Die Trainer Frage

Diskussionen zum FCZ
Benutzeravatar
Kiyomasu
Beiträge: 4350
Registriert: 01.07.16 @ 11:46

Re: Die Trainer Frage

Beitragvon Kiyomasu » 24.04.19 @ 11:39

Wieso habt ihr alle so einen Narren gefressen an Henchoz? Klar, er leistet erstklassige Arbeit in Neuenburg, genauso wie Schneider in Thun. Nichtsdestotrotz würden wohl beide bei uns nicht funktionieren, da der Druck und die Ambitionen grösser sind. Oder denkt ihr die beiden dürfen ihre Betontaktik auch bei uns spielen lassen? Eine Verpflichtung von Schneider und Henchoz wäre ein zu grosses Risiko, aus dem simplen Grund, dass diese noch nicht bewiesen haben, attraktiven Fussball spielen lassen zu können. Ausserdem hat man Henchoz auf nächste Saison hin mit Magnin ersetzt, damit man mehr auf die Jungen setzt. Ersterer kann das offenbar nicht, wäre also bei uns Fehl am Platz.

Thun hat in den zwei Jahren Amtszeit von Schneider auch noch keine Jungen hervorgebracht, wenn ich mich nicht täusche. Diese beiden werden wir kaum an unserer Seitenlinie sehen. Allgemein haben wir wohl unter den Schweizer Trainer im Moment nur Jacobacci, der den Anforderungen unserer Vereinsleitung entsprechen würde.

Bin deshalb auch ziemlich sicher, dass im Falle einer doch unwahrscheinlichen Entlassung von Ludo, Jacobacci oder eine externe Lösung präsentiert werden würde.
Wer im Glashaus sitzt, scheisst im Keller.

pluto
Beiträge: 1702
Registriert: 31.01.15 @ 1:45

Re: Die Trainer Frage

Beitragvon pluto » 24.04.19 @ 11:42

1896 hat geschrieben:Wenn ich mich nicht täusche, wäre Magnin bei einer allfälligen Entlassung der erste Romand, der den FCZ nicht zum Meistertitel geführt hat.

Meistertrainer: Jeandupeux 81, Favre 06 und 07 und Challandes 09.

Ist das vielleicht der Grund, dass Canepa noch an Magnin festhält? Vielleicht wird er ihm nochmals eine Chance geben (kommende Saison), da auch Favre eine gewisse Anlaufzeit brauchte. Oder wird Ludo der erste sein, der nicht Meister wird und mit Henchoz ersetzt wird der auch ein Romand ist?


Du hast den Gilbert vergessen.
Oder Du bist ein Fuchs und sagst, "pah, das ist ein Elsässer, das zählt nicht"... ;)

Benutzeravatar
yellow
Beiträge: 4828
Registriert: 08.10.02 @ 20:01

Re: Die Trainer Frage

Beitragvon yellow » 24.04.19 @ 11:47

Zhyrus hat geschrieben:Ich attestiere Canepa unbedingt, dass er mit Herzblut dabei ist. Jubelstürze wie beim Derbysieg, dem fliesst blau-weisses Blut in den Adern! Das ist gleichzeitig das Problem. Er kann sich in den entscheidenden Situationen nicht vom Verein distanzieren, um zu erkennen, wenn Fachwissen notwendig ist und eben die Sicht durch die Brille eines FCZ-Fans zu kurz greift. Neben seinen Schwächen der Sturheit - Jusqu'ici, tous va bien, jusqu'ici tous va bien - und Lernresistenz - Wiederholung der Ereignisse von 2016 - ist die Vernarrtheit in den FCZ sein grösster Trumpf und seine Achillesferse gleichermassen, deshalb liebe ich Canepa, obwohl er mich teilweise tierisch nervt!

Zum Verhängnis wurde uns die naive Euphorie. Wir überwinterten als einziger Schweizer Club europäisch. Wir kreuzten die Klingen mit Neapel. Für diese Partien lebt Canepa. Aus dieser trügerischen Momentaufnahme resultierte die Fehleinschätzung, dass (a) es nicht notwendigerweise einen Stürmer für's Fanionteam braucht, dass man es sich (b) leisten konnte, Mahi erst im Sommer zu holen, und dass (c) der Captain als Führungsperson ersatzlos abgegeben werden kann. Nüchtern betrachtet, drehte sich die Abwärtsspirale seit dem Ausrufezeichen gegen Leverkusen. Die Spiele waren schon Ende 2018 auf einem bedenklichen Niveau. Das war allerdings zu wenig im Bewusstsein Aller, da man sich auf das Totalversagen GCs fokussierte.

