FC Zürich - Neuchâtel Xamax, Sonntag 11. August, 16:00

Diskussionen zum FCZ
Zhyrus
Beiträge: 11271
Registriert: 10.09.10 @ 13:49

Re: FC Zürich - Neuchâtel Xamax, Sonntag 11. August, 16:00

Beitragvon Zhyrus » 11.08.19 @ 19:10

Tja, ernüchternd! Ich finde das Unentschieden nicht einmal so ungerecht. Der FCZ zwar mit einem phasenweise guten und dominanten Spiel, aber defensiv immer mit eklatanten Abstimmungsproblemen. Für das Xamax eigentlich kaum den Ball hatte, gab es genug gefährliche Szenen (v.a. teils komplett freistehende Kopfbälle). Nach der Pause bettelte man regelrecht um den Ausgleich, pomadig und selbstgefällig der Auftritt. Der Ausgleich fällt wieder einmal nach einem Defensivstandard, obwohl man selbst rund doppelt so viele Eckbälle hatte. Die Frage sei erlaubt, ist Popovic tatsächlich unser bester Schütze? Danach überschlugen sich die Ereignisse: Rot nach Brutalogrärsche, Penalty. Mahi, der Beste heute, hängt den Sack symptomatisch an die Latte! Die Reaktion gefiel: Superflanke, Superkiste von Ceesay! Das muss es doch gewesen sein!? Mam verfiel leider wieder der Zögerlichkeit, versuchte defensiv zu stehen, brachte IV für OM, und - wie im Stadion spürbar wurde - die Dinge nahmen ihren befürchteten Lauf: Popovic flankt - nachdem Mahi und Ceesay den Ball an der Eckfahne fixiert haben - in's Nirgendwo. Es war der letzte Zürcher, der vor dem 2:2 am Ball war!


Benutzeravatar
Brolin
Beiträge: 1681
Registriert: 04.05.04 @ 15:07
Wohnort: Pro Schwedischer Bulle!

Re: FC Zürich - Neuchâtel Xamax, Sonntag 11. August, 16:00

Beitragvon Brolin » 11.08.19 @ 19:17

Zurück vom Letzigrund, und auch sehr enttäuscht. Heute fiel mir (neben den schwachen Minuten nach der Pause) vor allem auch das schier endlose Wettkampfpech auf. Manchen Spielern (Schönbi, Marchesano, Domgjoni, Mahi, Kryeziu, Britto...) kann man punkto Einsatz nicht viel vorwerfen. Kramer war ein Teil-Ausfall (er scheint mir auch sehr langsam zu sein), Ludo hat mit der Einwechslung von Ceesay die richtigen Schlüsse gezogen und sein Joker hat gestochen. Das sowohl Oss (Sonntagsschuss nach dümmlich verursachtem Corner) und Karlen (Fallrückzieher, wer selber Fussball spielt, weiss, wieviele solche in einem Wettkampf tatsächlich aufs und ins Tor gehen) aus den wenigen Chancen 2 Tore machen, spricht für die Effizienz von Xamax. Gegen uns scheint praktisch jeder Schuss zu funktionieren und jeder schläppliche Plan aufzugehen: «Die Krise», halt.

Ich sah - trotz der grossen, grossen Enttäuschung - heute auch einige guten und schnellen FCZ-Angriffe. Ein Punkt gegen dieses Team ist zu Hause aber logischerweise zu wenig. Der FCZ befindet sich immer noch im Krisen-Modus. Da rauszukommen wird sehr schwierig... ob es mit Ludo gehen wird scheint mir heute mehr als fraglich.
«Wir freuen uns auf die Rückkehr von Pa Modou und wünschen ihm viel Erfolg mit dem FC Zürich.»

