Öko-Fred

Benutzeravatar
Titanium
Beiträge: 1626
Registriert: 04.08.03 @ 11:12
Wohnort: linkes Zürichseeufer

Re: Öko-Fred

Beitragvon Titanium » 13.09.19 @ 15:24

Schono interessant, dass MetalZH's Öko-Fred gerade mal 7 Tage bzw. 10 Einträge lang bedient wurde.

Dabei wäre dieser Fred doch so aktuell wie noch nie! Obwohl die Umwelt und der Klimaschutz immer Thema sein sollten. Darum hab' ich den Fred mal rauf geholt.

Ich fang mal mit was scheinbar Kleinem an. Ich wäg die Früchte und das Gemüse an der Theke immer im Stoffsack ab. Das Plastiksäcklein brauch ich nur für die Trauben, da man Diese ohne einen Wahnsinnsanfall kaum in den Stoffsack bringt. Seit ich diese Stoffsäcklein im Coop gekauft habe achte ich darauf, wer Diese ebenfalls benutzt: NIEMAND. Wahrscheinlich nur deshalb, weil sie ein paar wenige Franken kosten. Es geht wohl immer nur um den Preis! Dabei beginnt es doch im Kleinen!
Ich bin als FCZ-Fan auf die Welt gekommen und werde diese Erde als FCZ-Fan verlassen. Meine Kinder werden entsprechend erzogen und meine Einstellung von Herzen weiterleben, in Ewigkeit, Amen!

chnobli
Verlorener Sohn
Beiträge: 6411
Registriert: 04.09.08 @ 15:53

Re: Öko-Fred

Beitragvon chnobli » 13.09.19 @ 15:26

Titanium hat geschrieben:Schono interessant, dass MetalZH's Öko-Fred gerade mal 7 Tage bzw. 10 Einträge lang bedient wurde.

Dabei wäre dieser Fred doch so aktuell wie noch nie! Obwohl die Umwelt und der Klimaschutz immer Thema sein sollten. Darum hab' ich den Fred mal rauf geholt.

Ich fang mal mit was scheinbar Kleinem an. Ich wäg die Früchte und das Gemüse an der Theke immer im Stoffsack ab. Das Plastiksäcklein brauch ich nur für die Trauben, da man Diese ohne einen Wahnsinnsanfall kaum in den Stoffsack bringt. Seit ich diese Stoffsäcklein im Coop gekauft habe achte ich darauf, wer Diese ebenfalls benutzt: NIEMAND. Wahrscheinlich nur deshalb, weil sie ein paar wenige Franken kosten. Es geht wohl immer nur um den Preis! Dabei beginnt es doch im Kleinen!


ich benutze in der regel nix als verpackung für früchte und gemüse.. ausnahme mache ich nur bei pilzen. alles andere kommt ohne verpackung in den korb / die einkaufstasche

wobei die grossverteiler / hersteller dringend an plastikarmen verpackungen arbeiten müssten um (ohne auf die konsumenten angewiesen zu sein) den plastikverbrauch drastisch zu senken
spitzkicker hat geschrieben:Stellt euch vor, das Unglaubliche passiert und wir siegen in Sion. Dann müsste die Konsequenz sein: Jede Woche muss einer heiraten, ein Viertel des Teams muss dabei sein, der Rest bestreitet ein Testspiel gegen eine Bundesligamannschaft.

Benutzeravatar
Titanium
Beiträge: 1626
Registriert: 04.08.03 @ 11:12
Wohnort: linkes Zürichseeufer

Re: Öko-Fred

Beitragvon Titanium » 13.09.19 @ 15:34

Was machst Du denn mit dem Chläbi von der Waage? Direkt auf die Gurke oder den Apfel? Dann brauchts wiederum viel Wasser zu Hause fürs Waschen. Der Plastik ist nicht nur einfach so dort sondern erfüllt auch seinen Zweck! Es geht vor allem um den Produkteschutz und z.B. Cherry Tomätli sind relativ mühsam zum Transportieren ohne geschlossene Verpackung. Im Vergleich zu früher wurden die Verpackungsfolien übrigens massiv stabiler und dünner!
Ich bin als FCZ-Fan auf die Welt gekommen und werde diese Erde als FCZ-Fan verlassen. Meine Kinder werden entsprechend erzogen und meine Einstellung von Herzen weiterleben, in Ewigkeit, Amen!

