Communique der Zürcher Südkurve zum Saisonstart

Diskussionen zum FCZ
Benutzeravatar
piiiZH
Beiträge: 1124
Registriert: 09.04.08 @ 12:33

Re: Communique der Zürcher Südkurve zum Saisonstart

Beitragvon piiiZH » 21.07.21 @ 16:44

skzueri hat geschrieben:
Kiyomasu hat geschrieben:Die Frage, die ich mir stelle: Was juckt denn die KKJPD ob die SK ins Stadion geht oder nicht? Also wieso sollten sie die Massnahmen nicht einführen, wenn die SK dem Stadion fernbleibt? Ein normaler Zuschauer auf der Ost- bzw. Westtribüne wird vermutlich weniger ein Problem haben mit personalisierten Tickets, oder irre ich mich da? Ich denke die werden sich dann einfach auf den Standpunkt stellen, dass es ja auch ohne die Fankurven funktioniert weil sie sowieso die Saisonkarten kaufen und es trotzdem einführen...

Ansonsten danke dir gelbeseite für die Ausführungen auf Seite 2, verstehe nun zumindest warum vielen Fans dieses ganze Zertifikatzeugs ein Dorn im Auge ist.

Die nicht, aber die Vereine und die Liga und dann wird schon genug Druck entstehen dass dies nicht passiert oder gekippt wird. Hier kann man die Zuschsuer nicht einfach ersetzten wie in England.

Hoffen wir mal, dass dies auch so eintreffen wird.

Zuerst war ich etwas irritiert, aber spätestens dank dem geposteten 10 vor 10 Beitrag kann ich den "Boykott" definitiv verstehen, auch wenn ich ihn persönlich schade finde, da es auch auf der OT ohne SK nicht gleich sein wird.
Aber für Stimmung wird ja so gut es geht von ausserhalb gesorgt und mit dem Aufruf zum Kauf der Saisonkarte, sicherlich die richtigen Zeichen an den Verein gesendet.

Wo ich eher eine Gefahr sehe, ist der Einfluss bzw. das Auftreten der Polizei vor Ort. Wäre ja nicht das erste Mal, wenn sie, wie z.B. letzte Saison, vor dem Stadion übertrieben auftreten und es medial als Deeskalationsmassnahme gegenüber "Hooligans" darstellen. Aber auch das bloss eine Mutmassung und analog der Art der Kontrolle, werden wir nach dem ersten Heimspiel schlauer sein.
gelbeseite hat geschrieben:Mini Farb und dini, das git zäme zwei, werdeds drü, vier, foif, sächs, siebe, wo gärn möchted zäme bliebe gits en Rääääägeboogä-- lalala


Benutzeravatar
Gibs
Beiträge: 460
Registriert: 26.11.06 @ 23:23

Re: Communique der Zürcher Südkurve zum Saisonstart

Beitragvon Gibs » 21.07.21 @ 19:40

Ostler hat geschrieben:
Gibs hat geschrieben:Danke Südkurve. Nach jahrelangen Kampf kann dies nur der richtige Schritt sein. Pandemie hin oder her.

Falls der BR Wort hält, ist die Sache im August gegessen. Ich bin ehrlich, ich glaube nicht, dass wir das Covid-Zertifikat demnächst wegbringen und es auch in anderen Lebensbereichen zu mehr Kontrollen bzw. Überwachung kommen wird. Und nur mit Boykott werden solche Sachen verhindert.

Und im Herbst werden Tests bestimmt kostenpflichtig für die Ungeimpften.


Manche Leute haben immernoch nicht verstanden, dass nicht der Bundesrat entscheidet, wenn die Scheisse fertig ist. Der kann nur auf die Pandemie REAGIEREN. "Wenn der Bundesrat Wort hält..." *Facepalm"


Ich gehe auf deine Antwort nicht ein, weil in diesem Thread nicht unbedingt über Politik geredet werden sollte und ich es auch nicht möchte. Aber andere Meinung darf man auch ohne *Facepalm" akzeptieren, nur so nebenbei.

Es ist aber eine Tatsache, dass die Covid-Massnahmen missbraucht werden. Siehe 10 vor 10, Sion Politiker. Während der Pandamie mussten alle sitzen, wieso auch nicht in Zukunft, sagte er. In Zukunft: Ach das Covid-Zertifikat war super, alle haben es akzeptiert, komm bauen wir noch personalisierte Tickets rein. Es ist ein schleichender Prozess und niemand merkt es. Ausser die Fankurven, und dafür bin ich dankbar.

