Was hasse ich im Alltag-Thread

Benutzeravatar
Titanium
Beiträge: 1626
Registriert: 04.08.03 @ 11:12
Wohnort: linkes Zürichseeufer

Re: Was hasse ich im Alltag-Thread

Beitragvon Titanium » 16.09.19 @ 15:48

Du befürwortest also Selbstjustiz und behauptest, Du wüsstest wo die Grenze zwischen Recht und Unrecht liegt. Dies legitimiert Dich dann zuzuschlagen! Gewonnen hast Du aber nichts! Du schenkst dem Gegner nur weitere Argumente, die gegen Dich sprechen. Mich hat die friedliche Juso-Gegendemo viel mehr überzeugt als die Andere, aus der Gewalt hervorging.
Ich bin als FCZ-Fan auf die Welt gekommen und werde diese Erde als FCZ-Fan verlassen. Meine Kinder werden entsprechend erzogen und meine Einstellung von Herzen weiterleben, in Ewigkeit, Amen!

pluto
Beiträge: 1608
Registriert: 31.01.15 @ 1:45

Re: Was hasse ich im Alltag-Thread

Beitragvon pluto » 16.09.19 @ 15:54



nice.. :)
puhhh, schwein gehabt, bin voller Tatendrang :-)

Benutzeravatar
Yekini_RIP
Beiträge: 2794
Registriert: 12.02.16 @ 8:40
Wohnort: Republik GERSAU

Re: Was hasse ich im Alltag-Thread

Beitragvon Yekini_RIP » 16.09.19 @ 16:07

Go Johny go!...ich bin absolut bei dir und ja ich lobe mir Organisationen wie die Antifa, bin froh gibt es solche, die sich gegen Rechts einsetzen.....
Zuletzt geändert von Yekini_RIP am 16.09.19 @ 16:28, insgesamt 1-mal geändert.
Ich bin Yekini...angemeldet eigentlich 2002...dann gehackt worden ca. 2014...jetzt wieder auferstanden als Yekini_RIP

Metti, RoMario, Duo Infernale, Züri Fans uf ewig...

Benutzeravatar
Los Tioz
Beiträge: 2262
Registriert: 05.03.04 @ 12:05
Wohnort: Im Süden

Re: Was hasse ich im Alltag-Thread

Beitragvon Los Tioz » 16.09.19 @ 16:24

Yekini_RIP hat geschrieben:ja ich lobe Organisationen wie die Antifa


Aber das sind doch alles arbeitslose, gefährliche Links-Terroristen?!? Die machen ja nichts anderes als in der Reitschule rumdrögeln und Container anzünden! Die sollen sich ein Beispiel nehmen an den Nazis, die räumen nämlich imfall immer auf und benehmen sich anständig!
Fussball ist ein Way of Life, etwas, das Aussenseiter nie verstehen werden, etwas, von dem die Medienvertreter gerne fehlerhaft und skandalträchtig aus der Geborgenheit ihrer plüschbesesselten Büros berichten - ohne jegliches Verständnis der Realität.

Benutzeravatar
Jea
Beiträge: 3070
Registriert: 04.10.02 @ 11:08
Wohnort: Züri-City

Re: Was hasse ich im Alltag-Thread

Beitragvon Jea » 16.09.19 @ 16:36

ich persönlich finds guet, dass es so cho isch am samschtig und viel ufgstande sind - egal ob mit oder ohni gwalt - und ja ich verstah beid siite... einersiits bin ich au eher die, wo versuecht gwaltlos so zügs z löse, aber bi gwüsse bruchts eifach mal en chlapf, damit mer mal merked, wases gschället hätt.

