Schweizer Nati

Hier kommt alles über Fussball rein, das nicht mit dem FCZ zu tun hat.
Benutzeravatar
Charlie Brown
ich bin än mönch, sorry.
Beiträge: 13075
Registriert: 04.03.04 @ 19:09
Wohnort: Kreis 3

Re: Schweizer Nati

Beitragvon Charlie Brown » 07.12.22 @ 11:50

sanoizh hat geschrieben:Für Jashari, Riederer und co. ist es sicher ein Erlebnis, aber das kann man doch nicht höher gewichten als die Ausgewogenheit der Mannschaft.


Rieder verstehe ich, schliesslich ist der variabel einsetzbar von ZM, OM sogar bis hin zu offensiv aussen. Meiner Meinung nach hätte man zwei aus dem Quartett Frei, Aebischer, Jashari und Zakaria zuhause lassen können. Edimilson habe ich mal ausgeklammert, weil der DM, ZM, OM und IV (diese Saison hauptsächlich gespielt) abdecken kann.
Sektion: gestrählt & gebügelt
Pro mehr Purzelbäume


nondafcz1
Beiträge: 32
Registriert: 22.05.20 @ 16:52

Re: Schweizer Nati

Beitragvon nondafcz1 » 07.12.22 @ 11:54

Auch Muheim wäre ein valabler Kandidat gewesen…

Benutzeravatar
Zürcherflyer
Beiträge: 812
Registriert: 24.06.20 @ 17:54
Wohnort: Giesshübel & Jerusalem

Re: Schweizer Nati

Beitragvon Zürcherflyer » 07.12.22 @ 12:25

Demokrit hat geschrieben:
Zudem gemäss Elvedi auch eine Lüge von Yakin, dass dieser nicht fit genug war.
Yakin soll nach hause laufen und dann zurück zum Fc Schaffhausen.

Lüge! Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste.

Die Gruppenspiele waren in meinen Augen perfekt gecoacht.
Das Spiel gestern nicht. Und nun soll der Trainer weg? Sehe ich nicht gleich.
Er soll sich für die EM qualifizieren und erst dann kann man urteilen.



Wenn die Schweiz in einer Gruppe mit Israel, Kosovo, Rumänien, Weissrussland und Andorra den zweiten Platz erreicht kann man gar nichts urteilen. Dies ist eine Pflichtaufgabe und sollte nicht ausschlaggebend sein ob er noch länger bleibt oder nicht.

Benutzeravatar
Charlie Brown
ich bin än mönch, sorry.
Beiträge: 13075
Registriert: 04.03.04 @ 19:09
Wohnort: Kreis 3

Re: Schweizer Nati

Beitragvon Charlie Brown » 07.12.22 @ 12:30

nondafcz1 hat geschrieben:Auch Muheim wäre ein valabler Kandidat gewesen…


Rein von den Einsatzzeiten ja, aber laut diversen HSV-Fans hat er etwas abgebaut und war vor allem defensiv ungenügend. Aber wahrscheinlich immer noch besser als ein Steffen, welcher bei einem Rodriguez Ausfall wohl die Position bekleidet hätte.
Sektion: gestrählt & gebügelt

Pro mehr Purzelbäume

Benutzeravatar
Bartholomeus
Beiträge: 1241
Registriert: 18.11.04 @ 10:25
Wohnort: Zwüsched Schützi und Letzi

Re: Schweizer Nati

Beitragvon Bartholomeus » 07.12.22 @ 13:34

Zürcherflyer hat geschrieben:
Demokrit hat geschrieben:
Zudem gemäss Elvedi auch eine Lüge von Yakin, dass dieser nicht fit genug war.
Yakin soll nach hause laufen und dann zurück zum Fc Schaffhausen.

Lüge! Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste.

Die Gruppenspiele waren in meinen Augen perfekt gecoacht.
Das Spiel gestern nicht. Und nun soll der Trainer weg? Sehe ich nicht gleich.
Er soll sich für die EM qualifizieren und erst dann kann man urteilen.



Wenn die Schweiz in einer Gruppe mit Israel, Kosovo, Rumänien, Weissrussland und Andorra den zweiten Platz erreicht kann man gar nichts urteilen. Dies ist eine Pflichtaufgabe und sollte nicht ausschlaggebend sein ob er noch länger bleibt oder nicht.