Nach 17 Monaten praktischen Fussballentzug kann man eigentlich alles machen, die Meisten werden es akzeptieren. Wie früher die Römer, die haben dann einfach Gladiatorenkämpfe organisiert, damit alle wieder Happy sind ;)

Benutzeravatar
Mushu
Beiträge: 813
Registriert: 30.03.15 @ 23:18

Communique der Zürcher Südkurve zum Saisonstart

Beitragvon Mushu » 21.07.21 @ 20:57

Kiyomasu hat geschrieben:Die Frage, die ich mir stelle: Was juckt denn die KKJPD ob die SK ins Stadion geht oder nicht? Also wieso sollten sie die Massnahmen nicht einführen, wenn die SK dem Stadion fernbleibt? Ein normaler Zuschauer auf der Ost- bzw. Westtribüne wird vermutlich weniger ein Problem haben mit personalisierten Tickets, oder irre ich mich da? Ich denke die werden sich dann einfach auf den Standpunkt stellen, dass es ja auch ohne die Fankurven funktioniert weil sie sowieso die Saisonkarten kaufen und es trotzdem einführen...

Ansonsten danke dir gelbeseite für die Ausführungen auf Seite 2, verstehe nun zumindest warum vielen Fans dieses ganze Zertifikatzeugs ein Dorn im Auge ist.

Liegt wohl an meinem Altersstarrsinn, aber ich erkenne die Probleme hinter personalisierten Tickets nicht; wie auch nicht, was die Probleme sind, wenn es "bekannt" ist, dass ich im Stadion bin ...

Benutzeravatar
MMNE
Beiträge: 107
Registriert: 10.04.09 @ 21:55
Wohnort: Züri

Re: Communique der Zürcher Südkurve zum Saisonstart

Beitragvon MMNE » 22.07.21 @ 7:36

Mushu hat geschrieben:
Kiyomasu hat geschrieben:Die Frage, die ich mir stelle: Was juckt denn die KKJPD ob die SK ins Stadion geht oder nicht? Also wieso sollten sie die Massnahmen nicht einführen, wenn die SK dem Stadion fernbleibt? Ein normaler Zuschauer auf der Ost- bzw. Westtribüne wird vermutlich weniger ein Problem haben mit personalisierten Tickets, oder irre ich mich da? Ich denke die werden sich dann einfach auf den Standpunkt stellen, dass es ja auch ohne die Fankurven funktioniert weil sie sowieso die Saisonkarten kaufen und es trotzdem einführen...

Ansonsten danke dir gelbeseite für die Ausführungen auf Seite 2, verstehe nun zumindest warum vielen Fans dieses ganze Zertifikatzeugs ein Dorn im Auge ist.

Liegt wohl an meinem Altersstarrsinn, aber ich erkenne die Probleme hinter personalisierten Tickets nicht; wie auch nicht, was die Probleme sind, wenn es "bekannt" ist, dass ich im Stadion bin ...


Weiss nicht, ob es bei mir am "Altersstarrsinn" liegt, jedoch am Alter als solches. Kaufe seit Jahren die Saisonkarte für die SK. Und nach einer lebensbedrohlichen Krankheit, möchte ich nur noch Matches geniessen und von mir aus kann die ganze Welt wissen, dass ich im Stadion bin. Interessiert ja eh niemanden, wie auch 99% der SK-GängerInnen nicht (was i.O. ist:-)). Und wo der FCZ in einem Jahr steht weiss ich auch nicht. Mir ist aber tgl. bewusst: Ein Morgen könnte es nicht mehr geben. Deshalb: Verstehe zwar die Argumentationen, aber sorry, ich kann mich nicht mehr mit der Aktion solidarisieren und fahre mein eigenes, zugegebenermassen, egoistisches Züglein.

fcz-fan-1896
Beiträge: 25
Registriert: 28.09.14 @ 14:01

Re: Communique der Zürcher Südkurve zum Saisonstart

Beitragvon fcz-fan-1896 » 22.07.21 @ 9:55

MMNE hat geschrieben:
Mushu hat geschrieben:
Kiyomasu hat geschrieben:Die Frage, die ich mir stelle: Was juckt denn die KKJPD ob die SK ins Stadion geht oder nicht? Also wieso sollten sie die Massnahmen nicht einführen, wenn die SK dem Stadion fernbleibt? Ein normaler Zuschauer auf der Ost- bzw. Westtribüne wird vermutlich weniger ein Problem haben mit personalisierten Tickets, oder irre ich mich da? Ich denke die werden sich dann einfach auf den Standpunkt stellen, dass es ja auch ohne die Fankurven funktioniert weil sie sowieso die Saisonkarten kaufen und es trotzdem einführen...

