Unsere Ehemaligen...

Jedem Spieler ein Thema
Benutzeravatar
Charlie Brown
ich bin än mönch, sorry.
Beiträge: 13077
Registriert: 04.03.04 @ 19:09
Wohnort: Kreis 3

Re: Unsere Ehemaligen...

Beitragvon Charlie Brown » 10.11.22 @ 14:16

Pyle hat geschrieben:Ich habe zufällig britische Wurzeln (samt Pass) und kenne Mentalität, Fussball und Kultur der Insel sehr gut. Ich habe in den letzten 30-40 Jahren Dutzende Spiele in allen vier Ecken Britanniens gesehen. Es gab nie eine Fankultur nach unserer Definition. Das Publikum ist dem amerikanischen viel ähnlicher (nur sicherlich emotionaler), der Genuss, die Freude am Sport und das Soziale stehen im Vordergrund. Es gab nie eine Ultra-Kultur mit Fahnen, Kurven und 90 Minuten Gesang.

Dieser Mythos von der überaus genialen Stimmung in England ist eine Fantasie, die bis heute von SRF und Schweizer Fussballfans zelebriert wird. Klar war die Stimmung früher um ein Vielfaches besser, aber sie war nie vergleichbar mit der italienisch geprägten Fankultur Mittel- und Südeuropas.


genau, das ist auch Teil der Fankultur.

Du sagst es ja selber:

Pyle hat geschrieben:Es gab nie eine Fankultur nach unserer Definition.


Anscheinend hängt deine Definition nur der Kultur Südeuropas an.
Sektion: gestrählt & gebügelt
Pro mehr Purzelbäume


Pyle
Beiträge: 2282
Registriert: 11.08.08 @ 17:58

Re: Unsere Ehemaligen...

Beitragvon Pyle » 10.11.22 @ 21:48

Agree.

Benutzeravatar
chnobli
Verlorener Sohn
Beiträge: 8967
Registriert: 04.09.08 @ 15:53

Re: Unsere Ehemaligen...

Beitragvon chnobli » 10.11.22 @ 22:00

Charlie Brown hat geschrieben:
Pyle hat geschrieben:Ich habe zufällig britische Wurzeln (samt Pass) und kenne Mentalität, Fussball und Kultur der Insel sehr gut. Ich habe in den letzten 30-40 Jahren Dutzende Spiele in allen vier Ecken Britanniens gesehen. Es gab nie eine Fankultur nach unserer Definition. Das Publikum ist dem amerikanischen viel ähnlicher (nur sicherlich emotionaler), der Genuss, die Freude am Sport und das Soziale stehen im Vordergrund. Es gab nie eine Ultra-Kultur mit Fahnen, Kurven und 90 Minuten Gesang.

Dieser Mythos von der überaus genialen Stimmung in England ist eine Fantasie, die bis heute von SRF und Schweizer Fussballfans zelebriert wird. Klar war die Stimmung früher um ein Vielfaches besser, aber sie war nie vergleichbar mit der italienisch geprägten Fankultur Mittel- und Südeuropas.


genau, das ist auch Teil der Fankultur.

Du sagst es ja selber:

Pyle hat geschrieben:Es gab nie eine Fankultur nach unserer Definition.


Anscheinend hängt deine Definition nur der Kultur Südeuropas an.


Ohne die englische Fankultur angreifen zu wollen finde ich sie (pers Meinung) nicht so geil wie die Fankutur, die wir in der CH kennen.

Ich habe in England diverse low league games live verfolgt und es war jedesmal lustig und gut, so richtig beeindruckt haben mich aber weder die Fans von Welling Utd noch von Nuneaton, um mal ein Beispiel zu nennen. Auch nicht von Dagenham & Redbridge (obwohl die einieg geile Songs hatten) oder von der schottischen 2. Liga.

Es war jeweils gut (vor allem verglichen mit Tottenharm, Liverpool, etc.), aber verglichen mit dem was ich kenne halt maessig.

Edith: Millwall und Leicester (als sie 2. Liga waren) waren ebenso scheisse wie West Ham und Wimbledon AFC. Evtl hatte ich auch nur Pech.
s'Efeu hat geschrieben:
Wänn nöd maximal blöd tuesch, häsch nöd gläbt



Proud FCZ Fan since 2023

Benutzeravatar
Breitenreiter
Beiträge: 135
Registriert: 01.05.22 @ 17:33
Wohnort: Neben Hardau II

Re: Unsere Ehemaligen...