chnobli
Verlorener Sohn
Beiträge: 6411
Registriert: 04.09.08 @ 15:53

Re: Öko-Fred

Beitragvon chnobli » 13.09.19 @ 15:39

Titanium hat geschrieben:Was machst Du denn mit dem Chläbi von der Waage? Direkt auf die Gurke oder den Apfel? Dann brauchts wiederum viel Wasser zu Hause fürs Waschen. Der Plastik ist nicht nur einfach so dort sondern erfüllt auch seinen Zweck! Es geht vor allem um den Produkteschutz und z.B. Cherry Tomätli sind relativ mühsam zum Transportieren ohne geschlossene Verpackung. Im Vergleich zu früher wurden die Verpackungsfolien übrigens massiv stabiler und dünner!


An den Finger und wenn ich noch etwas mit Verpackung kaufe auf das und sonst bleibts an der Hand bis zur Kasse :-) Ich muss beichten, dass ich Früchte & Gemüse (ausser Tomaten) zuhause nie wasche... Bitzli bakterie schadet nöd :)

Die heiklen Dinge (wie auch einzelne Tomaten) packe ich einfach oben in den Wagen und passe etwas auf.
spitzkicker hat geschrieben:Stellt euch vor, das Unglaubliche passiert und wir siegen in Sion. Dann müsste die Konsequenz sein: Jede Woche muss einer heiraten, ein Viertel des Teams muss dabei sein, der Rest bestreitet ein Testspiel gegen eine Bundesligamannschaft.

Benutzeravatar
Titanium
Beiträge: 1626
Registriert: 04.08.03 @ 11:12
Wohnort: linkes Zürichseeufer

Re: Öko-Fred

Beitragvon Titanium » 13.09.19 @ 15:44

Das mit dem Waschen mach' ich ebenfalls nie; nicht die Äpfel, Birnen, Nektarinen, Aprikosen, Trauben, usw.! Wenn ich mir aber überlege, wer das alles schon in den Händen gehabt haben könnte und wann diese Personen letztmals ihre Hände desinfizierten, dann kann's schon was auf der Schale haben...! Aber wir haben's ja überlebt, also kann's nicht schlimm sein. Komischerweise werden beim Beck jeweils Plastikhandschuhe übergestreift um Brot und Gipfeli abzupacken. Und wenns zwei verschiedene Sachen gibt, die ich gekauft habe, in separaten Papierseckli notabene, werde ich stets gefragt ob ich ein Säckli brauche! Nei merci - gaht scho so!!!
Ich bin als FCZ-Fan auf die Welt gekommen und werde diese Erde als FCZ-Fan verlassen. Meine Kinder werden entsprechend erzogen und meine Einstellung von Herzen weiterleben, in Ewigkeit, Amen!

Benutzeravatar
Anulu
Beiträge: 870
Registriert: 23.03.08 @ 14:08
Wohnort: Zürich

Re: Öko-Fred

Beitragvon Anulu » 13.09.19 @ 15:50

Ich mache es auch ohne Säckli, direkt von der Waage in den Korb und das Etikett klebe ich an den Korb bis ich an der Kasse bin.
Hast du Feuerschweif am Heck, spült das Wasser alles weg.

-Alte sizilianische Bauernweisheit!

Benutzeravatar
Mr Mike
ADMIN
Beiträge: 3207
Registriert: 23.03.05 @ 21:18
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Öko-Fred

Beitragvon Mr Mike » 13.09.19 @ 15:54

ich klebs mir an den kopf. nein spass, chörbli.. an arm.. oder sonst wo...
waschen tu ich kaum was... sehr selten..
lol, heute morgen als ich meine tägliche banane kaufte, neben mir so ein vollpflock, der für 1 banane ein plastiksäckli nahm.. #facepalm
«In Basel finde ich den Bahnhof sehr schön», sagt Hannu Tihinen bei der Begrüssung trocken. Der Journalist ist etwas verwirrt und der Finne grinst schelmisch: «…weil es dort einen direkten Zug nach Zürich gibt.»

