YB - FCZ, Samstag 29.2.2020, 19 Uhr

Diskussionen zum FCZ
Benutzeravatar
bluesoul
Beiträge: 4358
Registriert: 03.08.06 @ 13:56
Wohnort: Ostblock

Re: YB - FCZ, Samstag 29.2.2020, 19 Uhr

Beitragvon bluesoul » 27.02.20 @ 11:47

Optimistisch: 0:0
Realistisch: 4:0 für YB
Wunder: 3 Punkte für uns. Wie? Keine Ahnung.

Wichtig ist, dass sie kämpfen. Und zwar 90 Minuten. Sich gegen das Unvermeidliche wehren. Und vielleicht kommen ja dann auch mehr als zwei, dreimal die Pässe auch an. Vielleicht stehen sie dann auch nicht ganz so oft im Schilf. Und vielleicht schaffen sie ja das Wunder.

Benutzeravatar
Gha_Züri
Beiträge: 542
Registriert: 11.10.18 @ 10:43
Wohnort: Züri Umgäbig

Re: YB - FCZ, Samstag 29.2.2020, 19 Uhr

Beitragvon Gha_Züri » 27.02.20 @ 11:56

neinei hat geschrieben:
Gha_Züri hat geschrieben:
neinei hat geschrieben:Ich verstehe die Pessimisten gut, dennoch sind doch Parallelen zur Hinrunde, als mit Bisel geschwächt unsere kleine Siegesserie startete.

Notabene fehlen YB drei wichtige Verteidiger, sodass der Lustenberger ähnlich Rüegg auf die 8 wechseln musste, die Ausbeute daraus ist klar.

Ich sehe hier immerhin kleine Chancen, dass dieses Spiel unsere Wende zum Punkten sein kann. Und Güllen danach liegt uns, da ist entscheidend ob man in der Mentalität die schlechte Rückrunde gegenüber der guten Ausbeute gegen Güllen in den Hintergrund stellen kann.

All diese Wahrscheinlichkeiten sind sehr, sehr klein, ich weiss. Aber wer, wenn nicht der FCZ, kann diese umsetzen?!?


Würde deine Hoffnungen gerne Teilen, aber wenn man einen Blick auf die letzten Spiele wirft, verfliegen diese im Nu. Nebst den letzten 3 Begegnungen die wir alle samt 0:4 verloren hatten, konnten wir in den letzten 5 Spielen kein einziges Tor erzielen! Das letzte Mal das wir gegen Sie Tore bejubeln konnten war beim 3:3 im Okt.18(!)

Wenn ich das so anschaue, gepaart mit unserer jetzigen Situation, bin ich nur noch pessimistischer. Aber ja, die Jungs können mich gerne eines besseren belehren.


Das hoffe ich auch!

Dazu kommt der Faktor, Stand meines Wissens, dass die erfolgreiche Kerntruppe der Hinrunde das erste Mal weder verletzt, noch gesperrt ist.

Das hievt den Wahrscheinlichkeitsfaktor für einen Erfolg aus dem Nano- in den Mikrobereich ;)


Man muss aber auch den Faktor Magnin beachten, der momentan mit seiner Du-häsch-kein-Bonus-meh-Einstellung höchstwahrscheinlich die halbe Mannschaft rotieren wird. Und mit solchen Rochaden haben wir eigentlich nie gute Erfahrungen gemacht.
Aber ja wie du sagst, vom Nano- in den Mikrobereich :) I believe
"You can't find the sun in a locked room" - Ghassan Kanafani

Benutzeravatar
komalino
Beiträge: 2914
Registriert: 07.05.04 @ 13:05
Wohnort: Im Kreis 4. Beiträge: Ja

Re: YB - FCZ, Samstag 29.2.2020, 19 Uhr

Beitragvon komalino » 27.02.20 @ 12:02

din Vater hat geschrieben:
neinei hat geschrieben:Ich verstehe die Pessimisten gut, dennoch sind doch Parallelen zur Hinrunde, als mit Bisel geschwächt unsere kleine Siegesserie startete.

Notabene fehlen YB drei wichtige Verteidiger, sodass der Lustenberger ähnlich Rüegg auf die 8 wechseln musste, die Ausbeute daraus ist klar.

Ich sehe hier immerhin kleine Chancen, dass dieses Spiel unsere Wende zum Punkten sein kann. Und Güllen danach liegt uns, da ist entscheidend ob man in der Mentalität die schlechte Rückrunde gegenüber der guten Ausbeute gegen Güllen in den Hintergrund stellen kann.

All diese Wahrscheinlichkeiten sind sehr, sehr klein, ich weiss. Aber wer, wenn nicht der FCZ, kann diese umsetzen?!?


