Super League Saison 2017/18

Hier kommt alles über Fussball rein, das nicht mit dem FCZ zu tun hat.
ted mosby
Beiträge: 918
Registriert: 17.11.11 @ 22:13

Re: Super League Saison 2017/18

Beitragvon ted mosby » 12.10.17 @ 11:39

Constantin für 14 Monate gesperrt plus CHF 100'000.00 Busse. Wird er wohl per Gericht noch anfechten und runterhandeln. Kommt aber eigentlich jetzt schon ziemlich gut weg damit, finde ich.
tehmoc hat geschrieben: Leute mit Allianznamen können mich kreuzweise.
...
Anstand bedeutet für mich auch, dass man Leute nicht mit seinem Kacknamen nervt.

Benutzeravatar
MetalZH
Beiträge: 1056
Registriert: 05.01.16 @ 16:44
Wohnort: K3

Re: Super League Saison 2017/18

Beitragvon MetalZH » 12.10.17 @ 13:12

ted mosby hat geschrieben:Constantin für 14 Monate gesperrt plus CHF 100'000.00 Busse. Wird er wohl per Gericht noch anfechten und runterhandeln. Kommt aber eigentlich jetzt schon ziemlich gut weg damit, finde ich.


Mein erster Gedanke war, dass der Trainerstaff und das Team sicher nicht unglücklich darüber sind, dass sie sich jetzt während der Spiele nur auf ihre Arbeit konzentrieren können, weil nicht plötzlich der Pate neben ihnen steht und mit der Peitsche fuchtelt...
We are Motörhead. And we play Rock'n'Roll.

Benutzeravatar
roliZ
Beiträge: 366
Registriert: 10.02.03 @ 17:56
Wohnort: Turbenthal

Re: Super League Saison 2017/18

Beitragvon roliZ » 12.10.17 @ 15:59

ted mosby hat geschrieben:Constantin für 14 Monate gesperrt plus CHF 100'000.00 Busse. Wird er wohl per Gericht noch anfechten und runterhandeln. Kommt aber eigentlich jetzt schon ziemlich gut weg damit, finde ich.

Jetzt beginnt die Juristerei. Er wird gegenklagen und und Einspruch erheben. Schlussendlich zahlt er dann 50'000 und kriegt noch 6 Monate. Seine Anwälte kosten dann die anderen 50'000.
Müend luege, äs chunt so use.
dem FCZ treu seit 1973

Benutzeravatar
bluesoul
Beiträge: 3735
Registriert: 03.08.06 @ 13:56
Wohnort: Ostblock

Re: Super League Saison 2017/18

Beitragvon bluesoul » 12.10.17 @ 16:56

roliZ hat geschrieben:
ted mosby hat geschrieben:Constantin für 14 Monate gesperrt plus CHF 100'000.00 Busse. Wird er wohl per Gericht noch anfechten und runterhandeln. Kommt aber eigentlich jetzt schon ziemlich gut weg damit, finde ich.

Jetzt beginnt die Juristerei. Er wird gegenklagen und und Einspruch erheben. Schlussendlich zahlt er dann 50'000 und kriegt noch 6 Monate. Seine Anwälte kosten dann die anderen 50'000.
Müend luege, äs chunt so use.



Er wird sich hüten, dieses Urteil anzufechten. Andererseits hat er ja aber noch eine Klage gegen Fringer am Laufen... Es wird nie langweilig im Hause Constantin. :-)

Benutzeravatar
TGKFKAM
Beiträge: 203
Registriert: 05.08.09 @ 13:38
Wohnort: Züri

Re: Super League Saison 2017/18

Beitragvon TGKFKAM » 12.10.17 @ 17:34

ted mosby hat geschrieben:Constantin für 14 Monate gesperrt plus CHF 100'000.00 Busse. Wird er wohl per Gericht noch anfechten und runterhandeln. Kommt aber eigentlich jetzt schon ziemlich gut weg damit, finde ich.


Meine Frage an die Juristen hier im Forum. Wieso wird der CC nicht auch in der Hooligan Datenbank aufgenommen wie jeder andere Täter es beretis wäre? Wieso kriegt er nur 14 Mte wähnred andere sicherlich 3 Jahre und mehr Stadion- und Rayonverbot kassiert hätten? Geht dieses Urteil nicht Richtung einer 2 Klassengesellschaft?

