Öko-Fred

Benutzeravatar
Mr Mike
ADMIN
Beiträge: 3208
Registriert: 23.03.05 @ 21:18
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Öko-Fred

Beitragvon Mr Mike » 13.09.19 @ 17:02

Titanium hat geschrieben:Wenn seine Banane keine Schale gehabt hätte, wär's ja noch irgendwie klar gewesen, aber so?

Du kaufst jeden Tag eine Banane? Also ich bevorzuge da meinen Wocheneinkauf jeweils Samstags!


Ja, kaufe jeden Tag ein was ich esse. So waste ich weniger Essen, das ich kaufe am Samstag aber dann vielleicht nicht dazu komme dies auch zu essen. Komme jeden Tag an einem Migros oder Denner vorbei.. dann kaufe ich auf was ich gerade Lust habe. Weiss doch heute nicht, was ich nächsten Mittwoch Lust habe :) Mein Kühlschrank ist von dem her immer eher leer. Ausser Bier, das hats immer :) Aber Kollegen denken manchmal dass ich verhungere, weil der KS so leer ist :)
«In Basel finde ich den Bahnhof sehr schön», sagt Hannu Tihinen bei der Begrüssung trocken. Der Journalist ist etwas verwirrt und der Finne grinst schelmisch: «…weil es dort einen direkten Zug nach Zürich gibt.»

Benutzeravatar
Titanium
Beiträge: 1628
Registriert: 04.08.03 @ 11:12
Wohnort: linkes Zürichseeufer

Re: Öko-Fred

Beitragvon Titanium » 13.09.19 @ 17:14

Das ist wohl der Vorteil wenn man sehr zentral wohnt und auf kein Auto angewiesen ist.
Ich bin als FCZ-Fan auf die Welt gekommen und werde diese Erde als FCZ-Fan verlassen. Meine Kinder werden entsprechend erzogen und meine Einstellung von Herzen weiterleben, in Ewigkeit, Amen!

wixer
Beiträge: 2209
Registriert: 26.09.06 @ 16:57
Wohnort: der wixer hinterlässt überall seine spuren....

Re: Öko-Fred

Beitragvon wixer » 13.09.19 @ 17:30

Das ist alles lobenswert. Auch ich gebe mir mühe, einen möglichst geringen ökologischen Fussabdruck zu hinterlassen (Töff verkauft, GA geholt, seit 4 Jahren kein Flugzeug mehr bestiegen, auf vegetarisch umgestellt). Doch mir kommt die Galle hoch, wenn ich sehe, wieviel Plastik bei uns in der Firma verwendet wird, um unsere Produkte auf den Paletten transportklar zu machen. Das sind täglich über 100 KG, und dann komme ich abends nach Hause und trenne jedes Papierschnipselchen, jedes Alufolienteilchen vom Schoggistängeli und versuche auf jedes Milligramm Plastik zu verzichten - eigentlich absolut schizophren. Natürlich habe ich auch schon Vorgesetzte auf diese Diskrepanz angesprochen. Angeblich gibt's noch keine besseren Lösungen. How ever, tags über im Zentnerbereich alles dick verpacken und am Feierabend im Milligrammbereich "bizzelen".

Benutzeravatar
Los Tioz
Beiträge: 2265
Registriert: 05.03.04 @ 12:05
Wohnort: Im Süden

Re: Öko-Fred

Beitragvon Los Tioz » 13.09.19 @ 17:34

Titanium hat geschrieben:Das ist wohl der Vorteil wenn man sehr zentral wohnt und auf kein Auto angewiesen ist.


Definitiv, ist bei mir auch so, ich mache es auch wie Mike. Ich bin in 2min im nächsten Coop/Mirgos und kaufe das was ich gerade brauche, abgesehen von einigen Reserven (Pasta, Rahm und so). Ist halt sehr praktisch und gleichzeitig auch sinnvoll. Im Notfall kann ich auch am Sonntag schnell zu Fuss oder mit dem Velo in 5min an den HB oder in die Migros Enge fahren - auch wenn ich das versuche zu vermeiden. Ich schätze zwar die Möglichkeit, dass ich das machen kann, aber aus Angestellten-Sicht möchte ich versuchen, mein Verhalten als Konsument nicht darauf auszurichten. Die Liberalisierung der Öffnungszeiten finde ich bedenklich, mittlerweile sind in meinem Umkreis die Läden von Montag bis Samstag bis 21.00 oder teilweise sogar bis 22.00 offen, und ich bekomme auch aus meinem Freundes- und Familienkreis mit, was da teilweise abgeht..
Fussball ist ein Way of Life, etwas, das Aussenseiter nie verstehen werden, etwas, von dem die Medienvertreter gerne fehlerhaft und skandalträchtig aus der Geborgenheit ihrer plüschbesesselten Büros berichten - ohne jegliches Verständnis der Realität.