dä verglich mit früehner, wo die nazi-brut usbroche isch, findi ebefalls ahbracht - leider! und ganz ehrlich, wieviel mal händ viel vo eus mal dänkt, dass mer doch det hett sölle ufstah, wo das ganze ahgfange hätt und dägäge vorgah! und ich han mich au scho verwütscht bim gedanke, dass ich nöd nahvollzieh chan, warum das früehner überhaupt sowit cho isch. aber ja, natürlich "verstah" ichs au es gwüsses stuck wiit (wili au mit vielne gredt han, viel zügs gläse und gluegt han, wo die ganze sache thematisiered) und eigentli machet viel jetzt das, wo die meischte vo dä ältere Generatione nöd dä muet, chraft, wille oder ähnlichs gha händ und das findi guet. dem rächtsruck muen mit (fascht) allne mittel entgägegwürkt werde! will ich will das ehrlich gseit nöd erläbe, wo eusi vorherige generatione händ müesse duremache (wo teilwis würkli eifach inezwängt worde sind und kei Wahl meh gha händ und anstatt em Tod z wähle, "dänn halt mitgmacht händ". )

und ja, klar chönd sich alli - rächts wie links - viel besser dank em internet vernetze, findsch glichgsinnti usw. viel schneller. was aber au fürd Generation widerstand guet isch! aber ja, es wird no en lange kampf si und ja, für mich ghört dä (m)arsch fürs läbe au us dä Stadt kickt, mit allne mittel! (mini ganz sehr persönlich und subjektivi meinig)
und da gahts für mich nöd drum, dass mer s Problem mit gwalt chan löse, oder d argument usgönd... aber au bi mir hörts bi Rassismus, und allgm. Hass gäg anderi, uf!

und ja, jetzt steinigt mich
Der Unterlegene spielt nicht, um Meister zu werden und verstaubte Pokale zu ergattern, sondern um seine Ehre mit Stolz zu verteidigen...

Benutzeravatar
Titanium
Beiträge: 1626
Registriert: 04.08.03 @ 11:12
Wohnort: linkes Zürichseeufer

Re: Was hasse ich im Alltag-Thread

Beitragvon Titanium » 16.09.19 @ 17:01

Ich verurteile niemerts wäge de persönliche Meinig - ich verstah nur die Istellig nöd, dass Gwalt e Massnahm zur Lösig sötti sii! Es isch eifach e Stufe zviel für mich! Dä Usdruck vom Johny vo wäge Mimimi-Getue, als wänn das öppis mit political corectness z'tue het und wie wämmer es Weichei wär! Mal luege wommer ane chömed, wänn alli plötzlich zur Säbstjustiz griffed.
Ich bin als FCZ-Fan auf die Welt gekommen und werde diese Erde als FCZ-Fan verlassen. Meine Kinder werden entsprechend erzogen und meine Einstellung von Herzen weiterleben, in Ewigkeit, Amen!

Benutzeravatar
tadaeus
Beiträge: 113
Registriert: 27.02.04 @ 18:04
Wohnort: Wehntal