Danke für fundierte Antworten.
"Alternative Fakten"

Benutzeravatar
LiGhmasteR
Beiträge: 1480
Registriert: 28.11.06 @ 21:29
Wohnort: zürii

Re: Super League Saison 2017/18

Beitragvon LiGhmasteR » 12.10.17 @ 18:08

Aus dem Blick

Ob er am Sonntag im Tourbillon gegen St. Gallen anwesend sein werde, fragt «Le Matin».
CC: «Warum sollte ich nicht da sein? Ich bezahle die Miete für das Tourbillon. Wenn mir jemand sagen würde, ich könne nicht in meinem eigenen Bett schlafen, würde ich es trotzdem tun, oder nicht?»

Mal sehen wie das noch weitergehen wird.

Benutzeravatar
Schmiedrich
YB-Fanboy
Beiträge: 2176
Registriert: 15.04.15 @ 22:41
Wohnort: Ostkurve

Re: Super League Saison 2017/18

Beitragvon Schmiedrich » 12.10.17 @ 18:53

Am Ende lässt er sich via Feuerwehrkranen ins stadion tragen, indem er de facto nicht im stadion wäre. ;-)
Titel: Retter des Nachwuchses (Zitat Devante)


weiler wäre schön

Benutzeravatar
roliZ
Beiträge: 366
Registriert: 10.02.03 @ 17:56
Wohnort: Turbenthal

Re: Super League Saison 2017/18

Beitragvon roliZ » 12.10.17 @ 22:25

Schmiedrich hat geschrieben:Am Ende lässt er sich via Feuerwehrkranen ins stadion tragen, indem er de facto nicht im stadion wäre. ;-)

Oder von oben mit so einer Taxidrohne zuschauen. Faktisch mit Drohnen drohen. Bin gespannt was er aus dem Hut zaubert.
dem FCZ treu seit 1973

Benutzeravatar
Sektor D
Beiträge: 783
Registriert: 21.07.10 @ 12:30

Re: Super League Saison 2017/18

Beitragvon Sektor D » 13.10.17 @ 3:40

TGKFKAM hat geschrieben:
ted mosby hat geschrieben:Constantin für 14 Monate gesperrt plus CHF 100'000.00 Busse. Wird er wohl per Gericht noch anfechten und runterhandeln. Kommt aber eigentlich jetzt schon ziemlich gut weg damit, finde ich.


Meine Frage an die Juristen hier im Forum. Wieso wird der CC nicht auch in der Hooligan Datenbank aufgenommen wie jeder andere Täter es beretis wäre? Wieso kriegt er nur 14 Mte wähnred andere sicherlich 3 Jahre und mehr Stadion- und Rayonverbot kassiert hätten? Geht dieses Urteil nicht Richtung einer 2 Klassengesellschaft?

Danke für fundierte Antworten.


Genau das frage ich mich auch! Hätte der Ruedi Müller aus Hinterpfupfikon im Fanoutfit dem Fringer vor laufender Kamera eine reingehauen, er würde wohl nie wieder in die Nähe eines Fussballstadions (oder sonst einer Sportveranstaltung) kommen dürfen. Jedenfalls für sehr, sehr lange Zeit nicht. Vor dem Gesetz sind alle gleich, andere nur etwas gleicher...

Ein Hoch aufs Konkordat! Da lache ich mir ja den Ranzen voll...
Wenn du so viele Chancen und Tore herausspielst, dass 2 kritische Elfmeterszenen gar nicht mehr in die Zusammenfassung passen, dann weisst du, dass du gut warst!
-by Zhyrus / 15.09.2014

Benutzeravatar
fczlol
Beiträge: 3321
Registriert: 08.09.06 @ 15:41

Re: Super League Saison 2017/18

Beitragvon fczlol » 13.10.17 @ 6:44

Ich weiss nicht was ich von dieser Strafe halten soll. Ich kenne Jungs die bei weniger erwischt wurden und viel härter Strafen bekamen. Auf der anderen Seite sind die 100'000 CHF schon eine ziemliche Summe. Nicht für CC aber im allgemeinen. Wobei er wohl mit seinem Anwalt um die Geldstrafe kommen wird. Alles in allem ziemlich lachhaft auch wenn ich sagen muss, dass ich froh bin bleibt er uns ein bisschen erhalte der liebe CC. P.S. Röfe hat es verdient..
FCZ

Benutzeravatar
Titanium
Beiträge: 878
Registriert: 04.08.03 @ 11:12
Wohnort: linkes Zürichseeufer

