Quo Vadis FCZ

Diskussionen zum FCZ
Simon

Beitragvon Simon » 25.02.08 @ 9:27

Zuerst einmal meinen Dank an Sportchef für die Eröffnung des Threads, jedoch hätte ich mir zu gewissen Punkten eine etwas ausführlichere Meinung gewünscht. Mit ein paar Sätzen lässt sich dieses Thema nicht diskutieren resp. ausführen.

Die meisten FCZ Fans in diesem Forum haben den langen Leidensweg hautnah miterlebt als wir regelmässig um den Verbleib in der NLA oder gar in der NLB gespielt haben. Das war ein Trauerspiel sondergleichen. Zwischendurch gab es kleine Lichtblicke wie eine Teilnahme im UEFA Cup. Nach dem Sinneswandel von Sven Hotz (u.a. mehr Geduld mit dem Trainer), der Verpflichtung von Bickel und Favre sowie der Änderung der Transferpolitik (keine ausgebrannten Stars mehr) ging es stetig nach oben. Der Höhepunkt folgte mit zwei aufeinanderfolgenden Titel die von uns allen mit grosser Genugtuung gefeiert wurde. Gleichzeitig mussten wir uns von Hotz als Präsident verabschieden. Eine neue Ära wurde eingeleitet die jetzt, nach kurzer Zeit, sich wieder dem Ende zuneigt.

Nun, ich behaupte, es war jetzt noch nie so einfach sich an der Spitze dauerhaft zu etablieren und auch in Europa nicht die Rolle als "Punktelieferant" einzunehmen, nicht zuletzt weil wir zwei Mal hintereinander Meister geworden sind. Demnach sollten wir endlich auch unsere "Verlierer" Mentalität ablegen und uns nicht wieder mit der Mittelmässigkeit zufrieden geben. Ausserdem hat sich leider eine gewisse Selbstzufriedenheit breit gemacht.

Punkt 1, der Präsident
Ancillo Canepa ist unser neuer Präsident. Ich habe nichts dagegen wenn ein Präsident etwas höhere Ziele bei Amtsantritt steckt und mit einer gewissen Konsequenz auftreten will ABER es kann nicht sein dass er sich zu einem "Dampfplauderi" entwickelt der dauernd irgenwelche Luftschlösser baut. Vergleicht man seine bisherigen Aussagen mit seiner erbrachten Leistung so ist das Verhältnis absolut unausgeglichen. Mir fällt leider auch nichts positives ein was er bisher positives geleistet hat. Für mich ist klar, Canepa hat nicht das Zeug als Präsident um aus dem FCZ auf Dauer einen Spitzenverein in der Schweiz zu formen resp. den Status zu halten.

Meine Forderung: weniger "lafere" dafür mehr "lifere" und endlich auch mal was für die hohen Ziele tun.

Punkt 2, der Trainer
Warum wurde einen Trainer eingestellt der als Clubtrainer NULL KOMMA NULL Prozent Erfolg vorzuweisen hat ? Natürlich, er hat gute Arbeit bei der U21 geleistet doch ironischerweise ist davon nichts zu sehen. Die jungen Spielern versauern auf der Bank. Er scheint mit der Aufgabe überfordert zu sein. Dies spiegelt sich deutlich in der Taktik, in seinen Aussagen, Einwechslungen oder in der Aufstellung wieder. Ein Vergleich mit Favre zieht nicht da Favre als Clubtrainer schon Erfolg vorzuweisen hatte. Jedenfalls spricht Challandes gerne nach jedem Spiel von einer guten Leistung und von irgendwelchen fachmännischen Aussagen (Taktik etc.) ist weit und breit keine Spur. In Zweifle an der Fähigkeit eines Trainers wenn er gar einen Spieler einen Penalty schiessen lässt der völlig überschätzt wird, schlecht spielt und ohne Selbstvertrauen agiert.

Meine Forderung: Challandes bis Ende Saison im Amt lassen da eine Entlassung zum jetzigen Zeitpunkt nichts bringt (wir befinden uns schliesslich nicht im Abstiegskampf). Im Sommer sollten wir uns dann auf die Suche nach einem neuen Trainer machen.