Re: Was hasse ich im Alltag-Thread

Beitragvon tadaeus » 17.09.19 @ 0:25

JohnyJLucky hat geschrieben:Eher sollte die Frage lauten, warum plötzlich all die Hillbilly Fundis und Extrem-Rechte plötzlich wieder einen Aufschwung wie Anno dazumal erleben und wir einfach so seelenruhig alles hinnehmen sollten?
Ist ja schön und gut wenn man alles hinterfragt aber es kann nicht sein das man seine absolut falsche und menschenverachtende Meinung einfach so kundgeben kann oder darf. Da ist mir die Meinungsfreiheit so was von scheiss egal.
Auch habe ich es satt mit diesem Mimimi-Getue von wegen political correctness und ja keine Gewalt. Dann aber sofort Mia. in Militär und anderem Kriegsmaterial investieren damit wir das nächste Volk in die Steinzeit bomben können und wehe man nimmt dann die Flüchtlinge auf!
Es kotzt mich an das nur noch Lügen und falsche Fakten als Argumente verwendet werden und immer mehr Leute an solche Falschaussagen glauben und dahinterstehen.
Ich verstehe nicht wie man ein Kind unbestraft in den Suizid treibt, weil man es Online gemobbt hat. Wenn mein Kind von deinem Kind gemobbt wird und mein Kind sagt es soll aufhören und es passiert nichts, dann hat mein Kind ein Freifahrtschein um dein Kind ordentlich zu verprügeln! Und das sollte auch unbedingt für dein Kind gelten!
Du, die linken, ich und alle «Gutmenschen» wollen den fünfer und’s weggli aber das ist schlicht unmöglich. Du kannst dem Hinterwäldler seine Meinung nicht mit netten Worten austreiben wenn dieser die ganze Zeit mit seiner Brut am Stammtisch sitzt und als Sozialfall den Ausländern die Schuld an seiner Misere gibt, obwohl er einfach ein faules Stück Scheisse ist der aus einer Inzest Familie stammt. Du kannst keiner religiöser Fotze erklären das es wohl besser wäre, bei einem schwangerem 11 Jährigen Vergewaltigungsopfer abzutreiben anstatt das Leben beider Kinder aufs Spiel zu setzen. Warum gibt es die eine Kirche überhaupt noch obwohl wir alle wissen das in jedem Land irgend ein Pfarrer seine «Lämmer» fickt? Ich wette der einen oder andere hier würde den jeweiligen «Hochwürden» doch gerne eins reinpfeffern? Letzte Woche hat es sich hier drin danach angehört. Nun darf der Hillbilly und die Fotze unbeeindruckt ihre scheisse verbreiten und Menschen aus allen Schichten ziehen mit oder fühlen sich, durch irgend ein fehlendes Gehirnteil, sogar angesprochen.
Krankheiten gegen die wir uns Impfen «könnten», gedeihen nun prächtig weil irgend ein arrogantes dummes Geschöpf meint Impfen sei des Teufels, weil das Internet die besseren Antworten liefert als alle Ärzten auf dieser Welt zusammen! Aber das ist alles nicht so schlimm, schlimm ist nur der Johny der dafür ist einem Fundi eine blutige Nase zu verpassen.
Ihr vergesst wohl das wir Menschen immer noch Tiere sind. Und mit Tieren meine ich keine Hunde die im warmen zuhause Ihre Eier lecken. Wir sind Löwen die ihren eigenen Nachwuchs auffressen weil die Alte sich sonst nicht bückt.

Mal was Harmloses für zwischendurch, wir schreiben das Jahr 2019 und immer mehr Menschen glauben an einer flachen Erde. Stellt euch vor, alle wissenschaftliche Experimente, welche diese harmlose Truppe aufgestellt hat, um zu beweisen das die Erde flach ist, sind gescheitert. Trotzdem glauben die Felsenfest daran und rücken nicht davon ab! Bei täglichen leichten Schläge auf dem Hinterkopf würde sich die Meinung wohl nach kurzer Zeit vielleicht ändern, who knows? Aber das ist es mir bei denen nicht wert. Warum? Weil die Harmlos sind. Nazis und Fundis sind nun mal nicht Harmlos, die versprechen Lügen, verbreiten Hass und Schmerz, ob physisch oder psychisch spielt keine Rolle. Da ist mir jede Gegenwehr recht. Ich will nicht das sich die Geschichte wiederholt. Auch die Briten wollten den pazifistischen Weg gehen damals, leider wurde zu lange hingeschaut als reagiert.

Ich weiss das ich mit meiner Meinung wahrscheinlich alleine bin, wahrscheinlich werde ich selber als Hinterwälder bezeichnet, aber ich hab die Schnauze voll. Ich war auch immer für keine Gewalt und immer reden, reden und reden. Aber irgendwann ist genug. Talk Shit! Get Hit! Und wenn Sie jammern, gleich nochmals eine drauf. Entweder wir kratzen bald die Kurve mit mehr und besserer Bildung, Kultur und Aufklärung oder sonst bin ich dafür das genau bei solchen Sinnfreien Demos mit Gewalt geantwortet wird.