Ich habe keine Ahnung, wie kurz die Kette ist, an der er Bickel hält. Keine Ahnung, ob dieser die Situation genauso wie Canepa verschätzt hat (was seine Qualität doch infrage stellen würde), oder ob er tatsächlich der überzeugungskraftlose, trojanische Prophet war, der zwar vor dem Unheil warnte aber schlicht ignoriert wurde. Ich habe mehr erwartet von Bickel, zumal seine Anfänge sehr vielversprechend waren. Verfing er sich zunehmend in Fussball-Belletristik, wo schöne verfasste Utopien mehr zählten als Realitäten, die weit weg von der angestrebten Spielkultur war? Jagte er lieber nach dem once in a lifetime ungeschliffenen Diamant von einem Megatalent im Kaukasus und fernen Südamerika, so dass die Banalitäten der akuten Baustellen in der jetztigen Mannschaft etwas vergessen gingen? Haben die besten Kandidaten schlicht abgesagt? Wir wissen es nicht!

Ich hoffe, wir haben unsere Nerven im Griff, auch wenn es zum Ärgsten kommt! Ich will keine Spielabbrüche wie bei den Hoppers oder Hetzjagden von Leuten, die das Gefühl sie repräsentieren den FCZ besser. In guete und in schlächte Ziite!

P.S.: Eigentlich falscher Thread.


Schade ist diese fundierte Zusammenfassung der Situation und Probleme der letzten 6 Monate beim FCZ offensichtlich etwas untergegangen.
Bleibt zu hoffen, dass alle Fans den Absatz mit den 'Nerven-im-Griff-haben' beherzigen. Logisch wäre es natürlich noch viel besser, wenn dies gar nicht nötig wäre, da wir den Turnaround noch rechtzeitig schaffen. Der nächste Sonntag wäre ein idealer Zeitpunkt, um damit zu beginnen.

Franky_H
Beiträge: 319
Registriert: 20.10.15 @ 13:57

Re: Die Trainer Frage

Beitragvon Franky_H » 24.04.19 @ 12:16

Kiyomasu hat geschrieben:Wieso habt ihr alle so einen Narren gefressen an Henchoz? Klar, er leistet erstklassige Arbeit in Neuenburg, genauso wie Schneider in Thun. Nichtsdestotrotz würden wohl beide bei uns nicht funktionieren, da der Druck und die Ambitionen grösser sind. Oder denkt ihr die beiden dürfen ihre Betontaktik auch bei uns spielen lassen? Eine Verpflichtung von Schneider und Henchoz wäre ein zu grosses Risiko, aus dem simplen Grund, dass diese noch nicht bewiesen haben, attraktiven Fussball spielen lassen zu können. Ausserdem hat man Henchoz auf nächste Saison hin mit Magnin ersetzt, damit man mehr auf die Jungen setzt. Ersterer kann das offenbar nicht, wäre also bei uns Fehl am Platz.

Thun hat in den zwei Jahren Amtszeit von Schneider auch noch keine Jungen hervorgebracht, wenn ich mich nicht täusche. Diese beiden werden wir kaum an unserer Seitenlinie sehen. Allgemein haben wir wohl unter den Schweizer Trainer im Moment nur Jacobacci, der den Anforderungen unserer Vereinsleitung entsprechen würde.

Bin deshalb auch ziemlich sicher, dass im Falle einer doch unwahrscheinlichen Entlassung von Ludo, Jacobacci oder eine externe Lösung präsentiert werden würde.


Druck und Ambitionen? Wer sind wir? Real Madrid? Nein, auch in Zürich kann ruhig und mit Bedacht gearbeitet werden. Da kommt wohl einzig Basel in den "Genuss" unverhältnismässiger Erwartungshaltung von Aussen. Henchoz zeigt, speziell seit seiner öffentlichen Kastration durch den Präsidenten, welch starke Persönlichkeit er ist. Unbeeindruckt von Aussen zieht er sein Ding durch, die Spieler zerreisen sich für ihn und der Erfolg gibt ihm recht. Zudem ist der Fussball doch im Rahmen der Möglichkeiten von Xamax ganz nett anzuschauen. Jedenfalls schöner als was wir seit Wochen produzieren. Schneider ist seit Tag 1 bescheiden, anständig und mit einem klaren Plan unterwegs. Der stets erwartete Einbruch seiner Mannschaft kam sehr spät, und vor allem kam ernicht so heftig wie erwartet. Thun geht nicht unter, sondern es fehlt hi und da ein wenig um Siege zu erzwingen. Bis, ja bis gestern, wo man den klar Überlegenen FC Luzern auswärts geschlagen hat. Mit dem einzigen Torschuss in der 2. Halbzeit. Das nenne ich Wille und Kampfgeist, das hat mit Glück doch wenig zu tun.