Ansonsten danke dir gelbeseite für die Ausführungen auf Seite 2, verstehe nun zumindest warum vielen Fans dieses ganze Zertifikatzeugs ein Dorn im Auge ist.

Liegt wohl an meinem Altersstarrsinn, aber ich erkenne die Probleme hinter personalisierten Tickets nicht; wie auch nicht, was die Probleme sind, wenn es "bekannt" ist, dass ich im Stadion bin ...


Weiss nicht, ob es bei mir am "Altersstarrsinn" liegt, jedoch am Alter als solches. Kaufe seit Jahren die Saisonkarte für die SK. Und nach einer lebensbedrohlichen Krankheit, möchte ich nur noch Matches geniessen und von mir aus kann die ganze Welt wissen, dass ich im Stadion bin. Interessiert ja eh niemanden, wie auch 99% der SK-GängerInnen nicht (was i.O. ist:-)). Und wo der FCZ in einem Jahr steht weiss ich auch nicht. Mir ist aber tgl. bewusst: Ein Morgen könnte es nicht mehr geben. Deshalb: Verstehe zwar die Argumentationen, aber sorry, ich kann mich nicht mehr mit der Aktion solidarisieren und fahre mein eigenes, zugegebenermassen, egoistisches Züglein.


Verstehe was Du meinst, jedoch denkst Du das meiner Meinung nach nicht zu Ende. Mit jeder zusätzlichen Regulierung stirbt ein Teil dessen was für mich und wohl auch die anderen der von Dir genannten 99% SK-Gängerinnen/Konsumentinnen die gute Stimmung ausmacht. Ohne das Wilde, Unregulierte, Anarchistische und wohl auch nicht immer ganz Legale verliert die Kurve und damit für viele wohl auch der Matchbesuch an Reiz. Denn wenn ich brav sitzen bleiben soll und bei jeder "Eskalation" gleich die Sicherheit regulierend zur Stelle ist, dann kann keine solche Stimmung mehr aufkommen. Und dann bleibe ich lieber zu Hause und schaue den Match am TV. Und anstatt den Match am TV zu schauen verbringe ich meine Zeit dann vielleicht lieber anders. :-)

Daher sehe ich es auch für mich als "normalen" Kurvengänger den es wirklich nicht im geringsten interessiert ob da irgendjemand Infos zu meiner Person erhält als Pflicht an die "Kurve" hier solidarisch zu unterstützten und den Match vor dem Stadion zu verfolgen. Damit diejenigen welche für die gute Stimmung sorgen dies weiterhin einigermassen ungefährdet machen können und Du und ich und alle anderen "normalen" hoffentlich noch viele Jahre die gute Stimmung konsumieren können... ;-)

Benutzeravatar
MMNE
Beiträge: 107
Registriert: 10.04.09 @ 21:55
Wohnort: Züri

Re: Communique der Zürcher Südkurve zum Saisonstart

Beitragvon MMNE » 22.07.21 @ 11:07

fcz-fan-1896 hat geschrieben:
MMNE hat geschrieben:
Mushu hat geschrieben:
Kiyomasu hat geschrieben:Die Frage, die ich mir stelle: Was juckt denn die KKJPD ob die SK ins Stadion geht oder nicht? Also wieso sollten sie die Massnahmen nicht einführen, wenn die SK dem Stadion fernbleibt? Ein normaler Zuschauer auf der Ost- bzw. Westtribüne wird vermutlich weniger ein Problem haben mit personalisierten Tickets, oder irre ich mich da? Ich denke die werden sich dann einfach auf den Standpunkt stellen, dass es ja auch ohne die Fankurven funktioniert weil sie sowieso die Saisonkarten kaufen und es trotzdem einführen...

Ansonsten danke dir gelbeseite für die Ausführungen auf Seite 2, verstehe nun zumindest warum vielen Fans dieses ganze Zertifikatzeugs ein Dorn im Auge ist.

