FCZ - Schaffhausen 6.4.2006

Diskussionen zum FCZ
Benutzeravatar
Geronimo
Beiträge: 329
Registriert: 23.03.03 @ 20:25

Beitragvon Geronimo » 07.04.06 @ 7:47

Das Spiel war wirklich keine Augenweide, doch der FCZ hätte den Sieg klar verdient. Leider fehlte neben dem Unvermögen auch vielmals das Glück.
Ich hätte einfach die letzte 25 Minuten Keita und Phonsi zusammen spielen lassen. Und warum nicht einmal mit 3 Stürmer für die letzen 10 Minuten gegen Schaffhausen?
Trotzdem solch ein Schuss in der 93. Minute wäre den Baslern sicherlich reingegangen (in der Meisterschaft:-))...Stattdessen macht der Bierkurven-Goalie noch solch eine glückliche Parade!

Egal es geht weiter und wenigstens habe ich Blerim ergattert!

Benutzeravatar
Demokrit
Beiträge: 4244
Registriert: 03.12.03 @ 7:33
Wohnort: Turicum.

Beitragvon Demokrit » 07.04.06 @ 7:54

da gibt es doch tatsächlich die möglichkeit meister zu werden und ich spüre einfach keine spannung, keine euphorie. was ist eigentlich los?
bis zum 16er war das spiel gar nicht so schlecht, vielleicht war's in der ersten halbzeit zu "rechtslastig", so dass vorallem cesar kaum miteinbezogen wurde. di jorio brachte einiges an druck und eigentlich war ich überzeugt, dass das 1:0 nur eine frage der zeit ist. erschreckend war dann aber die chancenauswertung. man kann keita vieles vorwerfen, aber er hat sich auch gestern etliche tormöglichkeiten erspielt und lief sich sehr gut frei. was er dann aus diesen wirklich ausgezeichneten chancen machte ist gelinde geschrieben eine frechheit. der letzte torschuss vor seiner auswechselung war symtomatisch für seine derzeitige verfassung. tami siech, verdammt schad.
margairaz's pass in die mitte in der nachspielzeit konnte ich nicht ganz nachvollziehen......stand dort jemand von uns?

was ich ziemlich erschreckend fand ist die tatsache, dass jeder freistoss von schaffhausen der in den 16er kam extrem gefährlich war........!
Die Kritik an anderen hat noch keinem die eigene Leistung erspart. Noël Coward, britischer Dramatiker (1899 - 1973)

Benutzeravatar
Stu
Phil
Beiträge: 4173
Registriert: 23.09.02 @ 10:48

Beitragvon Stu » 07.04.06 @ 7:58

Keita war gestern in der Tat wieder ein Riesenärgernis. Nicht unbedingt wegen der vergebenen Chancen. Immerhin ist er zu Chancen gekommen. Aber seine egomanische Art treibt mich zur Weissglut! Wenn er in der 60. Minute nach x vergebenen Chancen, nach x kläglichen Egotrip-Dribblings beim Stande von 0-0 ausgewechselt wird, dann will ich sehen wie er vom platz SECKLET und nicht spatziert. Ich hätte ihm am liebsten in den Arsch getreten....

Benutzeravatar
Gismo7
Beiträge: 68
Registriert: 05.03.04 @ 10:33
Wohnort: Westtribüne

Beitragvon Gismo7 » 07.04.06 @ 8:06

Stu hat geschrieben:Keita war gestern in der Tat wieder ein Riesenärgernis. Aber seine egomanische Art treibt mich zur Weissglut! Ich hätte ihm am liebsten in den Arsch getreten....


Bin absolut kein Keita-Fan! Was bringt en Stürmer wo sich zwar Chance usespielt, dVerteidigung schwindlig dribblet aber nur jedi 8ti Chance verwertet? Zuedem hät er für mich gwüssi Star-Alüre agno, wo sich nöd mit em FCZ verbinde lönd...

Optimismus pur: Wämmer gege Schlafhuuse keini inetuet, schüsset mar halt YB ab. (und Basel verlürt gege Xamax)

Benutzeravatar
demi
Beiträge: 487
Registriert: 12.02.06 @ 21:48

Beitragvon demi » 07.04.06 @ 8:26

Zum Thema Keita kann ich nur sagen :

Gestern habe ich mich für einmal extrem über ihn aufgeregt, es sind nicht die vielen versiebten Chancen sondern dass er eine Art Staralüren angenommen hat ; wenn er eine Chance vergeben hat bleibt er jedes mal stehen und ärgert sich darüber und macht den Clown... (wenn ich das früher jeweils im Turnen gemacht habe hat mich mein Turnlehrer und Rugbytrainer aufs gröbste zur Schnecke gemacht, ich empfehle hiermit Urs Hoessly als Keita Motivator!)... und ihn dann noch mit einem "Alhasane Keita ohooohohoho" belohnen wenn er vom Platz schlendert ? Gahts no ?
*Walks in thread*
*Asseses Fappability Level*
Fappability = 0%
*Walks out angry unsatisfied and faples*

franzl
Beiträge: 1055
Registriert: 04.03.04 @ 12:09

Beitragvon franzl » 07.04.06 @ 8:45

Demokrit hat geschrieben:da gibt es doch tatsächlich die möglichkeit meister zu werden und ich spüre einfach keine spannung, keine euphorie. was ist eigentlich los?


Keine Spannung und Euphorie in der Mannschaft, oder keine Euphorie bei den 5'000 Zuschauern?

Benutzeravatar
zecke neuendorf
Beiträge: 88
Registriert: 09.08.05 @ 11:57
Wohnort: hinterm Mond, links

Beitragvon zecke neuendorf » 07.04.06 @ 8:59

Stu hat geschrieben:Keita war gestern in der Tat wieder ein Riesenärgernis. Nicht unbedingt wegen der vergebenen Chancen. Immerhin ist er zu Chancen gekommen. Aber seine egomanische Art treibt mich zur Weissglut! Wenn er in der 60. Minute nach x vergebenen Chancen, nach x kläglichen Egotrip-Dribblings beim Stande von 0-0 ausgewechselt wird, dann will ich sehen wie er vom platz SECKLET und nicht spatziert. Ich hätte ihm am liebsten in den Arsch getreten....


jemand müsste Herrn Keita mal sagen, dass diese Sportart Fussball heisst.....es ist also durchaus erlaubt auch mal auf's Tor zu schiessen!
........will unsere offensive eigentlich jedesmal den Ball in's Tor tragen?

Nachdenklich stimmt mich Lulu's interview auf SF: ich bin zufrieden mit dem Spiel.......hallo? Lucien, häsch z'viel Wiesse gsoffe??

Benutzeravatar
1896
Beiträge: 1582
Registriert: 18.05.05 @ 14:29
Wohnort: Züri-Chreis 9

Beitragvon 1896 » 07.04.06 @ 9:10

Schwaches Spiel gestern. Vorallem gingen die Angriffe zu oft durch die Mitte. In Schaffhausen merkte man nicht das Raffagol fehlte, gestern fand ich aber schon. Es fehlten die Ideen in der Offensive...Tja, leider wieder die Chance verpasst Erster zu sein.
Aber den 1. Platz jetzt abzuschreiben wäre falsch. Die Chancen auf den Titel sind immernoch intakt...Nicht den Kopf hängen lassen, es geht weiter!


Zurück zu „Fussball Club Zürich“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot] und 184 Gäste