Sinnfrei ist allenfalls Dein Post hier!

Benutzeravatar
tadaeus
Beiträge: 113
Registriert: 27.02.04 @ 18:04
Wohnort: Wehntal

Re: Was hasse ich im Alltag-Thread

Beitragvon tadaeus » 17.09.19 @ 0:33

Yekini_RIP hat geschrieben:Go Johny go!...ich bin absolut bei dir und ja ich lobe mir Organisationen wie die Antifa, bin froh gibt es solche, die sich gegen Rechts einsetzen.....


Ich bin ja grundsätzlich auch gegen Rechts, nur was hat das mit dem Marsch fürs Läbe zu tun? Offensichtlich hat hier kein einziger eine Ahnung, was für Leute dort teilgenommen haben. Aber das will ja auch keiner. Sonst müsste man sich ja mit so einem noch auseinandersetzen. Hier wird von Stammtischplauderis geschwafelt! Genau das habe ich mir auch gedacht, als ich gewisse Posts hier drin gelesen habe. Stammtischdampfplauderis und Wutbürger!

Benutzeravatar
Zhyrus
Beiträge: 9005
Registriert: 10.09.10 @ 13:49

Re: Was hasse ich im Alltag-Thread

Beitragvon Zhyrus » 17.09.19 @ 7:32

tadaeus hat geschrieben:
Yekini_RIP hat geschrieben:Go Johny go!...ich bin absolut bei dir und ja ich lobe mir Organisationen wie die Antifa, bin froh gibt es solche, die sich gegen Rechts einsetzen.....


Ich bin ja grundsätzlich auch gegen Rechts, nur was hat das mit dem Marsch fürs Läbe zu tun? Offensichtlich hat hier kein einziger eine Ahnung, was für Leute dort teilgenommen haben. Aber das will ja auch keiner. Sonst müsste man sich ja mit so einem noch auseinandersetzen. Hier wird von Stammtischplauderis geschwafelt! Genau das habe ich mir auch gedacht, als ich gewisse Posts hier drin gelesen habe. Stammtischdampfplauderis und Wutbürger!

Klär uns auf, was für Edelknaben da mitlaufen. Als Hilfestellung habe ich ein paar Sätze ihres Präsidenten herausgesucht.
Marsch fürs Läbe Präsident hat geschrieben:«Sie finden darin nichts, warum sich promiske Homosexuelle zwischen 30 und 40 Jahren das Leben nehmen, weil der Analmuskel nicht mehr hält, was er verspricht.»

Marsch fürs Läbe Präsident hat geschrieben:«Weil viele sich nicht dafürhalten mit Windeln rumzulaufen, gibt es Selbstmorde.»
Krönu hat geschrieben: [Die] Beiträge von mir dienen definitiv nicht der Sachlichkeit und sind schon gar nicht geistreich, feinsinnig oder vernünftig!

Benutzeravatar
Dave
Beiträge: 4711
Registriert: 17.09.03 @ 18:40
Wohnort: Vice City

Re: Was hasse ich im Alltag-Thread

Beitragvon Dave » 17.09.19 @ 8:04

@ Zhyrus

Klar die Kommentare sind unterste Schublade. Aus meiner Sicht lässt sich Rassismus, Homophobie usw. nicht aus den entsprechenden Köpfen eliminieren, ausser du hast da eine zündende Idee. Ich bin mit Dieter einig, dass Homophobie in die Rassismusstrafnorm aufgenommen wird. Das Denken dieser Menschen wirst du aber nicht ändern können, besonders bei den streng Gläubigen.
Mein Name ist Hase, ich weiß von nichts!

Sektion "Ludo chasch vereise".


Zurück zu „Smalltalk“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: cuhulain, din Vater, Maloney, pluto, Schwizermaischter FCZ, s'Efeu, Titanium und 23 Gäste