Sorry, auch das ist Arbeit und erfordert Leistung und Ergebnisse. Wenn sich die Schweiz für die EM qualifiziert, ist dies als Erfolg zu werten und sollte den Vertrag von Yakin bis 2026 verlängern.

Es wird hier einfach vergessen, was für eine konstant gute WM-Quali man spielte, klar auch mit ein wenig Glück gegen Italien. Dann eine souveräne zweite Hälfte der Nations League, was der Schweiz für die EM-Quali Topf 1 brachte und dadurch zur einfachen Gruppe mit Rumänien, Israel etc. führte. Auch ein Achtelfinal an der WM ist nicht selbstverständlich, siehe Dänemark, Belgien oder Deutschland.

Fazit: Gestern war ein absolutes Desaster, bei dem Yakin klar Hauptschuldiger ist. Aber nur wegen einem katastrophalen Spiel würde ich ihn niemals entlassen. Wäre maximal CC Style...

Benutzeravatar
Zürcherflyer
Beiträge: 812
Registriert: 24.06.20 @ 17:54
Wohnort: Giesshübel & Jerusalem

Re: Schweizer Nati

Beitragvon Zürcherflyer » 07.12.22 @ 13:48

Bartholomeus hat geschrieben:
Zürcherflyer hat geschrieben:
Demokrit hat geschrieben:
Zudem gemäss Elvedi auch eine Lüge von Yakin, dass dieser nicht fit genug war.
Yakin soll nach hause laufen und dann zurück zum Fc Schaffhausen.

Lüge! Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste.

Die Gruppenspiele waren in meinen Augen perfekt gecoacht.
Das Spiel gestern nicht. Und nun soll der Trainer weg? Sehe ich nicht gleich.
Er soll sich für die EM qualifizieren und erst dann kann man urteilen.



Wenn die Schweiz in einer Gruppe mit Israel, Kosovo, Rumänien, Weissrussland und Andorra den zweiten Platz erreicht kann man gar nichts urteilen. Dies ist eine Pflichtaufgabe und sollte nicht ausschlaggebend sein ob er noch länger bleibt oder nicht.


Sorry, auch das ist Arbeit und erfordert Leistung und Ergebnisse. Wenn sich die Schweiz für die EM qualifiziert, ist dies als Erfolg zu werten und sollte den Vertrag von Yakin bis 2026 verlängern.

Es wird hier einfach vergessen, was für eine konstant gute WM-Quali man spielte, klar auch mit ein wenig Glück gegen Italien. Dann eine souveräne zweite Hälfte der Nations League, was der Schweiz für die EM-Quali Topf 1 brachte und dadurch zur einfachen Gruppe mit Rumänien, Israel etc. führte. Auch ein Achtelfinal an der WM ist nicht selbstverständlich, siehe Dänemark, Belgien oder Deutschland.

Fazit: Gestern war ein absolutes Desaster, bei dem Yakin klar Hauptschuldiger ist. Aber nur wegen einem katastrophalen Spiel würde ich ihn niemals entlassen. Wäre maximal CC Style...


Klar fordert auch die EM Quali Leistung und Ergebnisse.und selbstverständlich ist jeder Sieg einen Erfolg. Wenn auch kein allzugrosser. Mit dem potenzial der Mannschaft muss man sich ohne wenn und aber für die EM qualifizieren. Dies muss der Anspruch der Schweiz sein. Aber Vertragsverhandlungen soll man nach guten Em oder WMs bekommen.

Die WM Quali ist zum Teil Petkovićs Erbe. Im Vergleich zu Foda, hat Yakin gesehen das der bisherige Trainer Erfolg hat und mehr oder weniger gleich weiter gespielt.

