Neues stadion

Diskussionen zum FCZ

Wie stimmt ihr beim neuen Stadion ab?

Ja
65
30%
Nein
48
22%
JA kein Stadtzürcher
84
38%
NEIN kein Stadtzürcher
22
10%
 
Abstimmungen insgesamt: 219

Benutzeravatar
fcz333
Beiträge: 2226
Registriert: 28.02.06 @ 19:57
Wohnort: Züri

Re: Neues stadion

Beitragvon fcz333 » 30.09.20 @ 20:37

Pyle hat geschrieben:Hängt wohl auch vom Erfolg ab. Zu Beginn werden sich Szenis und Eventfans gerne blicken lassen. Wenns dann nicht läuft, bleibts wohl bei den üblichen 8000 - 10 000 Schnäuzen.

Das ist exakt, was ich meine. Wenn wir das Glück haben, eine sportlich erfolgreiche Phase mit in die Stadioneröffnung zu nehmen, kanns (vorübergehend) eine Steigerung geben.
Zu glauben, dass NUR wegen des Stadions über längere Zeit mehr Menschen kommen, halte ich für etwas naiv.


chnobli
Verlorener Sohn
Beiträge: 7904
Registriert: 04.09.08 @ 15:53

Re: Neues stadion

Beitragvon chnobli » 01.10.20 @ 6:31

fcz333 hat geschrieben:
Pyle hat geschrieben:Hängt wohl auch vom Erfolg ab. Zu Beginn werden sich Szenis und Eventfans gerne blicken lassen. Wenns dann nicht läuft, bleibts wohl bei den üblichen 8000 - 10 000 Schnäuzen.

Das ist exakt, was ich meine. Wenn wir das Glück haben, eine sportlich erfolgreiche Phase mit in die Stadioneröffnung zu nehmen, kanns (vorübergehend) eine Steigerung geben.
Zu glauben, dass NUR wegen des Stadions über längere Zeit mehr Menschen kommen, halte ich für etwas naiv.



Sehe ich auch so. Kann AC aber umöglich öffentlich so prognostizieren..
spitzkicker hat geschrieben:Stellt euch vor, das Unglaubliche passiert und wir siegen in Sion. Dann müsste die Konsequenz sein: Jede Woche muss einer heiraten, ein Viertel des Teams muss dabei sein, der Rest bestreitet ein Testspiel gegen eine Bundesligamannschaft.

Benutzeravatar
MetalZH
Beiträge: 3627
Registriert: 05.01.16 @ 16:44
Wohnort: K5

Re: Neues stadion

Beitragvon MetalZH » 01.10.20 @ 7:27

chnobli hat geschrieben:
fcz333 hat geschrieben:
Pyle hat geschrieben:Hängt wohl auch vom Erfolg ab. Zu Beginn werden sich Szenis und Eventfans gerne blicken lassen. Wenns dann nicht läuft, bleibts wohl bei den üblichen 8000 - 10 000 Schnäuzen.

Das ist exakt, was ich meine. Wenn wir das Glück haben, eine sportlich erfolgreiche Phase mit in die Stadioneröffnung zu nehmen, kanns (vorübergehend) eine Steigerung geben.
Zu glauben, dass NUR wegen des Stadions über längere Zeit mehr Menschen kommen, halte ich für etwas naiv.


Sehe ich auch so. Kann AC aber umöglich öffentlich so prognostizieren..


Das hat er meines Wissens auch nicht. Wenn ich es richtig verstanden habe, erhofft er sich eine positive Wechselwirkung zwischen mehr Zuschauern am Anfang und einer Leistungssteigerung in der Folge, die wiederum den Zuschauerschnitt höher hält.

Das ist grundsätzlich auch realistisch, da ein Hexenkessel uns den einen oder anderen zusätzlichen Punkt beschert. Es müssen aber natürlich auch viele andere Faktoren zusammenpassen und da sind dann alle im Verein gefordert.

Unabhängig davon hoffe ich einfach, dass die jetzt mit dem Bau bald vorwärts machen können. Ich freue mich wahnsinnig auf die supersteile Kurve!!
We are Motörhead. And we play Rock'n'Roll.

Benutzeravatar
Demokrit
Beiträge: 4408
Registriert: 03.12.03 @ 7:33
Wohnort: Turicum.

Re: Neues stadion

Beitragvon Demokrit » 01.10.20 @ 7:36

Unabhängig davon hoffe ich einfach, dass die jetzt mit dem Bau bald vorwärts machen können. Ich freue mich wahnsinnig auf die supersteile Kurve!!


