Quo Vadis FCZ

Beitragvon camelos » 20.05.18 @ 19:21

schwizermeischterfcz hat geschrieben:Zwei drei schöne Stats zum Ende der Saison:

- Wir haben am drittwenigsten Tore kassiert, nur minim mehr als YB, an der Defensive liegts also eher nicht
-Basel konnte uns diese Saison im Letzi nicht bezwingen. Wann gabs dies zuletzt?
-Allgemein habe ich das Gefühl, ist es ziemlich schwierig gegen uns zu gewinnen im Letzi. Kann mich auf die Schnelle an die bittere Derby-Pleite (0:4), an die knappe Niederlage gegen YB (1:2) , ans 1:2 gegen Luzern und an die 2:4 Niederlage gegen Thun erinnern. Das sind 4 Niederlagen in 18 Heimspielen. In Betracht der vielen Unentschieden kann man noch nicht von einer Heimmacht sprechen, doch ich denke wir sind auf gutem Weg dahin! Von dem her müsste der Cupfinal im Letzi sein dieses Jahr :-)


Umso erstaunlicher eigentlich, da wir in der Winterpause bei gewissen Usern als Abstiegskandidat Nummer 1 und unsere sportliche Führung als eine Ansammlung von Dilettanten gehandelt wurde.
Ich werde mich hüten alles schön zu reden, trotzdem immer wieder schön zu sehen, dass in der Vergangenheit doch nicht alles falsch war.
Wenn ich nochmals zurück schaue und sehe, was gewisse Fachleute hier drin bei unserer Konkurrenz für „Hammertransfer“ sahen,muss ich sagen das Luzern und Thun ihre Hausaufgaben gemacht haben. Der Rest war, na ja...
Die neue Ausrichtung macht Lust und Appetit auf mehr, freue mich erstmal auf den Cupfinal, der Rest folgt hoffentlich, auch wenn auch mir bewusst ist, dass es kein Selbstläufer wird.
Wenns nicht weh tut, ists nicht der FCZ.
Zitat Ostler

Benutzeravatar
kerZHakov
Beiträge: 29
Registriert: 27.03.16 @ 17:22
Wohnort: chreis föif

Re: Quo Vadis FCZ

Beitragvon kerZHakov » 20.05.18 @ 19:46

Antabus hat geschrieben:Machen wir halt eine C Trinkrunde...stehen auch zuoberst. Sitzen nur im Notfall.

trinkrunde im c tönt gut. ich sitze in der obersten reihe, c22. oft stehe ich aber auch dahinter.
«Für jedes komplexe Problem gibt es eine einfache Lösung, und die ist die falsche.»

Benutzeravatar
spitzkicker
Beiträge: 1987
Registriert: 04.03.12 @ 10:36

Re: Quo Vadis FCZ

Beitragvon spitzkicker » 20.05.18 @ 20:37

camelos hat geschrieben:
schwizermeischterfcz hat geschrieben:Zwei drei schöne Stats zum Ende der Saison:

- Wir haben am drittwenigsten Tore kassiert, nur minim mehr als YB, an der Defensive liegts also eher nicht
-Basel konnte uns diese Saison im Letzi nicht bezwingen. Wann gabs dies zuletzt?
-Allgemein habe ich das Gefühl, ist es ziemlich schwierig gegen uns zu gewinnen im Letzi. Kann mich auf die Schnelle an die bittere Derby-Pleite (0:4), an die knappe Niederlage gegen YB (1:2) , ans 1:2 gegen Luzern und an die 2:4 Niederlage gegen Thun erinnern. Das sind 4 Niederlagen in 18 Heimspielen. In Betracht der vielen Unentschieden kann man noch nicht von einer Heimmacht sprechen, doch ich denke wir sind auf gutem Weg dahin! Von dem her müsste der Cupfinal im Letzi sein dieses Jahr :-)


Umso erstaunlicher eigentlich, da wir in der Winterpause bei gewissen Usern als Abstiegskandidat Nummer 1 und unsere sportliche Führung als eine Ansammlung von Dilettanten gehandelt wurde.


Ja, ja, die grossen Fachplauderi in diesem Forum, die Bangura verschenken und Brecher in die Wüste schicken wollten, die Marchesanos Super League Qualität in Frage stellten, für die Brunner ein Mittläufer war usw.