Liegt wohl an meinem Altersstarrsinn, aber ich erkenne die Probleme hinter personalisierten Tickets nicht; wie auch nicht, was die Probleme sind, wenn es "bekannt" ist, dass ich im Stadion bin ...


Weiss nicht, ob es bei mir am "Altersstarrsinn" liegt, jedoch am Alter als solches. Kaufe seit Jahren die Saisonkarte für die SK. Und nach einer lebensbedrohlichen Krankheit, möchte ich nur noch Matches geniessen und von mir aus kann die ganze Welt wissen, dass ich im Stadion bin. Interessiert ja eh niemanden, wie auch 99% der SK-GängerInnen nicht (was i.O. ist:-)). Und wo der FCZ in einem Jahr steht weiss ich auch nicht. Mir ist aber tgl. bewusst: Ein Morgen könnte es nicht mehr geben. Deshalb: Verstehe zwar die Argumentationen, aber sorry, ich kann mich nicht mehr mit der Aktion solidarisieren und fahre mein eigenes, zugegebenermassen, egoistisches Züglein.


Verstehe was Du meinst, jedoch denkst Du das meiner Meinung nach nicht zu Ende. Mit jeder zusätzlichen Regulierung stirbt ein Teil dessen was für mich und wohl auch die anderen der von Dir genannten 99% SK-Gängerinnen/Konsumentinnen die gute Stimmung ausmacht. Ohne das Wilde, Unregulierte, Anarchistische und wohl auch nicht immer ganz Legale verliert die Kurve und damit für viele wohl auch der Matchbesuch an Reiz. Denn wenn ich brav sitzen bleiben soll und bei jeder "Eskalation" gleich die Sicherheit regulierend zur Stelle ist, dann kann keine solche Stimmung mehr aufkommen. Und dann bleibe ich lieber zu Hause und schaue den Match am TV. Und anstatt den Match am TV zu schauen verbringe ich meine Zeit dann vielleicht lieber anders. :-)

Daher sehe ich es auch für mich als "normalen" Kurvengänger den es wirklich nicht im geringsten interessiert ob da irgendjemand Infos zu meiner Person erhält als Pflicht an die "Kurve" hier solidarisch zu unterstützten und den Match vor dem Stadion zu verfolgen. Damit diejenigen welche für die gute Stimmung sorgen dies weiterhin einigermassen ungefährdet machen können und Du und ich und alle anderen "normalen" hoffentlich noch viele Jahre die gute Stimmung konsumieren können... ;-)


Mag sein, dass ich nicht zu Ende denke. Vielleicht denke ich auch anders. Zum Beispiel:
- dass seit dem Beginn der Kommerzialisierung des Fussballs der grösste Teil der Fankultur zumindest reguliert wird und so beschnitten wird (Start in den 1980ern)
- dass damit einhergehend die FussballerInnen so teuer im Unterhalt sind, dass irgendwie Geld eingenommen werden muss, weil, die Clubs sind ja keine Vereine mehr, sondern AGs, zum Teil mit Grosskonzernstruktur (siehe FC Barcelona, der sogar UNICEF von der Brust nahm, zugunsten eines Grosssponsors)
- dass Fussballmatches sogar von der Super League über PayTV laufen und inzwischen 7 Stutz kosten (Volkssport),
- schlimmer noch, dass ein gewisser AC an der GV auch noch stolz verkündet, über PayTV habe der FCZ am meisten ZuschauerInnen schweizweit, so beliebt sind wir....
- dass Ende Saison, weil der FCZ ja finanziell nicht mithalten kann, immer Panik entsteht, er steige ab...
- dass mir die Logik über eine tolle Kurvenstimmung betreffend Eintrittsmodularitäten nicht erschliesst. Oder anders gefragt: Sind Kurven rechtsfreie Räume, in denen alles erlaubt ist? Dies scheint mir dann doch etwas zu viel Kurvenromantik. Pyrozündende Fans werden genauso mit oder ohne Vorweisen der ID verfolgt oder auch nicht. Pyrowerfende zurecht sowieso und die, die Böller ablassen, sollten auch von einer Kurve nicht geschützt werden.
- die tollen Choreos haben auch keinen Einfluss auf die Personalisierung.
- Ob ich das alles gut finde oder nicht, sei mal dahingestellt. Aber alle regulierenden und in die Privatsphäre eingreifenden Massnahmen (Abstimmungen), wurden nicht von mir, aber von einem Grossteil der Stimmbevölkerung angenommen. Leider haben es auch die vielen Fankurven nicht geschafft, ein positives Bild der Fankurven und der Fussballfans im Allgemeinen in der Gesellschaft zu manifestieren.
- und zu guter letzt, es gäbe noch viel, aber: ich bezweifle stark, dass alle die nun nicht mehr in die Stadien gehen werden, nicht auch in die USA fliegen oder nach Ägypten, Dubai oder gar nach China, geschweige denn in ihre "Heimatländer" (wo auch immer Heimat ist), wie in die Türkei, nach Ungarn oder Polen, ja auch Grossbritannien... Und keiner muss mir weiss machen, dass man sich nicht tw. bis auf die Unterhose oder mehr, ausziehen müsse, um da reinzukommen.
PS: An Buli-Spielen ist oft die Polizei im Stadion und filmt sogar. Mit ist nicht bekannt, dass diese keine Fans mehr haben, auch die Stimmung ist jeweils toll. Zumindest bei Freiburg und auf St. Pauli:-)