Beitragvon Breitenreiter » 11.11.22 @ 13:10

chnobli hat geschrieben:
Charlie Brown hat geschrieben:
Pyle hat geschrieben:Ich habe zufällig britische Wurzeln (samt Pass) und kenne Mentalität, Fussball und Kultur der Insel sehr gut. Ich habe in den letzten 30-40 Jahren Dutzende Spiele in allen vier Ecken Britanniens gesehen. Es gab nie eine Fankultur nach unserer Definition. Das Publikum ist dem amerikanischen viel ähnlicher (nur sicherlich emotionaler), der Genuss, die Freude am Sport und das Soziale stehen im Vordergrund. Es gab nie eine Ultra-Kultur mit Fahnen, Kurven und 90 Minuten Gesang.

Dieser Mythos von der überaus genialen Stimmung in England ist eine Fantasie, die bis heute von SRF und Schweizer Fussballfans zelebriert wird. Klar war die Stimmung früher um ein Vielfaches besser, aber sie war nie vergleichbar mit der italienisch geprägten Fankultur Mittel- und Südeuropas.


genau, das ist auch Teil der Fankultur.

Du sagst es ja selber:

Pyle hat geschrieben:Es gab nie eine Fankultur nach unserer Definition.


Anscheinend hängt deine Definition nur der Kultur Südeuropas an.


Ohne die englische Fankultur angreifen zu wollen finde ich sie (pers Meinung) nicht so geil wie die Fankutur, die wir in der CH kennen.

Ich habe in England diverse low league games live verfolgt und es war jedesmal lustig und gut, so richtig beeindruckt haben mich aber weder die Fans von Welling Utd noch von Nuneaton, um mal ein Beispiel zu nennen. Auch nicht von Dagenham & Redbridge (obwohl die einieg geile Songs hatten) oder von der schottischen 2. Liga.

Es war jeweils gut (vor allem verglichen mit Tottenharm, Liverpool, etc.), aber verglichen mit dem was ich kenne halt maessig.

Edith: Millwall und Leicester (als sie 2. Liga waren) waren ebenso scheisse wie West Ham und Wimbledon AFC. Evtl hatte ich auch nur Pech.


Bitte entschuldigt, dass ich diese OT-Diskussion kurz ergänze, aber eine Region, die definitiv unterbewertet und schon fast unbekannt ist, ist der Maghreb. Naja, vielleicht ist es auch bekannter als dass ich meine, aber grundsätzlich werden immer nur Italien und Osteuropa als Länder mit toller Stimmung hervorgehoben, aber auch ännet em Mittelmeer gibt es fantastische Stimmungen, ganz nach dem ITA Ultra Modell...

Ich denke da z.B. an JSK in Algerien, ein Verein der wie auch der FCZ eher eine Identität ist, zumal es sich um den Verein der Kabylen handelt, ein von der arabischen Regierung unterdrücktes Volk. Schaut euch doch selber an:
, da geht das halbe Volk von den Bergen nach Tizi ans Spiel, ich glaube, die Stimmung kann man nicht mit Worten beschreiben.

Aus etwas zufälligen Umständen konnte ich vor Jahren mal ein Spiel der JSK gegen den Erzrivalen und hypernationalistischen Verein MCA in Tizi Ouzou in der Kurve der JSK besuchen - Obwohl ich am Anfang fast Todesangst hatte, weil es halt dort nochmals krasser abgehen kann als man sich gewohnt ist. Es waren locker doppelt so viele MCA-Fans angereist, wie das marode Stadion überhaupt menschlich in deren Kurve vertragen konnte, also war der Eingang bzw. der Platz vor dem Away-Eingang einfach eine von der Polizei abgeriegelte Zone, in der totale Anarchie herrschte, inklusive Warnschüsse mit echter Mun und alles drum und dran. Extrem stressige, schlimme und schon fast verstörende Erfahrung, 9/10, kann ich nur empfehlen! :)
Im Forum seit 2011, nach einer längeren Pause wieder inkognito dabei !
Don Sexturisto hat geschrieben: Keine Ahnung!

Benutzeravatar
devante
ADMIN
Beiträge: 18760
Registriert: 26.01.05 @ 11:19

Re: Unsere Ehemaligen...

Beitragvon devante » 11.11.22 @ 16:12

Breitenreiter hat geschrieben:
chnobli hat geschrieben:
Charlie Brown hat geschrieben:
Pyle hat geschrieben:Ich habe zufällig britische Wurzeln (samt Pass) und kenne Mentalität, Fussball und Kultur der Insel sehr gut. Ich habe in den letzten 30-40 Jahren Dutzende Spiele in allen vier Ecken Britanniens gesehen. Es gab nie eine Fankultur nach unserer Definition. Das Publikum ist dem amerikanischen viel ähnlicher (nur sicherlich emotionaler), der Genuss, die Freude am Sport und das Soziale stehen im Vordergrund. Es gab nie eine Ultra-Kultur mit Fahnen, Kurven und 90 Minuten Gesang.