Danke, immerhin einer, der noch ein bisschen Optimismus versprüht.

Wenn man bedenkt, dass der FCZ auch in der Hindrunde in den ersten 5 Partien nur einen Punkt holte und erst in der vorgezogenen 6. Runde gegen St. Gallen gewinnen konnte und dann doch noch eine ansprechende Hinrunde hinlegte, dann kann man doch darauf hoffen, dass der FCZ den Tritt wieder findet. Dass das gerade gegen YB gelingen soll, finde ich zwar auch unwahrscheinlich, aber der FCZ überrascht uns alle immer wieder. Im Negativen, wie auch im Positiven.

Genau, im Negativen wie im Positiven ,aber eben doch vorab im Negativen! Wobei, im Negativen ist es eigentlich keine Überraschung mehr.
Niveau ist keine Hautcreme !

Benutzeravatar
Kiyomasu
Beiträge: 3822
Registriert: 01.07.16 @ 11:46

Re: YB - FCZ, Samstag 29.2.2020, 19 Uhr

Beitragvon Kiyomasu » 27.02.20 @ 12:06

Danke übrigens an Fred für die einfache Abhandlung mit den Tickets. Freue mich trotz miesen Leistungen auf das Spiel.

Ich hoffe, dass Ludo auf ein 3-4-3 umstellt. Jetzt wo auch Marchesano nicht mehr unbestritten ist, könnte man diese Formation ausprobieren:

Brecher;
Bangura, Nathan, Omeragic;
Schönbi, Rüegg, Domgjoni, Kololli;
Tosin, Kramer, Mahi.

Wäre eine richtig krasse Aufstellung. Schnelle Verteidiger hinten zum absichern und zwei offensiv orientierte Aussenläufer, die aber die Defensive eigentlich nicht vernachlässigen.

Einziger Negativpunkt: Von der Bank kannste nix mehr bringen...

PS: Wenn Fassnacht wieder ein Kopfballtor nach einer Ecke gegen uns erzielt, verschenke ich meine Saisonkarte
Wer im Glashaus sitzt, scheisst im Keller.

Benutzeravatar
Charlie Brown
ich bin än mönch, sorry.
Beiträge: 11643
Registriert: 04.03.04 @ 19:09
Wohnort: Kreis 3

Re: YB - FCZ, Samstag 29.2.2020, 19 Uhr

Beitragvon Charlie Brown » 27.02.20 @ 12:19

Kiyomasu hat geschrieben:PS: Wenn Fassnacht wieder ein Kopfballtor nach einer Ecke gegen uns erzielt, verschenke ich meine Saisonkarte


ich quote das mal.

Alles unter einem 4:0 ist ein Erfolg. Erwartungen sind gleich null, ich glaube ich kann nur positiv überrascht werden.
Sektion: gestrählt & gebügelt
Pro mehr Purzelbäume

Benutzeravatar
yellow
Beiträge: 4744
Registriert: 08.10.02 @ 20:01

Re: YB - FCZ, Samstag 29.2.2020, 19 Uhr

Beitragvon yellow » 27.02.20 @ 12:51

Wollte heute Morgen schreiben, dass ein neutraler Leser, der sich zufällig in diesen Thread verirrt hat, nie darauf kommen würde, dass er sich im FCZforum befindet.
Hoffe mal, dass die Spieler mit mehr Optimismus ins Spiel gehen. Aber ihnen kann eh nichts passieren. Bei gewissen Usern scheint ja eh nur der Trainer für die Einstellung der Spieler verantwortlich zu sein. (Sorry, musste jetzt sein)

Bin dankbar für die zwei, drei Posts, die wenigstens ansatzweise versuchen, etwas Optimismus zu verbreiten, weil seit letztem Samstag es auch mir sehr schwer fällt, an ein Wunder zu glauben.
Aber warum eigentlich nicht? Es müsste aber alles für uns laufen. Wir stehen kompakt, jeder rennt für den andern, das Spiel läuft total für uns, wir verwerten unsere seltenen Chancen mit unglaublicher Effizienz und der Gegner scheitert immer wieder. (Ist in etwas die Kurzzusammenfassung des Spiels in St. Gallen letzten Dezember; genau so ein Spiel brauchen wir, wenn wir etwas reissen wollen.)