Benutzeravatar
dennisov
Beiträge: 3000
Registriert: 02.02.12 @ 18:05
Wohnort: In Züri, wo suscht?

Re: Communique der Zürcher Südkurve zum Saisonstart

Beitragvon dennisov » 22.07.21 @ 18:26

MMNE hat geschrieben:
fcz-fan-1896 hat geschrieben:
MMNE hat geschrieben:
Mushu hat geschrieben:
Kiyomasu hat geschrieben:Die Frage, die ich mir stelle: Was juckt denn die KKJPD ob die SK ins Stadion geht oder nicht? Also wieso sollten sie die Massnahmen nicht einführen, wenn die SK dem Stadion fernbleibt? Ein normaler Zuschauer auf der Ost- bzw. Westtribüne wird vermutlich weniger ein Problem haben mit personalisierten Tickets, oder irre ich mich da? Ich denke die werden sich dann einfach auf den Standpunkt stellen, dass es ja auch ohne die Fankurven funktioniert weil sie sowieso die Saisonkarten kaufen und es trotzdem einführen...

Ansonsten danke dir gelbeseite für die Ausführungen auf Seite 2, verstehe nun zumindest warum vielen Fans dieses ganze Zertifikatzeugs ein Dorn im Auge ist.

Liegt wohl an meinem Altersstarrsinn, aber ich erkenne die Probleme hinter personalisierten Tickets nicht; wie auch nicht, was die Probleme sind, wenn es "bekannt" ist, dass ich im Stadion bin ...


Weiss nicht, ob es bei mir am "Altersstarrsinn" liegt, jedoch am Alter als solches. Kaufe seit Jahren die Saisonkarte für die SK. Und nach einer lebensbedrohlichen Krankheit, möchte ich nur noch Matches geniessen und von mir aus kann die ganze Welt wissen, dass ich im Stadion bin. Interessiert ja eh niemanden, wie auch 99% der SK-GängerInnen nicht (was i.O. ist:-)). Und wo der FCZ in einem Jahr steht weiss ich auch nicht. Mir ist aber tgl. bewusst: Ein Morgen könnte es nicht mehr geben. Deshalb: Verstehe zwar die Argumentationen, aber sorry, ich kann mich nicht mehr mit der Aktion solidarisieren und fahre mein eigenes, zugegebenermassen, egoistisches Züglein.


Verstehe was Du meinst, jedoch denkst Du das meiner Meinung nach nicht zu Ende. Mit jeder zusätzlichen Regulierung stirbt ein Teil dessen was für mich und wohl auch die anderen der von Dir genannten 99% SK-Gängerinnen/Konsumentinnen die gute Stimmung ausmacht. Ohne das Wilde, Unregulierte, Anarchistische und wohl auch nicht immer ganz Legale verliert die Kurve und damit für viele wohl auch der Matchbesuch an Reiz. Denn wenn ich brav sitzen bleiben soll und bei jeder "Eskalation" gleich die Sicherheit regulierend zur Stelle ist, dann kann keine solche Stimmung mehr aufkommen. Und dann bleibe ich lieber zu Hause und schaue den Match am TV. Und anstatt den Match am TV zu schauen verbringe ich meine Zeit dann vielleicht lieber anders. :-)

