FC Basel - FC Zürich, So. 26.9.2021

Diskussionen zum FCZ
Benutzeravatar
Schwizermaischter FCZ
Beiträge: 4235
Registriert: 06.01.07 @ 13:07
Wohnort: Südkurve, da laufts!

Re: FC Basel - FC Zürich, So. 26.9.2021

Beitragvon Schwizermaischter FCZ » 27.09.21 @ 17:04

Sektor D hat geschrieben:
Zhyrus hat geschrieben:Auf falsch gegebene Eckbälle und Einwürfe möchte ich nicht eingehen. Das sind Kleinigkeiten.


Nicht bloss wegen gestern, diese Gedanken mache ich mir fast in jedem Spiel:
Bei Eckbällen sehe ich das anders und verstehe nicht, wieso solche Fehlentscheide durch einen VAR nicht korrigiert werden. Das wäre doch wirklich eine Kleinigkeit.

Denn bei Ecken ist die Sache nun mal klar (analog Abseits): Entweder Ecke, oder Abstoss. Nicht Wischi-Waschi wie z.B. beim Handspiel.
Ich finde wirklich, dass falsch gepfiffene Ecken/Abstösse korrigiert werden müssten. Warum? Weil ein bei Standards starkes Team regelmässig Gefahr nach Ecken erzeugen kann.

Ich weiss, man kann das Spiel dann endlos weitertreiben: Ist es Foul oder nicht (siehe Assan gegen Servette)? Einwurf oder nicht?

Man grenzt den Aktionsradius des VAR ja bewusst ein, aber dennoch: Wieso keine Ecke korrigieren?
Ich meine, wenn du zu unrecht eine Ecke gegen dich bekommst und danach direkt ein Tor fällt, dann ist dieses Tor doch als direkte Folge eines klaren Fehlentscheides gefallen.

Oder sehe ich das komplett falsch? :)


Das gäbe x weitere Unterbrechungen und Verzögerungen, glaube nicht dass das im Sinn der Fans wäre. Mit solchen Entscheiden muss man leben, kann immer sein dass man mal was falsch sieht.
Elfmeter, Rot, Abseits reicht doch völlig aus, für mich hat es jetzt schon zu viele Diskussionen um den VAR.
Spieler-Rate-König Juni 2020

Ludo raus


Benutzeravatar
Krönu
Szeni-Bünzlikacker
Beiträge: 10734
Registriert: 18.09.08 @ 21:00
Wohnort: Limmattal

Re: FC Basel - FC Zürich, So. 26.9.2021

Beitragvon Krönu » 27.09.21 @ 17:17

Schwizermaischter FCZ hat geschrieben:Das gäbe x weitere Unterbrechungen und Verzögerungen, glaube nicht dass das im Sinn der Fans wäre. Mit solchen Entscheiden muss man leben, kann immer sein dass man mal was falsch sieht.
Elfmeter, Rot, Abseits reicht doch völlig aus, für mich hat es jetzt schon zu viele Diskussionen um den VAR.

Darum wäre es jetzt an der Zeit, im Fussball die Zeit zu stoppen, wenn nicht gespielt wird. Fussball ist meines Wissens der einzige Sport auf dieser Welt, wo die Zeit nicht unterbrochen wird. Das wäre nun eigentlich, im Zusammenhang mit dem VAR, definitiv eine ernsthafte Diskussion wert.

Das hätte viele Vorteile, nur schon wegen den Simulanten, dem Zeitspiel und den Diskussionen zur Nachspielzeit.
Gemäss einer Studie der Fairleigh Dickinson Uni (2011) sind Fox News Zuschauer nicht nur schlechter informiert als die Zuschauer anderer News Sender, sondern sind im Schnitt sogar etwas schlechter informiert als Menschen, die gar keine Nachrichten sehen.

Benutzeravatar
Mushu
Beiträge: 888
Registriert: 30.03.15 @ 23:18

FC Basel - FC Zürich, So. 26.9.2021

Beitragvon Mushu » 27.09.21 @ 17:30

Obwohl viele von vielen unserer Spieler schwärmen, gibt es vor allem eines festzuhalten:
Wir erhalten gegen stärkere Mannschaften zuviele Tore; trotz Super-Brecher, Monster-Mirlind, Jahrhunderttalent Omeragic; und Aussenläufer zum Verlieben ...

Die Defensive ist die grösste Baustelle; nach wie vor ...

Zhyrus
Beiträge: 11733
Registriert: 10.09.10 @ 13:49

Re: FC Basel - FC Zürich, So. 26.9.2021

Beitragvon Zhyrus » 27.09.21 @ 17:51

Schwizermaischter FCZ hat geschrieben:Das gäbe x weitere Unterbrechungen und Verzögerungen, glaube nicht dass das im Sinn der Fans wäre. Mit solchen Entscheiden muss man leben, kann immer sein dass man mal was falsch sieht.
Elfmeter, Rot, Abseits reicht doch völlig aus, für mich hat es jetzt schon zu viele Diskussionen um den VAR.

Ich verstehe den Ärger, wenn man Einen nach einem ungerechtfertigten Freistoss oder Eckball frisst und der VAR nicht eingreifen darf, allerdings fände ich es für den Spielfluss abträglich, wenn in der Konsequenz jede Kleinigkeit per VAR überprüft werden muss, zumal die Faktenlage nicht immer so offensichtlich ist wie beim einen völlig verschlafenen Eckball gestern.