Thun wie auch Xamax haben, nebst ihren klar starken Trainern auch die richtigen Charakterköpfe im Team. Nuzzolo, Hediger usw. Aber wenn man den Misserfolg jeweils an den Trainern festmachen will, dann darf man ihnen auch im Erfolgsfall ihr Zutun nicht absprechen. Ich finde beide Trainer bringen Qualitäten mit die beim FCZ gern gesehen wären. Gleichwohl ist auch Jacobacci einer dem ich die Fähigkeit attestiere einem Team über einen längeren Zeitraum den Stempel aufzudrücken. Müsste ich mich für einen der drei entscheiden würde ich Henchoz wählen.
JUBEL!!!

Benutzeravatar
alpo
Beiträge: 543
Registriert: 24.03.03 @ 11:35

Re: Die Trainer Frage

Beitragvon alpo » 24.04.19 @ 12:28

Warum sollte sich ein Schneider das antun?
Zudem hat er bereits einen gewissen Erfolg in einer der obersten Ligen und fällt somit aus den Traktanden.
Ausnahme Forte. Da war man aber bei der Verpflichtung ziemlich unter Druck. Und wer es schlussendlich war,
der bei Forte den Daumen nach oben hob, möchte ich auch nicht so genau wissen.
Bei solchen Trainern besteht (ob das jeweils während des Einstellungsgespräches auch so komuniziert wird???) die Möglichkeit, dass diese auch Vorderungen stellen.
Übrigens machte Fischer in Thun auch keine so schlechte Figur. Wie zuvor bei uns, bevor man ihn mit irgendwelchen Witztransfers ins leere laufen lies....
Aber viele Trainer machen den Eindruck, als wären sie ausgeprägte Masochisten.
Mal schauen wies kommt. Die Hoffnung auf Eigentore des Gegners besteht ja noch...

schwizermeischterfcz
Beiträge: 4970
Registriert: 21.01.16 @ 16:35

Re: Die Trainer Frage

Beitragvon schwizermeischterfcz » 24.04.19 @ 12:29

Kann natürlich auch sein, dass an Magnin festgehalten wird, da sonst die bisher sehr nahe Zusammenarbeit mit SBE in Gefahr sein könnte, was Cillo vielleicht vermeiden will...
Köbi für immer

Benutzeravatar
komalino
Beiträge: 2980
Registriert: 07.05.04 @ 13:05
Wohnort: Im Kreis 4. Beiträge: Ja

Re: Die Trainer Frage

Beitragvon komalino » 24.04.19 @ 12:46

1896 hat geschrieben:Wenn ich mich nicht täusche, wäre Magnin bei einer allfälligen Entlassung der erste Romand, der den FCZ nicht zum Meistertitel geführt hat.

Meistertrainer: Jeandupeux 81, Favre 06 und 07 und Challandes 09.

Ist das vielleicht der Grund, dass Canepa noch an Magnin festhält? Vielleicht wird er ihm nochmals eine Chance geben (kommende Saison), da auch Favre eine gewisse Anlaufzeit brauchte. Oder wird Ludo der erste sein, der nicht Meister wird und mit Henchoz ersetzt wird der auch ein Romand ist?

Na ja,Favre brauchte auch einen Anlaufzeit ,das stimmt.Allerdings ewig sollte dann so eine Anlaufzeit auch nicht dauern , und vor allem sollte sie auch eine positive Entwicklung der Mannschaft includieren.
So alt wie sie bin ich schon lange,auch wenn ich früher viel jünger war.

Benutzeravatar
Schweri
Beiträge: 1941
Registriert: 20.12.04 @ 13:35

Re: Die Trainer Frage

Beitragvon Schweri » 24.04.19 @ 13:01

Kiyomasu hat geschrieben:Wieso habt ihr alle so einen Narren gefressen an Henchoz? Allgemein haben wir wohl unter den Schweizer Trainer im Moment nur Jacobacci, der den Anforderungen unserer Vereinsleitung entsprechen würde.