Punkt 3, Transfers und Zusammensetzung der Mannschaft
Bickel hat lange Zeit wirklich gute Transfer getätigt doch seit einiger Zeit vermag mich seine Handlungsweise nicht mehr zu überzeugen. Ich denke da steckt auch ein Stück weit auch der Vorstand dahinter. Wie dem auch sei, müssen wir uns als Meister mit billig Transfers zufrieden geben und ständig Risiken eingehen ? Warum sind wir inzwischen ein Auffangbecken für verletzte Spieler und solche ohne Spielpraxis geworden ? Eudis, Konde, Vasquez, Aegerter, Hassli und Silvio sind für mich typische Mitläufer und von denen haben wir nun schon wirklich genug im Kader (Stahel, Rochat, Stucki ....). Wo ist eigentlich das viele Geld geblieben welches wir von den Transfers eingenommen haben ? Nein, wir brauchen keine überbezahlten Stars zu holen aber zumindest mal wieder ein oder zwei Spieler der auch international mithalten können und von dem man weiss was man hat. Die Taktik mit billigen Spielern mag vielleicht in der Vergangenheit durch Glück aufgegangen sein doch wenn wir uns als Spitzenteam etablieren wollen, braucht es auch mal einen etwas teureren Einkauf der gleich auf anhieb einschlägt. Kein Wunder dauert es nach den Spielerverlusten in der Winter- oder Sommerpause solange bis wir wieder eine einigermasen schlagkräftige Truppe aufbauen können wenn wir zuerst ein paar Spieler "aufpäppeln" müssen. Im weiteren ist der FCZ zuletzt davon abgewichen eigene junge Spieler zu integrieren.

Meine Forderung: Aufhören Risiken einzugehen und endlich mal wieder unser Kader richtig verstärken.

Punkt 4, Preispolitik
Was soll der Quatsch mit dieser Preispolitik ? Die Preise sind viel zu hoch und rechtfertigen sich in keiner Art und Weise. Es wurde doch mal erwähnt man müsse damit quasi auch die Transfers berappen. O.K, nur haben wir zuletzt billige Transfers getätigt. Damit lässt es sich als nicht rechtfertigen. Der Zuschauerschnitt wird auf Dauer sinken.

Meine Forderung: Preise umgehend reduzieren


Benutzeravatar
wettskandal
Beiträge: 1263
Registriert: 17.12.07 @ 10:43
Wohnort: züri

Beitragvon wettskandal » 25.02.08 @ 9:30

Klingt durchaus Vernünftig. Ich würde Vasquez und Djuric zu stützen formen und schönbi und kollar einbauen, barmettler kann sich in dieser Saison weiterentwickeln und Silvio kann von Challenge League zu Raffael werden.

Und vielleicht klappts dann schon früher als erwartet.

Emra als Joker, Tico als Joker
Konde, Hassli weg.

ompfel
Beiträge: 205
Registriert: 06.10.02 @ 10:35

Beitragvon ompfel » 25.02.08 @ 9:34

waren es denn nicht genau jene jungen willigen spieler die als allerserste einen abgang ins ausland suchen? Dzemaili, Xavier usw.
Man sollte das gabze schon etwas mit vorsicht geniessen, der fussball ist heute nichts als ein business gewordern, da ist auch nichts falsches dran, aber bei allen analysen muss man sich schon fragen was sinn macht und was nicht.und ich haett gerne Favres gejammere gehoert wenn ihm mitten der saison die halbe mannschaft weg transferriert worden ware.
ich kann sowohl mit challandes als auch mit canepa sehr gut leben. wiviele jahrzente hat uns sven hotz einen flop nach dem anderen beschert?
der fcz rappelt sich wieder auf, und es wird gewiss nicht wieder 25 jahre dauern; aber seit doch etwas realistisch; was jezt passiert ist nichtts weiter als normal bei dem aderlass den wir hatten wundert es mich eigentlich dass es so lange ging bis der einbruch kam.

Benutzeravatar
Herr Elsener
Beiträge: 5812
Registriert: 04.03.04 @ 10:03

Beitragvon Herr Elsener » 25.02.08 @ 9:35

unglaublich, aber ich muss simon recht geben.
gutes posting!

Glarona
ADMIN
Beiträge: 12291
Registriert: 03.10.02 @ 7:09
Wohnort: im hundertmorgenwald!!!

Beitragvon Glarona » 25.02.08 @ 9:36

wettskandal hat geschrieben:Klingt durchaus Vernünftig. Ich würde Vasquez und Djuric zu stützen formen und schönbi und kollar einbauen, barmettler kann sich in dieser Saison weiterentwickeln und Silvio kann von Challenge League zu Raffael werden.