Benutzeravatar
Krönu
Szeni-Bünzlikacker
Beiträge: 9335
Registriert: 18.09.08 @ 21:00
Wohnort: Limmattal

Re: Öko-Fred

Beitragvon Krönu » 18.09.19 @ 13:46

Chume en Tesla über, als Gschäfts- und Privatauto ;)
Gemäss einer Studie der Fairleigh Dickinson Uni (2011) sind Fox News Zuschauer nicht nur schlechter informiert als die Zuschauer anderer News Sender, sondern sind im Schnitt sogar etwas schlechter informiert als Menschen, die gar keine Nachrichten sehen.

Benutzeravatar
Titanium
Beiträge: 1628
Registriert: 04.08.03 @ 11:12
Wohnort: linkes Zürichseeufer

Re: Öko-Fred

Beitragvon Titanium » 18.09.19 @ 13:49

Wunderbar :-D, und woher chunnt de Strom wänn ufladsch? Und wie isch Batterie produziert worde?
Ich bin als FCZ-Fan auf die Welt gekommen und werde diese Erde als FCZ-Fan verlassen. Meine Kinder werden entsprechend erzogen und meine Einstellung von Herzen weiterleben, in Ewigkeit, Amen!

Benutzeravatar
Sektor D
Beiträge: 2425
Registriert: 21.07.10 @ 12:30

Re: Öko-Fred

Beitragvon Sektor D » 18.09.19 @ 13:53

Krönu hat geschrieben:Chume en Tesla über, als Gschäfts- und Privatauto ;)


Gratuliere! Das isch dermasse öko, da verrecksch ;-)
"En huchhöse äh.. huchhöse äh.. huushöche Favorit trifft me aso au nöd jede Tag!" - by A.C. / 10.02.2019

In addition, credo quod Basilee habet destrui. (o.V.)

Benutzeravatar
Krönu
Szeni-Bünzlikacker
Beiträge: 9335
Registriert: 18.09.08 @ 21:00
Wohnort: Limmattal

Re: Öko-Fred

Beitragvon Krönu » 18.09.19 @ 13:57

wixer hat geschrieben:Doch mir kommt die Galle hoch, wenn ich sehe, wieviel Plastik bei uns in der Firma verwendet wird, um unsere Produkte auf den Paletten transportklar zu machen. Das sind täglich über 100 KG

Das ist ganz heftig. Bei uns in der Sanitärbranche muss jedes Formstück einzeln in Plastik verpackt sein, wegen dem Lebensmittelgesetz/Trinkwasser. Völlig hysterisch meiner Meinung nach. Stellt euch vor, wie viel Plastik nur schon da zusammen kommt. Es ist sowieso ein Witz, weil der Monteur natürlich, aus zeitlichen Gründen, die Formstücke alle aufs mal auspackt und es dann eh dreckig wird auf der Baustelle. Und die Rohrleitungen kommen ja schliesslich auch nicht verpackt. Den Lieferanten ist das Problem bewusst und würden es gerne ändern - aber ja, Vorschriften sind Vorschriften...
Gemäss einer Studie der Fairleigh Dickinson Uni (2011) sind Fox News Zuschauer nicht nur schlechter informiert als die Zuschauer anderer News Sender, sondern sind im Schnitt sogar etwas schlechter informiert als Menschen, die gar keine Nachrichten sehen.

Benutzeravatar
Krönu
Szeni-Bünzlikacker
Beiträge: 9335
Registriert: 18.09.08 @ 21:00
Wohnort: Limmattal

Re: Öko-Fred

Beitragvon Krönu » 18.09.19 @ 14:02

Sektor D hat geschrieben:
Krönu hat geschrieben:Chume en Tesla über, als Gschäfts- und Privatauto ;)


Gratuliere! Das isch dermasse öko, da verrecksch ;-)


Han genau gwüsst daser mit so Sache hinefüre chömed :)

Aber ja, es Elektroauto isch i jedem Fall ökologischer als jede Verbränner. Ussert mer luegt nur dBatterie vs. Motor ah. Aber das wär ja dänn idiotisch, muesch immer sGsamte aluege ;)

@ Titanium: Vom EKZ. dBatterie chunnt usem Teslawerk. 100% Solarstrom.
Zuletzt geändert von Krönu am 18.09.19 @ 14:03, insgesamt 1-mal geändert.
Gemäss einer Studie der Fairleigh Dickinson Uni (2011) sind Fox News Zuschauer nicht nur schlechter informiert als die Zuschauer anderer News Sender, sondern sind im Schnitt sogar etwas schlechter informiert als Menschen, die gar keine Nachrichten sehen.

Benutzeravatar
Titanium
Beiträge: 1628
Registriert: 04.08.03 @ 11:12
Wohnort: linkes Zürichseeufer

Re: Öko-Fred

Beitragvon Titanium » 18.09.19 @ 14:02

Dann hört doch auf zu Bauen, der Wohnungsleerbestand ist eh schon riesig. Dann braucht's auch keine Bauteile bzw. Sanitärteile mehr und ergo auch keine Verpackung!
Ich bin als FCZ-Fan auf die Welt gekommen und werde diese Erde als FCZ-Fan verlassen. Meine Kinder werden entsprechend erzogen und meine Einstellung von Herzen weiterleben, in Ewigkeit, Amen!


Zurück zu „Smalltalk“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 18_FCZ_96, Baloo, Maisbueb und 33 Gäste