WM 2022 Katar

Hier kommt alles über Fussball rein, das nicht mit dem FCZ zu tun hat.
kokalol
Beiträge: 610
Registriert: 06.07.07 @ 1:12
Wohnort: Winterthur

Re: WM 2022 Katar

Beitragvon kokalol » 05.12.22 @ 17:43

Pyle hat geschrieben:Dieser Trend geht mir auf den Sack, dass Spieler heute möglichst konform sein müssen und ein tadellos langweiliges und politisch korrektes Privatleben führen müssen. Bloss keine Fehler begehen, welche die moralische Sittenpolizei entdecken könnte. Und alle sollen gefälligst die gleiche, unkontroverse Meinung haben.

Mit ein Grund weshalb ich Xhaka einfach mag.
"Nobody cries in football" (B. Henriksen)


Benutzeravatar
chuk
Beiträge: 628
Registriert: 24.04.05 @ 18:33
Wohnort: Alt-Wiedikon

Re: WM 2022 Katar

Beitragvon chuk » 05.12.22 @ 18:21

Hätte ich mir auch nicht träumen lassen, dass ich mich mal im FCZ-Forum für einen Xhaka einsezte, aber ich seh's wie die Mehrheit. Sich für eine Zehntelsekunde in den Schritt fassen - meeega schlimm!

Einige wünschen sich wohl wieder die biedere Milchgesichter-Schweiz zurück, die sich von einem Team wie Serbien herumschubsen lässt und ehrenvolle Niederlagen kassiert. Nein danke, gerne zurückdreckeln, wenns einigermassen im Rahmen bleibt.

Müssig zu erwähnen, dass die Serben einmal mehr völlig überemotionalisiert waren ab der 1. Minute. Die müssen echt aufhören diese Länderspiele dermassen zu überladen, um ihre Stellvertreterkriege auf dem Platz auszutragen.

CT
Beiträge: 1112
Registriert: 25.05.03 @ 12:48

Re: WM 2022 Katar

Beitragvon CT » 05.12.22 @ 18:22

Don Ursulo hat geschrieben:
CT hat geschrieben:
Don Ursulo hat geschrieben:PS: Neymar steckt mittlerweile gut ein, der hat sich zum Gegensatz zu dir seit 2014 entwickelt ...

bisschen dünne suppe, diese bemerkung. neymars berater werden auch gemerkt haben, was auf den pausenhöfen dieser welt "den neymar machen" für eine bedeutung hat. bleibt dem neureichen schnösel doch gar nicht anderes übrig, als auf theater zu verzichten, wenn er irgendwie noch einen ehrenwerten platz in der globalen hall of fame ergattern will.

edit meint noch: ganz zu schweigen von einem ehrenwerten platz in der brasilianischen ruhmeshalle, haben ihn doch 50,8% der brasilianer massiv auf dem kieker. mit all den hochauflösenden kameras aus allen winkeln, da bleibst du besser nicht liegen, wenn nichts war. so dumm sind neymars berater dann auch wieder nicht.


Bin weder gross Fan von ihm noch Fürsprecher, doch eines vergisst du in deinem bash, wie viele andere auch in ihren Tiraden:
Wer ist der meistgefoulte Spieler der Top-Ligen – und ja, deine/eure Vermutung stimmt:
Hält man sich an die Fakten, dann sieht man, dass Neymar oft durchaus nicht grundlos zu Boden geht. In Europas Top-Ligen wurde in den vergangenen fünf Saisons kein anderer Spieler häufiger gefoult als Neymar, der mit seinem Speed und seiner überragenden Technik so manchen Verteidiger überfordert.
Der 30-jährige Superstar von Paris Saint-Germain war 1040 Mal das Opfer eines regelwidrigen Angriffs. Gezählt wurden Spiele mit dem Klub und mit dem jeweiligen Nationalteam. Im Schnitt musste Neymar in jedem Spiel 4,39 Fouls einstecken.

https://www.google.com/amp/s/www.watson ... !348663341

Also gschobbä mit der dünnen Suppe! :-)

ich habe nur suggeriert, dass seine neu erworbene fähigkeit, "einstecken" zu können, weniger einem wandel der inneren einstellung, sondern vielmehr imagegründen und ergo der maximalen kommerzialisierung seines talents geschuldet ist. aber muss sagen, rhetorisch geschickt, lieber donU. eine neues thema eröffnen, das auf den ersten blick mit meiner aussage zusammenhängt und mit dem man todsicher punkten kann. quasi politikerkniff. den lernst du erst im fortgeschrittenen-kurs. aber item. ich akzeptiere den gegentreffer und biete dir ein unentschieden an. DEAL?
“Bis dann bleibe ich cool und leide.” (Höi, 5.9.22)

Benutzeravatar
Demokrit
Beiträge: 4886
Registriert: 03.12.03 @ 7:33
Wohnort: Turicum.