Stogerman.
Beiträge: 1926
Registriert: 28.12.15 @ 0:01

Re: FC Zürich - Neuchâtel Xamax, Sonntag 11. August, 16:00

Beitragvon Stogerman. » 11.08.19 @ 19:35

Hast du Scheisse am Fuss, hast du Scheisse am Fuss.
Das Team geht inkl. Staff durch diese Zeit, das kommt schon. Quoted mich gerne für diese Aussage.

schwizermeischterfcz
Beiträge: 6192
Registriert: 21.01.16 @ 16:35

Re: FC Zürich - Neuchâtel Xamax, Sonntag 11. August, 16:00

Beitragvon schwizermeischterfcz » 11.08.19 @ 19:37

Brolin hat geschrieben:Zurück vom Letzigrund, und auch sehr enttäuscht. Heute fiel mir (neben den schwachen Minuten nach der Pause) vor allem auch das schier endlose Wettkampfpech auf. Manchen Spielern (Schönbi, Marchesano, Domgjoni, Mahi, Kryeziu, Britto...) kann man punkto Einsatz nicht viel vorwerfen. Kramer war ein Teil-Ausfall (er scheint mir auch sehr langsam zu sein), Ludo hat mit der Einwechslung von Ceesay die richtigen Schlüsse gezogen und sein Joker hat gestochen. Das sowohl Oss (Sonntagsschuss nach dümmlich verursachtem Corner) und Karlen (Fallrückzieher, wer selber Fussball spielt, weiss, wieviele solche in einem Wettkampf tatsächlich aufs und ins Tor gehen) aus den wenigen Chancen 2 Tore machen, spricht für die Effizienz von Xamax. Gegen uns scheint praktisch jeder Schuss zu funktionieren und jeder schläppliche Plan aufzugehen: «Die Krise», halt.

Ich sah - trotz der grossen, grossen Enttäuschung - heute auch einige guten und schnellen FCZ-Angriffe. Ein Punkt gegen dieses Team ist zu Hause aber logischerweise zu wenig. Der FCZ befindet sich immer noch im Krisen-Modus. Da rauszukommen wird sehr schwierig... ob es mit Ludo gehen wird scheint mir heute mehr als fraglich.


Ich finde du triffst unsere Situation auf den Punkt. Die von dir Erwähnten und auch Ceesay haben mir heute ebenfalls viel Freude bereitet. Besonders Mahi abgesehen vom Elfer. Ein Ärgernis sind Kramer und Popovic und teilweise Kharabdze. Sorry aber Popovics Flanke ins Nirgendwo genauso haarsträubend wie Kharabdze in Sion. Beides führte zu einem Gegentor in der Schlussphase. Unglaublich....
Das Problem ist nun, dass die Spieler trotz guter Leistungen in den letzten 2 Spielen nur mit einem Punkt daraus leben müssen und genau dies führt zu noch mehr Verunsicherung. Zudem lief bisher wie von dir gesagt alles gegen uns diese Saison, den gegnerischen Spieler gelingt plötzlich alles gegen den FCZ. So war es auch in der Abstiegssaison, die ersten Spiele waren gar nicht so schlecht, aber es war viel Pech dabei. Seht ihr die Parallelen nicht? Ein 2:3 im Derby nach toller Leistung und dann Gegentreffer in der 93´. Gegen YB gut gespielt und 1:1. In Vaduz 2:2. In der 118min aus der EL ausgeschieden etc etc. Der Rest ist bekannt.

Die Frage ist nun, ob es mit einem Trainerwechsel besser wird. Da dies in der Abstiegssaison nicht der Fall war, handelt Canepa vermutlich nicht so schnell dieses Mal... So meine Vermutung
Köbi für immer

camelos
Beiträge: 1829
Registriert: 06.05.09 @ 10:52

Re: FC Zürich - Neuchâtel Xamax, Sonntag 11. August, 16:00

Beitragvon camelos » 11.08.19 @ 19:46

Zhyrus hat geschrieben:Tja, ernüchternd! Ich finde das Unentschieden nicht einmal so ungerecht. Der FCZ zwar mit einem phasenweise guten und dominanten Spiel, aber defensiv immer mit eklatanten Abstimmungsproblemen. Für das Xamax eigentlich kaum den Ball hatte, gab es genug gefährliche Szenen (v.a. teils komplett freistehende Kopfbälle). Nach der Pause bettelte man regelrecht um den Ausgleich, pomadig und selbstgefällig der Auftritt. Der Ausgleich fällt wieder einmal nach einem Defensivstandard, obwohl man selbst rund doppelt so viele Eckbälle hatte. Die Frage sei erlaubt, ist Popovic tatsächlich unser bester Schütze? Danach überschlugen sich die Ereignisse: Rot nach Brutalogrärsche, Penalty. Mahi, der Beste heute, hängt den Sack symptomatisch an die Latte! Die Reaktion gefiel: Superflanke, Superkiste von Ceesay! Das muss es doch gewesen sein!? Mam verfiel leider wieder der Zögerlichkeit, versuchte defensiv zu stehen, brachte IV für OM, und - wie im Stadion spürbar wurde - die Dinge nahmen ihren befürchteten Lauf: Popovic flankt - nachdem Mahi und Ceesay den Ball an der Eckfahne fixiert haben - in's Nirgendwo. Es war der letzte Zürcher, der vor dem 2:2 am Ball war!