Re: Super League Saison 2017/18

Beitragvon Titanium » 13.10.17 @ 8:09

Gemäss heutiger NZZ seien diese 100K die Maximalstrafe für einen Einzelperson. Zudem ist er ein Wiederholungstäter, was diese Maximalbusse erklärt. Auch bei einem Rekurs hat die Strafe keine aufschiebende Wirkung. Dies bedeutet, dass CC ab sofort kein Stadion mehr betreten darf. Was sehr wichtig sein wird, dass die Vereine dieser entsprechenden Pflicht auch nachgehen, weil der Verband sie sonst büssen kann, z.B. mit einem Punkteabzug! Man darf gespannt sein, welcher Ordnungshüter sich vor dem Stadion ihm gegenüber stellt!
Ich bin als FCZ-Fan auf die Welt gekommen und werde diese Erde als FCZ-Fan verlassen. Meine Kinder werden entsprechend erzogen und meine Einstellung von Herzen weiterleben, in Ewigkeit, Amen!

Benutzeravatar
tehmoc
Beiträge: 1283
Registriert: 03.03.04 @ 23:49
Wohnort: 8052

Re: Super League Saison 2017/18

Beitragvon tehmoc » 13.10.17 @ 10:55

Finde es schwach, dass die Liga Fringer straffrei davonkommen lässt. Die Hälfte des Strafmasses von Constantin wäre hier angemessen.

Allgemein erinnert das Ganze an eine Hexenjagd. Niemand wurde verletzt und in ähnlichen Fällen wurde milder entschieden: 2009 wurde Tagi-Journi Schifferle von Spielerberater Petralito weitaus härter angegangen. Damals hiess es, P. sei eben provoziert worden. Im selben Jahr prügelte Varela und Degen im YB-Training nieder. Ohne Konsequenzen. Hakan Yakin griff mal einen Schiri an = 6 Spielsperren. Erst vor zwei Jahren schubste Lezcano Schiri San herum und deutete einen Kopfstoss an = 8 Sperren.

Als Margairaz ebenfalls vor wenigen Jahren auf Constantin losgehen wollte, war diese Form der Gewalt ebenfalls noch okay. Weil das Ziel Constantin hiess.

Benutzeravatar
Ostler
Beiträge: 502
Registriert: 07.11.11 @ 11:18
Wohnort: Die schönschti Stadt am Meer

Re: Super League Saison 2017/18

Beitragvon Ostler » 13.10.17 @ 11:10

tehmoc hat geschrieben:Finde es schwach, dass die Liga Fringer straffrei davonkommen lässt. Die Hälfte des Strafmasses von Constantin wäre hier angemessen.


Hä? Für was soll Fringer denn bestraft werden? Dafür, dass er im TV sagt, dass CC ein Narzisst sei? Sorry, Fringer ist ein Depp, aber gerade im Fussballbusiness muss man ein paar giftige Kommentare schon noch ertragen können. Grad wenn man selber so gut im austeilen ist.

Kann ganz allgemein nicht verstehen, wie CC teilweise in Schutz genommen oder sogar gefeiert wird. Man stelle sich (wie auch schon erwähnt) nur mal vor die ganze Sache wäre einem Typ im Südkurvenpulli durchgezogen worden.. Ein lebenslanges Stadionverbot wäre wohl das Mindeste mit dem er rechnen müsste.

Und wer jetzt findet, dass das ein unangemessenes Beispiel ist, weil Fussballfans eh Staatsfeinde geworden sind: Versucht doch mal einen x-beliebigen Arbeitskollegen oder Kunden mit Ohrfeigen und Fusstritten einzudecken. Mal sehen ob der Arbeitgeber euch auch nur ein Jahr Bedenkzeit gibt und dann alles ausgesessen ist..
Krönu hat geschrieben:Bei uns ist das Niveau im Forum deshalb so hoch, weil sich die FCZ-Fans, grob gesagt, in 2 Gruppen aufteilen:
- Akademiker/Studenten
- Solche, die eh kein Compi bedienen können

Benutzeravatar
Titanium
Beiträge: 878
Registriert: 04.08.03 @ 11:12
Wohnort: linkes Zürichseeufer