Re: WM 2022 Katar

Beitragvon Demokrit » 05.12.22 @ 20:18

Das war nun wirklich der klarste elfer der wm.
Die Kritik an anderen hat noch keinem die eigene Leistung erspart. Noël Coward, britischer Dramatiker (1899 - 1973)

Pyle
Beiträge: 2282
Registriert: 11.08.08 @ 17:58

Re: WM 2022 Katar

Beitragvon Pyle » 05.12.22 @ 22:11

kokalol hat geschrieben:
Pyle hat geschrieben:Dieser Trend geht mir auf den Sack, dass Spieler heute möglichst konform sein müssen und ein tadellos langweiliges und politisch korrektes Privatleben führen müssen. Bloss keine Fehler begehen, welche die moralische Sittenpolizei entdecken könnte. Und alle sollen gefälligst die gleiche, unkontroverse Meinung haben.

Mit ein Grund weshalb ich Xhaka einfach mag.


Ich mag ihn nicht, mochte ihn noch nie und werde ihn nie mögen. Aber ja, er hat wenigstens einen eigenen Kopf, Eier und Charakter. Für seine Spielergeneration eine absolute Ausnahme.

Pyle
Beiträge: 2282
Registriert: 11.08.08 @ 17:58

Re: WM 2022 Katar

Beitragvon Pyle » 05.12.22 @ 22:17

chuk hat geschrieben:Hätte ich mir auch nicht träumen lassen, dass ich mich mal im FCZ-Forum für einen Xhaka einsezte, aber ich seh's wie die Mehrheit. Sich für eine Zehntelsekunde in den Schritt fassen - meeega schlimm!

Einige wünschen sich wohl wieder die biedere Milchgesichter-Schweiz zurück, die sich von einem Team wie Serbien herumschubsen lässt und ehrenvolle Niederlagen kassiert. Nein danke, gerne zurückdreckeln, wenns einigermassen im Rahmen bleibt.

Müssig zu erwähnen, dass die Serben einmal mehr völlig überemotionalisiert waren ab der 1. Minute. Die müssen echt aufhören diese Länderspiele dermassen zu überladen, um ihre Stellvertreterkriege auf dem Platz auszutragen.


Mir gehen sowohl Serben als auch Albaner langsam auf den Zeiger mit ihrem unendlichen Post-Balkankrieg. Die erste Aktion von Xhaka mit dem Schritt fand ich noch absolut verständlich als Reaktion auf die primitive Entgleisung des serbischen Trainers. Das Schlussbouquet mit dem Jashari-Shirt war jedoch unter aller Sau.

CT
Beiträge: 1112
Registriert: 25.05.03 @ 12:48

Re: WM 2022 Katar

Beitragvon CT » 05.12.22 @ 22:25

Pyle hat geschrieben:
kokalol hat geschrieben:
Pyle hat geschrieben:Dieser Trend geht mir auf den Sack, dass Spieler heute möglichst konform sein müssen und ein tadellos langweiliges und politisch korrektes Privatleben führen müssen. Bloss keine Fehler begehen, welche die moralische Sittenpolizei entdecken könnte. Und alle sollen gefälligst die gleiche, unkontroverse Meinung haben.

Mit ein Grund weshalb ich Xhaka einfach mag.


Ich mag ihn nicht, mochte ihn noch nie und werde ihn nie mögen. Aber ja, er hat wenigstens einen eigenen Kopf, Eier und Charakter. Für seine Spielergeneration eine absolute Ausnahme.

aber tschutten kann der siäch! und shaqiri auch. basler hin oder her.

(aber riro auch grosses kino. ganz ehrlich: dass der junge talent hat, als er mit 17 jahren ein paar wochen lang im letzi seinen linken fuss spazieren führte, konnte jeder tubel sehen. sogar ich! aber dass er über so viele jahre in der nati so konstant abliefert und am letzten freitag eines seiner besten spiel ever macht... verneige ich mich tief.)
Zuletzt geändert von CT am 05.12.22 @ 22:44, insgesamt 1-mal geändert.
“Bis dann bleibe ich cool und leide.” (Höi, 5.9.22)


Zurück zu „Fussball allgemein“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 633 Gäste