Die Trainer Frage

Diskussionen zum FCZ
Benutzeravatar
fczlol
Beiträge: 5416
Registriert: 08.09.06 @ 15:41

Re: Die Trainer Frage

Beitragvon fczlol » 24.02.20 @ 7:36

spitzkicker hat geschrieben:
zuerchergoalie hat geschrieben:
spitzkicker hat geschrieben:
Yekini_RIP hat geschrieben:Daher hoffe ich auf den Trainerwechsel spätestens nach den Pleiten gegen YB und St. Gallen...und wäre für einen Mann wie Alex Zorniger, gleiche RB Schule wie Zeidler und ein Deutscher, der Leidenschaft und Mentalität vorlebt...


Zorniger hat interessante Werte, kommt fast an Favre und Nagelsmann heran. Ich frage mich nur, warum er jetzt schon ein Jahr lang ohne Club ist.


Dem hats in Dänemark so gefallen, dass er für ein Weilchen dort bleiben wollte. Womöglich hat er aber kein passendes Angebot von einem dänischen Club erhalten.


Mit Dänemark können wir mithalten, dem würden wir auch Zürich schmackhaft machen. Einfach mit dem See anstatt dem Meer... :-)


Zorniger habe ich auch schon mal vorgeschlagen. Ist schon länger her. Ist ein sehr interessanter Trainer. Und wie schon geschrieben können wir in Zürich vom Lebensstandard mithalten.
FCZ

Benutzeravatar
Dave
Beiträge: 5066
Registriert: 17.09.03 @ 18:40
Wohnort: Vice City

Re: Die Trainer Frage

Beitragvon Dave » 24.02.20 @ 8:23

spitzkicker hat geschrieben:NZZ online bringt es auf den Punkt:

«Wir haben keine Chance, und genau das ist unsere Chance», sagte der FCZ-Trainer auf die Frage, mit welchen Aussichten seine Mannschaft am kommenden Samstag in Bern gegen die Young Boys antreten werde. Magnins philosophische Kapriole wirkte wie die Volte eines Galgen-Humoristen, der sich mit Gleichmut die Enttäuschung auszureden versucht.


Grrr, geh mit Gott Ludo, aber geh!
Der Schwachsinn den er rauslässt geht auf keine Kuhhaut.
Mal schauen, ob er nach dem nächsten 0:5 gegen YB es auch immer noch so lustig findet.
Mein Name ist Hase, ich weiß von nichts!

Sekion "Ludo chasch vereise" reloaded

notausgang
Beiträge: 230
Registriert: 31.05.04 @ 15:26

Re: Die Trainer Frage

Beitragvon notausgang » 24.02.20 @ 9:06

yellow hat geschrieben:
spitzkicker hat geschrieben:
südkurve wescht hat geschrieben:Schaue mir gerade SG gegen YB an. Da ist Dynamik drin, die Spieler zeigen Präsenz und gegen vorne gibts richtig Druck und den Willen ein Tor zu schiessen. Wann hatten wir dies beim FCZ gesehen? Da kommen mir nur zwei Spiele seit Magnin in den Sinn, und das ist schon länger her.


Schau mir das Spiel auch gerade an. Da kommt mir in den Sinn, dass wir in der Vorrunde St. Gallen daheim geschlagen haben. Und es wird augenfällig, welche Entwicklung die Ostschweizer seither gemacht haben. Wir zwar auch, aber in die andere Richtung.


Ist mir genau gleich ergangen, mit dem Unterschied, dass ich nach 15 Minuten die Glotze ausschalten musste. Es war zu schmerzhaft, zumal ich den Hüppi nicht ausstehen kann.
Wie ist es möglich, dass sich zwei Mannschaften, die Mitte August letzten Jahres noch etwa auf dem gleichen Niveau spielten, so unterschiedlich entwickeln? Oder weshalb kann St. Gallen sein Hoch scheinbar problemlos in die Rückrunde übertragen und wir schlittern ohne ersichtlichen Grund einfach ins nächste Tief? Liegt's wirklich nur am Trainer?

Ich erlaube mit da etwas zu differenzieren. St. Gallen war bereits damals gut drauf und hatte, im Gegensatz zu uns, schon einige Punkte auf dem Konto. Dass wir dann gewannen war deshalb eher überraschend und man kann daher auch nicht davon sprechen, dass wir auf dem gleichen Niveau waren.

Ganz grundsätzlich zieht uns SG kontinuierlich davon seit sie intern aufgeräumt und eine solide Basis und Struktur geschaffen haben. Das hat sich bereits vor dieser Saison abgezeichnet. Hüppi repräsentiert den Verein sehr gut gegen aussen und hält seinem Sportchef den Rücken frei. Dieser wiederum hat durch diverse kluge Transfers eine hungrige und kompetitive Truppe zusammengestellt, worauf wiederum der Trainer aufbauen kann und auch tut. Kurzum ist der FCSG auf allen drei zentralen Positionen (Präsident, Sportchef & Trainer) eindeutig besser besetzt als wir. Sie haben ein klares Konzept, welches konsequent durchgezogen wird und sich dieses Saison erstmals richtig auszahlt auf dem Platz. Und sie haben mittlerweile ganz einfach auch die bessere Mannschaft als wir (in Sachen Qualität wie auch in der Breite) auch wenn dies viele bei uns nicht wahrhaben wollen.