Träumen ist erlaubt.....
Die Kritik an anderen hat noch keinem die eigene Leistung erspart. Noël Coward, britischer Dramatiker (1899 - 1973)

Benutzeravatar
Gha_Züri
Beiträge: 866
Registriert: 11.10.18 @ 10:43
Wohnort: Züri Umgäbig

Re: Neues stadion

Beitragvon Gha_Züri » 01.10.20 @ 10:07

schwizermeischterfcz hat geschrieben:
Gha_Züri hat geschrieben:
fcz333 hat geschrieben:
Canepa: Beide Klubs werden deutlich mehr Zuschauer haben.


Ich habe JA gestimmt und bin überzeugt, dass der FCZ vom neuen Stadion mehr profitiert, als dass es ihm schadet.
Aber warum Canepa immer wieder mit dieser Aussage kommt, ist mir schleierhaft. Habe die Statistiken nicht zur Hand, aber ist es nicht erwiesen, dass genau das in Luzern, Thun, Neuenburg usw. nicht eingetroffen ist?


Die Fans wären auf jeden Fall da, ich kenne viele eigentliche FCZ Fans die seit Jahren nicht mehr ins Stadion pilgern, die einen aus stadiontechnischen Gründen, die anderen aufgrund des mehr oder weniger ausstehenden Erfolges. Ein neues, richtiges Fussballstadion gepaart mit Erfolg würde Zuschauer wieder en masse anlocken, da kann ich Cillos Worte nachvollziehen.

Wie in den guten alten Zeiten, als man sich für gewisse Spiele um ein Ticket richtig bemühen musste.


Das schönste ist ja, dass es dann oft noch die legendärsten Spiele sind, wenn wir unter uns sind. Mag mich da ans 4-3 im Cup gegen Thun erinnern im November 17 als im Letzi glaube etwa 3500 Zuschauer waren.

Edit: Es waren 4663 offiziell. Machts nicht besser, tatsächlich anwesend war abgesehen von der Kurve kaum jemand


Umso besser waren wir dort "unter uns". Mir ist es persönlich eigentlich egal wie viele Zuschauer im Stadion sind, Hauptsache ist, dass die Anwesenden mit Herzblut dabei sind. Da habe ich lieber 4'000 Nasen die auf den Rängen die alles geben, als 70'000 Schönwetter-Barcelona-Hype-Instagram-Fans die nur bei Toren aufschreien.
"You can't find the sun in a locked room" - Ghassan Kanafani

Pescadito
Despacito
Beiträge: 457
Registriert: 25.05.16 @ 23:53

Re: Neues stadion

Beitragvon Pescadito » 31.12.20 @ 10:44

Der gefühlte 75. Sieg für das Stadion vor Gericht oder an der Urne. Und dennoch wird es im gleichen Stil noch Jahre weitergehen... Finde daher den Leserkommentar ganz passend, der die Stadiongegner mit Donald Trump vergleicht.

https://www.tagesanzeiger.ch/stimmrecht ... 4831051708

Gericht weist Stimmrechtsbeschwerde gegen Hardturm-Stadion ab.

Die Abstimmung über den Gestaltungsplan zum Areal Hardturm muss nicht wiederholt werden. Die Abstimmungszeitung genügte den Anforderungen.


Schon gut einen Monat vor der Abstimmung über den privaten Gestaltungsplan «Areal Hardturm-Stadion» hatte ein Zürcher beim Bezirksrat einen Stimmrechtsrekurs eingereicht. Er kritisierte unter anderem, dass in der Abstimmungszeitung zu wenig auf die Sicherheitsvorkehrungen im Zusammenhang mit dem Fussballstadion eingegangen werde. Er forderte, die Abstimmung sei auszusetzen und der Stadtrat aufgefordert, die Abstimmungspublikation zu überarbeiten und zu ergänzen.

Der Bezirksrat wies den Rekurs – in einer Viererbesetzung – unmittelbar vor dem Abstimmungswochenende ab. Das Zürcher Stimmvolk nahm die Vorlage am 27. September mit einem Ja-Stimmenanteil von 59,1 Prozent an.

Der Zürcher beschwerte sich in der Folge beim Verwaltungsgericht gegen den Entscheid. Dieser sei unzulässig, weil lediglich vier statt fünf Mitglieder des Bezirksrats daran mitgewirkt hätten, brachte er nun zusätzlich vor. Zudem war er nicht damit einverstanden, dass er für seinen Rekurs 863.60 Franken bezahlen müsse.

Nicht neutral, aber sachlich informieren

In seinem am Mittwoch publizierten Entscheid weist das Verwaltungsgericht die Stimmrechtsbeschwerde weitgehend ab. An der Abstimmungszeitung gibt es nichts auszusetzen. Die Behörde sei in ihren Erläuterungen zwar nicht zu Neutralität, wohl aber zur Sachlichkeit verpflichtet. Ihre Pflicht zu objektiver Information würde sie dann verletzen, wenn sie über den Zweck und die Tragweite der Vorlage falsch orientieren würde.