Dieser Mythos von der überaus genialen Stimmung in England ist eine Fantasie, die bis heute von SRF und Schweizer Fussballfans zelebriert wird. Klar war die Stimmung früher um ein Vielfaches besser, aber sie war nie vergleichbar mit der italienisch geprägten Fankultur Mittel- und Südeuropas.


genau, das ist auch Teil der Fankultur.

Du sagst es ja selber:

Pyle hat geschrieben:Es gab nie eine Fankultur nach unserer Definition.


Anscheinend hängt deine Definition nur der Kultur Südeuropas an.


Ohne die englische Fankultur angreifen zu wollen finde ich sie (pers Meinung) nicht so geil wie die Fankutur, die wir in der CH kennen.

Ich habe in England diverse low league games live verfolgt und es war jedesmal lustig und gut, so richtig beeindruckt haben mich aber weder die Fans von Welling Utd noch von Nuneaton, um mal ein Beispiel zu nennen. Auch nicht von Dagenham & Redbridge (obwohl die einieg geile Songs hatten) oder von der schottischen 2. Liga.

Es war jeweils gut (vor allem verglichen mit Tottenharm, Liverpool, etc.), aber verglichen mit dem was ich kenne halt maessig.

Edith: Millwall und Leicester (als sie 2. Liga waren) waren ebenso scheisse wie West Ham und Wimbledon AFC. Evtl hatte ich auch nur Pech.


Bitte entschuldigt, dass ich diese OT-Diskussion kurz ergänze, aber eine Region, die definitiv unterbewertet und schon fast unbekannt ist, ist der Maghreb. Naja, vielleicht ist es auch bekannter als dass ich meine, aber grundsätzlich werden immer nur Italien und Osteuropa als Länder mit toller Stimmung hervorgehoben, aber auch ännet em Mittelmeer gibt es fantastische Stimmungen, ganz nach dem ITA Ultra Modell...

Ich denke da z.B. an JSK in Algerien, ein Verein der wie auch der FCZ eher eine Identität ist, zumal es sich um den Verein der Kabylen handelt, ein von der arabischen Regierung unterdrücktes Volk. Schaut euch doch selber an:
, da geht das halbe Volk von den Bergen nach Tizi ans Spiel, ich glaube, die Stimmung kann man nicht mit Worten beschreiben.

Aus etwas zufälligen Umständen konnte ich vor Jahren mal ein Spiel der JSK gegen den Erzrivalen und hypernationalistischen Verein MCA in Tizi Ouzou in der Kurve der JSK besuchen - Obwohl ich am Anfang fast Todesangst hatte, weil es halt dort nochmals krasser abgehen kann als man sich gewohnt ist. Es waren locker doppelt so viele MCA-Fans angereist, wie das marode Stadion überhaupt menschlich in deren Kurve vertragen konnte, also war der Eingang bzw. der Platz vor dem Away-Eingang einfach eine von der Polizei abgeriegelte Zone, in der totale Anarchie herrschte, inklusive Warnschüsse mit echter Mun und alles drum und dran. Extrem stressige, schlimme und schon fast verstörende Erfahrung, 9/10, kann ich nur empfehlen! :)


weiss nicht warum (bloody algoryhtm) aber bei youtube zeigt es mir die ganz zeit videos von raja und wyad casablanca an (habe null bezug zu der region weder fussball technisch noch persönlich). Aber was die da unten zeigen hat mich schon echt überrascht (im positiven).

beispiel

BORGHETTI

Benutzeravatar
chnobli
Verlorener Sohn
Beiträge: 8967
Registriert: 04.09.08 @ 15:53

Re: Unsere Ehemaligen...

Beitragvon chnobli » 12.11.22 @ 21:36

Luca Ladner mit einem direkt verwandelten Freistoss gegen YB II zum 4-3 Siegtreffer in der 95. Minute
s'Efeu hat geschrieben:
Wänn nöd maximal blöd tuesch, häsch nöd gläbt



Proud FCZ Fan since 2023

Kollegah
Beiträge: 2654
Registriert: 02.03.10 @ 1:24
Wohnort: ZH

Re: Unsere Ehemaligen...

Beitragvon Kollegah » 13.11.22 @ 12:33

Gnonto durfte gestern gegen Tottenham sein Startelf-Debüt feiern. Leeds verlor das Spiel auswärts mit 3-4.


Zurück zu „Spielerthreads“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: s'Efeu und 67 Gäste