Bin deshalb auch ziemlich sicher, dass im Falle einer doch unwahrscheinlichen Entlassung von Ludo, Jacobacci oder eine externe Lösung präsentiert werden würde.


Finde ich noch speziell dass du Henchoz nicht als zukünftigen Trainer von uns siehst, aber gleichzeitig Jacobacci als Coach vorschlägst.
Was hat dieser denn bisher so Grossartiges geleistet, ausser dass er letztes Jahr Sion zum Ligaerhalt geführt hat?

Benutzeravatar
Schweri
Beiträge: 1941
Registriert: 20.12.04 @ 13:35

Re: Die Trainer Frage

Beitragvon Schweri » 24.04.19 @ 13:04

komalino hat geschrieben:
1896 hat geschrieben:Wenn ich mich nicht täusche, wäre Magnin bei einer allfälligen Entlassung der erste Romand, der den FCZ nicht zum Meistertitel geführt hat.

Meistertrainer: Jeandupeux 81, Favre 06 und 07 und Challandes 09.

Ist das vielleicht der Grund, dass Canepa noch an Magnin festhält? Vielleicht wird er ihm nochmals eine Chance geben (kommende Saison), da auch Favre eine gewisse Anlaufzeit brauchte. Oder wird Ludo der erste sein, der nicht Meister wird und mit Henchoz ersetzt wird der auch ein Romand ist?

Na ja,Favre brauchte auch einen Anlaufzeit ,das stimmt.Allerdings ewig sollte dann so eine Anlaufzeit auch nicht dauern , und vor allem sollte sie auch eine positive Entwicklung der Mannschaft includieren.


Der Vergleich Favre - Magnin könnt ihr euch endgültig schenken.

Die Anlaufzeit von Favre betrug ein halbe Saison. Und bereits in der schlechten Vorrunde war sein Spielsystem sichtbar. In der Rückrunde begann die Aufholjagd.
Magnin ist knapp 1 1/2 Jahre Trainer und sein Weg zeigt nur noch nach unten.

Benutzeravatar
1896
Beiträge: 1566
Registriert: 18.05.05 @ 14:29
Wohnort: Züri-Chreis 9

Re: Die Trainer Frage

Beitragvon 1896 » 24.04.19 @ 13:31

Schweri hat geschrieben:
komalino hat geschrieben:
1896 hat geschrieben:Wenn ich mich nicht täusche, wäre Magnin bei einer allfälligen Entlassung der erste Romand, der den FCZ nicht zum Meistertitel geführt hat.

Meistertrainer: Jeandupeux 81, Favre 06 und 07 und Challandes 09.

Ist das vielleicht der Grund, dass Canepa noch an Magnin festhält? Vielleicht wird er ihm nochmals eine Chance geben (kommende Saison), da auch Favre eine gewisse Anlaufzeit brauchte. Oder wird Ludo der erste sein, der nicht Meister wird und mit Henchoz ersetzt wird der auch ein Romand ist?

Na ja,Favre brauchte auch einen Anlaufzeit ,das stimmt.Allerdings ewig sollte dann so eine Anlaufzeit auch nicht dauern , und vor allem sollte sie auch eine positive Entwicklung der Mannschaft includieren.


Der Vergleich Favre - Magnin könnt ihr euch endgültig schenken.

Die Anlaufzeit von Favre betrug ein halbe Saison. Und bereits in der schlechten Vorrunde war sein Spielsystem sichtbar. In der Rückrunde begann die Aufholjagd.
Magnin ist knapp 1 1/2 Jahre Trainer und sein Weg zeigt nur noch nach unten.


Ich selber vergleiche die beiden nicht, aber vielleicht AC. Ist mir auch nicht entgangen, dass bei Favre relativ rasch seine Handschrift erkennbar war. Dort war eine Steigerung der Spieler und der Mannschaft innerhalb weniger Monate offensichtlich. Und genau das bereitet mir ein bisschen Kopfschmerzen, wenn ich die Nichtentwicklung der Mannschaft und der einzelnen Spielern anschaue (geschweige vom Punkteschnitt von Ludo). Ich habe da grosse Zweifel, dass wenn Ludo auch nächste Saison bleiben sollte, er die Mannschaft tatsächlich stärken könnte und so was wie ein Spielsystem erkennbar wäre. Nein, ehrlich gesagt glaube ich überhaupt nicht daran.


Zurück zu „Fussball Club Zürich“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Gha_Züri, Google Adsense [Bot], Tschik Cajkovski und 404 Gäste