Und vielleicht klappts dann schon früher als erwartet.

Emra als Joker, Tico als Joker
Konde, Hassli weg.


wie will/kann der fcz einen Djuric/Vasquez zu stützen formen wenn diese bei jedem Interview den FCZ als Sprungbrett sehen???
Wir brauchen Teamstützen die über längere Zeit beim FCZ bleiben. Solche Spieler kann man nur aus dem Nachwuchs formen.
Der FCZ hat kein Gerüst mehr. Zu viel wurde verkauft.
"Bei uns sind die Höhen halt höher und die Tiefen dafür richtig tief."
Zitat Ussersihl

Benutzeravatar
wettskandal
Beiträge: 1263
Registriert: 17.12.07 @ 10:43
Wohnort: züri

Beitragvon wettskandal » 25.02.08 @ 9:41

Glarona hat geschrieben:
wettskandal hat geschrieben:Klingt durchaus Vernünftig. Ich würde Vasquez und Djuric zu stützen formen und schönbi und kollar einbauen, barmettler kann sich in dieser Saison weiterentwickeln und Silvio kann von Challenge League zu Raffael werden.

Und vielleicht klappts dann schon früher als erwartet.

Emra als Joker, Tico als Joker
Konde, Hassli weg.


wie will/kann der fcz einen Djuric/Vasquez zu stützen formen wenn diese bei jedem Interview den FCZ als Sprungbrett sehen???
Wir brauchen Teamstützen die über längere Zeit beim FCZ bleiben. Solche Spieler kann man nur aus dem Nachwuchs formen.
Der FCZ hat kein Gerüst mehr. Zu viel wurde verkauft.


Wenn du stützen willst die über längere Zeit bleiben brauchen wir alte Spieler, solche wie Tihinen.

Die aus dem Nachwuchs werden abspringen wie Blerim.

Nur, Djuric ist momentan der einzige der eine gute Leistung abliefert. Oder habt ihr noch einen gesehen der die letzten 3Spiele konstant gespielt hat und so gefightet hat ??

Benutzeravatar
Skoro
Beiträge: 545
Registriert: 30.08.04 @ 14:41
Wohnort: Züri 3

Beitragvon Skoro » 25.02.08 @ 9:44

Glarona hat geschrieben:
wettskandal hat geschrieben:Klingt durchaus Vernünftig. Ich würde Vasquez und Djuric zu stützen formen und schönbi und kollar einbauen, barmettler kann sich in dieser Saison weiterentwickeln und Silvio kann von Challenge League zu Raffael werden.

Und vielleicht klappts dann schon früher als erwartet.

Emra als Joker, Tico als Joker
Konde, Hassli weg.


wie will/kann der fcz einen Djuric/Vasquez zu stützen formen wenn diese bei jedem Interview den FCZ als Sprungbrett sehen???
Wir brauchen Teamstützen die über längere Zeit beim FCZ bleiben. Solche Spieler kann man nur aus dem Nachwuchs formen.
Der FCZ hat kein Gerüst mehr. Zu viel wurde verkauft.


das schlimme ist doch, dass challandes mit hassli und aegerter zwei spieler zu teamstützen machen will, die nie im leben das zeugs dazu haben. Nur schon alleine dieser vorwand zeigt mir, dass challandes der falsche trainer für den fcz ist.

Benutzeravatar
Inishmore
Beiträge: 1309
Registriert: 18.05.04 @ 13:14

Beitragvon Inishmore » 25.02.08 @ 9:46

Meine Forderung: weniger "lafere" dafür mehr "lifere" und endlich auch mal was für die hohen Ziele tun.


Einverstanden

Punkt 2, der Trainer
Warum wurde einen Trainer eingestellt der als Clubtrainer NULL KOMMA NULL Prozent Erfolg vorzuweisen hat ? Natürlich, er hat gute Arbeit bei der U21 geleistet doch ironischerweise ist davon nichts zu sehen. Die jungen Spielern versauern auf der Bank. Er scheint mit der Aufgabe überfordert zu sein. Dies spiegelt sich deutlich in der Taktik, in seinen Aussagen, Einwechslungen oder in der Aufstellung wieder. Ein Vergleich mit Favre zieht nicht da Favre als Clubtrainer schon Erfolg vorzuweisen hatte. Jedenfalls spricht Challandes gerne nach jedem Spiel von einer guten Leistung und von irgendwelchen fachmännischen Aussagen (Taktik etc.) ist weit und breit keine Spur. In Zweifle an der Fähigkeit eines Trainers wenn er gar einen Spieler einen Penalty schiessen lässt der völlig überschätzt wird, schlecht spielt und ohne Selbstvertrauen agiert
.