Ich halte mich mal daran, dass Bickel & Co einen guten Job machen. Mit Thelander und Palsson ist ihnen sicher nicht der grosse Wurf gelungen, aber Flops wie sie sich zum Beispiel die Bebbi geleistet haben, gibt's bei uns nicht.

Benutzeravatar
MetalZH
Beiträge: 2675
Registriert: 05.01.16 @ 16:44
Wohnort: K5

Re: Quo Vadis FCZ

Beitragvon MetalZH » 21.05.18 @ 1:02

spitzkicker hat geschrieben:
camelos hat geschrieben:
schwizermeischterfcz hat geschrieben:Zwei drei schöne Stats zum Ende der Saison:

- Wir haben am drittwenigsten Tore kassiert, nur minim mehr als YB, an der Defensive liegts also eher nicht
-Basel konnte uns diese Saison im Letzi nicht bezwingen. Wann gabs dies zuletzt?
-Allgemein habe ich das Gefühl, ist es ziemlich schwierig gegen uns zu gewinnen im Letzi. Kann mich auf die Schnelle an die bittere Derby-Pleite (0:4), an die knappe Niederlage gegen YB (1:2) , ans 1:2 gegen Luzern und an die 2:4 Niederlage gegen Thun erinnern. Das sind 4 Niederlagen in 18 Heimspielen. In Betracht der vielen Unentschieden kann man noch nicht von einer Heimmacht sprechen, doch ich denke wir sind auf gutem Weg dahin! Von dem her müsste der Cupfinal im Letzi sein dieses Jahr :-)


Umso erstaunlicher eigentlich, da wir in der Winterpause bei gewissen Usern als Abstiegskandidat Nummer 1 und unsere sportliche Führung als eine Ansammlung von Dilettanten gehandelt wurde.


Ja, ja, die grossen Fachplauderi in diesem Forum, die Bangura verschenken und Brecher in die Wüste schicken wollten, die Marchesanos Super League Qualität in Frage stellten, für die Brunner ein Mittläufer war usw.

Ich halte mich mal daran, dass Bickel & Co einen guten Job machen. Mit Thelander und Palsson ist ihnen sicher nicht der grosse Wurf gelungen, aber Flops wie sie sich zum Beispiel die Bebbi geleistet haben, gibt's bei uns nicht.


Nicht zu vergessen "Transfersieger" Lausanne mit "Trainergott" Celestini, "Chancentod" Frey oder auch "Trainerfuchs" Yakin...

Wir hatten als Aufsteiger drei grosse Saisonziele:

- Ligaerhalt
- Klassierung vor dem Pack
- EL-Quali-Platz

Alle drei sind erreicht worden. Plus der erste Sieg gegen Basel seit fünf (!) Jahren. Plus der Cupfinal! Und das alles mit vielen Zürchern und einigen Nachwuchsspielern im Team. Das ist einfach stark, auch wenn viele Spiele magere Kost waren oder einem gar wieder hochkamen...

Ich freue mich sehr auf den kommenden Sonntag und die nächste Saison!
We are Motörhead. And we play Rock'n'Roll.

Benutzeravatar
Deepblue
Beiträge: 2924
Registriert: 13.11.02 @ 13:22
Wohnort: Oberurnen GL
Kontaktdaten:

Re: Quo Vadis FCZ

Beitragvon Deepblue » 22.05.18 @ 9:54

Ich denke man kann, darf und muss mit der Saison 2017/2018 zufrieden sein.
Highlight:
- Cupfinal
- Startsieg gegen GC
- Sieg gegen den FCB
- Magning macht sich gut, lässt schönen Fussball spielen

Lowlight:
- Entlassung von Forte
- Zuschauerzahlen
- Abgang von Cedi

Für die Saison 2018/2019 hoffe ich auf:
- gelungener Europaleague Auftritte (traue ich unter Magning zu, egal ob Direkt in Gruppenphase oder über Qualirunden).
- Cupfinal
- Ligaziel Rang 3
Ich arbeite so geheim, dass ich selber nicht weiß was ich tue.

Züri Live
Beiträge: 1001
Registriert: 05.10.15 @ 7:46

Re: Quo Vadis FCZ

Beitragvon Züri Live » 23.05.18 @ 2:56

Züri Live-Studio: Rückblick auf die Saison 2017-18
http://www.zuerilive.ch/2018/05/zueri-l ... n-2017-18/

Benutzeravatar
Sektor D
Beiträge: 2425
Registriert: 21.07.10 @ 12:30

Re: Quo Vadis FCZ

Beitragvon Sektor D » 23.05.18 @ 9:03

MetalZH hat geschrieben:Wir hatten als Aufsteiger drei grosse Saisonziele:

- Ligaerhalt
- Klassierung vor dem Pack
- EL-Quali-Platz


Dieses Ziel hatten vor allem wir hier drin, nicht? :D
"En huchhöse äh.. huchhöse äh.. huushöche Favorit trifft me aso au nöd jede Tag!" - by A.C. / 10.02.2019

In addition, credo quod Basilee habet destrui. (o.V.)

Benutzeravatar
Yekini_RIP
Beiträge: 2794
Registriert: 12.02.16 @ 8:40
Wohnort: Republik GERSAU

Re: Quo Vadis FCZ

Beitragvon Yekini_RIP » 23.05.18 @ 9:56

Diese Saison kann man wirklich als erfolgreich bezeichnen. In einer "normalen" Saison wär ich nicht ganz zufrieden gewesen. Aber nach dem Debakel mit dem Abstieg 2016, hätte ich nicht gedacht, dass wir so schnell wieder Fuss fassen. Der Dank gilt allen Beteiligten:

- TB mit seiner fordernden Art und dass er sich nicht vor unpopulären Entscheiden drückt und auch Fehler probiert zu korrigieren.
- den Canepas, dass sie den sofortigen Wiederaufstieg vor allem in finanzieller Hinsicht ermöglich haben.
- Uli Forte für den Aufstieg und dass er die Euphorie danach zu nutzen wusste und uns einen wunderbaren Saisonstart beschwerte.
- Ludo Magnin für seinen Mut und dass er nicht um den heissen Brei herumredet und auch mit sich und der Mannschaft kritisch bleibt.
- natürlich uns Fan, vor allem der Kurve, die im Letzi immer für Stimmung sorgt und die vor allem auswärts auch immer zahlreich dabei und so der Mannschaft eine grosse Unterstützung ist.

Für die neue Saison wünsche ich mir, dass dieser Weg von Ludo in etwa so weiter geht, er langsam eine Stammformation findet und 3-4 Transfers, die uns vor allem spielerisch weiter bringen. Kreyziu würde ich sehr begrüssen, hat sein Spielstil nicht was von Kukeli bzw. ist er nicht eine Mischung von Yapi/Kukeli? Dazu gerne immer noch Mariani zurück, sowie 1-2 Transfer in der Verteidigung. Realistische und mögliche Transfernamen in der Verteidigung kommen mir jetzt auch die Schnelle nicht in den Sinn.

Verschiedene System möglich, zb.:

4-1-4-1
Brecher
Rüegg, Bangura, Kreyziu, Pa Modou
Kreyziu
Schönbi/Rohner, Domgjoni, Marchesano/Mariani, Dwamena/Haile
Frey

4-3-3
Brecher
Rüegg, Bangura, Kreyziu, Pa Modou
Mariani, Kreyziu, Domgjoni/Aliu
Schönbi/Rohner, Frey, Dwamena

3-4-1-2
Brecher
Nef, Bangura, Kreyziu
Schönbi, Rüegg, Kreyziu, Pa Modou
Marchesano/Mariani
Frey, Dwamena

Dazu noch Alternativen wie Odey, Winter, Rodriguez, Maouche, Sarr, Kempter, Vanins evt. Schättin.

Edith meint noch: Die Zuschauerzahlen des FCZ wurden gegenüber der vorletzten SL Saison 2015/16 im Schnitt von 8700 auf 10700 gesteigert. Sicherlich auch eine Folge der tieferen Ticketpreise. Der FCZ war zudem als Auswärtsmannschaft am attraktivsten und es kamen dabei im Schnitt 13'000 Fans.
Ich bin Yekini...angemeldet eigentlich 2002...dann gehackt worden ca. 2014...jetzt wieder auferstanden als Yekini_RIP

Metti, RoMario, Duo Infernale, Züri Fans uf ewig...


Zurück zu „Fussball Club Zürich“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot], spitzkicker und 53 Gäste