Bin mit Dir einverstanden das Yakin gestern der Hauptschuldiger war. Für diese WM gebe ich ihm keine genügende Note trotz erreichen des Achtelfinales Ein Tor mehr kassiert gegen Serbien oder Kamerun und wir wären vermutlich draussen. Vom Spiel gestern habe ich keinen Sieg erwartet aber dies war eine vercoachte Bankrotterklärung. Angefangen bei der Nominierung wo er lieber ein duzend Mittelfeldspieler als einen Aussenverteidiger als Backup bringt bis zur zweifelhafter Aufstellung gestern. Die Wechsel haben rein gar nichts gebracht.

alään
Beiträge: 561
Registriert: 13.11.14 @ 16:47

Re: Schweizer Nati

Beitragvon alään » 07.12.22 @ 14:25

Zürcherflyer hat geschrieben:
Bartholomeus hat geschrieben:
Zürcherflyer hat geschrieben:
Demokrit hat geschrieben:
Zudem gemäss Elvedi auch eine Lüge von Yakin, dass dieser nicht fit genug war.
Yakin soll nach hause laufen und dann zurück zum Fc Schaffhausen.

Lüge! Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste.

Die Gruppenspiele waren in meinen Augen perfekt gecoacht.
Das Spiel gestern nicht. Und nun soll der Trainer weg? Sehe ich nicht gleich.
Er soll sich für die EM qualifizieren und erst dann kann man urteilen.



Wenn die Schweiz in einer Gruppe mit Israel, Kosovo, Rumänien, Weissrussland und Andorra den zweiten Platz erreicht kann man gar nichts urteilen. Dies ist eine Pflichtaufgabe und sollte nicht ausschlaggebend sein ob er noch länger bleibt oder nicht.


Sorry, auch das ist Arbeit und erfordert Leistung und Ergebnisse. Wenn sich die Schweiz für die EM qualifiziert, ist dies als Erfolg zu werten und sollte den Vertrag von Yakin bis 2026 verlängern.

Es wird hier einfach vergessen, was für eine konstant gute WM-Quali man spielte, klar auch mit ein wenig Glück gegen Italien. Dann eine souveräne zweite Hälfte der Nations League, was der Schweiz für die EM-Quali Topf 1 brachte und dadurch zur einfachen Gruppe mit Rumänien, Israel etc. führte. Auch ein Achtelfinal an der WM ist nicht selbstverständlich, siehe Dänemark, Belgien oder Deutschland.

Fazit: Gestern war ein absolutes Desaster, bei dem Yakin klar Hauptschuldiger ist. Aber nur wegen einem katastrophalen Spiel würde ich ihn niemals entlassen. Wäre maximal CC Style...


Klar fordert auch die EM Quali Leistung und Ergebnisse.und selbstverständlich ist jeder Sieg einen Erfolg. Wenn auch kein allzugrosser. Mit dem potenzial der Mannschaft muss man sich ohne wenn und aber für die EM qualifizieren. Dies muss der Anspruch der Schweiz sein. Aber Vertragsverhandlungen soll man nach guten Em oder WMs bekommen.

Die WM Quali ist zum Teil Petkovićs Erbe. Im Vergleich zu Foda, hat Yakin gesehen das der bisherige Trainer Erfolg hat und mehr oder weniger gleich weiter gespielt.

Bin mit Dir einverstanden das Yakin gestern der Hauptschuldiger war. Für diese WM gebe ich ihm keine genügende Note trotz erreichen des Achtelfinales Ein Tor mehr kassiert gegen Serbien oder Kamerun und wir wären vermutlich draussen. Vom Spiel gestern habe ich keinen Sieg erwartet aber dies war eine vercoachte Bankrotterklärung. Angefangen bei der Nominierung wo er lieber ein duzend Mittelfeldspieler als einen Aussenverteidiger als Backup bringt bis zur zweifelhafter Aufstellung gestern. Die Wechsel haben rein gar nichts gebracht.


Wieso die Gruppenspiele perfekt gecoacht waren würde ich gerne erfahren?
Klar, ist eine Achtelfinale keine Selbstverständlichkeit, aber ein gewisser Herr Petkovic hat diesen Standard gesetzt und noch dazu gegen grosse Nationen offensiv agiert resp. mitgespielt.

Yakins parkiert einfach gegen praktisch jeden Gegner den Bus und hofft auf die Klasse der Einzelspieler. Hat ihm so auch seinen grössten Erfolg (Dusel) gegen Italien gebracht.

Einziger Pluspunkt Yakin ist dass ihn der Blick lieber mag als Petko und die Berichterstattung wohlgesinnter ist.


Zurück zu „Fussball allgemein“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Zigaman und 240 Gäste