Re: Super League Saison 2017/18

Beitragvon Titanium » 13.10.17 @ 11:15

Was will denn die Liga oder besser der Verband gegen Fringer machen? Auch wenn man verbandsseitig möchte, es gibt keine Grundlage. Er hat von seinem Recht auf freie Meinungsäusserung Gebrauch gemacht und hat sich im Stadion nicht daneben benommen. Das ist wohl ein gewaltiger Unterschied zur Tätlichkeit seitens CC. Er ist ein sehr hoher Funktionär und Wiederholungstäter. Beides, so finde ich, berechtigt ein anderes, höheres Strafmass. CC kann ja weiterhin mit jedem anderen Funktionär diskutieren und sein Amt weiterhin ausführen. Nur er und nicht der Verband kann Fringer auf zivilrechtlichem Weg anklagen.
Ich bin als FCZ-Fan auf die Welt gekommen und werde diese Erde als FCZ-Fan verlassen. Meine Kinder werden entsprechend erzogen und meine Einstellung von Herzen weiterleben, in Ewigkeit, Amen!

Benutzeravatar
tehmoc
Beiträge: 1283
Registriert: 03.03.04 @ 23:49
Wohnort: 8052

Re: Super League Saison 2017/18

Beitragvon tehmoc » 13.10.17 @ 11:58

Ostler hat geschrieben:
tehmoc hat geschrieben:Finde es schwach, dass die Liga Fringer straffrei davonkommen lässt. Die Hälfte des Strafmasses von Constantin wäre hier angemessen.


Hä? Für was soll Fringer denn bestraft werden? Dafür, dass er im TV sagt, dass CC ein Narzisst sei? Sorry, Fringer ist ein Depp, aber gerade im Fussballbusiness muss man ein paar giftige Kommentare schon noch ertragen können. Grad wenn man selber so gut im austeilen ist.

Kann ganz allgemein nicht verstehen, wie CC teilweise in Schutz genommen oder sogar gefeiert wird. Man stelle sich (wie auch schon erwähnt) nur mal vor die ganze Sache wäre einem Typ im Südkurvenpulli durchgezogen worden.. Ein lebenslanges Stadionverbot wäre wohl das Mindeste mit dem er rechnen müsste.

Und wer jetzt findet, dass das ein unangemessenes Beispiel ist, weil Fussballfans eh Staatsfeinde geworden sind: Versucht doch mal einen x-beliebigen Arbeitskollegen oder Kunden mit Ohrfeigen und Fusstritten einzudecken. Mal sehen ob der Arbeitgeber euch auch nur ein Jahr Bedenkzeit gibt und dann alles ausgesessen ist..


Du vermischt da einige Dinge. Und du bist parteiisch. Jemandem mehrfach öffentlich eine krankhafte Störung der Persönlichkeit anzuhängen ohne dies zu belegen, und ohne die Person selbst dazu Stellung nehmen zu lassen, ist erbärmlich. Fringer ist kein Journalist, das ist bei Teleclub eigentlich niemand. Dennoch bezeichnen sich die Mitarbeiter dort ständig als "Journalisten" und da gibt es nun mal klar definierte Rechte und Pflichten.
Was Fringer getan hat, widerspricht diesem Kodex aufs Tiefste. Verantwortlich für diesen Missstand sind die Medien, die das zulassen.

Und wo nehme ich CC bitteschön in Schutz? Ich finde das Strafmass so okay, denn diese persönliche Fehde gehört nicht in diesen Sport.
Darüber hinaus argumentierst du, dass ein paar giftige Kommentare zum Fussball gehören. Getreu dieser Logik müsstest du dann auch
finden, dass ein paar leichte Flätteren durchaus ebenfalls zum Game gehören.

Später in deinem Kommentar vergleichst du dann auch noch das Fussballbusiness, das für dich in der Hinsicht ja speziell ist,
mit regulären Arbeitnehmern. Das widerspricht direkt deiner These im ersten Abschnitt. Ausserdem: Würdest du tatenlos zuschauen,
wie ein Kontrahent dich öffentlich bei der ganzen Belegschaft z.B. als unfähig, faul und selbstverliebtes Arschloch bezeichnen würde?
Ich denke nicht. Du würdest dich wehren und dein Vorgesetzter hoffentlich einschreiten. Genau das hätte Teleclub auch tun sollen.
Auch die Liga hat ihre Verantwortung diesbezüglich nicht wahrgenommen. Dass es hier um Constantin geht, darf da keine Rolle spielen:
In der Schweiz gelten zumindest auf dem Papier noch gleiche Rechte für alle.


Zurück zu „Fussball allgemein“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste