Literatur-Fred - oder was sich zu lesen lohnt

Benutzeravatar
Sektor D
Beiträge: 2425
Registriert: 21.07.10 @ 12:30

Re: Literatur-Fred - oder was sich zu lesen lohnt

Beitragvon Sektor D » 23.01.19 @ 16:47

Charlie Brown hat geschrieben:Aktuell wieder mal bei Dürrenmatts "der Verdacht" - sehr sehr gut.


Den habe ich gerade letzten Sonntag wieder aus der Hand gelegt, da wieder einmal durchgelesen. Auch wenn (oder gerade weil) v.a. die 2. Hälfte dann doch sehr strange wird, ist "der Verdacht" grossartig!
"En huchhöse äh.. huchhöse äh.. huushöche Favorit trifft me aso au nöd jede Tag!" - by A.C. / 10.02.2019

In addition, credo quod Basilee habet destrui. (o.V.)

Benutzeravatar
Sektor D
Beiträge: 2425
Registriert: 21.07.10 @ 12:30

Re: Literatur-Fred - oder was sich zu lesen lohnt

Beitragvon Sektor D » 27.02.19 @ 16:17

Kennt jemand The Power of the Dog und The Cartell von Don Winslow? Wenn ja, sind die lesenswert? Man dankt!
"En huchhöse äh.. huchhöse äh.. huushöche Favorit trifft me aso au nöd jede Tag!" - by A.C. / 10.02.2019

In addition, credo quod Basilee habet destrui. (o.V.)

NoUse
Beiträge: 322
Registriert: 27.07.07 @ 14:44

Re: Literatur-Fred - oder was sich zu lesen lohnt

Beitragvon NoUse » 28.02.19 @ 10:27

Sektor D hat geschrieben:Kennt jemand The Power of the Dog und The Cartell von Don Winslow? Wenn ja, sind die lesenswert? Man dankt!


Jep, wurden hier drin schon mal empfohlen. Habe beide gelesen und kann sie ebenfalls nur empfehlen.

Benutzeravatar
Libanese Blonde
Alter Falter
Beiträge: 9033
Registriert: 23.05.07 @ 11:18
Wohnort: wohlfühloase

Re: Literatur-Fred - oder was sich zu lesen lohnt

Beitragvon Libanese Blonde » 28.02.19 @ 10:51

NoUse hat geschrieben:
Sektor D hat geschrieben:Kennt jemand The Power of the Dog und The Cartell von Don Winslow? Wenn ja, sind die lesenswert? Man dankt!


Jep, wurden hier drin schon mal empfohlen. Habe beide gelesen und kann sie ebenfalls nur empfehlen.


was vom geilsten
seine restlichen bücher sind krimis, nicht ganz das selbe aber auch kurzweilig bzw. lesenswert

Glarona
ADMIN
Beiträge: 11907
Registriert: 03.10.02 @ 7:09
Wohnort: im hundertmorgenwald!!!

Re: Literatur-Fred - oder was sich zu lesen lohnt

Beitragvon Glarona » 28.02.19 @ 18:04

Da Momentan ein scheiss Hype um den Film "Lords of chaos" gibt, empfehle ich einfach mal das Buch.
Wobei ich keinen Schimmer habe ob es überhaupt einen Sinn gibt dieses Buch zu lesen ohne Bezug zu der Black Metal Musik.

Wobei, falls es hier Hobby Sozialarbeiter gibt und die Bock haben nach dem Lesen des Buches in einer Runde am Tisch zu sitzen und über Teenies reden wollen die einen an der Waffel haben...
Ein Tipp vorweg: Schwarze Kleidung ist nicht "Böse". Isz bei den Metalern genauso "in" wie Khaki Farben bei Sozialarbeitern.

edith: Sollte dieser Text "Klischees" Enthalten, wars gewollt.
"Bei uns sind die Höhen halt höher und die Tiefen dafür richtig tief."
Zitat Ussersihl

Benutzeravatar
Schmiedrich
YB-Fanboy
Beiträge: 2838
Registriert: 15.04.15 @ 22:41
Wohnort: Ostkurve

Re: Literatur-Fred - oder was sich zu lesen lohnt

Beitragvon Schmiedrich » 28.02.19 @ 23:04

Sektor D hat geschrieben:Kennt jemand The Power of the Dog und The Cartell von Don Winslow? Wenn ja, sind die lesenswert? Man dankt!

Das Kartell kann ich nur empfehlen, sehr lesenswert.
——————————————————
Retter des Nachwuchses

Benutzeravatar
Grey Hound
Beiträge: 34
Registriert: 08.06.05 @ 12:34

Re: Literatur-Fred - oder was sich zu lesen lohnt

Beitragvon Grey Hound » 17.03.19 @ 11:09

Chassot ist ein Hund: wild & faul.

Benutzeravatar
devante
ADMIN
Beiträge: 16851
Registriert: 26.01.05 @ 11:19

Re: Literatur-Fred - oder was sich zu lesen lohnt

Beitragvon devante » 18.03.19 @ 9:34

Grey Hound hat geschrieben:http://www.gczforum.ch/forum/viewtopic.php?f=1&t=21075&start=70

uff....da brennt der baum in niederhasli
BORGHETTI

Benutzeravatar
Charas
Beiträge: 175
Registriert: 15.06.06 @ 17:14
Wohnort: kreis 9

Re: Literatur-Fred - oder was sich zu lesen lohnt

Beitragvon Charas » 21.05.19 @ 22:46

Kürzlich wieder in den Händen gehabt

Louis pergaud - der Krieg der knöpfe

Unterhaltsam und witzig geschrieben, die Geschichte eines 12 jährigen und doch hintergründig ernst

Ödön von horvath - Jugend ohne Gott

Auch wenn der Roman zur Zeit des dritten reiches geschrieben wurde, immer oder nach wie vor topaktuell

Oder wie hat es Hesse schon damals richtig erkannt, "die Erzählung ist großartig und schneidet quer durch den moralischen weltzustand von heute"

Benutzeravatar
Libanese Blonde
Alter Falter
Beiträge: 9033
Registriert: 23.05.07 @ 11:18
Wohnort: wohlfühloase

Re: Literatur-Fred - oder was sich zu lesen lohnt

Beitragvon Libanese Blonde » 26.06.19 @ 11:38

aktueller denn je

Bild

und don winslow hat mit "jahre des jägers" eine fortsetzung geschrieben, welche an tage der toten bzw. das kartell anknüpft
https://www.orellfuessli.ch/shop/home/a ... 52400.html


Zurück zu „Smalltalk“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Maisbueb und 28 Gäste