Benutzeravatar
spitzkicker
Beiträge: 2176
Registriert: 04.03.12 @ 10:36

Re: Die Trainer Frage

Beitragvon spitzkicker » 24.02.20 @ 9:46

notausgang hat geschrieben:
yellow hat geschrieben:
spitzkicker hat geschrieben:
südkurve wescht hat geschrieben:Schaue mir gerade SG gegen YB an. Da ist Dynamik drin, die Spieler zeigen Präsenz und gegen vorne gibts richtig Druck und den Willen ein Tor zu schiessen. Wann hatten wir dies beim FCZ gesehen? Da kommen mir nur zwei Spiele seit Magnin in den Sinn, und das ist schon länger her.


Schau mir das Spiel auch gerade an. Da kommt mir in den Sinn, dass wir in der Vorrunde St. Gallen daheim geschlagen haben. Und es wird augenfällig, welche Entwicklung die Ostschweizer seither gemacht haben. Wir zwar auch, aber in die andere Richtung.


Ist mir genau gleich ergangen, mit dem Unterschied, dass ich nach 15 Minuten die Glotze ausschalten musste. Es war zu schmerzhaft, zumal ich den Hüppi nicht ausstehen kann.
Wie ist es möglich, dass sich zwei Mannschaften, die Mitte August letzten Jahres noch etwa auf dem gleichen Niveau spielten, so unterschiedlich entwickeln? Oder weshalb kann St. Gallen sein Hoch scheinbar problemlos in die Rückrunde übertragen und wir schlittern ohne ersichtlichen Grund einfach ins nächste Tief? Liegt's wirklich nur am Trainer?

Ich erlaube mit da etwas zu differenzieren. St. Gallen war bereits damals gut drauf und hatte, im Gegensatz zu uns, schon einige Punkte auf dem Konto. Dass wir dann gewannen war deshalb eher überraschend und man kann daher auch nicht davon sprechen, dass wir auf dem gleichen Niveau waren.

Ganz grundsätzlich zieht uns SG kontinuierlich davon seit sie intern aufgeräumt und eine solide Basis und Struktur geschaffen haben. Das hat sich bereits vor dieser Saison abgezeichnet. Hüppi repräsentiert den Verein sehr gut gegen aussen und hält seinem Sportchef den Rücken frei. Dieser wiederum hat durch diverse kluge Transfers eine hungrige und kompetitive Truppe zusammengestellt, worauf wiederum der Trainer aufbauen kann und auch tut. Kurzum ist der FCSG auf allen drei zentralen Positionen (Präsident, Sportchef & Trainer) eindeutig besser besetzt als wir. Sie haben ein klares Konzept, welches konsequent durchgezogen wird und sich dieses Saison erstmals richtig auszahlt auf dem Platz. Und sie haben mittlerweile ganz einfach auch die bessere Mannschaft als wir (in Sachen Qualität wie auch in der Breite) auch wenn dies viele bei uns nicht wahrhaben wollen.


Okay. Bei differenzierter Betrachtung mag man sich erinnern, wie man damals, als wir St. Gallen schlugen, unter Fans und in den Medien, noch über deren Sportchef und Gesundbeter Sutter witzelte usw. Ein Konzept durchziehen ist natürlich einfach, wenn man Erfolg hat. Was Hüppi und Sutter vor der Saison sicher gut gemacht aben: Hingesessen, sich überlegt, was für einen Trainer mit welcher Philosophie, welcher Vergangenheit man haben möchte, und sich dann auf die Suche gemacht. Da wurde nicht einfach der gute Kumpel aus dem Nachwuchs mit den grossen Sprüchen und Theorien engagiert.

polska71
Beiträge: 26
Registriert: 29.11.15 @ 22:39

Re: Die Trainer Frage

Beitragvon polska71 » 24.02.20 @ 9:49

Magnin ist Old-School,er mag noch jung sein , verkörpert für mich aber nichts von dem was ich mir unter einem modernen Trainer vorstelle.O-Ton Magnin vom letzten Do-Training:"Nur wenn ich schreie versteht ihr was ich meine"!
Vergleiche mit RB Leipzig sind einfach nur lächerlich und ich beneide eigentlich alle Super-league Teams um ihre Trainer.Es gibt genug Beispiele wo mit bescheidenen Mitteln solide Arbeit geleistet wird,Ludo traue ich das leider nicht zu.
Hoffe in Bern und SG geht man wenigstens mit wehenden Fahnen unter,aber nicht einmal da bin ich mir mehr sicher.Wünsche mir dann noch mehr Druck seitens der Kurve,ist mir zu kuschelig das Ganze.