Ich glaube, man muss sich vom Ideal verabschieden, dass der VAR die absolute Gerechtigkeit bringen kann. Erschwerend hinzu kommt unsere eigene subjektive Sichtweise und stark ausgeprägte Parteilichkeit. Wir bewerten eine Szene gegen Basel anders, wie wenn sie gegen uns geschähe.

Ich bin froh, wenn der VAR krasse Fehlentscheidungen korrigieren vermag oder den einen oder anderen versteckt agierenden Souhung vom Rasen schickt. Mein Hauptkritikpunkt ist inhärent mit seiner Existenz verbunden: gerade im Stadion raubt es mir die Emotionalität und ich ertappe mich erst dann zu jubeln, wenn der Gegner wieder angestossen hat und das Tor amtlich ist. Ansonsten finde ich die Umsetzung einigermassen gut, auch wenn immer wieder Einzelfälle auftreten, die nicht in die allgemeinene Spielleitungslinie passen. Bezüglich Letzterem würde ich mir aber nicht anmassen, eine befriedigendere Lösung zu haben. Das passiert halt.

Benutzeravatar
Sandman
Beiträge: 5227
Registriert: 06.10.02 @ 21:38
Wohnort: Heute hier morgen dort

Re: FC Basel - FC Zürich, So. 26.9.2021

Beitragvon Sandman » 27.09.21 @ 20:24

Mushu hat geschrieben:Obwohl viele von vielen unserer Spieler schwärmen, gibt es vor allem eines festzuhalten:
Wir erhalten gegen stärkere Mannschaften zuviele Tore; trotz Super-Brecher, Monster-Mirlind, Jahrhunderttalent Omeragic; und Aussenläufer zum Verlieben ...

Die Defensive ist die grösste Baustelle; nach wie vor ...


Das ist definitiv so. Bei 12 Gegentoren in den letzten 4 MS-Spielen gewinnt man auch mit einem Cabral im Sturm nur wenig Punkte.
"Das grösste Geheimnis der Engländer ist, warum sie nicht auswandern." (E. Kishon)

Benutzeravatar
bluesoul
Beiträge: 4556
Registriert: 03.08.06 @ 13:56
Wohnort: Ostblock

Re: FC Basel - FC Zürich, So. 26.9.2021

Beitragvon bluesoul » 28.09.21 @ 14:26

Zhyrus hat geschrieben:
Schwizermaischter FCZ hat geschrieben:Das gäbe x weitere Unterbrechungen und Verzögerungen, glaube nicht dass das im Sinn der Fans wäre. Mit solchen Entscheiden muss man leben, kann immer sein dass man mal was falsch sieht.
Elfmeter, Rot, Abseits reicht doch völlig aus, für mich hat es jetzt schon zu viele Diskussionen um den VAR.

Ich verstehe den Ärger, wenn man Einen nach einem ungerechtfertigten Freistoss oder Eckball frisst und der VAR nicht eingreifen darf, allerdings fände ich es für den Spielfluss abträglich, wenn in der Konsequenz jede Kleinigkeit per VAR überprüft werden muss, zumal die Faktenlage nicht immer so offensichtlich ist wie beim einen völlig verschlafenen Eckball gestern.

Ich glaube, man muss sich vom Ideal verabschieden, dass der VAR die absolute Gerechtigkeit bringen kann. Erschwerend hinzu kommt unsere eigene subjektive Sichtweise und stark ausgeprägte Parteilichkeit. Wir bewerten eine Szene gegen Basel anders, wie wenn sie gegen uns geschähe.

Ich bin froh, wenn der VAR krasse Fehlentscheidungen korrigieren vermag oder den einen oder anderen versteckt agierenden Souhung vom Rasen schickt. Mein Hauptkritikpunkt ist inhärent mit seiner Existenz verbunden: gerade im Stadion raubt es mir die Emotionalität und ich ertappe mich erst dann zu jubeln, wenn der Gegner wieder angestossen hat und das Tor amtlich ist. Ansonsten finde ich die Umsetzung einigermassen gut, auch wenn immer wieder Einzelfälle auftreten, die nicht in die allgemeinene Spielleitungslinie passen. Bezüglich Letzterem würde ich mir aber nicht anmassen, eine befriedigendere Lösung zu haben. Das passiert halt.




Ich bin inzwischen 100% pro VAR. Und zwar ziemlich genau in dem Rahmen, wie es praktiziert wird. Elfmeter, Rot, Tore. Auch wenn wir in den letzten zwei Spielen nicht davon profitieren konnten, im Gegenteil, was das Servette-Spiel betrifft.

Und ja, der Schiri war gegen Basel nicht schlecht. Ausser der Verwarnung von Gnonto.

Benutzeravatar
yellow
Beiträge: 5234
Registriert: 08.10.02 @ 20:01

Re: FC Basel - FC Zürich, So. 26.9.2021

Beitragvon yellow » 28.09.21 @ 16:24

bluesoul hat geschrieben:Und ja, der Schiri war gegen Basel nicht schlecht. Ausser der Verwarnung von Gnonto.


Damit bin ich absolut einverstanden. Und auch am VAR gabs kaum etwas auszusetzen.


Zurück zu „Fussball Club Zürich“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: D27, Joan, Majestic-12 [Bot], MetalZH, SpeckieZH, spitzkicker, Umluft, withe lion und 406 Gäste