Vor allem ist er zum Glück kein Abräumer à la Gattuso ;-)
Wie geht es dem FC Zürich? Der Präsident Ancillo Canepa richtet aus: «Grund für Panik besteht nicht, Trainer und Mannschaft arbeiten seriös und fokussiert. Wir alle sind bereit, die Herausforderung für die nächsten Spiele anzunehmen. 24.4.21

Zhyrus
Beiträge: 11271
Registriert: 10.09.10 @ 13:49

Re: FC Zürich - Neuchâtel Xamax, Sonntag 11. August, 16:00

Beitragvon Zhyrus » 11.08.19 @ 20:02

Es tut mir leid, aber ich fand die Leistung ordentlich aber fernab von "gut". Ich sah mindestens 5 gute bis sehr gute Xamaxchancen, obwohl die bereitwillig das Spieldiktat abgaben. Doudin (?) muss eigentlich in der ersten Minute das 0:1 machen, blanker kannst du nicht mehr zum Kopfball kommen. Es gab weitere solche Deckungsprobleme oder Unzulanglichkeiten (Bangura liess sich einmal vernüsseln, zum Glück schoss der Blondierte ins Aussennetz). Beim 1:1 kommt einer nach einem Eckball im Strafraum zum Schuss. Hallo, da muss man nicht mehr über Sonntagsschuss und dergleichen diskutieren, da stimmt die Abstimmung zum wiederholten Mal nicht! Auch beim 2:2: Es kann doch nicht sein, dass bei Überzahl, Führung, zusätzlichem IV einer den Raum hat zum Fallrückzieher anzusetzen.

Es ist mir unerklärlich wie der ex-Verteidiger Magnin scheinbar kein defensives Konzept einüben kann, bei dem nicht eine solche Vielzahl von (Deckungs- und Abstimmungs-)Fehlern passieren! Von der Aufteilung und Ausführung von Standards will ich gar nicht anfangen.

Benutzeravatar
supporter
Beiträge: 3276
Registriert: 25.04.05 @ 19:40

Re: FC Zürich - Neuchâtel Xamax, Sonntag 11. August, 16:00

Beitragvon supporter » 11.08.19 @ 20:21

Es gibt zwei Möglichkeiten:

Entweder die Mannschaft hat wirklich viel Qualität, und ruft diese einfach nicht ab. Dann muss nun Magnin endlich entlassen. Das ist nämlich genau sein Job!

Oder aber die Mannschaft ist einfach schlecht bzw. zu durchschnittlich zusammen gestellt. Dann ist Canepa und oder Bickel derjenige der die Scheisse einbrockt.

Ich sehe es übrigens Halb-Halb. Torhüter und Mittelfeld viel Qualität, Sturm und Verteidiger (vor allem auf den Seiten) schlicht zu wenig. Und auf genau den Positionen hätte man so viele Transfers..... also immer wieder Scheisse gearbeitet.
alles wird besser....seit 111 Jahren

Benutzeravatar
King
Belieberbasher
Beiträge: 11667
Registriert: 09.04.03 @ 20:54
Wohnort: Wo es gutes Essen gibt
Kontaktdaten:

Re: FC Zürich - Neuchâtel Xamax, Sonntag 11. August, 16:00

Beitragvon King » 11.08.19 @ 20:39

Zhyrus hat geschrieben:Es ist mir unerklärlich wie der ex-Verteidiger Magnin scheinbar kein defensives Konzept einüben kann, bei dem nicht eine solche Vielzahl von (Deckungs- und Abstimmungs-)Fehlern passieren! Von der Aufteilung und Ausführung von Standards will ich gar nicht anfangen.


Das war nicht ernst gemeint oder? Magnin war stets ein defensives Risiko während seiner Laufbahn. Ausser motzen und nach vorne rennen war da nicht so viel.
Viele sind besessen - doch glücklich ist, wer einen sitzen hat.


Zurück zu „Fussball Club Zürich“



cron