Pyle
Beiträge: 1551
Registriert: 11.08.08 @ 17:58

Re: Die Trainer Frage

Beitragvon Pyle » 24.02.20 @ 10:05

Wenn ich dein und Cajkovskis Posts so lese, dann ist er besonders bei den jungen Spielern unbeliebt. Ein Spieler“aufstand“ wäre demnach möglich. Nur frage ich mich, ob es etwas nützen würde.

Wenn ich solche Aussagen wie mit dem Schreien lese, dann wird eigentlich klar, wie hilf- und ideenlos Magnin inzwischen ist.

Benutzeravatar
Blerim_Dzemaili
Beiträge: 6292
Registriert: 03.04.04 @ 19:03
Wohnort: Thalwil / ZH
Kontaktdaten:

Re: Die Trainer Frage

Beitragvon Blerim_Dzemaili » 24.02.20 @ 10:16

PRO Gygax und Nef als Trainer und Co.Trainer bis Saisonende :)
GÖTTER:IKE,FISCHER,PESCU,TIHINEN,RiRo,GYGI,DZEMAILI,DJURIC,CESAR,NONDA,BARTLETT,CHASSOT,KEITA,PHÖNSI, RAFFA,MEHMEDI,CHERMITI,GAVRA,DRMIC,MS27,CEDI,NEF
*********************************************************************

Benutzeravatar
Jea
Beiträge: 3585
Registriert: 04.10.02 @ 11:08
Wohnort: Züri-City

Re: Die Trainer Frage

Beitragvon Jea » 24.02.20 @ 10:37

Blerim_Dzemaili hat geschrieben:PRO Gygax und Nef als Trainer und Co.Trainer bis Saisonende :)


ganz ehrlich, bitte nicht!! also vorallem Gygax und Nef zuliebe und auch uns und dem Status zu liebe, den die beiden bei uns haben. ... !

ja klar, beide sind Identifikationsfiguren, ABER das KANN nur schiefgehen und ich wünsche den Beiden einfach was besseres für den Anfang und nicht so eine Chaostruppe mit einem Kontrollfreak als Chef...! Sie sollen bitte zuerst irgendwo anders die Sporen abverdienen (für mich am liebsten nicht bei uns) und dürfen dann gerne in ein paar Jahren zurück kommen!

Zum jetzigen Zeitpunkt kann das meiner Meinung nach nur nach hinten losgehen... und ich hab Angst, dass es einen weiteren unschönen Abgang und Streit gibt wie bei anderen.

Sorry
Der Unterlegene spielt nicht, um Meister zu werden und verstaubte Pokale zu ergattern, sondern um seine Ehre mit Stolz zu verteidigen...

Benutzeravatar
Mushu
Beiträge: 434
Registriert: 30.03.15 @ 23:18

Die Trainer Frage

Beitragvon Mushu » 24.02.20 @ 10:43

Jetzt:
- der Assi

Im Sommer:
- Bruno Berner

Benutzeravatar
Tschik Cajkovski
Beiträge: 2497
Registriert: 26.07.10 @ 20:35
Wohnort: Goldcoast

Re: Die Trainer Frage

Beitragvon Tschik Cajkovski » 24.02.20 @ 10:59

Jea hat geschrieben:
Blerim_Dzemaili hat geschrieben:PRO Gygax und Nef als Trainer und Co.Trainer bis Saisonende :)


ganz ehrlich, bitte nicht!! also vorallem Gygax und Nef zuliebe und auch uns und dem Status zu liebe, den die beiden bei uns haben. ... !

ja klar, beide sind Identifikationsfiguren, ABER das KANN nur schiefgehen und ich wünsche den Beiden einfach was besseres für den Anfang und nicht so eine Chaostruppe mit einem Kontrollfreak als Chef...! Sie sollen bitte zuerst irgendwo anders die Sporen abverdienen (für mich am liebsten nicht bei uns) und dürfen dann gerne in ein paar Jahren zurück kommen!

Zum jetzigen Zeitpunkt kann das meiner Meinung nach nur nach hinten losgehen... und ich hab Angst, dass es einen weiteren unschönen Abgang und Streit gibt wie bei anderen.

Sorry


geht mir änlich. ich mag den gigi. das pure gegenteil von magnin. ich habe diese saison schon ein paar U16 spiel verfolgt und genoss es dieser mannschaft zuzusehen (einige wirklich sehr gute talente), insbesonders jedoch die ruhige art wie gigi an der seitenlinie das team coacht. er hat ja erst kürzlich das uefa A diplom erfolgreich abgeschlossen. vielleicht eben doch gerade jetzt der richtige zeitpunkt für ihn?
"we do these things not because they are easy, but because they are hard" jfk


Zurück zu „Fussball Club Zürich“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Fczbabo, Google Adsense [Bot], Zigaman und 357 Gäste