Benutzeravatar
Maloney
Beiträge: 5808
Registriert: 22.05.07 @ 12:20

Re: YB - FCZ, Samstag 29.2.2020, 19 Uhr

Beitragvon Maloney » 27.02.20 @ 18:03

yellow hat geschrieben:Wollte heute Morgen schreiben, dass ein neutraler Leser, der sich zufällig in diesen Thread verirrt hat, nie darauf kommen würde, dass er sich im FCZforum befindet.
Hoffe mal, dass die Spieler mit mehr Optimismus ins Spiel gehen. Aber ihnen kann eh nichts passieren. Bei gewissen Usern scheint ja eh nur der Trainer für die Einstellung der Spieler verantwortlich zu sein. (Sorry, musste jetzt sein)

Bin dankbar für die zwei, drei Posts, die wenigstens ansatzweise versuchen, etwas Optimismus zu verbreiten, weil seit letztem Samstag es auch mir sehr schwer fällt, an ein Wunder zu glauben.
Aber warum eigentlich nicht? Es müsste aber alles für uns laufen. Wir stehen kompakt, jeder rennt für den andern, das Spiel läuft total für uns, wir verwerten unsere seltenen Chancen mit unglaublicher Effizienz und der Gegner scheitert immer wieder. (Ist in etwas die Kurzzusammenfassung des Spiels in St. Gallen letzten Dezember; genau so ein Spiel brauchen wir, wenn wir etwas reissen wollen.)

Bild

Benutzeravatar
yellow
Beiträge: 4744
Registriert: 08.10.02 @ 20:01

Re: YB - FCZ, Samstag 29.2.2020, 19 Uhr

Beitragvon yellow » 27.02.20 @ 18:22

Maloney hat geschrieben:
yellow hat geschrieben:Wollte heute Morgen schreiben, dass ein neutraler Leser, der sich zufällig in diesen Thread verirrt hat, nie darauf kommen würde, dass er sich im FCZforum befindet.
Hoffe mal, dass die Spieler mit mehr Optimismus ins Spiel gehen. Aber ihnen kann eh nichts passieren. Bei gewissen Usern scheint ja eh nur der Trainer für die Einstellung der Spieler verantwortlich zu sein. (Sorry, musste jetzt sein)

Bin dankbar für die zwei, drei Posts, die wenigstens ansatzweise versuchen, etwas Optimismus zu verbreiten, weil seit letztem Samstag es auch mir sehr schwer fällt, an ein Wunder zu glauben.
Aber warum eigentlich nicht? Es müsste aber alles für uns laufen. Wir stehen kompakt, jeder rennt für den andern, das Spiel läuft total für uns, wir verwerten unsere seltenen Chancen mit unglaublicher Effizienz und der Gegner scheitert immer wieder. (Ist in etwas die Kurzzusammenfassung des Spiels in St. Gallen letzten Dezember; genau so ein Spiel brauchen wir, wenn wir etwas reissen wollen.)

Bild


Die Gedanken sind frei, aber bitte nächstes Mal einfach ohne Bild. Konnte meinen Brechreiz kaum zügeln.

Benutzeravatar
Philippescu
ADMIN
Beiträge: 2329
Registriert: 21.09.02 @ 15:24
Kontaktdaten:

Re: YB - FCZ, Samstag 29.2.2020, 19 Uhr

Beitragvon Philippescu » 28.02.20 @ 10:12

Na dann...

Veranstaltungsverbot

1 Es ist verboten, öffentliche oder private Veranstaltungen bei der sich gleichzeitig
mehr als 1000 Personen aufhalten, in der Schweiz durchzuführen.

2 Bei öffentlichen oder privaten Veranstaltungen, bei denen weniger als 1000 Personen teilnehmen, müssen die Veranstalter zusammen mit der zuständigen kantonalen
Behörde eine Risikoabwägung vornehmen, ob sie die Veranstaltung durchführen
können oder nicht.

3 Das Veranstaltungsverbot gilt bis zum 15. März 2020

https://www.admin.ch/opc/de/official-co ... 20/573.pdf

Benutzeravatar
Sektor D
Beiträge: 2793
Registriert: 21.07.10 @ 12:30

Re: YB - FCZ, Samstag 29.2.2020, 19 Uhr

Beitragvon Sektor D » 28.02.20 @ 10:16

Philippescu hat geschrieben:Na dann...

Veranstaltungsverbot

1 Es ist verboten, öffentliche oder private Veranstaltungen bei der sich gleichzeitig
mehr als 1000 Personen aufhalten, in der Schweiz durchzuführen.

2 Bei öffentlichen oder privaten Veranstaltungen, bei denen weniger als 1000 Personen teilnehmen, müssen die Veranstalter zusammen mit der zuständigen kantonalen
Behörde eine Risikoabwägung vornehmen, ob sie die Veranstaltung durchführen
können oder nicht.

3 Das Veranstaltungsverbot gilt bis zum 15. März 2020

https://www.admin.ch/opc/de/official-co ... 20/573.pdf


Hoppla...
In addition, credo quod Basilee habet destrui. (o.V.)

FREE SMALLTALK-FRED


Zurück zu „Fussball Club Zürich“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: chuk und 62 Gäste