Die Behörde muss sich in der Abstimmungszeitung nicht mit jeder Einzelheit einer Vorlage befassen, und sie muss laut Entscheid des Verwaltungsgerichts auch nicht alle denkbaren Einwände erwähnen, welche gegen eine Vorlage erhoben werden könnten. Gleichzeitig dürfen Sachverhalte, die für den Entscheid des Stimmbürgers wichtig sind, nicht unterdrückt werden.

Sicherheit war schon früher Thema

Bereits in der Abstimmung vom November 2018 über das Areal Hardturm sei das Sicherheitskonzept des Stadions in der Abstimmungszeitung erwähnt gewesen. Die Stimmberechtigten hätten sich mit diesem Aspekt also schon auseinandersetzen können. In die aktuelle Abstimmungszeitung musste dieses Thema daher nicht aufgenommen werden.

Die Abstimmungszeitung vermittle ein umfassendes Bild der Vorlage, und der Bezirksrat habe zu Recht festgehalten, dass Sicherheitsüberlegungen bei Gestaltungsplanvorlagen nicht im Vordergrund stünden. In der Abstimmungszeitung sind demnach keine wichtigen Elemente für die Meinungsbildung unterdrückt worden.

Die Abstimmung müsste laut Verwaltungsgericht auch dann nicht aufgehoben werden, wenn die Abstimmungszeitung mangelhaft gewesen wäre. In Anbetracht des grossen Stimmenunterschieds wäre das Abstimmungsergebnis nämlich nicht entscheidend beeinflusst worden.

Nur die Kostenauflage war nicht in Ordnung

Der Bezirksrat durfte laut Verwaltungsgericht trotz Ferienabwesenheit eines Mitglieds auch in einer Viererbesetzung entscheiden. Erstens handelte es sich bei dem Stimmrechtsrekurs um eine dringliche Angelegenheit und zweitens ist der Bezirksrat Zürich auch in Viererbesetzung beschlussfähig.

Was die Rekurskosten von 863.60 Franken angeht, kann der Beschwerdeführer einen Sieg verbuchen. Der Bezirksrat hatte dem Zürcher die Kosten auferlegt, weil er den Rekurs als offensichtlich aussichtslos qualifizierte. Laut Verwaltungsgericht ist in diesem Fall aber keine Ausnahme vom Grundsatz der Kostenlosigkeit gerechtfertigt.

Pescadito
Despacito
Beiträge: 457
Registriert: 25.05.16 @ 23:53

Re: Neues stadion

Beitragvon Pescadito » 04.02.21 @ 14:13

https://www.tagesanzeiger.ch/geheimproj ... 0953878200

Erneut viel Tamtam. Ins Hochhaus soll eine Schule. Dies wurde absichtlich nicht vor der Abstimmung kommuniziert, weil Schulhäuser immer angenommen werden und man sich nicht vorwerfen lassen wollte, so die Abstimmung zugunsten des Stadions zu beeinflussen. Aber jetzt ist das den Gegnern auch wieder nicht recht, weil die Stadt dann in einem Gebäude eingemietet ist, das auf einem Grundstück steht, das ihr selbst gehört.

Jedenfalls ist Ende Frühling mit der Ausschreibung der Baubewilligung zu rechnen.

Benutzeravatar
zuerchergoalie
Beiträge: 1603
Registriert: 02.03.16 @ 15:59

Re: Neues stadion

Beitragvon zuerchergoalie » 04.02.21 @ 14:16

Pescadito hat geschrieben:https://www.tagesanzeiger.ch/geheimprojekt-hochhaus-schule-610953878200

Erneut viel Tamtam. Ins Hochhaus soll eine Schule. Dies wurde absichtlich nicht vor der Abstimmung kommuniziert, weil Schulhäuser immer angenommen werden und man sich nicht vorwerfen lassen wollte, so die Abstimmung zugunsten des Stadions zu beeinflussen. Aber jetzt ist das den Gegnern auch wieder nicht recht, weil die Stadt dann in einem Gebäude eingemietet ist, das auf einem Grundstück steht, das ihr selbst gehört.

Jedenfalls ist Ende Frühling mit der Ausschreibung der Baubewilligung zu rechnen.


Könntest du trotzdem den ganzen Artikel posten? Danke im Voraus!
MS27: «Die Journalisten schreiben ab und zu einen Mist zusammen. Und wir spielen ab und zu einen Mist zusammen.» Dann lacht er.
Tagesanzeiger, 23.11.2019


Zurück zu „Fussball Club Zürich“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Funkateer, Maisbueb, Schmiedrich, spitzkicker, Vapor, yellow und 477 Gäste