Daher sehe ich es auch für mich als "normalen" Kurvengänger den es wirklich nicht im geringsten interessiert ob da irgendjemand Infos zu meiner Person erhält als Pflicht an die "Kurve" hier solidarisch zu unterstützten und den Match vor dem Stadion zu verfolgen. Damit diejenigen welche für die gute Stimmung sorgen dies weiterhin einigermassen ungefährdet machen können und Du und ich und alle anderen "normalen" hoffentlich noch viele Jahre die gute Stimmung konsumieren können... ;-)


Mag sein, dass ich nicht zu Ende denke. Vielleicht denke ich auch anders. Zum Beispiel:
- dass seit dem Beginn der Kommerzialisierung des Fussballs der grösste Teil der Fankultur zumindest reguliert wird und so beschnitten wird (Start in den 1980ern)
- dass damit einhergehend die FussballerInnen so teuer im Unterhalt sind, dass irgendwie Geld eingenommen werden muss, weil, die Clubs sind ja keine Vereine mehr, sondern AGs, zum Teil mit Grosskonzernstruktur (siehe FC Barcelona, der sogar UNICEF von der Brust nahm, zugunsten eines Grosssponsors)
- dass Fussballmatches sogar von der Super League über PayTV laufen und inzwischen 7 Stutz kosten (Volkssport),
- schlimmer noch, dass ein gewisser AC an der GV auch noch stolz verkündet, über PayTV habe der FCZ am meisten ZuschauerInnen schweizweit, so beliebt sind wir....
- dass Ende Saison, weil der FCZ ja finanziell nicht mithalten kann, immer Panik entsteht, er steige ab...
- dass mir die Logik über eine tolle Kurvenstimmung betreffend Eintrittsmodularitäten nicht erschliesst. Oder anders gefragt: Sind Kurven rechtsfreie Räume, in denen alles erlaubt ist? Dies scheint mir dann doch etwas zu viel Kurvenromantik. Pyrozündende Fans werden genauso mit oder ohne Vorweisen der ID verfolgt oder auch nicht. Pyrowerfende zurecht sowieso und die, die Böller ablassen, sollten auch von einer Kurve nicht geschützt werden.
- die tollen Choreos haben auch keinen Einfluss auf die Personalisierung.
- Ob ich das alles gut finde oder nicht, sei mal dahingestellt. Aber alle regulierenden und in die Privatsphäre eingreifenden Massnahmen (Abstimmungen), wurden nicht von mir, aber von einem Grossteil der Stimmbevölkerung angenommen. Leider haben es auch die vielen Fankurven nicht geschafft, ein positives Bild der Fankurven und der Fussballfans im Allgemeinen in der Gesellschaft zu manifestieren.
- und zu guter letzt, es gäbe noch viel, aber: ich bezweifle stark, dass alle die nun nicht mehr in die Stadien gehen werden, nicht auch in die USA fliegen oder nach Ägypten, Dubai oder gar nach China, geschweige denn in ihre "Heimatländer" (wo auch immer Heimat ist), wie in die Türkei, nach Ungarn oder Polen, ja auch Grossbritannien... Und keiner muss mir weiss machen, dass man sich nicht tw. bis auf die Unterhose oder mehr, ausziehen müsse, um da reinzukommen.
PS: An Buli-Spielen ist oft die Polizei im Stadion und filmt sogar. Mit ist nicht bekannt, dass diese keine Fans mehr haben, auch die Stimmung ist jeweils toll. Zumindest bei Freiburg und auf St. Pauli:-)


Ja wo ist denn das Problem bei der Überwachung? Schliesslich geben ja auch alle ihre Daten gratis ab, sei es bei Facebook, Insta, Whatsapp (ah ups ist ja das Selbe), oder bei Tinder etc. ich habe ja nichts zu verbergen *kotz*
Nun ohne Ironie: Es ist super wichtig, dass ALLE Kurven nun zusammenstehen und sich bis aufs letzte dagegen wehren, sollten diese Massnahmen über die Pandemie (wann sie dann auch immer endet) beibehalten werden! Und ansonsten muss man sich nicht wundern, wenn man eines Morgens im Überwachungsstaat à la China und nein, ich rede nicht von GC, aufwächt!
!!!LEGALIZE IT NOW!!!
Für ein Fascho-freies Forum. FCKNZS!
Und wenn du denkst, schlimmer gehts nicht mehr, kommt von irgendwo ein QAnon Spinner her
UEFA & FIFA equal shit


Zurück zu „Fussball Club Zürich“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot], Joan und 442 Gäste