Benutzeravatar
s'Efeu
Beiträge: 3221
Registriert: 26.07.10 @ 15:10
Wohnort: Chreis 3

Re: Öko-Fred

Beitragvon s'Efeu » 13.09.19 @ 15:58

chnobli hat geschrieben:
Titanium hat geschrieben:Was machst Du denn mit dem Chläbi von der Waage? Direkt auf die Gurke oder den Apfel? Dann brauchts wiederum viel Wasser zu Hause fürs Waschen. Der Plastik ist nicht nur einfach so dort sondern erfüllt auch seinen Zweck! Es geht vor allem um den Produkteschutz und z.B. Cherry Tomätli sind relativ mühsam zum Transportieren ohne geschlossene Verpackung. Im Vergleich zu früher wurden die Verpackungsfolien übrigens massiv stabiler und dünner!


An den Finger und wenn ich noch etwas mit Verpackung kaufe auf das und sonst bleibts an der Hand bis zur Kasse :-) Ich muss beichten, dass ich Früchte & Gemüse (ausser Tomaten) zuhause nie wasche... Bitzli bakterie schadet nöd :)

Die heiklen Dinge (wie auch einzelne Tomaten) packe ich einfach oben in den Wagen und passe etwas auf.


Ich bekomme mein Gemüse eh grösstenteils geliefert von bio-mio.ch, das ist bio, saisonal, aus der Region, verpackungsarm und uterstützt einen guten Zweck.
Beim zusätzlich gekauften Gemüse mache ich das genauso wie du, ohne Säckli, Kleber an den Finger, auf ein Gemüse, das man sowieso schält oder eben auf ein anderes Produkt, das ohnehin verpackt ist, kann man ja an der Kasse einfach sagen, ist nicht so ein Ding.
Reis, Pasta, Polenta usw. kaufe ich mittlerweile im mitgebrachten Glas im Zerowaste-Laden.
Zuletzt geändert von s'Efeu am 13.09.19 @ 16:06, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Titanium
Beiträge: 1626
Registriert: 04.08.03 @ 11:12
Wohnort: linkes Zürichseeufer

Re: Öko-Fred

Beitragvon Titanium » 13.09.19 @ 15:58

Wenn seine Banane keine Schale gehabt hätte, wär's ja noch irgendwie klar gewesen, aber so?

Du kaufst jeden Tag eine Banane? Also ich bevorzuge da meinen Wocheneinkauf jeweils Samstags!
Ich bin als FCZ-Fan auf die Welt gekommen und werde diese Erde als FCZ-Fan verlassen. Meine Kinder werden entsprechend erzogen und meine Einstellung von Herzen weiterleben, in Ewigkeit, Amen!

Benutzeravatar
dennisov
Beiträge: 2302
Registriert: 02.02.12 @ 18:05
Wohnort: In Züri, wo suscht?

Re: Öko-Fred

Beitragvon dennisov » 13.09.19 @ 16:47

Mir gefällt euer Enthusiasmus beim ökologischem leben, aber wenn man das Klima und nicht sein Ego „retten“ will, muss man an die Klimademos und gleichzeitig richtig wählen gehen. Das so lange, bis man Nachhaltigkeit geschaffen und somit den zerstörerischen Kapitalismus weltweit abgeschaffen hat. Denn genau so utopisch ist es zu denken, dass man als Einzelperson irgend etwas bewirken kann– was aber keinerlei Entschuldigung sein darf, um seinen ökologischen Fussabdruck nicht so klein wie nur möglich zu halten.
Patrioten sind scheisse!

!!!LEGALIZE IT NOW!!!


Zurück zu „Smalltalk“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: din Vater, Los Tioz, Maisbueb, Titanium und 22 Gäste