Auch einverstanden, mir war die Verpflichtung Challandes seit sie bekannt wurde ein Rätsel. Ihn im Sommer loszuwerden ist eine Alternative, ich persönlich hoffe eigentlich mehr darauf, dass er mich endlich Lügen straft und mit einer unglaublichen taktischen Meisterleistung das Ruder herumreisst.



Punkt 3, Transfers und Zusammensetzung der Mannschaft
Bickel hat lange Zeit wirklich gute Transfer getätigt doch seit einiger Zeit vermag mich seine Handlungsweise nicht mehr zu überzeugen. Ich denke da steckt auch ein Stück weit auch der Vorstand dahinter. Wie dem auch sei, müssen wir uns als Meister mit billig Transfers zufrieden geben und ständig Risiken eingehen ? Warum sind wir inzwischen ein Auffangbecken für verletzte Spieler und solche ohne Spielpraxis geworden ? Eudis, Konde, Vasquez, Aegerter, Hassli und Silvio sind für mich typische Mitläufer und von denen haben wir nun schon wirklich genug im Kader (Stahel, Rochat, Stucki ....).

Micht einverstanden. In der momentanen Misere, wird vielen Spielern unrecht getan. Wenn die gekommen wären als es der Mannschaft lief, hätten die sich sicher hervorragend integrieren können, das ist immer einfacher. Wo Du recht hast, es ist kein Spieler dabei der das Spiel in die Hand nimmt und seine Mitspieler mitzureissen versucht, dies aber mit mangelnder spielerischen Qualität gleichzusetzen ist meines Erachtens nicht ganz fair.


Wo ist eigentlich das viele Geld geblieben welches wir von den Transfers eingenommen haben ? Nein, wir brauchen keine überbezahlten Stars zu holen aber zumindest mal wieder ein oder zwei Spieler der auch international mithalten können und von dem man weiss was man hat.

Chikhaoui? Djuric? Tahirovic? Tico?

Im weiteren ist der FCZ zuletzt davon abgewichen eigene junge Spieler zu integrieren.


Bitte hört alle endlich auf mit diesen Legenden. Möchte nicht weiter darauf eingehen aber an verschiedenen Stellen wurde ganz klar aufgezeigt, dass junge Spieler nach wie vor integriert werden und ihre Chance bekommen.


Punkt 4, Preispolitik
Was soll der Quatsch mit dieser Preispolitik ? Die Preise sind viel zu hoch und rechtfertigen sich in keiner Art und Weise. Es wurde doch mal erwähnt man müsse damit quasi auch die Transfers berappen. O.K, nur haben wir zuletzt billige Transfers getätigt. Damit lässt es sich als nicht rechtfertigen. Der Zuschauerschnitt wird auf Dauer sinken.

Meine Forderung: Preise umgehend reduzieren


Da bin ich wieder absolut einverstanden. Die Preispolitik ist mir ein Rätsel und der einzige Punkt bei welchem ich Kritik an Herrn Canepa als gerechtfertigt ansehe. Man hätte die Möglichkeit gehabt mit einer fairen Preispolitik das Stadion zu füllen, so spielt man vor halbleeren Rängen. Vielleicht wäre es mit billigeren Preisen auch nicht voller geworden, leider werden wir das aber nie mit Sicherheit erfahren.

Die Mannschaft ist in einer Krise, in einem Teufelskreis, der sie immer weiter runter zieht. Das kann im Sport passieren und ist selten der Fehler einer einzigen Person (was mir für alle Hassli, Canepa und Challandes Kritiker wirklich leid tut). Es ist das Team, dass ein Erfolgserlebnis braucht um ausbrechen zu können, nur ist dies leichter gesagt als getan.


Zurück zu „Fussball Club Zürich“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: eifachöppis, Gha_Züri, Google Adsense [Bot], Thommy, Vapor, yellow und 249 Gäste